TEILEN

Fußball ist schon ein komischer Sport. Ich finde es immer wieder faszinierend, mit was für Kleinigkeiten teilweise ein Spiel gewonnen wird. Werder war im heutigen Spiel zuerst nervös und unsicher. Dann greift der Hertha-Keeper nach einer Ecke neben beim Ball, ein Berliner Abwehrspieler bekommt den Ball gegen den Hinterkopf, und es steht 1:0 für Werder. Danach platzt der Knoten, die alte Sicherheit ist plötzlich wieder da und Werder spielt auf. Diego in Weltklasseform und mit einem unglaublichen 2:0. Danach lässt sich der schwache Hertha-Keeper wieder nach einer Ecke zum 3:0 von Rosenberg tunneln. Nach der Halbzeit schaltet Werder einen Gang runter, schont sich für Champions-League-Spiel am Dienstag und macht trotzdem noch zwei sehenswerte Tore durch Pizarro. Alles im allem bleibt festzuhalten, dass Werder immer noch guten Fußball spielen kann, aber “eine Schwalbe macht noch lange keinen Frühling”. Also warten wir erstmal die nächsten Wochen ab, bevor wir von einer Rückkehr zur alten Stärke sprechen.

Ansonsten stellten sich viele der gestern getätigten Aussage als treffend heraus: Bayern hatte gegen Bielefeld mehr Schwierigkeiten, als erwartet. Hannover bleibt weiterhin der Angstgegner des HSV (Zitat Pepper: “Von solchen Serien oder dem Begriff Angstgegner halte ich gar nichts”). Naja, und Hoffenheim bleibt dank einer überragenden zweiten Halbzeit weiterhin der Klassenprimus.

Hier alle bisherigen Ergebnisse des 11.Spieltags:

Leverkusen – Wolfsburg 2:0
Werder – Hertha 5:1
Bayern – Bielefeld 3:1
Stuttgart – Köln 1:3
Hannover – Hamburg 3:0
Hoffenheim – Karlsruhe 4:1
Cottbus – Schalke 0:2

Morgen spielen noch:
Dortmund – Bochum 1:1
Gladbach – Frankfurt 1:2

TEILEN
Vorheriger ArtikelHeilate miss!
Nächster ArtikelSüsses oder Saures?

18 KOMMENTARE

  1. Kein rot? Das war zu 100% ne Rote karte. So hart reinzugrätschen von hinten inden Spieler ohne Rücksicht das ist glasklar ROT.
    Zum Glück ist Ribéry nichts passiert, sowas hätte auch schlimmer ausgehen können.
    Und Bayern war 90 Minuten lang die bessere Mannschaft. Von den Arminen kam so gut wie absolut gar nichts.

  2. Ja man mach ich auch immer weil ich eingefleischter H96 fan bin, da tipp ich einma für den HSV da ich diesma realistisch bleiben wollte und dann bam 3:0 hab mich aber trotzdem gefreut^^

  3. Sicherlich war Bayern die eindeutig bessere Mannschaft, nur leider war die Rote Karte in der 82. Minute gegen Tesche keine Rote Karte und der Foulelfmeter, ausgelöst von Kauf, kein Foulelfmeter: Da relativiert sich die ganze Sache doch ein wenig. Überragend is was anderes, aber Glück hatten die Bayern in den letzten Jahren immer.

  4. dank den jungs von belkin war ich im stadion und “schwierigkeiten mit bielefeld” sieht anders aus kA wann der 2te torschuss gewesen sein soll aber ausser dem elfer kam 90 minuten NICHTS von bielefeld bayern trifft_3_ mal aluminium und ist so drückend überlegen und zwar inklusive letztem pass dass bielefeld mit dem 3:1 richtig gut bedient war.
    Ansonsten schön zu sehen dass Bremen back ist und wenn man sieht wie Hoffenheim schon wieder geglänzt hat kann man einfach nur alle Hüte ziehen die man finded… einen solch frischen und schnellen offensivfussball hat man selbst von werder 2004 nicht gesehen

  5. Es steht bis zur 77.Minute 1:1. Auch wenn Bayern überlegen und die bessere Mannschaft war, fehlten hier 13.Minute zur Blamage. Dass der Sieg am Ende verdient war, streitet keiner ab.

  6. bayern hatte nicht wirklich probleme mit bielefeld…wenn man über das spiel schreibt,sollte man zumindest die statistiken gesehen haben. und ich les da 20:0 Ecken und 37:2 Torschüsse.

  7. Ich weiss nicht wie viel du vom Bayern spiel gesehen hast aber große Schwierigkeiten hatten die Bayern nicht – es war einfach nur ein großer Patzer vom Demicheles das zum Elfmeter führte. Ansonsten hatte Bielefeld mal gar keine Chance und die Tore waren eine Frage der Zeit wenn du die x Chancen in der zweiten gesehen hast. Das 3:1 geht total in Ordnung und war höchst verdient. Wäre es anders ausgegangen wäre es fast schon eine Frechheit gewesen, nach so einer miesen Leistung von Bielefeld. Eine Mannschaft die 2 Torschüsse in 90 Minuten abliefert hat in der ersten Bundesliga nichts verloren.

  8. Ein 3:1 Sieg vom Aufsteiger Köln gegen den vorletzten deutschen Meister, der auch noch ziemlich heimstark ist, ist definitiv eine große Überraschung. Immer die Kirche im Dorf lassen, Meister!

  9. gestern noch in steves sendung “köln kann ja eh nichts” und steve dann noch “alles andere als ein klarer sieg für stuttgart wäre eine große überraschung”. ich hab mir da schon gedacht “so ein quatsch” ;D 2:1 für köln hatte ich getippt und wenn der schiri nich so ne dreist hohe nachspielzeit hätte spielen lassen, wäre es auch so eingetroffen. als fc fan kann ich allerdings auch mit dem 3:1 leben 😉

    zudem platz 33 (wenn ich mich nich irre) im tippspiel. ma gucken wie lang ich noch für platz1 brauch 😉

  10. Wer so eine peinliche Vorstellung bietet, hat es einfach nicht verdient Meister zu werden oder die CL-Plätze zu erreichen und das sag ich als langjähriger HSV-Fan -.-. Wer nach dem heutigen Spieltag immernoch behauptet, dass der HSV inzwischen die Nummer 1 im Norden wäre und nicht Bremen, der leidet an Realitätsverlust

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here