TEILEN

Jeder Mensch hat Laster! Der Eine sammelt Briefmarken, der Andere baut irgendwelche berühmten Gebäude aus Streichhölzern nach und der Dritte sammelt Modelleisenbahnen. Mein persönliches Laster sind Bonsais. Ich war schon immer ein großer Fan der asiatischen Architektur – dabei vor allem asiatische Gärten. Jeder, der die Karate-Kid-Reihe verfolgt hat, wird wissen, wovon ich spreche: Schöne Koi-Teiche mit den typisch asiatischen Brücken und natürlich Bonsais zum Abwinken. Und nein, mich nervt die pseudo-Asia-Werbung von Hornbach auch.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe meine gesamte Wohnung mit x Bonsais in allen Formen und Farben zugepflastert. Das Problem an der Sache ist leider, dass ich das genaue Gegenteil von grünen Daumen habe: Nämlich den pinken Daumen der Vernichtung. Ich gebe jedes Jahr viel Geld für neue Bäumchen aus, nur um sie im Herbst wieder verrecken zu sehen. Wenn Ihr jetzt sagt “Hey Stevie, es ist normal, dass Bonsais im Herbst ihre Blätter verlieren”, muss ich darauf entgegnen “Ja, das schon, aber ist es auch normal, dass sie verschrumpeln und bis jetzt keine neuen Blätter bekommen haben?”.

Naja, was soll’s: Ich hoffe, dass ich durch diesen Blog einige Gleichgesinnte finde, die mir ein paar Tipps zu meinen hübschen neuen Bonsais geben können, damit sie im Herbst nicht wieder eingehen. Was macht man mit frisch gekauften Bonsais? In größere Töpfchen umtopfen oder erstmal in den alten lassen? Brauchen sie viel oder wenig Wasser? Ist es okay, wenn ich sie direkt auf die Fensterbank stelle? Mögen es die Bäume, wenn ich ihnen Namen gebe? Warum fressen meine Katzen mir immer die teuren Bäumchen weg?

Fragen über Fragen, vielleicht könnt Ihr mir helfen? Hier auf jeden Fall mein neuester Lieblingsbaum: Ich habe ihn “Kalle” getauft – im Andenken an unseren gestrigen Kalecgos-Kill.

63 KOMMENTARE

  1. bischen out of date…aaaber fals Chronos das noch liest…”Habe ihn immer mit so einer Sprühflasche befeuchtet und ihn nie ertränkt bzw. “verdursten” lassen. Das mit dem Blätter ausfallen und braun werden kam einfach so.” liegt ganz einfach daran : das mit der sprühflasche is das beschissenste was du machen kannst… weil wenn dann auf jedem blatt X wassertropfen sind, passiert es schnell das nen heftiger lupen effekt entsteht und die geringsten sonnenstrahlen reichen aus -> baum “verbrannt”…
    also niemals irgendwelche pflanzen o.Ä. mit ner sprühflasche einsprühen…ganz großer mist 😉

  2. Was du für deinen Bonsai tun musst hängt sehr stark von der Art ab. Soweit ich das erkenne handelt es sich bei deinem um eine Chinesische Ulme, ansonsten schau mal hier nach:
    http://www.carmens-bonsai-garten.de/bonsaiarten.htm
    Die Ulme gehört auf jeden Fall ins Haus, aber sie sollte direkt am Fenster stehen. Soweit ich weiß vertragen Ulmen direkte Sonne sehr gut, wenns draußen warm ist lohnt es sich deswegen auch sie raus zu stellen. Dem Bild nach hast du dir einen typischen Baumarkt Bonsai besorgt, wenn du bereit bist etwas zu investieren solltest du den Umtopfen, gute Tipps gibt es z.B. hier:
    http://www.bonsai-fachforum.de/
    Wieviel Wasser dein Bäumchen braucht kann man aus der Ferne nicht sagen, zum einen darf die Erde aber nicht permanent triefnass sein, austrocknen sollte sie aber auch nicht. Wenn der Erde an der Oberfläche wieder trocken ist kann man mit dem Zahnstocher (etwa eine Minute stecken lassen) testen wie feucht die Erde weiter unten ist. Da deine Erde wahrscheinlich regelrecht Wasserabweisend ist wenn sie mal ausgetrocknet ist, lohnt sich zudem eine Sprühflasche um sie anzufeuchten, zudem kann man auch ein, zwei mal Täglich die Blätter damit befeuchten um Luftfeuchte zu “simulieren”.
    Alles weitere solltest du aus den beiden Links entnehmen können.

