TEILEN

Der Trainer des FC Bayern München will die taz auf Schadenersatz und Unterlassung verklagen. Dies teilte Jürgen Klinsmann am Dienstag der taz über eine Münchner Anwaltskanzlei mit. Es geht um das Ostertitelbild der taz. Klinsmann war dort am Kreuz zu sehen gewesen, neben der Schlagzeile „Always Look on the Bright Side of Life“ – als Anspielung auf den Monty-Python-Film „Das Leben des Brian“ und mit der Unterzeile „Von Deutschlands Superstar zu Bayerns Buhmann“. Der Monty-Python-Film feiert ebenso wie die taz in diesem Jahr den 30. Geburtstag.

Sowas kann auch nur ein Monty-Python-Fan lustig finden, oder? Da ich einer bin, konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Was denkt Ihr: Geschmacklos oder lustig?

Quelle: Taz.de

97 KOMMENTARE

  1. Wer ihm zustimmt fands auch wohl ok wie sich die ganzen Moslems über die Allah Karikatur aufgeregt haben….
    Das is doch nichts anderes als ne Karikatur nur eben mit Fotos, da brauch er sich doch nicht gleich angegriffen fühlen.
    Wenn man viel reininterpretieren will isses sogar eher ein kompliment, immerhin war Jesus der Sohn Gottes, und er hing für die Sünden der anderen am Kreuz -> Klinsi ist der Buhmann aber eigentlichh der gut Führer der für die Sünden seiner Schützlinge leiden muss….(ich sollte das als plädoyer an die Taz senden)

  2. Taz ist die einzige Zeitung die nicht so sehr vo der imperialistischen Proganda beeinflusst wird.
    Hört sich vl radikal an aber wer hinter den Vorhang schaut weiß sicher was ich meine ^^

  3. So dann mal für die ganz doofen:

    Klinsmann = Jesus
    Menschen = Bayern
    Hohe Niederlage = Sünden

    Klinsamn wird ans Kreuz geschlagen um Bayern von ihren Sünden zu erlösen.. verstanden?

  4. ähm nein?
    Sein Gehalt ist für seine Arbeit und hat nichts mit Schmerzensgeld zu tun…
    Nur weil er mehr verdient muss er nicht alles einfach so wegstecken…

    Und das mit dem Gehalt lol… möcht mal die Leut sehen die auf ne Geschäftsreise geschickt werden und die komplett aus eigener Tasche bezahlen…
    Der Spruch “Er verdient mehr als ich also soll er gefälligst für alles aufkommen” ist mehr als lächerlich.

  5. mal davon abgesehen ,dass die TAZ das wohl linkste Blatt auf dem Markt ist undas Papier nicht wert ist auf dem es gedruckt wird… find ichs in Ordnung… ich mein wir leben im 21jhd und da gabs schon Frösche am Kreuz also warum nich Klinsi?

    PS: Bayern war gestern ziehmlich gut!

  6. Ich finds lustig, aber was die Frage an geht ob das nicht geschmackslos is, hätt man seinen Kopf in ein Mohammed Bild reingeschnitten (in welchem Kontext auch immer) wärs wahrscheinlich ein Riesenskandal geworden^^

  7. typisch klinsi macht geld aus allem 😛 hat sich nicht hoeneß schon damals als klinsmann noch spieler war darüber beschwert es gäbe niemanden der schlimmer wäre bei vertragsverhandlungen, da klinsmann mit 5 anwälten und 3 beratern anrückte und 8 stunden um 10 euro gekämpft wurde

  8. Hmm als gläubiger Katholik weis ich ehrlich gesagt nicht, was ich zu dem Artikel sagen soll…. einerseits finde ich es zum schmunzeln, andererseits auch ziemlich geschmacklos… Ein Pranger, ne Streckbank oder ähnliches hätten es auch getan. Aber Kliensmann ans Kreuz zu schlagen und dazu noch eine Dornenkrone aufzusetzen, und damit egal in welcher Intensität auf die Kreuzigung des Brian ( und damit auch auf die des Messias anzuspielen) finde ich doch ein bischen krass. Ich hoffe die Taz kriegt einen auf den Deckel.

  9. ich hasse diese ans-bein-piss-presse , finds aber auch nicht geschmacklos, sondern einfach nur dumm, und ja, ich habe The life of Brian gesehen ..

  10. Da Monty Python einfach mal so > Grinsi, schon aus prinzip lustig.
    Seit der Mohammedsache wissen wir aber, dass Menschen von so was sich gekränkt fühlen können (sehe ich zwar persönlich noch in keinster Weise als Nachvollziebar, akzeptiere es jedoch). Die könnten es durchaus geschmacklos finden.
    ABER das ist egal, denn die müssen dann eben damit leben, denn Satiere darf das. Ergo: Klage ablehnen.
    Hätte Grinsi nicht so einen Aufstand gemacht, hätte ich persönlich auch nie dieses Bild gesehen (als nicht-taz-leser)

  11. joa, ich geh gleich erstmal in bagdad am bahnhof ne dänische zeitung kaufen.

    satire ist schoen und gut aber die folgen kann man oft schlecht abschätzen.

