TEILEN

Wie ich gerade schon in unserer Sondersendung sagte: Das aller, aller, allerbeste an dem Grandprix-Sieg von Lena ist die Tatsache, dass Ralf Siegel jetzt endlich mal die “Schnauze” hält und nicht mehr jedem, der es noch hören will darauf hinweist, dass er der einzige Deutsche war, der je den Wettbewerb für Deutschland gewonnen hat.

Ganz Deutschland feiert unsere bezaubernde Lena, die heute Abend einen Wahnsinns-Auftritt hingelegt und damit mehr als zu Recht den Eurovision-Songcontest gewonnen hat. Sie hatte das beste Lied und war auf der Bühne locker, natürlich und sexy. Die Halle in Oslo stand bereits Kopf, bevor Lena auch nur eine Note gesungen hat. Irgendwie hat sie es mit ihrer unglaublichen Ausstrahlung geschafft, ganz Europa zu verzaubern.

Und ich finde auch, dass Deutschland langsam mal einen Grandprix-Sieg verdient hat. Keine andere Nation in Europa feiert das Event so sehr, wie wir. Wenn man heute wieder die Live-Bilder aus Hamburg und Hannover gesehen hat, fühlt man sich ans Public-Viewing 2006 bei der Fußball-WM erinnert.

Und Stefan Raab? Der alte Haudegen hat es mal wieder geschafft. Alles, was dieser Mann anfasst, wird zu Gold. Wir alle müssen auf jeden Fall auch vor ihm den Hut ziehen.

Was für ein toller Abend. Falls Ihr den Mitschnitt unserer Grandprix-Sondersendung hören wollt, dann findet Ihr ihn hier –> Klick mich

TEILEN
Vorheriger ArtikelGreyson Tales 2 Cast
Nächster ArtikelSith-Warrior

180 KOMMENTARE

  1. Macht es nicht, zumindest nicht im Empfinden der Israeliten. Die sehen in der Bundesrepublik noch immer einen Folgestaat, das er anfangs (ich würde sagen bis zu den Studentenrevolten in den 60er jahren, obwohl ich den Staatsvätern keinerlei Nähe zum NS Regim unterstellen möchte)
    Wir reden hier nicht immer von logischen Schlussfolgerungen sondern um das Empfinden eines Volkes, dem in seiner Geschichte schon viel Unrecht ztugefügt wurde und dass, wie man an der aktuellen Disskusion um die Verletzung der internationalen Gewässer unschwer erkennen kann, nicht immer logisch handelt.

  2. Bei der Kriegsschuld beziehe ich mich auf Versailler Vertrag Artikel 231 (der tatsächlich aus wirtschaftlichen Gründen “erfunden” wurde aber dennoch ein so weit ich weiß geltender völkerrechtlicher Vertrag (oder wurde dieser Teil je wiederrufen?)). Mir ist ebenso bewusst das der erste WK nicht direkt durch Deutschland ausgelöst wurde, aber doch befürwortet (Blankovollmacht an Österreich) und sicher nicht ablehnte.

    Womöglich hast du in dem Punkt recht, dass wir aus Eigennutz an den Beziehungen arbeiten müssen, aber wie dem auch sei, der Grund für den aktuell schlechten Stand der Beziehungen ist nun mal die Errinnerung an die Schoah. Von daher kann man die Beziehungen zu Israel nicht von der Ereignissen vor 70 Jahren loslösen, unabhängig wie wir das heute sehen. Mit der Bezeichnung Erbfeindschaft wollte ich auf das jahrelange Verhältniss zwischen D und F (1871-1945) anspielen, was nicht unbedingt vorteilhaft für beide seiten war.

    P.S Es freut mich dass man auf diesem Blog auch gut Disskutieren kann 🙂

  3. Naja, wie ich oben auch gerade schon geschrieben habe, war es ja nicht wirklich unsere Nation (=Bundesrepublik Deutschland), sondern das Dritte / Deutsche / Tausendjährige / whatever Reich. Das ist sowohl politisch, als auch kulturell, wirtschaftlich usw. ein großer Unterschied und sollte unter keinen Umständen als eine Nation betrachtet werden.