  3. ich hatte mal einen bevor ich ins suterrain (hoffentlich richtig geschrieben) gezogen bin dort ist er mir innerhalb von 1-2 wochen eingegangen ich hab gedacht des bäumle wär hinüber aber nen freund wollte es unbedingt haben das ende vom lied war nun hat er das teil schon gut 4 jahre oder so und er geht immer wieder in neuem noch schöneren grün auf!
    was er gamacht hat:
    den bäum aus dem wohl viel zu kleinen topf genommen
    die alte erde gründlich entfernt
    neue erde in einen topf der ungefähr die größe von dem baum hat getahn und diesen dort eingepflanzt ober drauf eine etwa 3-5 cm dicke schicht von diesen braunen steinchen gestreut (granulat oder so)
    so ein feuchtigkeitzanzeiger der anzeigt wie feucht die erde ist da rein gesteckt ,dieser hat 3 farben Rot: zu wenig bis gar kein wasser, Grün: könnte ma langsahm wieder was rein und Blau: noch mehr wasser und es wird ne aquariumpflanze , er hällt er immer bei Grün oder bei Grün bis blau
    der baum steht bei ihm an der gegenüberliegenden seite vom fenster so das er nur ab und an direktes sonnenlicht bekommt wenn die sonne teif steht (also morgends oder abends)
    katzen hat er keine aber einen hund und der interessiert sich nur für leberwurst butterbrot
    der baum hat keinen namen soweit ich weiß ab und an nennen wir ihn arschlochpalme weil er immer eißkaltes leitungswasser asche aus dem aschenbecher und im wasser aufgelöste anti baby pillen bekommt (die asche und die pillen weil er irgendo mal gelesen hat das des pflanzen wohl ganz gut tut ka warum)
    und zu weihnachten bekommt er EINE glaskugel angehangen und nen kleinen selbstgebastelten (jedes jahr neuen selbstgebastelten) stern aufgesetzt.

    ich hoffe es hilft dir und deine bäume mögen wie druiden heilen (wortspiel) XD

  4. armes tuck tuck steve =P aber mach dir nichts raus ich hab mir auch mal so einen geholt und meiner hat auch nich überlebt hab jetzt sonen komisches kraut im zimmer stehen gieß ich immer mit dem letzten rest aus meinen wasserflaschen und er steht direkt unter meine schreibtischlampe und es lebt noch :D.

  5. Also, ich kenne mich zwar nicht mit Bonsais, aber ich gebe mal weiter, wie meine Mutter ihren Bonsai behandelt.
    Der Topf ist doppelt so groß wie der auf dem Blogbild, bei gleicher Baumgröße. (Wenn nicht sogar unser noch kleiner ist).
    Der Bonsai steht das ganze Jahr auf der Fensterbank, die auch recht sonnig ist. Sie gießt ihn 2x die Woche, die normale Menge für Blumen usw. .
    Ich glaube Namen sind denen scheißegal, und mit Katzen kenne ich mich nicht aus.

    Vielleicht noch ein Extratipp: Meine Mutter kappt ihrem Bonsai ab und zu die Wurzeln, meistens wenn sie die Erde wechselt (also nicht so oft). Das tut dem Bonsai im ganzen anscheinend gut, bis jetzt ist er immer grün und spritzig.

    Viele Grüße
    Purpur

  6. Mein Bonsai hielt genau 3 Wochen, dann war er kahl und trocken. Hat mich nicht schlafen lassen, weil ich wissen wollte was der hatte.

