TEILEN

Mit angezogenem Knie Richtung Gentner. Ne, war kein Foul…

Jetzt haben sie schon den Videobeweis und lassen sowas laufen, unfassbar!

11 KOMMENTARE

  1. Profifußball kann ich mittlerweile zu großen Teilen eh nicht mehr ernst nehmen. Entweder gibt es solche Fouls und es gibt original KEINE Konsequenzen, oder Spieler führen sich wegen Kleinigkeiten auf, als hätte man ihnen das Bein gebrochen. Da geht die Sportlichkeit gefühlt gegen null. Und wer ernsthaft glaubt, dass so etwas wie der absichtlich verschossene Oberliga Elfmeter in der Bundesliga auch passieren könnte, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  2. Diese Situation ist leider eine Zwickmühle, weil der Torwart muss das Knie anziehen, sonst ist das Verletzungsrisiko bei jedem Sprung zu hoch bei ihm, weil er seine Hände nicht benutzen kann um sich gegen andere Spieler zu “wehren” oder das Gleichgewicht im Sprung zu halten, da sie zum Ball gehen und den auch im besten Fall festhalten. Zudem kann Casteels nicht damit rechnen, dass sich Gentner genau in diesem Moment umdreht und dadurch das Knie ins Gesicht bekommt, sonst wäre er “nur” in seinen Rücken gesprungen und keinen hätte es wirklich gejuckt. Wenn ein hoher Ball in den Strafraum kommt, dann muss ich damit rechnen, dass der Torwart sehr wahrscheinlich angeflogen kommt, dafür sind die da. Falls man ihnen verbieten sollte das Knie anzuziehen, dann kann man ihnen auch gleich verbieten den 5er zu verlassen. Das er sich jetzt so schwer verletzt hat, ist zwar tragisch, sollte aber keinen Einfluss auf Foul oder nicht haben.

  3. Für mich ist der eigentliche Skandal nicht das nicht gehandete Foulspiel, sondern viel mehr das unverandwortliche Handeln des Schiedsrichters, nach so einer Szene noch den Konter und das Spiel weiterlaufen zu lassen. Wenn er die Szene schon nicht richtig überblickt, dann muss zumindest der Linienrichter, der 4. Offizielle oder der Videoschiedsrichter SOFORT den Hinweis geben, dass eventuell eine schwere Verletzung vorliegt. Denn das war unabhängig von der Foul-Frage SOFORT zu erkennen. Und wenn ich dann noch im Nachgang höre wie ein Herr Krug das ganze von DFB-Seite auch noch verteidigt kommt mir das Kotzen….

    • DANKE! Sowas wollte ich auch gerade schreiben 😀

      Ich war im Stadion, in der Kurve davor. Da Gente wohl seine Zunge verschluckt hatte, zählte jede Sekunde. Wäre Best nicht direkt zur Linie gerannt, bzw. auf das Spielfeld nachdem Casteels in auf´s Feld gewunken hatte, wäre das wohl schlimmer ausgegangen. Das komplette Stadion ist ausgerastet, weil sie wussten da passt was absolut nicht. Spieler sind dem Schiri hinterher gelaufen und haben ihn darauf hingewiesen – nichts. Erst als der Ball, gefühlt Minuten später im Aus war, und er seine Diskussion beendet hatte wer den jetzt Einwurf bekommt, ist er mal langsam rüber zu Gente geschlabbt.

      Und selbst danach, erst winkt er die Trage zu sich, 3 sek. später wieder weg, dann winkt sie am Ende der Arzt auf das Feld.

      DAS ist der eigtl. Skandal an allem.

      Jeder sah sofort es passt was nicht. Linienrichter? – keine Reaktion. 4. Offi.? – keine Reaktion, VS? – keine Reaktion

      Zur Reaktion vom DFB sag ich mal lieber nichts….

    • Jupp. Und so Aktionen wie gestern in Jena werden dann irgendwann in der Konsequenz mega gefährlich. Castels hat gestern zum Glück gleich signalisiert dass sofort ein Arzt her muss. Und der VFB Arzt ist ohne Spielunterbrechung zu Gentner, der wohl kurz vorm ersticken war…

  4. Ich habs live im Fernsehen gesehen (da VfB Fan) und muss sagen selbst als nicht neutraler Fan bin ich immernoch zwiegespalten wegen der Frage der Absicht. Er sagte im Interview dass kriegt man schon in der Jugend beigebracht beim hochspringen das Knie mitziehen um Schwung nach oben zu kriegen was sein gegenüber Zieler bestätigt hat. Auf der anderen Seite ist es finde ich schon eine Farce, dass der VfB durch diese Aktion in Unterzahl geriet (VfB hatte schon 3 mal gewechselt) und Wolfsburg faktisch ungestraft davon kam damit. Dass Wolfsburg gefühlt nach der Szene wie aufgedreht gespielt hat (also wie als hätte es Sie beflügelt) hat zwar noch einen etwas faden Beigeschmack. Hatte aber (aus meiner Sicht zum Glück) keine Konsequenzen auf den Spielausgang. Bisher war ich ziemlich pro Videobeweis aber nach dem Heute lässt es mich schon ein bisschen zweifeln (speziell weil dann später bei Gladbach:Leipzig Keita nach einem Hinweis vom Videoschiri vom Platz flog wegen zu hohes Bein woran man sieht dass es auf jedenfall geht) Was ich aber am schlimmsten fand ist, dass Winkmann nach der Aktion das Spiel weiterlaufen ließ während Gentner im Strafraum kurz bewusstlos war. Laut Bild hatte er sich an der Zunge verschluckt. Das grenzt für mich schon fast an unterlassene Hilfeleistung bzw. fahrlässige Körperverletzung.

    • Naja, auch wenn man es so beigebracht bekommt, wenn er einen Gegenspieler mit dem Knie trifft ist es einfach aus meiner Sicht ein Foul. Auch als Torwart.
      Das Stuttgart in Unterzahl geriet ist einfach Pech, man geht mit der 3. Auswechselung immer das Risiko ein, dass sich noch ein Spieler verletzen könnte und man somit in Unterzahl ist.
      Das mit dem Weiterlaufen ist halt so eine Sache, wenn er hier kein Foul sieht kann er es halt auch weiterlaufen lassen. Das der getroffene Spieler ohnmächtig ist sieht man ja auch nicht sofort. Als er es bemerkt hat, wurde doch auch unterbrochen.

        • Und wie lässt du eine Auswechslung durch “verletzt” zu? Wade zwickt? Dann hätten wir nicht nur simulanten am Strafraum, sondern eben auch zum Spiel Ende, um durch frische Spieler einen Vorteil zu erhaschen

    • Wieso lässt das an dem Videobeweis zweifeln? Solche Aussagen finde ich immer so unendlich undurchdacht.
      Ja wow, in diesem Fall hat der Beweis versagt (und zwar nicht mal bei der Bewertung ob das ein Foul war oder nicht, sondern bei der Bewertung wie dringend der Spieler jetzt Hilfe benötigt), aber wie viele falsche Entscheidungen wurden diese Saison bereits korrigiert? Wäre es dir entsprechend lieber, wenn die alle falsch getroffen worden wären?
      Auch hinter dem Videobildschirm sitzen immer noch Menschen und die machen Fehler. Der Videobeweis ist nur ein Mittel, diese Fehler zu reduzieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here