  4. Also erstmal zu den zwei Weltkriegen, die Deutschland angefangen haben soll. Ich weiß nicht, woher du die Information hast, Deutschland habe den Ersten Weltkrieg angefangen, das ist jedenfalls totaler Bullshit. Provoziert wurde er von Ungarn, begonnen von Österreich, dann hat ersteinmal noch Russland eingegriffen und nur dadurch war es überhaupt erst nötig, dass Deutschland eingriff. Deutschland hat also definitiv nicht den Krieg begonnen. Warum dennoch Deutschland und nicht Österreich die Kriegsschuld gegeben wurde, kann ich nicht so genau sagen, ich vermute aber mal, dass es wirtschaftliche Gründe hatte.

    Dass wir dafür sorgen müssen, dass wir von Israel und anderen Ländern akzeptiert werden ist selbstverständlich, dies geschieht meiner Meinung nach aber eher aus Eigennutz, als dass es eine Schuld begleicht, da ich nichts davon halte, dass Schuld vererbbar sein soll, zumal wir nicht einmal dem Land angehören, dass damals den Genozid an den Juden ausgeübt hat. Damals war es das Deutsche Reich, heute ist es die Bundesrepublik Deutschland. Außer der Sprache und der geographischen Position der Länder gibt es da nur wenige Parallelen.

  5. Was ich sagen will, ist einfach, das alleine unsere Nation dafür verantwortlich ist das Israeliten deutsche nicht unbedingt mögen. Das heißt nicht das wir uns jetzt hinstellen müssen und Israel um jeden Preis verteidigen und bei seinem Unrecht das es mit seiner aktuellen Politik (konnte man heute wieder schön sehen) unterstützen müssen, aber wer über die 0 Punkte aus Israel enttäuscht ist der sollte einsehen das Wir daran arbeiten müssen das Verhältnis aufzubessern und Israel nicht vorwerfen sollten sie würden, ich Zitiere benjok, “(…)immer noch angepisst [sein], weil Hitler vor einer halben Ewigkeit die Juden umgebracht hat”

  6. Als Individuen sind wir, das heißt die unter 70 Jährigen, zu denen wohl alle Leser dieses Blogs zählen unschuldig. Dennoch wird wohl keiner bestreiten das wir als Deutsche eine historische Verantwortung für die Dinge haben die anderen in unserem Namen und durch unsere Vorfahren begangen wurden.
    Deutschland hat nun einmal 2 Weltkriege begonnen und war an der Vernichtung von über 6 Millionen Juden schuldig.
    Dir Persönlich werfe ich nichts vor und auch keinem anderen. Es ist allerdings unsere Aufgabe insbesondere Israel dazu zu bringen uns wieder als vollwertiges Mitglied der internationalen Gemeinschaft anzusehen, als einen gleichberechtigten Partner auf allen Ebenen. Auf den politischen Ebenen wurde dies bereits erreicht, auch wenn wir nicht mit der aktuellen Politik Israels einverstanden sind, so sind die politischen Beziehungen zwischen unseren Ländern als Normal zu bezeichnen. Anders verhält es sich in gesellschaftlichen Bereichen, wie zumindest mir der Eurovision-Songkontest vor Augen geführt hat. Es ist verständlich weshalb Teile der israelischen Bevölkerung Deutschland noch nach 2 Generationen nicht gerade als Freund betrachten ich Persönlich finde das sehr schade und bin der Meinung das zu ändern sei die Aufgabe Deutschlands und nicht die Israels. Wer allerdings anderer Meinung ist und eine „Erbfeindschaft“ entstehen lassen will der hat selbstverständlich keinerlei Pflichten diesbezüglich. Aber es würde zeigen das der oder diejenige nichts aus der Geschichte gelernt hat.

  7. Ins Meer natürlich, um den Rechtschreibflames vorzubeugen, das kommt davon, wenn man gleichzeitig schreibt und redet ^^

  8. Dann möchte ich als Atheist auch 88 Milliarden von den Christen als Entschädigung haben. Die haben mehr “Ungläubige” umgebracht, als Hitler Juden. -.-

  9. ich weis net was ihr alle so toll an der lena findet. ich finde sie eher nichts sagend. aber jetzt werden wir uns 5 wochen lang bis zu WM anhören müssen das wir die besten sind und nach der WM geben wir uns wieder den Titel ” Weltmeister der herzen” selber.

