TEILEN

Wenn man zu viel Geld hat, kommt man auf die tollsten Gedanken. Ein glühender Fan von Counter-Strike: Global Offensive gab nun schlanke 61.000 Dollar für einen Waffenskin aus, der mit einem Autogramm-Sticker eines der besten Spieler der Welt verziert ist. Ob das gerechtfertigt ist, mag jeder für sich entscheiden, doch die Waffe erinnert an einen der bislang größten Momente der eSports-Geschichte.

Ach, keine Ahnung. Natürlich könnte man jetzt wieder den Moralapostel spielen und davon schreiben, was man mit dem Geld alles machen (Gutes tun) könnte. Wer 61.000 Dollar hat, um sich einen Waffenskin in einem Computerspiel zu kaufen, hat eh genug Kohle, um damit ggf. auch was Gutes zu tun. Und am Ende entscheidet eh jeder Mensch selbst, was er mit seinem Geld tut. Was meint Ihr dazu?

Quelle: PcGames.de

26 KOMMENTARE

  1. Klar kann man sich da jetzt aufregen, aber wo Geld Sinnlos oder nicht Sinnlos ausgegeben ist , ist eh Ansichtssache.
    Ist Geld Sinnlos ausgegeben wenn man Alkohol oder Zigaretten Kauft ? Beides schadet dem Konsument und viel Mehrwert hat er davon auch nicht.
    Natürlich ist 61k€ eine Hausnummer, aber im Endeffekt jedem seins.

    • Man muss das halt immer ins Verhältnis setzen. Wenn ich 1000€ auf der Bank hab, tun mir 100€ richtig weh. Hab ich 10.000.000€, lacht man über die 61.000$ vielleicht nur. Als Student überlegt man auch vorher, ob man und wie man weg geht und dann ist man fertig mit dem Studium und hat plötzlich 1000-2000€ übrig jeden Monat.

  2. Ich kaufe mir auch genug nutzloses Zeug, die Dimensionen sind vielleicht anders, ändert aber letztendlich eigentlich nichts an der Sache selbst.

    Wer sein Geld ehrlich erwirtschaftet hat, kann damit auch machen was er möchte.

  3. Der wird möglicherweise noch teurer verkauft, für Sammler und Trader halt sehr interessant.
    Die großen Trader und Collector sind halt bereit und auch locker in der Lage riesige Summen für die perfekten Skins zu zahlen. Nur weil man viel Geld hat heißt es ja nicht, dass man es nicht selbst für Sachen die einem gefallen (die aber auf Grund von Angebot und Nachfrage unfassbar teuer sind) nutzen darf.
    Durch das traden von Items lassen sich gute Summen verdienen und besonders durch Gambling sind einige Leute da gut dabei. Ich selbst habe nie mit Items, die mehr als ein paar hundert Wert besitzen getradet und habe dadurch z.B. den Großteil meiner Steam Spiele und mehrere WoW Accounts nebenbei finanziert.

    Der Hype um die ganze Sache wird wahrscheinlich mit dem Major einige Preise in die höhe treiben die in der Summe die 61.000 als profitable Investition erscheinen lassen können.

  4. Ich kaufe mir auch ständig Dinge, die andere Leute belächeln. Juckt mich halt null die Bohne wie sinnvoll die sind und was andere denken. Mein Geld bunkern nützt mir am Ende gar nichts. Das letzte Hemd hat keine Taschen. Mehr als es warm haben, Essen, Trinken und am Ende sterben kann ich eh nicht.

  5. Vor etwa 1 Woche hatte CS:GO auf Twitch wieder einen neuen Viewerrekord aufgestellt. Da kam ein einziger Channel auf knapp 1,2 Mio

  6. Das ist mehr als mein Jahresgehalt. Da wird es einem echt fast schlecht.

    Aber die oberen 1% haben 80% des 2017 erwirtschafteten Geldes eingesackt (weltweit!), wundert es da noch jemand ?

    Die Reichen werden eben immer reicher und irgendwo muss das Geld eben hin. So geht es immerhin wieder in den Umlauf und versauert nicht auf dem Konto eines Ölscheichs oder eines Oligarchen.

