TEILEN

Es tauchen in diversen Foren ja immer wieder Flames auf, welche Seite denn gerade die “Bild” der deutschen Gaming-/WoW-Szene ist. Dazu passt folgende News, die mir “good old” Magic23 heute zuschickte:

Die Berliner Axel Springer AG hat über ihre Beteiligungsgesellschaft AS Venture die Mehrheit am Online-Spiele-Anbieter Gamigo AG übernommen und hält ab sofort 94,8 Prozent der Anteile.

Wer von Euch nicht weiß, wer oder was Gamigo ist:

Gamigo betreibt sogenannte “Massively Multiplayer Online Games” (MMOGs), die größtenteils kostenlos angeboten werden. Einnahmen generiert das Unternehmen über Werbe- einblendungen in den Spielen sowie Premium-Accounts, die Spieler benötigen, wenn sie etwa im Rollenspiel Last Chaos bestimmte Ausrüstungsgegenstände nutzen wollen.

Darüber hinaus betreibt Gamigo ein relativ großes Gaming-Seiten-Netzwerk.

Hier der Link zur entsprechenden Heise-News –> Klick mich

31 KOMMENTARE

  1. Gamigo hat alle Verträge mit den Gamigo-Netzwerkseiten gekündigt. In kurzer Zeit mussten sich dann die Netzwerkseiten umsehen, einen anderen Hoster finden.
    Gamigo versprach uns die Weiterleitung der Subdomain von Gamigo für eine längere Zeit bestehen zu lassen. Kurz nach Vertragsende wurden dann alle Subdomains gelöscht und somit das Versprechen nicht gehalten.

    Im Grunde habe ich mich wirklich gewundert wieso man nach 5 Jahren von Heute auf Morgen die Verträge kündigt und so schnell wie möglich die Subdomains löscht um die Besucher der Netzwerkseiten auf Gamigo weiterzuleiten. Aber dank dieser News hier versteh ich es langsam ;).

  2. computerbild kaufen ist nicht schlimm solange man es wegen den vollversionen macht, denn das hat fast jeder spieler schon gemacht. :>

    die geschätzten 50% sind weil ich schlichtweg nicht behaupten will das alle bildleser idioten sind.

  3. Spiele seit kurzem Fiesta Online ( Gamigo Spiel), und schon verwunderlich, dass gut 2 Wochen nachdem das Spiel in der ComputerBild Spiele drin war, nu AS Gamigo aufkauft…

    PS: Ja, ich gestehe die Schande ein, eine ComputerBild gekauft zu haben. Da war halt Morrowind drin 😉

  4. @Thomas: ziemlich viel übertriebene Polemik (Stürmer->Bild) und das ganze mit ein paar falschen Fakten gewürzt, ganz nach Art der BILD…

    VW gehört in keinster Weise Porsche, Porsche hält 22,5% der Volkswagen Aktien, Seat ist keine Tochter von Audi sondern eine Marke des VW Konzerns.

    Spitzenbeitrag!

  5. Also ich muss jetzt echt mal ne Lanze für Springer brechen.
    Zuerst – damit jeder weiß wie es funkt – Axel Springer ist der Verlag, also die oberste Ebene. Unter diesen Verlag sind mehrere EIGENSTÄNDIGE Sparten angesiedelt
    z.B: die Zeitungssparte, die Sparte für Onlinekrams aber z.B. auch !Schulbücher! und TV/Radio.
    In der Zeitungssparte sind meherer UNABHÄNGIGE Firmen zusammengefasst unter anderem die viel geschundenen BILD (Leute überlegt mal wie viele von euren Kollegen, Freunden usw. die Bild lesen. Das Ding ist scheiße und praktisch der nachfolger des “Stürmer” ohne ethnischen Rassenhass aber diese Niveau lesen Millionen von Deutschen jeden Tag – und sicherlich nicht nur die Dummen) und die WELT (die das Zeitungsmedium für die “Gebildeten” abdeckt) .

    Und die unabhängige Sparte für Onlinekrams (AS Venture) hat jetzt Gamigo übernommen, die wahrscheinlich für den Bereich Games/Communityseiten abdecken soll.