  10. Und wieder frage ich dich: Was haben wir heute getahn, dass wir in Israels Schuld stehen? Nichts. Also werde ich einen Teufel tun und die verteidigen, insbesondere bei der Politik, die die im moment abziehen.

    PS: Wenn du schon ca. 80-90 oder so bist, dann ist das was anderes, dann ist das verständlich, dass du dich als schuldig bezeichnest. Solange das aber nicht der Fall ist, wüsste ich nicht, was wir, in Form unserer heutigen Generation, Israel, oder den Juden an sich schulden sollten.

  11. Warum sollten wir deiner Meinung nach in deren Schuld stehen? Also ich persönlich kann mir nichts vorwerfen, dass ich den Juden angetahn haben sollte. Ich finde es einfach nur lächerlich, dass wir heute für Dinge beschuldigt werden, die unsere Vorfahren vor über einem halben Jahrhundert getahn haben und selbst das meist nur aus Angst. Noch lächerlich allerdings finde ich es, dass es immer noch Leute gibt, die diese Beschuldigungen einfach so akzeptieren.

  12. Ich hör weder Bushido noch Sido, geschweige denn “Aufschlitz-Musik”. Allerdings bin ich erhrlich stolz keiner dieser einfältigen Naivlinge zu sein und darauf, dass so eine hirnlose “Jay, die Welt ist bunt und schön, seht euch meine rosarote Brille an!” Abart von Musik spurlos an mir vorbeizieht 😉
    Ihr Englisch mag originell sein, aber noch lange nicht richtig. Ich habe ein staatlich anerkanntes Zertifikat für mein Englisch bekommen und kann dir versichern, alles was sie singt ist ein schlecht nachgemachter Akzent.
    Nur weil sie diese Freakshow gewonnen hat (Juhu, sie ist der größte von allen Freaks!), ist das noch lang kein Zeichen für guten Gesang oder besonderes Talent: Allenfalls dafür, das Qualität heute weniger wichtig ist als tolles Austreten 😉 Süß sein mag sie ja, und dafür hat sie gewonnen. Ach, und natürlich dafür das sie diesmal weniger schlecht war als die anderen Länder. Klar, immernoch schlecht, aber nicht so sehr wie die anderen!

  13. Du musst garnicht zynisch werden, so habe ich das nie gesagt 😉
    Natürlich hat das keine großen Folgewirkungen für Europa bzw. Deutschland, aber das muss es auch garnicht um traurig zu sein. Wovon ich rede ist die Entwicklung der musikalischen Kultur, die sich von Qualität zu Oberflächligkeit entwickelt. Heute gibt es einen großen Markt für inhaltslose, stumpfe Musik, vorallem bei den Jugendlichen. Das liegt aber weniger an ihnen, sondern daran, dass sie von dieser Musik regelrecht zugebombt werden. Zudem wird ihnen ja dieses Verhalten von wegen “Ungebildet sein ist cool und du bist von Geburt an ein Superstar!” von allen Seiten reingepresst, als Beispiel von Serien wie DSDS oder Popstars.

  14. Nein nicht alle, aber ein paar waren dabei. Hab nie was andres behauptet, natürlich war Griechenland furchtbar und Serbien genauso, aber mit denen wollte ich Lena auch nicht vergleichen.

  15. Ich finde es interressant wie immer der Jüdischen bevölkerung Israels vorgeworfen wird zu schmollen usw… JA es ist traurig das wir 0 Punkte von Israel bekommen haben, aber das ist doch bitte nicht deren Schuld. WIR müssen zeigen das Deutschland heutzutage nichtmehr dasselbe ist auf das Juden in aller Welt zurecht wütend sein können. WIR haben die bringschuld nicht Israel. Wenn es Samstag nacht 0 Punkte für uns gab heißt das wir müssen uns daran machen das Bild das ein Großteil der Israeliten von uns hat zu verändern und nicht das die Israeliten sich aufraffen müssen. Schade das das hier einige etwas anders sehen. Das ist keine Vergangenheitsbewältigung wie sie sein sollte.