    Mir wurde also gesagt: Ich hab ihn übergossen. Das ist wohl der gröbste Fehler der gemacht wird. Mein Experte meinte dann ich hätte mir so eine Sprühfalsche zulegen sollen. Den Baum alle paar Tage fein einnebeln (Also nur das Grün fein besrpühen, wie Regen in der Art) und wenn die Erde recht trocken wird wie weiter oben beschrieben in einem Gefäss vorsichtig wässern.

    Ansonsten nicht allzu oft nachschneiden, ruhig mal etwas treiben lassen. Allerdings nicht ZU lange, sondern nur so das er seine Form hält. Nicht jeden Tag mit der Knipse rangehen.

  7. hm also ich hab auch einen bonsai
    vergess zwar ab und an den zu giessen aber er lebt noch und das shcon seit 2 jahren ^^

    hab aber mal woh gelesn das es drauf ankommt was das fürn bäumchen is
    wenns arten sind die auch draussen wachsen musste dich auch draussn überwintern
    und möcglischst auch ganzjährig draussen stehn
    meiner zb isn zimmer bonsai der kälte nciht verträgt
    vllt liegts ja da drann ^^

  8. Von den Baumarktbonsais sollte man die Finger lassen, gehen früher oder später doch ein. Ansonsten alle 2 Jahre umtopfen inkl. Wurzeln verschneiden (Größenverhältnis: 1/3 Wurzel und 2/3 Baum) und im Winter öfters einsprühren, falls Du in Deiner Wohnung sehr trockne Luft hast. Aber Selberzüchten macht noch am meisten Spaß. Schneid doch mal von nem Ficus oder nem Liguster paar verholzte Zweige ab, setz sie ins Wasser und wenn sie Wurzeln bekommen einfach in die Erde setzen. Wenn er gut angewachsen ist, kanns losgehen mit der Gestaltung. Entweder du schneidest nur oder drahtest auch, Anleitungen gibts genug im Netz bzw. Bonsaibüchern. Die beiden Sorten vertragen da auch Anfängerfehler sehr gut. Regelmäßig gießen, 1 mal im Jahr düngen und im Sommer kannst Du sie sogar in eine schattige Balkonecke stellen. Vielleicht kannst Du Deine Katze für Katzengras statt Bonsais begeistern?
    Ich glaub Kalle wäre über ein etwas größeres Töpfchen begeistert^^

  9. also mit bonsais kenn ich mich nicht aus, aber meine kater frisst auch zimmerpflanzen 🙂 DAS ist normal. allerdings mag er momentan gras draußen lieber…vielleicht (mehr) freigang?
    was deine bonsais betrifft, kann dir ein anderer sicher besser helfen 😉

  10. Pflanzen brauchen generell immer eine Möglichkeit sich entfalten zu können. Dies geschieht durch die weiterenwicklung des Wurzelballens.. dazu brauch die Pflanze Platz.. also generell jede frisch gekaufte Pflanze erstmal in einen etwas größeren Behälter umtopfen (nicht zu groß) und ihr eine gute Blumenerde spendieren um sie mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen. Pflanzen brauchen generell immer einen Zugang zu Wasser .. jedoch sollte kein Bach im Topf sein! Also die Erde immer schon Feucht!! niemals !! klamm halten. Ob die Pflanze nun mehr Schatten oder Lichtplätze bevorzugt kann man meißt am Ettiket erlesen.. oder man frägt zuvor den Gartenfachverkäufer 😉 .. wenn dir die Pflanzen regelmäßig im Herbst eingehen tippe ich darauf das sie einfach alle Nährstoffe in der Erde aufgebraucht hat, und neue braucht ! Sprich Düngen ist angesagt .. oder Umtopen in wiederrum ein etwas größeres Gefäß und frisch Blumenerde dazu =) Vorsicht bei der Anwendung vom Dünger.. da kann man schnell zu viel geben, und deine Pflanzen sterben auch, deswegen stets an die Gebrauchsanweisung halten.. Das Motto: viel hilft viel stimmt hier absolut nicht.

    zum abschluss noch nen fetten virtuelle grünen Daumen nach oben streckz 😛 ^^

  11. warum hast du nach all dieser mühe nicht einfach mal eine gärtnerin drauf angehauen. oder kaufst du die dinger immer im internet/jahrmarkt? ich glaube die teile vertrocknen dir einfach… und für die katzen gibt es so katzengras, damit sie anständig kodsen kann. die kadse. das tut sie um die haare wieder los zu werden welche sie verschluckt.