  12. Ihr fändet es auch sicher geil eure Hackfressen da zu sehen und dann sagt ihr dazu auch nur “is ja ne satire… die darf das”
    Erst der Stress mit den Bayern und jetzt noch die taz ich würde nicht tauschen wollen ^^

  13. eigentlich passt es voll rein in klinsis bild momentan
    aber ich selber würde genauso reagieren wie er weil irgendwie
    ist es ja schon geschmacklos…^^

  14. geil, der Film is spitze und die Szene bzw. das Lied kennen die meisten von daher find ich das auch nich geschmacklos, wenn man den Film mag^^

  15. Satire darf nicht alles.
    Denn irgendwo kommt wieder jemand, den das tierisch verletzt und der dem ganzen Land den Krieg erklärt (Anspielung auf dänische Satire zum Islam).
    Auch Satire sollte nicht unter die Gürtellinie gehen und verletzen.
    Ich finde dieses Bild grenzwertig!

  16. Satire darf alles, damit ist eig alles gesagt^^ Hin und wieder sollten Satiriker sich zwar fragen, ob es taktisch klug ist, manche Dinge zu machen (ja, Mohammed Karikatur^^), aber Pressefreiheit sollte über dem gekränkten Ego gescheiterter Fußballtrainer stehen.Sonderlich witzig find ichs zwar nicht, fand die karikatur mit Althaus letztens wesentlich besser, aber wenn die Klage durchkäme, wäre das hochgradig lächerlich.

    Und stimmt schon, wenn Grinse-Klinsi nich klagen würde, wäre es keiner Sau weiter aufgefallen 🙂

  17. Nein, würde ich nicht unbedingt sagen. Ich kenne mich da nicht besonders gut aus, aber ich vermute mal es handelt sich hierbei um Rufmord. Das ist dann schon eine Straftat und geht über die Pressefreiheit hinaus.

  18. Trotzdem ist dies einfach nur geschmackslos.Als damals die Polenzeitung Frau Merkel dargestellt hat,hat auch fast jeder geschimpft und fand das nicht lustig,aber wenn es gegen Jemanden bzw gegen einen anderen Verein geht ist man natürlich immer vorne dabei und lacht darüber,aber sobald etwas gegen seine Interessen geht,wird man sauer nicht wahr? 😉

  19. Oho, jetzt sind wir schon bei Sippenhaft oder wie? Weil sich ”die Bayern” aufführen wie es dir nciht passt hat also dieses Drecksblatt das Recht Klinsmann ans Kreuz zu Nageln?
    Menschenwürde ist btw höher einzustufen als die Pressefreiheit…

  20. Pressefreiheit heißt nciht, dass sich die Journaille alles erlauben kann. Kann ja wohl nicht sein, dass eine Zeitung einen Menschen ans Kreuz schlägt, auch wenn es eine Person des öffentlichen LEbens ist. Für mich ist das ne kaum zu überbietende Geschmacklosigkeit, auch wenn ich des Film mag.

  21. Ich bin extremer Monty Python-Fan, aber solche Sachen gehen meiner Meinung nach zu weit. Ich erinnere mich da auch gerne noch an den abgetrennten Kopf von dem einen Klitschko Bruder.

  22. /signed

    sry, aber was hat das eine mit dem anderen zu tun? Da hat man wieder mal darauf verzichtet sein Gehirn einzuschalten…

  23. Pressefreiheit.
    Schon lächerlich wenn man so eine Klage anstrebt in einer Welt, wo sogar Mohammedkarkaturen in der Presse geduldet werden, aber ich vergaß ja:
    Jürgen Klinsmann ist wichtig.

    Aber sollen die Bayern ruhig klagen, spätestens in höchster richterlicher Instanz bekommen sie einen auf den Sack und dürfen die Kosten des Prozesses tragen, viel Spaß.

  24. ich finds auch lustelig 🙂 aber btw: wieso verklagt einer einen weil man ihn mit Jesus vergleicht? ich dachte gottes sohn sein ist toll 😉

  25. Mh nunja^^
    ich bin auch Monty-Python-Fan ich konnte mir ein grinsen auch nicht verkneifen, trotzdem denke ich,dass die Klage ne gute Sache von Klinsi ist. Man muss sich ja nicht immer alles von der Presse gefallen lassen oder?

    Mfg Terre

  26. Ich find das wieder typisch Mensch: 2006 war er der Held für alle und nu? Heuchelei in meinen Augen. Außerdem gehts ja net um WM oder EM 😛

  27. Nun ja, ich liebe Monty Python, aber DAS ist doch… grenzwertig würde ich sagen. Einerseits lustig, einfach durch die Anspieleung, aber dann auch wieder sehr mies für Klinsi…

  28. Religion ist eh alles ein riesen aberglaube und schwachsinn. Von daher sollen sie ruhig weiter so machen, ich lag am boden vor lachen!