    • Die oberen 1% zahlen auch 90% der Einkommens- und Mehrwehrtsteuer.
      Sie bezahlen Höchstsätze in allen Versicherungen.
      Sie zahlen DEIN Gehalt und DEINE Sozialversicherungen.
      Eine Medaille hat immer zwei Seiten.
      Wie wärs, wenn du nicht die Welt und “die da oben” für deine Situation verantwortlich machst? Keine 4 Stunden Fernseh schauen und nochmal 4 Stunden zocken und stattdessen was sinnvolles machen.

      • Wenn ich bei 100 millionen jahreseinkommen 50 millionen steuern zahlen müsste, wäre mir das scheiß egal. Wenn ich bei 60.000 einkommen 30.000 steuern zahlen muss, dann tut mir das weh.

        Weiß ja nicht ob du grad noch aus der Grundschule kommst und grad ein bilderbuch gesehen hast “Vom Tellerwäscher zum Millionär”, aber in der Realität wird man von ehrlicher Arbeit nicht mehr reich 😉

        Und jetzt komm mir nicht mit einem Zuckerberg oder soder angeblich “selfmade” reich geworden ist, sondern informier dich z.B. mal über seine jüdische Studentenverbindung und co. 😉

  7. Tja der Verkäufer und seine nächsten Gernerationen können jetzt über Steam sehr viele Spiele von der Steam Wallet aus bezahlen 😀

  8. Es hat gar nichts mit einem “Moralapostel sein” zutun.
    Das ist einfach sinnlos so viel Geld für etwas digitales, also nicht reales auszugeben.
    Das sind im Prinzip einfach nur ein paar Bytes und in die investierst du dein Geld.

    Auch wenn ich Milliardär wäre, ich würde niemals so viel Geld ausgeben für einen Waffenskin. Ich würde ja nicht mal 10 Euro für so einen Skin ausgeben. Es bringt einfach rein gar nichts.

    • Dir gehts doch nicht gut oder?
      An dich und alle, das sind nur-pixel-und-bytes-die-keinen-cent-wert-sind-leute..
      Jeder kann mit seinem geld tun was er möchte, man kann von jedem game halten was man will (bin auch kein cs-go fan), aber für leute wie mich (ca. 5000euro in wow und 2-3k in HS gelassen) sind das einfach zukunfts investitionen. Ein Game wie Hearthstone oder Wow wird nicht von heute auf morgen abgeschaltet, du kannst deine characktere/karten (hoffentlich) auch noch in 50 jahren deinen Enkeln zeigen, du kaufst nicht irgendein auto, dass in ein paar jahren schrott ist oder spendest geld an afrikaner die eh an aids sterben.. du tust dir etwas gutes für eine langezeit und das ist die beste möglichkeit geldauszugeben.

      Wenn es DIR nix bringt dann dein pech, dann wirst du niemals diese freude, die man sich damit beschehrt verstehen können. Entweder hast du anderen ausgleich oder du bist ne arme socke.
      Ich für meinen teil würde mit 1milliarde erstmal für mindestens 100millionen Hearthstone Packs kaufen und leuten nen arbeitsplatz schaffen, die die dann für mich öffnen während ich zu schaue.

      • Ne, die Freude die man sich beschert wenn man für 61k einen virtuelles Gut kauft werde ich nie verstehen. Mist hab ich wohl Pech gehabt!

        • bin ganz bei dir. In nem bestimmten Maß ist das natürlich korrekt, z.B. bei der Diskussion “13 € im Monat für ein dummes Spiel? rechne das mal hoch, in den 10 Jahren hast du 1400 Euro ausgegeben für nichts”.
          Da passt “ich hab langwierig Spaß daran, also gönn ich mir das”.
          Aber für 61k ein Skin? Das steht nunmal in keinerlei relation.

    • Ich hab mal knapp 1000 Euro für eine Auftragsarbeit, zu einem Artwork über meinen Furry Charakter bezahlt, hasst mich! °-°

      Ja was macht das Bild?