    Heißt auf deutsch Gamigo hat mit der BILD soviel zu tun wie SCANIA und Seat. Beide hängen irgendwie an Porsche.
    [Porsche gehört bald alles, VW und Audi sind die Töchter, Seat die Tocher von Audi und SCANIA der LKW/Schiffsbau als Tocherunternehmen von VW)

    MFG

  6. Gamigo zu Bild, das passt ja! Das Internetportal mit den schlechtestem Service ever! Nicht nur das sie mein Damaliges Lieblingsspiel so haben schleifen lassen das es 1 Jahr!!! keine Patches mehr gab, nein sie haben es auch geschafft das sie die Lizens ganz verlieren und der Server ganz dicht gemacht worden ist! Seitdem ist meine Devise: Nie mehr ein Spiel von Gamigo! Bild-Halbwahrheiten in der Gameindustrie, ich bin gespannt 😉

  7. @Takayanagi: 50% sind seeehr grozügig, und… schmeichelhaft, wenn du mich fragst 😀 Ich tippe eher, dass 90-99% es nicht gerafft haben 😀

  8. Zitat:
    erklärung: das nennt man schlagzeilen schaffen! auf diese weiße konnte die bild über skandale berichten die sie selbst geschaffen hat und 50% der bildleser kapieren das nichtmal!

    Nicht nur das. Das “Skandalblatt” aus Polen verkaufte sich durch die Provokation SEHR gut, und in Deutschland wiederum die “bild”, da sie ja über die “schlimmen” Polen berichtete.

    Am unterhaltsamsten ist jedoch immer noch die Geschichte mit der “Titanic”. Wer die Passende CD gehört hat: “Bildleser beschimpfen Titanic” weis warum.

  9. zitat:auch wenn der verlag diverse anteile in der gamingbranche hält muss das nicht heißen, dass die bild nicht gegen killer spiele wettert. dem verlag gehörte auch das blatt aus polen, dass zur em mit diesem bilderskandal polarisierte und in der bild wurds dann verteufelt.

    erklärung: das nennt man schlagzeilen schaffen! auf diese weiße konnte die bild über skandale berichten die sie selbst geschaffen hat und 50% der bildleser kapieren das nichtmal!

  10. @ra :
    zeitungen und andere kommerzielle medien schreiben/sagen immer nur das was leser und zuschauer hören wollen, weils sich so am besten verkauft

  11. auch wenn der verlag diverse anteile in der gamingbranche hält muss das nicht heißen, dass die bild nicht gegen killer spiele wettert. dem verlag gehörte auch das blatt aus polen, dass zur em mit diesem bilderskandal polarisierte und in der bild wurds dann verteufelt.

  12. Auch, wenn ich die Bild nicht lese bzw. den Inhalt eher mäßig finde, freue ich mich doch jedes Mal über solche Expansionsnachrichten des AS Verlags. Warum?

    Weil meine Familie inzwischen in der 3. Generation Anteile am Verlag hält und ich von daher quasi mit dem Verlag mein Geld verdiene.^^

    in dem Sinne:
    Danke Gamigo, das ihr mir dieses Jahr meinen neuen PC zu Weihnachten finanzieren werdet:-P

  13. Tja nun werden sich die Jungs wohl regelmäßig selbst ownen^^ sehr schön*g*

    @Swordsworn:
    Der Springer Verlang ist nun sowohl Inhaber von Gamigo und der Bild. Und die Jungs von Gamigo haben bisher den ganzen Tag eigentlich nix anderes gemacht als wow-szene.de zu beleidigen indem sie “Bildniveau” vorwerfen^^ naja Gamigo manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen…

  14. war Gamigo früher nicht mal ne Seite mit News aus der Gamingszene? Mit so ‘ner kleinen Comicmaus als Logo? War vor 100 Jahren mal meine Nr. 1 Infoseite, bis irgendwann die News ein wenig “gekauft” klangen. Das würde meine Bildvorurteile bestätigen ^^

  15. naja ich als ehemaliger gamigo kunde welcher den untergang von Puzzle Piraten und World of Qin 2 miterlebt habe muss sagen, dass zur Zeit von PP und den anfängen von WoQ2 der Blizzard support im Vergleich richtig super war^^ seitdem Axel Springer anfing dort die Finger mit im Spiel zu haben wurde dann glücklicherweise der Support besser aber trotzdem weiss ich von welcher Firma ich nie wieder ein Spiel anfassen werde 🙂

  16. Naja, nich allzu weltbewegend…wobei mich eher interessiert wie sie die Gamigo Seiten weiter führen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here