  16. Ehrlich gesagt bin ich teilweise froh drüber das es von Weißrussland keine Punkte gab…
    Zu Israel: ich fand es ehrlich gesagt traurig, da der Eurovision Songkontest ja ehr die jüngere Generation ansprechen sollte; und dass es selbst in dieser Generation einen nicht zu verleugnenden (und im Grunde auch verständlichen) Widerwillen gegen Deutschland gibt finde ich sehr schade, da müssen wir alle noch dran arbeiten. Benjoks im besten falle sehr unglücklich formulierter Kommentar ist da sicherlich kein guter Schritt.
    Was bis 1945 den Juden im Namen der Deutschlands angetan wurde war ein Verbrechen unendlichen Ausmaßes, das nicht einfach mit “ist ewig lange her” abgetan werden darf.
    Von daher sind wir in der Bringschuld und müssen zeigen das wir besser sind als unsere Vorfahren.

    MfG Magorian

  17. Wenn ich an Deutschland denke, dann hab ich immer ein Bild von Angela Merkel im Kopf. Im Vergleich zu Angela Merkel, ist das Bild einer schwarzhaarigen jungen Frau attraktiver.

    Und im Zusammenhang mit so einem (für mich zumindest) bedeutungsvollen Sieg ( Musik berührt die Seelen der Menschen) nehm ich mir einfach das Recht zu übertreiben.

    Jetzt noch was anderes zum Thema:
    Mir gehen diese Fakeschreier, Nichtsgönner und Offstreamler so auf den Sack… das warum, erspar ich mal allen. ;D

  18. Übertragen wir das auf die WM und die Niederlande können gleich zu Hause bleiben… Für alle, die die Vorberichte nicht gesehen haben, hier mal der Grund, warum unsere lieben Nachbarn, leider das Finale nicht geschafft haben…

    Ist mir echt unerklärlich… =D

    Ansonsten bin ich nicht Lena, wie der Rest Deutschlands, freue mich aber sehr… =)
    Zumindest dass die feschen Jungs vom Balkan da nicht so viel geholt haben…

  19. Übertragen wir das auf die WM und die Niederlande können gleich zu Hause bleiben… Für alle, die die Vorberichte nicht gesehen haben, hier mal der Grund, warum unsere lieben Nachbarn, leider das Finale nicht geschafft haben…

    Ist mir echt unerklärlich… =D

    Ansonsten bin ich nicht Lena, wie der Rest Deutschlands, freue mich aber sehr… =)
    Zumindest dass die feschen Jungs vom Balkan da nicht so viel geholt haben…

  20. Wo wir grad bei Israel und Holocaust sind.
    Nimm das Geld für Griechenland doch einfach als Entschädigung für Hitlers Kriegsverbrechen an dem Land 😉

  21. Ach du Scheise! Nach dem Comment von Hollow, schäme ich mich sogar die gleiche Sprache wie er zu benutzen um zu schreiben, was für ein Schwachsinn er eigendlich hier verzapft.

  22. ich hab das event bei uns auf dem gildentreffen verfolgt…. es war ein traum zu beobachten wie gestandene METAL fans fast in den fernseher gekrochen sind bei der punkte vergabe und bei jeder 12 die laola durchs zimmer schwappte 🙂

  23. Ich finde es echt lächerlich, mich als Nazi zu bezeichnen, weil ich den Deutschen im Sport Erfolg wünsche. Stimmt, ich bin ein Nazi wenn Deutschland Fußball Weltmeister werden soll oder wenn ich den Bayern den Sieg in der Champions League gegönnt hatte. Stimmt, ich bin ein Nazi wenn ich mich dafür freue, dass eine Deutsche in einem Europäischen Songwettbewerb gewonnen hat. Ich finde es echt genial, jonshy. Schau dir doch mal bitte die Amerikaner an. Bei denen hängen überall ihre Flaggen, die sind stolz auf ihr Land und das was es erreicht. Und dies war nur ein Beispiel. Sollen wir uns auf Ewigkeiten dafür verantwortlichen fühlen, was damals geschah? Junge, ich bin 17 Jahre alt, eine komplett andere Generation. Ich hatte nie etwas damit zutun, was nicht heißt, dass ich auf damals wegschaue. Aber man kann die junge Generation nicht dafür verantwortlich machen und jeden als Nazi bezeichnen, der ein bisschen Nationalstolz zeigt.