      Es sieht schön aus (-:

      • sorry aber ich hoffe du meinst fury, 1000€ für irgentwas furry-relates auszugeben ist ja maximaler facepalm 🙂

        aber zum Thema, ich hab in meiner Junkie-Karriere sicher 10-15k für Drogen über die Jahre ausgegeben … man kann sein Geld auch im realen Leben gut unnütz verballern ;).

  9. Holy shit. Is das ne Dragonlore FN Souvenir mit skadoodles Autogramm? Jesus.

    Alleine die Souvenir-Kisten von Cobblestone gehen für über 40€+ das Stück weg (hab 2015 eine für 70€ verkauft). Die Chance dadrin eine DLore zu bekommen is nichtig, noch nichtiger is, dass die FN ist und dann noch im richtigen Match mit C9 und vom richtigen Spieler.

    Random Dlores gingen doch schon an die 10k ran. Das dieses Unikat einen so hohen Preis bekommt.

    Einfach mal vorstellen, der Bremen spielt im Championsleague finale und zufällige Zuschauer bekommen Kisten. Es gibt eine klitzekleine chance, dass in dieser Kiste ein Spezieller Ball drin sein, der ein Goldenes Autogram von deinem Lieblingsspieler hat. Und der Ball an sich wär schon unfassbar viel Wert, da er sooo selten ist.

    • Mit dem Unterschied dass der Ball nicht aus Pixeln besteht und man quasi sicher sein kann, dass er jederzeit existiert. Stell dir vor Valve stampft CS:GO ein. Oder es spielt plötzlich keiner mehr. Oh oh.

      • Das sehe ich auch als ganz essenzielles Problem an dererlei Dingen … ein Stück weit kann man es zwar verstehen, ja. Aber was, wenn das nächste CS kommt? Oder Valve geht Pleite oder die Server gehen off? Dann is das ganze Zeug halt einfach futsch – ohne Chance auf Ausgleich. Klar, kann auch mal sein, dass sich keine Sau mehr für Fußball interessiert (bei der derzeitigen Entwicklung nicht mal undenkbar), aber das Risiko ist da eher überschaubar … Von daher … hui, 61k … schon etwas crazy.

        • und das ist euer problem sag mir mal wie wahrscheinlich das ist, das ein CS:go oder Hs oder wow plötzlich eingestellt wird, sehr unwahrscheinlich…

      • So gesehen könnte man aber auch argumentieren, dass der Ball geklaut werden kann. Zudem wird die Person diesen Skin sicher im Spiel benutzen. Mit einem vergleichbaren Sammlerobjekt in der “echten” Welt wird bestimmt nicht auf dem Bolzplatz gekickt.

      • Ansichtssache. Die Waffe sehen bestimmt mehr Leute, als meinen Ball.
        Wenn ich so viel Geld habe, dass ich mir nen Skin für 61k$ kaufen kann. Isses mir auch egal, ob das Spiel irgentwann eingestampft wird oder nich.

        Zu dem Thema nicht jederzeit existiert. Sind Cryptowärungen nicht genauso?

  10. Warum nicht? Man kann auch noch dazu sagen, dass CSGO Skins teilweise sehr gute Wertanlagen sind. Hier ist der Preis natürlich jetzt schon extrem hoch, aber gerade bei den Souvenir Skins von denen es teilw. weltweit nur wenige (oder sogar nur 1) Exemplar gibt, kann man durchaus von Sammlerwert sprechen.
    Ich selber habe auch ein unvernünftig teures (finde ich – einige würden sicher drüber lachen;-)) CS Inventory. Allerdings nicht um Geld zu vermehren, sondern weil ich einfach gern mit den Skins spiele. Das sind aber 2 völlig unterschiedlich gelagerte Fälle.

    Kann natürlich auch sein, dass der Käufer einfach rich as fuck ist und Bock drauf hatte, wer weiß. Ich finde 61k ehrlich gesagt schon grenzwertig viel. Trotzdem kann ich mir unter bestimmten Bedingungen vorstellen, dass er in ein paar Monaten oder Jahren jemanden findet, der ihm das gute Stück noch viel teurer abnimmt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here