TEILEN

Diese unheimliche Entdeckung an einem spanischen Strand elektrisiert die Massen: Weltweit berichten Medien seit Tagen über den Kadaver eines Meerestieres – und bislang weiß niemand so recht, worum es sich dabei handelt. Badegäste in Villaricos waren überrascht, als vor einigen Tagen plötzlich ein vier Meter langes ‘Seeungeheuer’ angeschwemmt wurde.

Was zur Hölle? Hat sich Nessi am Ende doch ins Meer verirrt?

1150773_600324450014476_69181658_n

Quelle: RTL.de

20 KOMMENTARE

  1. schlange die an mit öl vergifteten fischen verstorben ist in deren knochen sich nach wochenlangem treiben auf dem meer irgendwelche anderen kleinfische verheddert haben?

    oder halt sonst ein radioaktiver meeresmüllmutant

  2. Das Tiefmeer ist quasi noch genauso unerforscht wie das Universum, und ich bin auch der festen überzeugung das es andere lebewesen im Universum gibt (nicht unbedingt aliens^^) von daher warum sollte es nicht auch seltsame lebewesen in der Tiefsee geben.

    • Mal davon ab, dass jegliches außerirdisches Leben Aliens sind, gehe ich sogar davon aus, dass es neben uns noch Leben in unserem Sonnensystem gibt. Zudem in unserer Galaxie Millionen von Planeten mit Leben und Zehntausende mit Zivilisationen. 🙂

  3. Beim 1. hinsehn ohne text gelesen zu haben dachte ich nur “woa wer hat denn nu versucht aus sand ne Wolkenschlange aus WoW zu bauen” xD

  4. Da wir so wenig über unser Meer wissen, kann mir doch eigentlich keiner die Hoffnung zunichte machen, dass Meerjungfrauen existieren.
    Hier im übrigen mal ein paar Bilder von Tierchen aus der Tiefsee
    http://9gag.com/gag/6261770
    Das 6 oder 7 Bild sieht ein wenig wie das aus, das Stevi da gepostet hat.
    (Frilled Shark, Goblin Shark)

  5. Ich weiß ja nicht, wie tief das Mittelmeer so ist, aber ich traue der Tiefsee so einiges zu. Was die Evolution da wohl schon hervorgebracht hat, was noch kein Mensch zu sehen bekommen hat, ist wirklich spannend. Hab neulich eine Infografik gesehen, wo die Tiefe des Marianengrabens dargestellt wurde und da wird einem schon schwindelig. Bis jetzt hat man erst etwa 10% des Ozeans erforscht und kennt noch nicht einmal den tiefsten Punkt. Ist jetzt vielleicht ein bisschen am Thema vorbei, aber das ist so ein Thema, das mich schon seit meiner Kindheit fasziniert und auf das ich vor kurzem erst wieder gestoßen bin 🙂

  6. Bei dem ganzen Müll der mittlerweile ins Mittelmeer gekippt wird würde es mich nicht wundern wenn solche eventuellen Anomalien zu Tage treten…
    Wobei es natürlich auch noch genügend unerforschte Lebewesen in unseren Meeren gibt.

  7. Es gibt öfters mal solche angeschwemmten Kadaver oder Kadaverteile, die man von äusserlichen her nicht mehr einem Tier zuordnen kann. Meistens stellt sich aber heraus dass es schon stark verrottete Teile von Walen, Mondfischen oder Kraken sind. Womit ich nicht sagen will dass es keine Seeungeheuer gibt: Die Meere sind tief 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here