  12. Steve da bist du ncht der einzigste
    Ich hab 2 Bonsai und 13 Bambuspflanzen bei mir und ich überlege mir noch mehr zuzulegen

  13. bei deinen katzen musste aufpassen je nachdem was fürn baum das ist können die blätter giftig sein für die katzen.
    ansonsten kann ich dir leider nicht helfen, ich hab genau eine pflanze im wohnzimmer stehen, diese gieße ich alle 2 wochen und die lebt schon seit 2 jahren. 🙂

  14. Ich weiß jetzt net ob es schon geschrieben wurde, aber Bonsais dürfen nicht gegossen werden! Sie müssen gewessert werden d.h. du schnappst dir ein Eimer machst bisl Wasser rein und Stellst dein Bonsai rein und zwar muss ca soviel Wasser drin sein, dass seine Wurzeln komplett unter wasser sind.
    Aber gnug von meinem Halb-Wissen, gibt ja genug Bosaisites und Bücher 😉
    so long
    Zeth

  15. schöner Baum.
    Ich hatte auch mal einen Bonsai. Aber so nen ganz billigen. Den habe ich dann irgendwann vergessen zu gießen… so nen halbes Jahr lang. Nach einem Jahr stand er immer noch, mit Blättern und steinharter Erde… irgendwie Dürrobst.

  16. Also ein paar Tips von mir auch:
    die Kleinen immer im Halbschatten stehen lassen, also niemals direktes Sonnenloch, jedoch ausreichen Hell (zB Fensternähe in einem Zimmer an der Nordseite des Hauses).
    Nicht übergießen, also nicht täglich, bei mir reichen je nach Teperatur 1-3x die Woche (einfach die Erde im Topf abtasten).
    Im ersten Jahr nicht umtopfen, und wenn dann kurz nach dem Verlieren der Blätter im Herbst (also September in dem Fall, Daumen mal Pi).
    Wenn du deinem Bäumchen was gutes tun willst, heb dir das Wasser vom Kartoffelkochen auf, und benutze das zum Gießen, muss nicht sein, hilft aber.
    In der 2. Saison düngen, am besten bei OBI etc nachfragen welcher Dünger sich am besten eignet, niemals überdüngen jedoch.
    Versuchen den Kamerad im Winter so gut es geht von Heizköpern fernzuhalten (also Fensterbänke sind im meisten Fall tabu).

    Also am hesten nach dem kühlten aber trotzdem noch hellen Ort in der Wohnung suchen, dort mögen sies.

  17. also bäume oder pflanzen generell sind auch nicht mein fall. ich kann weder mit ihnen um gehen noch kann ich sie dauerhaft ertragen … nur (ich denke ich bin der einizge dem sowas passiert) meine daumen der zerstören killen sogar meine PLASTIK PFLANZE!!! ich haben einen kleine plastik baum in meinem zimmer stehen und der ist kahl …
    naja so long
    luna 😉

  18. Steve, als IKEA Mitarbeiter, kann ich dir nur raten die Finger von IKEA-Bonsai’s zu lassen!
    Ich hab mit meinem 60€ Gerät zwar glück gehabt, aber ganz ehrlich. Mit dem kleinen (der was auch auf dem Bild ist) wars nach 2 Wochen aus.

    Also lieber bissl mehr fürs hübsche Bäumchen raushaun und dafür länger was davon haben!

  19. Steve mein kater knabbert auch an meiner teuren 100€ palme aber seit ich dem ma so n kleinen bambus hingestellt hab knabbert der nurnoch an dem rum ich würds ma versuchen kostet ja net viel 3€ im ikea oder so

  20. Hi!
    Bonsai’s selber aufziehen und gestallten ist auch eines meiner großen Hobbys! =)
    Ich bin eigentlich regelmäßig im Bonsaizentrum Heidelberg und bestaune die schon ca. 1000 Jahre alten raritäten, unter anderem aus japanischen roten Fächerarhörnern oder anderen =) … in sachen pflege und haltung deiner Lieblingen würde ich dir mal raten eines der sehr zahlreichen Bonsai- Fachbüchern zu besorgen, denn jeder Bonsai verhällt sich anders. Manche mögen halbschatten, andere wiederum sonnigere Plätzchen… und ganz wichtig ist auch die richtige Erdmischung oder auch das richtige düngen im Verhälltniss zum bewässern.