  29. ja wir wissen wie kakarikaturen von religiösen themen enden: mit einem aufstand von muslimischen power vertretern.

    jetzt mal ehrlich das einizge religiöse was man net verarschen darf, aufgrund von krawale is mohammed, sons ist es scheiss egal was du aus religionen fischst, hauptsache die islamische gemeinde wird net angepisst. soagr dalei lama hat sich herzlichst über eine inmanchen augen geschmacklose satire übern buddhismus amüsiert. grund: der typ is offen für jede art von meinung (ausser rassenfeindlich keit versteht sich 😉 )

  30. Durchaus gelungene Satire 😉
    Über Geschmack kann man jedenfalls eben nicht streiten aber Grenzwertig ist diese Satire nicht, wobei man sich die frage stellen sollte ob Klinsi dieses anprangern verdient hat.

  31. Nein, darf sie nicht. Aber das hier liegt zugegebenermaßen WEIT unter der Grenze – das ist ja nichtmal ne Geschmackslosigkeit – das ist einfach nur ein billiger Abklatsch eines wirklich lustigen Films.

    Achja P.S. und so: Grinse-Klinsmann geht mir seit seiner Zeit bei den Bayern tierisch auf den Sack. Wie kann man nur ein derartiges Desaster so vehement schönlügen?!?

  32. Ich finds lustig. Ich bin Fan von Monthy Python und natürlich dem Film.
    Und ich finde Klinsi hats verdient! Er hat ja groß getönt : “Bayern hier, Meister da…”
    Eine Niederlage für Bayern ist ein sieg für alle anderen!

  33. Lustig, aber ich akzeptiere es, wenn andere Leute das geschmacklos finden.

    Wie auch immer, Geschmacklosigkeit alleine ist keine Basis für irgendeine rechtliche Handhabe. Ich kann nicht sehen, wo hier Persönlichkeitsrechte etwa durch Beleidigung verletzt wurden.

    Wenn das durchgeht, muß man die Hälfte der Titanic-Titelbilder der letzten 10 Jahre verbieten.

  34. Als Jurist kann ich nur sagen: es wäre eine Schande wen seine Klage durchkommt; richtig von der taz begründet ist dies eigentlich unmöglich.
    Menschlich gesehen macht sich der Klinsi damit noch unsympathischer als er eh schon war und zeigt so nur seine angreifbarkeit und das er ebend nicht der ruhige Sunnyboy ist für den ihn alle halten sollen, sondern ein zorniger, engstirniger und nachtragender schlechter Verlierer.

  35. Das erinnert mich daran, wieso ich die taz nicht mehr lese… zu flach und mit wenig “Pfiff” hinter den Witzen… naja, das ist jedenfalls meine Meinung.

    Ich mag den Film sehr gerne, ich finde den Gag auch nicht besonders schlecht, nur einfach ein wenig fad. Umsoweniger ein Grund, sich darüber aufzuregen.

    Naja, vielleicht weiß Klinsmann aber auch, dass sein Ende naht und er versucht jetzt noch so viel Kohle für ein Alterspolster, wie möglich zusammenzuraffen. Da kann so eine Klage schon hilfreich sein. <— Theorie an die ich selbst nicht glaube. ^_^

    LG
    Zog’zha

  36. Gibt schlimmeres. Klar ist das für ihn/seine Familie nicht schön so ein Titelbild. Aber er steht nun mal als Person der Öffentlichkeit im Fokus der Medien. Dafür wird er von Bayern München sehr gut bezahlt – ein Teil dieses Gehalts ist eben auch Schmerzensgeld.

  37. 1.Satire darf alles
    2.Die aussage ist ja dennoch aufmunternd: Kopf hoch 🙂
    3.Monty Python ist Kult
    4.So wie die Bayern(gild für den Verein wie auch die Bevölkerung) sich aufführen, verdienen die sowas einfach

  38. Ich finds eigentlich geschmacklos, dass man überhaupt solch “religiös” angehauchte Fotomontagen macht… zwar ist hier ja auch der Bezug auf Python, aber trotz allem finde ich, dass so etwas nicht sein muss… man weiss ja wo das hinführen kann mit religiösen karikaturen und solchen Geschichten… konnte da nicht drüber lachen…

  39. Is finde ich auf jeden Fall in Ordnung. Es ist lustig und wirklich nicht zu hart finde ich.

    btw
    Monty Python like verarscht zu werden ist schon wieder ne Ehre.

  40. wer ein großes öffentliches intresse weckt, wie es klinsmann nuneinmal tut, muss das abkönnen. in einem land mit pressefreiheit muss das erlaubt sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here