  24. “(Ich bin sogar stolz auf die 2 Weltkriege…nicht auf das Ziel Weltherrschaft oder die vielen Toten…sondern einfach nur auf die wahnsinnige Leistung die die Deutschen vollbracht haben)”

    Wie bitte?

  25. wolltest du nicht eigentlich nie wieder den contest anschauen stevinho? ^^ ich erinner mich da an einen artikel vom letzten jahr xD

    tja, wir hätten wohl wetten sollen, da die buchhalter das bereits vorrausgesagt haben war es schon fast klar. dran glauben wollte ich trotzdem nicht.
    finde das lied sowie die person schrecklich. das interview ,das sie kurz in der “pause” zwischen den punkten gegeben hat, war einfach nur zum davonlaufen!
    is ganz nett das wir das fest nun austragen dürfen…
    … weltmeister im fußball werden is mir trotzdem wichtiger als son songcontest xD

  26. “sowas peinliches, unauthentisches, gefaktes habe ich schon lange nicht gesehen.”
    dann schau mal deutschwes fernsehen

  27. Jo die anderen haben natürlich richtig gute musik gemacht. Und die texte von Serbien (Ehehehehe), Griechenland (OPA!!) und Frankreich ( ALE ALE ALE) waren besonders kreativ gell?

  28. Komisch, wo wir doch Israel so viele Uboote geschenkt haben.
    Aber hey, vllt. fehlen noch ein paar mehr bis zur Versöhnung.

    Denn wie jeder weiß, wie entschuldigt man sich für einen Holocaust? Richtig! Man sorgt dafür, dass das damals zu leidende Volk einen eigenen Begehen kann! Nieder mit den Palästinensern! Wartet… Moment mal..

  29. Das ist immer wieder schön. Der Nationalstolz der Amerikaner, Franzosen oder Russen ist ok, aber wenn der Deutsche nur etwas patriotisch wird ist er ein Nazi!

  30. “Germany; I heart you” ; öhhhm, ja. So reden Engländer. Ihre Aussprache ist einfach sehr Deutsch; und ich war auch in England nur zur Info 😉

  31. Werden wir jetzt alle Sterben?
    Kommt WW3?
    Hätten uns die Taliban auch 12 Punkte gegeben?
    Lustig zu lesen welche Scheiße hier überall reininterpretiert wird^^
    Lena hat gut gesungen, das Lied ist nicht schlecht und Europa hats gefallen. Basta

  32. Was im /2 in WoW abging als die Bewertung von Griechenland verkündet wurde kann man sich ja vorstellen.. .möp. :>

  33. mein aktueller lieblingswitz:
    wie merkt man sichh die 11880?
    11 millionen griechen erhalten 88 milliarden euro von uns und zahlen 0 zurück ;D

    ansonsten super das wir mal wieder gewonnen haben, auch wenn ich dadurch ne wette verloren hab 🙁

  34. ich hab eigentlich auch nix gegen dich, aber du bist mir auch irgendwie einfach unsympatisch.. das kann jetzt ne rein subjektive meinung sein. Aber irgendwie hast dun knall, sry^^

  35. Haha, wie geil, bester Comment bis jetzt 😀
    Immer gleich Nazi schreien wenn man auch nur ein bisschen patriotisch ist.

  36. Hallo zusammen!

    Leider bin ich sehr enttäuscht. Ich möchte mich ja gerne freuen, wenn Deutschland gewinnt, aber mir ist das “Wie” nicht gleichgültig.