    Naja, hab schonwieder viel zu viel geschrieben! =)
    ich kann dir nur mal wärmstens ans Herz legen mal in einen Fachhandel (Bonsaizentrum) zu gehen und dich beraten zu lassen…und Finger weg von Gartenshop Bonsais, die taugen alle nichts 😉
    (auch die Beratung in Blumen- Gartenläden kann man vergessen!!)

    Hier mal die verlinkung zum B-Zentrum Heidelberg:
    —> http://www.bonsai-heidelberg.de/bonsais_2.htm

    so ich Verabscheu mich! Mach weiter so mit deinem Blog, ist immer sehr leserlich, interessant und abwechslungsreich!

    Greez Steve 😉

  21. Ich hab keine Ahnung von Bonsais, kann aber jedem Liebhaber dieser Gartenästhetik empfehlen, mal einen Besuch im Japanischen Garten in Düsseldorf vorzumerken, falls man mal da in der Nähe ist. Nach meiner Erinnerung war es gleich hinter dem Aquazoo. Von den 3-4 japanischen Anlagen, die ich bisher gesehen habe, meist ja ein Teil größerer Gartenausstellungen, war es in Düsseldorf mit Abstand die “stimmigste”.

  22. das ist ja mal lustig… grad schau ich mir karate kid 1 an, wo der meister ja mit bonsais arbeitet… dann schau ich hier her und siehe da… bonsais überall 😉

    das nenn ich mal zufall!

  23. du solltest mal guggn das deine katzen nich dahin kommen
    katzen pipi kann verncihtende auswirkungen auf bepflanzung grüner sorte verursachen^^

  24. Ich hab jetzt nicht alles gelesen und laufe daher gefahr doppelt zu posten, aber egal 😉 meine katzen haben auch dauernd meine pflanzen gefressen, die brauchen wohl abendzu mal en bissl grünzeug für die verdauung oder so, ka, jedenfalls hats geholfen ihnen katzengras zu holen. seitdem fressen sie das und gehen nich mehr an meine blumen.
    was bonsais angeht hab ich aber leider keine ahnung .. vermutlich brauchen sie aber wenig wasser.

  25. Ich habe selber welche und eins gleich vorne weg: Bäume gehören nicht in die Wohnung! Egal ob dort Indoor drauf steht oder nicht, ein Baum gehört an die frische Luft.
    Was Du dort hast ist, so wie ich es erkenne eine Chinesische Ulme (Ulmus parvifolia) und die wird meistens immer als sogenannter Indoor angeboten. Aber tu dem kurzen einen gefallen und stell ihn nach draußen so lange es nicht unter 5°C wird. Kannst die Ulme ruhig sonnig stellen aber achte darauf das in der Hochsommerzeit er keine Mittagssonne hat. Wenns dann zum Winter hin geht stell ihn rein, in einen Kühlen raum, zwsichen 5-10°C mit viel Licht. Zum gießen empfehle ich, sobald die obere schicht Erde trocken ist, ruhig wieder nachwässern. Auf keinen Fall ertränken. Im Winter brauchst Du nicht so viel zu gießen, da sobald die Blätter ab sind auch kaum noch Wasser verdunstet wird. (tendiert gegen 0)
    Düngen in der Sommerzeit alle 2 Wochen 1x mit entsprechenden Bonsai Dünger. Im Winter nicht Düngen! Hat der Bonsai keine Blätter kann er den Dünger nicht verarbeiten und erleidet so eine überdüngerung und geht dir ein.
    Die Ulme neigt dazu sich Schädling einzufangen. Dabei handelt es sich meistens um Spinnenmilben. Zu finden sind die kleinen Biester unter den Blättern und sind wirklich winzig (ab und an mal mit ner Lupe nachschauen). Ein befall ist daran zu erkennen das zwischen den Blättern kleine Spinnenweben gespannt sind, kann man gut erkennen wenn man den Bonsai mit einer Sprühflasche ansprüht. Sollte der Bonsai befallen sein kannst Du einerseits in den nächsten Baumark/Gartenhandlung laufen und dir ein Mittel gegen dieses Viehzeugs besorgen oder vorsorglich mit Brennesselsud gießen. Infos zum anmischen einer solchen Brühe findet man im Internet.
    Aja, gieße deine Bäume möglichst mit Regenwasser. Wenn das Leitungswasser zu Kalkhaltig ist nehmen die kleinen es dir auch krum.

