Hacker legen Internet in den USA lahm

kopie-von-42979881

Twitter. Paypal. Netflix. Spotify. Amazon. Die „New York Times“. Das halbe amerikanische Internet war am Freitag gestört. […]  ist zuerst das amerikanische Internet Ziel eines Angriffs geworden. Wikileaks twitterte gleich eine Karte des Ausfalls, und wies die Verantwortung für die Angriffe den eigenen Anhängern zu. […] Seit Jahren fordern Sicherheitsexperten, dass Entwickler mehr Wert auf Sicherheit legen. Sie sorgen sich: Weil immer mehr Geräte ins Netzwerk kommen, gibt es immer mehr Potenzial für Fehler. Der Coup der Hacker wirft darauf ein Schlaglicht. Wie genau die Sicherheit garantiert werden kann, dafür gibt es allerdings nur wenige Vorschläge.

Ein sehr spannendes und erschreckendes Thema. Das Internet und die Technologie rundherum ist mittlerweile so essentiell wie Strom für die zivilisierte Welt. Der Wettlauf zwischen den Sicherheitsentwicklern und Hackern tobt ja nicht erst seit gestern. Wie es aussieht, könnte der massive DDoS-Angriff dadurch gefüttert worden sein, dass die Hacker sich in mit dem Internet verbundene Kameras hackten und mit diesen die Anfragen stellten. Ich bin wirklich gespannt, wie der Kampf im Netz sich in den nächsten Jahren entwickelt…

Wie seht ihr die Sache?

 

Quelle: faz.net

Fr0sty

Kategorien
Allgemein, Internet
Diskussion
7 Kommentare
Netzwerke