    Immer, wenn wir eine peinliche Nummer zum ESC schicken, hoffe ich, dass wir nicht gewinnen, weil mir das hochgradig unangenehm wäre. Ein Wettbewerb hat meines Erachtens nach einen anderen Sinn.
    So hab ich zum Beispiel auch beim letztjährigen Beitrag “Alex Swings Oscar Sings” ganz schwer gehofft, dass wir damit untergehen.

    Habe ich was gegen Lena? Nein, mitnichten. Alles, was ich über sie sagen kann ist, dass sie mir unsympathisch ist, aber das ist nur ein sehr subjektives Kriterium.
    Was mich aber geradezu entsetzt, ist das unglaubliche Schönreden einer bestenfalls mittelmäßigen Leistung, nicht nur beim ESC, sondern auch schon lange davor.

    Dabei streite ich doch nichtmal ab, dass Lena eine interessante und gute Sängerin werden könnte, aber sie ist weit davon entfernt.
    Sie singt nicht, sie eiert um Töne herum und offenbar hat ihr vor dem Grand Prix niemand beigebracht, richtig zu atmen. Wie sie gestern die Töne hervorpresste, war beinahe schon ungesund.
    Ihre Performance ist immer noch dieselbe gewesen, wie zu Beginn: Alles ind blau und schwarz gehalten, sie im unscheinbaren Kleidchen, damit ihre Rehaugen im Lolitagesicht und die X-Beine beim Rumzappeln auch zur Geltung kommen.
    Und nein: Ihr Akzent ist NICHT britisch. Er ist aufgesetzt, verursacht bei mir Magenverkrampfungen und erinnert, wenn man denn schon so Vergleiche ziehen will, eher an einen australischen Akzent.

    Wie gesagt, gegen Lena habe ich nichts. Ich habe nur was dagegen, wenn einem jungen Menschen eingeredet wird, er könne was und wäre geradezu ein Star, obwohl er noch weit davon entfernt ist.
    Gestern hat ein Hype gesiegt, keine herausragende Künstlerin. Und ein Hype ist IMMER etwas überzogenes und unauthentisches.

    So kann ich mich leider über den Sieg gestern wirklich nicht freuen. Und das hat nichts mit Neid oder Bitterkeit zu tun. Wer so etwas behauptet, offenbart doch nur die Eingeschränktheit seiner Welt und sein Bedürfnis, andere Menschen an einen Pranger zu stellen. Und das kann ich noch weniger ernstnehmen, als unseren Beitrag zum Eurovision Song Contest 2010.;-)

    Auf bald!

    Ratatoesk

  37. Also, ich hab sehr viel Zeit in England verbracht, fast ein Jahr, die reden da alle so. Alle Frauen reden so, alle britischen.

  38. Du hast deine Frage eben selbst beantwortet 😉
    Eben weil eine Mehrheit in Deutschland, bzw. Europa Lena so toll findet, ohne auf ihre musikalische Leistung zu achten, fürchte ich, dass wir zu einer zweiten USA werden, wo heute jedes Fräulein die einigermaßen Gitarre spielen kann und/oder koordiniert die Tonleiter rauf- und runterträllert ein mega Popstar wird. Wir haben in Deutschland so viele tolle und fähige Künstler – DIE gehört nicht dazu. Klar, sie sieht toll aus – aber das sollte nicht reichen. Aber wie’s aussieht tut’s das 😀

  39. Ach und was Lena da abgeliefert hat war kein billiger Popsong?
    Ja ich verstehe den Text, ich bin dem Englischen mächtig, danke.
    Diese Lena ist austauschbar, jede “Songwriterin” heutzutage singt so einen Käse. Der einzige Unterschied ist, dass die meisten dieser Weibsbilder aus den USA/Kanada kommen und wir jetzt eben auch unsere eigene Amy McDonalds haben 😀

  40. Lena war und ist eben spitze. Ganz im Gegensatz zu unserem eigenen Beitrag – peinlich… Liebe Grüsse aus der CH^^

  41. ach wo du den ralph siegel erwähnst, das ist ein witz das man den überhaupt erwähnen muss. aber es passt 100%, hab ich net noch vorgestern ein interview gelesen wo er sowas von neid triefend über raab & co ablästert…

    na ich wiederhol nochmal was einige schon geschrieben haben: stefan raab ist gestern unsterblich geworden 😉

  42. naja was hilft es einem, wenn sie nur blöde Vorschläge machen … Rabb hab ja schon mit Max Mutzke einen glaube ich respektablen 8 Platz hingelegt.