    Mehr fällt mir erstma net ein.

  26. In Hamburg, in der Gärtner Str. ist ein guter Bonsai Händler/Guru. Falls du mal in deiner neuen Heimat mal Rat suchst.

  27. Ich liebe diese kleinen Bäume über alles und habe selbst schon einige durch falsche Pflege in die Verdammnis geschickt, aber ein paar sachen habe ich durch Try and Error gelernt.
    Einige male gesagt worden aber wirklich wichtig jeden Tag die Feuchtigkeit der Erde Prüfen, die Erde sollte schön feucht sein aber sollte keine sichtbaren Wasserspuren da sein.
    Wenn die Bonsais aus dem Baumarkt oder Supermarkt kommen topfe ich mittlerweile pauschal um, dabei sollte so wenig wie möglich von der originalerde mitkommen und der neue topf sollte ein wenig grösser sein das ganze mit guter Blumenerde oder falls vorhanden Komposterde auffüllen, aber die Erde darf nicht säuerlich sein.
    Die Bonsais nach möglichkeit nicht in einen raum mit Südlage Stellen und falls doch nicht in direkter Fensternähe.

    Das war alles was mir auf die Schnelle eingefallen ist, vielleicht kommt später noch was dazu.
    mfg Kawahori

  28. Also mein Nachbar ist Gärtner und hatt mir nur 2 Tips gegeben aber bisher lebt mein Bäumchen und ist gesund.

    Nur einmal alle 3-5 Tage gießen und dann mit abgestandenem Wasser kein frisches nehmen und dann auch recht wenig.

  29. Mit Bonsais ist es wie mit jedem Hobby einfach loslegen geht meistens schief. Aber mit ein paar einfachen Regeln sollte dem Anfänger geholfen sein. Ansonsten hilft nur belesen oder der Austausch mit Experten.

    Zur Pflege:
    – Es gibt Zimmerbonsais und Freilauftbonsais,
    – Gegossen werden sollten sie regelmässig, aber es sind kein Sumpfpflanzen die dauerhaft feucht stehen sollten
    – regelmässiges Düngen mit geeignetem Dünger
    – Schnitt und Umtopfen nach im Normalfall im Frühjahr
    – Standort: ist natürlich unterschiedlich aber meist sonnig, natürlich aber nicht in voller Sonne also ein Platz au der Fensterbank ist voll ok, vor allem wenn dort nicht den ganzen Tag die Sonne drauf knallt.

    Zum belesen kann ich erstmal empfehlen ein beliebiges Buch aus folgender Liste zu nehmen. http://www.jokers.de/index.html?com=Bonsai&f=search.getsearch&search.x=0&search.y=0

    Für einen Austausch unter Experten kann ein lokaler Bonsaiclub helfen, meist haben die regelmässige treffen und Gastzuhörer sind immer willkommen, so dass man nicht gleich Mitglied werden muss.

  30. Hallo,
    ich kenne mich leider nicht gut mit Bonsais aus und bin kein Pflanzenfan. Ich hatte nurmal 6 Kakteen, um die konnte sogar ich mich kümmern ;). Ich hab leider auch keinen grünen Daumen und mein Zimmer hat nur ein Fenster darum kann ich nur schlecht Pflanzen halten. Deine Frau sollte aber doch mit Pflanzen umgehen können, oder (Frauen lieben das doch oder nicht? ;P)?

