Der pure Wahnsinn: Lena siegt in Oslo beim Grandprix

Wie ich gerade schon in unserer Sondersendung sagte: Das aller, aller, allerbeste an dem Grandprix-Sieg von Lena ist die Tatsache, dass Ralf Siegel jetzt endlich mal die “Schnauze” hält und nicht mehr jedem, der es noch hören will darauf hinweist, dass er der einzige Deutsche war, der je den Wettbewerb für Deutschland gewonnen hat.

Ganz Deutschland feiert unsere bezaubernde Lena, die heute Abend einen Wahnsinns-Auftritt hingelegt und damit mehr als zu Recht den Eurovision-Songcontest gewonnen hat. Sie hatte das beste Lied und war auf der Bühne locker, natürlich und sexy. Die Halle in Oslo stand bereits Kopf, bevor Lena auch nur eine Note gesungen hat. Irgendwie hat sie es mit ihrer unglaublichen Ausstrahlung geschafft, ganz Europa zu verzaubern.

Und ich finde auch, dass Deutschland langsam mal einen Grandprix-Sieg verdient hat. Keine andere Nation in Europa feiert das Event so sehr, wie wir. Wenn man heute wieder die Live-Bilder aus Hamburg und Hannover gesehen hat, fühlt man sich ans Public-Viewing 2006 bei der Fußball-WM erinnert.

Und Stefan Raab? Der alte Haudegen hat es mal wieder geschafft. Alles, was dieser Mann anfasst, wird zu Gold. Wir alle müssen auf jeden Fall auch vor ihm den Hut ziehen.

Was für ein toller Abend. Falls Ihr den Mitschnitt unserer Grandprix-Sondersendung hören wollt, dann findet Ihr ihn hier –> Klick mich

Diskussion
180 Kommentare
Netzwerke