  43. wenn euch der “hype” überfordert solltet ihr euch die frage stellen auf welchen beschissenen mainstream medien ihr euch bewegt.

  44. was soll an patriotismus gesund sein? ich finde gute dinge gut, egal aus welchem land ich komme. ich werde niemals irgendetwas was ich nicht gut finde, plötzlich feiern, nur weil es aus deutschland kommt.

  45. scheinbar will sie den titel im nächsten jahr verteidigen 🙂

    LENA 4ever!!!!!!!!! du bist die königin von deutschland!!

  46. und diese deutschtümmelei geht mir genauso auf den sack. wtf würde sich bitte für euer leben ändern wenn deutschland weltmeister würde und irgend ein deutscher die formel1 gewinnt? gibt es irgendwas egaleres?

    Frag ma richtige Fußballfans ob sich was für ihr Leben ändert wenn ihr Team einen wichtigen Titel gewinnt. Mal etwas gesunder Patriotismus würde ganz gut tun und hat null mit irgendner Rechts/Nazi Scheisse zu tun.

  47. Junge, was auch immer du geraucht hast…nimm weniger!
    Sollen also unsere Fußballer nach gewonnen Finale lieber sagen “Ne, wir geben den Titel an den Zweiten, weil jonshy fürchtet, dass die Deutschen sonst durchdrehen”

    Die Deutschen haben sich damals nicht für die Größten gehalten…wie auch? Deutschland war ein Fleckchen Armut, durchdrungen von politischen, sozialen und wirtschaftlichen Problemen. Was ich jetzt sage, wird in deinen Augen natürlich nur ein beweis für meine Boshaftigkeit sein, aber:
    Was das deutsche Volk (nicht Hitler, nicht Bismarck, das deutsche Volk!) in der Vergangenheit geschafft hat, ist mMn einzigartig in der Geschichte Europas! Wir wurden das erste Mal von Napoleon zerschmettert und haben uns wieder aufgebaut, wurden ein großes Kaiserreich. Wir haben gegen 4 Weltmächte gekämpft und waren auf einer Stufe mit Großbritannien, den Herrschern der Welt. Wir haben verloren, ALLES verloren und haben uns trotzdem wieder aufgebaut und sind wieder zu einer Weltmacht geworden, die zeitweise ganz Europa beherscht hat (ich sage nicht, dass dieser Eroberungsdrang gut war,d ass nur nebenbei…)
    Dann ahben wir auch den 2. Weltkrieg verloren und sind trotzdem wieder wie Phönix aus der Asche auferstanden und sind heute wieder eine Weltmacht, die politisch, wirtschaftlich als auch sozial eine wichtige Rolle einnimmt.
    Deutschland ist eine Sportnation geworden, gehört zu den 7 Nationen, die überhaupt die FuBa WM gewonnen haben, sind Europameister gewesen, haben im Handball dominiert, haben durch Menschen wie Michael Schumacher viele Sportarten dominiert.
    Die Deutschen sind nicht die größten, aber auf all das darf man durchaus Stolz sein!
    (Ich bin sogar stolz auf die 2 Weltkriege…nicht auf das Ziel Weltherrschaft oder die vielen Toten…sondern einfach nur auf die wahnsinnige Leistung die die Deutschen vollbracht haben)

  48. Natürlichkeit ? die war doch Haar Spray voll bis unters dach……….Gratz an D für den Siegt nach mehr als 20 Jahren FTL.
    Ich persönlich bin dann auch wieder froh wenn sie in die selbe grube geworfen wird wie Zlatko, Daniel Kübelböck, bro´sis, nu paga di….und wie sie alle heissen ^^

  49. genaugenommen hat deutschland ja nicht mal gewonnen. Lena hat gewonnen und ihr team. Weil die ganzen komischen Ausländer aus diesen seltsamen Ländern sie völlig zurecht super fanden. Die einzigen die wirklich nicht viel dazu beigetragen haben waren…die deutschen.
    Da schießen dich die deutschtümler ja ganz schön selbst in den fuß

    Angemessenes gefühl neben freude wäre nicht nur stolz, sondern primär… dankbarkeit 🙂

  50. Hab den ESC nicht verfolgt aber…hat der Kandidat aus Frankreich auf französisch gesungen? Wenn ja…nein, er/sie verdient den Sieg auf keinen Fall…PUNKT!