    Ich möchte dir trotzdem viel Glück mit Kalle wünschen und dass er nicht eingeht kommenden Herbst.

    mfg Flecks

  31. Bonsais hab ich auch mal versucht…ging ähnlich wie bei dir…

    Das tolle ist das nun einer der “Toten” 2 Jahre unangerührt bei uns im Norden in nem Offenen Schuppen stand…vor 2 Monaten fingen neue Ästchen an zu wachsen. Seitdem lassen wir ihn einfach….bekommt ihm besser xD

    Ich bin derweil auf Chillis umgestiegen, viel leichter zu pflegen und zumindest fressen Katzen die Früchte nich…ich aber! Meine Habaneros z.B. sind gerade dabei die Früchte auszubilden….*sabber*

  32. Mahlzeit!

    Erstmal großes Lob für den Blog 😀 Lese immer gerne Die Artikel und kann mir das eine oder andere Schmunzeln nicht verkneifen. (So genug der Schleimerei).

    Ich hab selber Bonsai mit meinem Vater herrangezüchtet und habe in der Zeit ein bissel was aufgeschnappt. Hab selber zwei kleine Bonsai, die sich jetzt seid ein paar Jahren halten.

    Wichtig wäre zu wissen:
    Welche Arten von Bonsai hast du? (Nadel, Blatt (Klein oder Großblättrig)).
    Wo stehen deine Bonsai?
    Wie oft werden sie gedüngt, wie oft gewässert?
    Kaufst du im Fachgeschäft oder im Baumarkt/Supermarkt?
    Wieoft werden sie beschnitten?
    Hast du Fachlektüre?

    So ein kleiner Katalog an Fragen. Mal schauen vielleicht kann ich dir beantworten, wo dein Problem vielleicht liegt.

    Gruß
    der Fliegenkiller

  33. Ich stelle den Bonsai 1-2x die Woche ins Wasserbad bis er aufhört zu blubbern, ca 1 minute. Jeder wachsende Ast wird auf das 2. Blattpaar zurück geschnitten. Geht seit ca. 2,5 Jahren gut

  34. Ich frage mich manchmal wieviele stunden ein Tag von Stevie hat?? 30.. 35..?
    ich mache glaub einfach was falsch^^

  35. hmm ich kenn mich auch net aus mir sind selber zwei kaputt gegangen aber soweit ich weiß sind die meisten Bonsais wohl keine klassischen Wohnungsbonsais sondern eher Outdoor. Zum mindest hab ich das mal gelesen.

  36. Katze = knabbert halt gerne mal was grünes.
    Mit dem Wasserspritzer* vertreiben hilft, sonst … tjo, aufpassen. Wobei Nachts machen sie eh was sie wollen…

    *Nein, ich habe meine Katze nie abgeschossen. Mal stand das Ding auf dem Tisch, Katze sprang hin, Nase gegen Sprükopf, weg. Dann saß sie neben einer Blume die abgespritzt wurde, paar Tropfen trafen sie, seit dem Angst* vor dem Ding…
    *das ist auch der Grund, warum ich sie nicht damit, sondern mit humanen Mitteln vertreibe, wenn sie tagsüber an die Pflanzen geht 🙂

  37. also ich würde sie in dem alten topf lassen, weil die dinger sollen ja nicht weiterwachsen, wozu dann der größere Topf? Wenn man sie neu kauft muss man eigentlich nicht viel dran rumwurschteln, du musst die ab und zu schneiden, damit die ihre größe behalten, aber auch nicht oft. Dünger ist ne gute Idee, aber nicht jeden tag, ab und zu. Zu der Frage mit dem Wasser: Ein Tequila-Glas am Tag für son Bonsai der auf deinem Bild zu sehen ist, bei mir wirkt das Wunder.
    Ich selbst liebe Bonsai über alles, das ist wohl die beste erfindung der welt xD

  38. Ich hatte auch mal einen Bonsai. Er hatte nur morgens sonne, war aber immer am Fenster. Habe ihn einmal die woche gegossen und ansonsten nichts weiter gemacht. Leider ist er mir dann in den Sommerferien verreckt, als ich vergessen hatte ihn den Nachbarn zu geben. Nach den Sommerferien, habe ich dann versucht ihn wiederzubeleben, und es hatte geklappt. Einfach gießen und warten und schwupps hatte er wieder getrieben. …… leider kamen dann auch wieder Ferien und ich habe wieder vergessen ihn wegzugeben. Ich habe es dann aufgegeben.

    MfG Ookami
    Ich hoffe das kann dir etwas helfen.

  39. Ach, du hast Bonsais, hätte ich nie gedacht^^
    nee mal im Ernst, ein paar Tips kann ich auch geben.
    Im Hebst/Winter nie auf die Fensterbank oder so stellen, (hat mich auch welche gekostet^^) im Winter sogar am besten in einen Raum, wo kaum gelüftet wird stellen.
    Im Sommer nie in aufgeheizte Räume stellen, nie einen raschen Temperaturunterschied verursachen.
    Und fals es in einem Raum im Winter kalt ist, nie versuchen den Bäumchen ne freude zu machen, indem die Heizung aufgedreht wird und das Bäumchen dann auffe Heizung.

    Hoffe ich konnte helfen.

  40. Sehen schon schick aus, obwohl ich dir ja eher so einen riesigen, pinken Baum fürs Wohnzimmer empfohlen hätte, bei dem hätte der pinke Daumen vllt was gebracht – oder rerollt halt alle Tauren, ich glaub “The Cow Crusade” wär auch ne grosse (im wahrsten Sinne des Wortes) Nummer geworden…

  41. Also ich hab null ahnung ab die größe des Topfes sieht für daurhaftes gedeihen irgendwie unterdimensioniert aus 😛

  42. Bonsaibäume brauchen viel Pfelge. Am besten nicht in die direkte Sonne , aber an einem hellen Ort stellen. An kühlen Sommertagen kann er auch im freien stehen. Tägliches gießen, sodass die Erde stehts feucht, aber keine pfützen bildet. Ab und zu Bonsaidünger hinzugeben und die Äste beschneiden, damit er noch in Form bleibt. Und das wichtigste, viel Liebe.

  43. Ich hatte mir auch mal so einen Baum zu gelegt. Bei mir ist genau das gleiche passiert wie bei dir, Blätter weg –> Baum wir verschrumpelt und braun.
    Und ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung woran es lag?
    Habe ihn immer mit so einer Sprühflasche befeuchtet und ihn nie ertränkt bzw. “verdursten” lassen. Das mit dem Blätter ausfallen und braun werden kam einfach so.

  44. Meine Oma hat mir vor zig Jahren mal einen geschenkt.
    Ich bin da selber net so der experte, aber meiner wäre mir fast mal eingegangen als ich ihn ein Wochenende auf der Heizung stehen lassen hab. (Hm also keine niedrige Luftfeuchtigkeit…)
    Ich gieße ihn einmal die Woche so, dass die Erde wirklich klattschnass ist. Direkte Sonneneinstrahlung gönne ich ihm (Keinen Namen) nicht.

  45. Brauchen sie viel oder wenig Wasser?
    -Soweit ich weiß, was euígentlich für alle Pflanzen gilt, nicht zu viel und nicht zu wenig.
    Ist es okay, wenn ich sie direkt auf die Fensterbank stelle?
    -Sie sollten eher im Schatten stehen, brauchen aber auch ihr Licht.
    Mögen es die Bäume, wenn ich ihnen Namen gebe?
    -Welche?Namen wie Bobo oder Samuel mögen sie, wenn du sie jedoch Pussycat oder 50 Cent nennst gehen sie schnell ein.
    Warum fressen meine Katzen mir immer die teuren Bäumchen weg?
    -Ist einfach so, ist bei mir auch so, muss man einfach aufpassen und die Üflanzen so hinstellen dass sie nicht drankommen(wenn möglich auch nicht auf Tische die sie umwerfen könne)
    Hoffe ich konnte dir etwas helfen, bin auch kein Kleiner(Bonsai und so)Experte und kann mich auch irren aber glaube dass könnte dir helfen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here