  51. ja weil sie deutsche ist 🙂 da spielt die musik keine rolle. die israelis verharren da halt immer noch in ihrer schmollecke.

  52. [quote]Sie spricht einen britischen Akzent – den zwar nicht perfekt – aber besser als die meisten deutschen Künstler den amerikanischen Akzent nachmachen.[/quote]

    genau das wirkt aber aufgesetzt und unnatürlich. wenn sie nicht mindestens n jahr dort gelebt hat, wer soll ihr diesen akzent dann abkaufen? ein akzent ist nur dann authentisch, wenn er nicht gewollt als stilmittel eingesetzt wird. alles andere ist peinlich, so wie die ganze kunstfigur lena an sich.

    und diese deutschtümmelei geht mir genauso auf den sack. wtf würde sich bitte für euer leben ändern wenn deutschland weltmeister würde und irgend ein deutscher die formel1 gewinnt? gibt es irgendwas egaleres? O_o

    sry 4 nerdrage ^^

  53. Also ich freue mich dass wir endlich mal gewonnen haben!
    Deshalb soll das folgende auch nicht missverstanden werden , aber es schien mir doch etwas auffällig…

    Dieses Jahr war in mehrfacher Hinsicht anderes als die Jahre davor. Zum einen durfte man schon seid Anfang an für jemanden anrufen. Dies ist ja im Grunde nichts schlimmes, wobei ich es etwas unglücklich finde. Der bei weitem viel größere Unterschied ist aber, dass gestern das Finale nicht nur durch die Anrufe aus den Ländern entschieden wurde, sondern auch aus einer Jury in jedem Land. Anrufe und Jury ergaben jeweils 50% der Stimmen.

    Jetzt versteht mich bitte nicht falsch, aber Deutschland als der größte Geldgeber für diesen Kontest…. Und der Großteil der Punkte wird durch eine anonyme Jury in jedem Land vergeben, die nicht ganz unbefangen sein kann…. den Rest könnt ihr euch denken….

    Also nun hat es zumindest ein Ende, dass sich die osteuropäischen Länder die Punkte gegeneinander zuschieben, aber das neue System finde ich auch nicht wirklich gut, da es nicht die Meinung der Menschen in den einzelnen Länder wiedergibt….

    Das ist halt ein fader Beigeschmack für mich bei dem ganzen Spektakel. Aber fair ging es nie und wir es auch nie beim Songkontest zugehen, das ist halt leider so.

    Dennoch, wir sind Lena!!!^^

  54. naja sexy geht so.
    mit den ausländischen schönheiten konnte sie eigentlich nicht mithalten.
    aber sie ist halt unglaublich symphatisch, weil sie irgendwie so bescheuert ist.
    und gegen den mist mit dem die konkurrenz teilweise angetreten ist, war der sieg hochverdient.
    allerdings muss ich dir wiedersprechen: die eurovision begeisterung ist in anderen ländern, vorallem (süd)östlich von hier viel viel größer als in deutschland, nur hat sich dort diese “kultur des leinwandguckens” nochnicht durchgesetzt.

  55. Ich bin keineswegs verbittert, sieht bei denen aber offensichtlich anders aus!

    (/wir nehmen es persönlich, wenn wir keine 12 Punkte bekommen und schieben es auf den Hass der anderen Länder.)

  56. find ich lustig, dass viele Menschen Deutschland immernoch mit den Nazis gleichsetzen und es immer noch als grund nennen, wenn man international mal keine anerkennung bekommt.

    Konnte den Israelis Lena einfach nicht gefallen haben?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here