TEILEN

Mal wieder etwas von einem Community-Mitglied: Ein sehr gelungener Beitrag von Kabarettist Hagen Rether (Scheibenwischer) zum Thema Lehrer und Klischees. Vor allem auch für uns Gamer interessant, da er auch den Bereich Computerspiele/Amokläufer thematisiert. Vielen Dank an Hinnerk für den Link.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAir Kitty
Nächster ArtikelZum Thema Zocker-Herder

64 KOMMENTARE

  1. Die Probleme in Deutschland…

    Diesmal mit ein bisschen weniger Text, aber Bilder sagen ja mehr als 1000 Worte. Und bewegte Bilder noch viel mehr, also bitte Film ab.
    Hagen Rether – Klischees

    Danke an Stevinho für den Hinweis.
    ……

  2. Sicher ist es ihre Pflicht, aber wenn sie es nicht tun, dann tun sie es nicht. Somit ist es doch die einzige Chance des Staats die neuen Jugendlichen so zu erziehen, dass sie bessere Eltern werden.
    Es geht hier doch um die Praktikabilität und nicht darum wie es eigentlich sein sollte.
    Wenn mans einfach laufen lässt ist ja klar was passiert. Oder nicht?

  3. Ich muss dir Recht geben habe nicht an den heutigen Unterschied zwischen Comedy und Kabarett nachgedacht.
    Und ich will auch gar nicht gross auf deinen Beitrag eingehen, da du ja auch mit dem meisten Recht hast und auch gute Ideen mit einbringst, aber auch du hast diese Einstellung gegenüber dem Staat.
    “aber was willst du machen wenn viele Eltern ihre Pflicht nicht wahrnehmen?”
    Es ist doch so, dass die meisten Eltern, die ihre Pflicht nicht wahrnehmen ihre Erziehung einfach durch Medien(Tv, Games) und die Schule erledigen lassen und genau diese Einstellung, dass man alles von einer Instanz, die nicht dafür verantwortlichist, erwartet, gibt es nur so ausgeprägt in Deutschland. Es ist nunmal die elterliche Pflicht, für eine gesunde Erziehung der Kinder zu sorgen.

  4. Erstmal gibt es einen riesigen Unterschied zwischen Comedian und Kabarettist, aber das nur am Rande.
    Chancengleichheit wird es niemals geben, wenn man nicht allen erlaubt nach Deutschland zu kommen die wollen, denn Menschen ohne dauerhaftes Bleiberecht leben immer mit der Gefahr abgeschoben zu werden, wenn sie keinen vernünftigen Schulabschluss erreichen. Deutsche kannst du nicht abschieben, somit haben ausländische Jugendliche mehr Druck bei schlechteren Startbedingungen (Sprach- und Kulturkenntnisse). Ganz unabhäbgig von arm und reich. Bei Kindern/Jugendlichen mit dauerhaftem Bleiberecht fällt der zusätzliche Druck weg, die schlechteren Startbedingungen bleiben aber.
    Dalos du kritisierst, dass man den Erziehungsauftrag dem Staat zuschiebe. Ich gebe dir Recht, dass das eigentlich der Aufgabe der Eltern ist, aber was willst du machen wenn viele Eltern ihre Pflicht nicht wahrnehmen? Was willst du machen? Rübe ab? Wegsperren? Verbannen?
    Der Staat muss den Erziehungsauftrag bei einem gewissen Teil der Kinder und Jugendlichen übernehmen, weil manche Eltern einfach nicht dazu fähig sind oder einfach drauf sch*****. Es ist die einzige funktionierende Lösung die nicht gegen die Menschenrechte verstößt, oder fällt dir eine andere ein?
    Meiner Meinung nach sollte die Erziehung allerdings nicht Aufgabe der Lehrer sein, sondern viel mehr Aufgabe von extra geschulten Pädagogen die sich zusätzlich zum Lehrer in der Klasse befinden und diesem helfen. Der Beruf des Lehrers sollte sich auf Wissensvermittlung und auf das “Vorbild-Sein” beschränken. Dann wäre der Beruf des Lehrers wohl auch wieder attraktiver und es würde mehr Lehrer geben, die die (meiner Meinung nach nötigen) zusätzlichen Stellen einnehmen, welche für die Verkleinerung der Klassen (auf durchschnittlich 15 bis maximal 20 Schüler) gebraucht werden.
    Bevor die Frage nach der Finanzierung kommt:
    Bei der Bundeswehr gibt es genug Gelder zu kürzen.

  5. Falsch, diese Eurofighter lösen den Tornado und die F4 Phantom ab um die Hoheitliche Aufgabe der Luftraumsicherheit wahrzunehmen. Ich verweise hier mal auf “Strategie und Technik”, Ausgabe September 2008, Seite 72.
    Irgendwann fliegen vorhandene Systeme nichtmehr und dann? Eine Umrüstung oder Neuausstattung mit so etwas komplexem wie Flugzeugen, das funktioniert nicht über Nacht.

    Einfach zu schreiben “sinnlos” ist zu kurzfristig gedacht.

    Auf den Rest deines Posts wie deine Seitenbemerkung über den Irak gehe ich jetzt nicht ein, hat nichts hier verloren, nur soviel, du liegst leicht falsch, die aktuelle Entwicklung gerade im Irak ist seit gut 9 Monaten von positiven Trends durchzogen…

  6. Das was er übers Militär erzählt ist eben nicht vollständig richtig, sondern halbwahrheiten.

    “Ein Schuss aus einem Panzer kostet…” Nichts, er hat gekostet, die Munition ist bezahlt & verschiessen ist derzeit billiger als Aufbewahren. Wieso? Einfach, weil die Treibladung eine Haltbarkeitsgrenze hat und Wiederaufbereitet werden muss.
    Das kostet Geld. Wir verschiessen heute noch KEs die für den Großen Krieg gegen die Rote Armee gekauft wurden. (und wir haben genug davon, Reduzierung der PzTruppe auf 350 KPz.).

    Das der Eurofighter die Europäische und v.a. auch die Deutsche Rüstungsindustrie stützt weil man unabhängig sein möchte (man hätt auch bei den Amis kaufen koennen…) und dort Arbeitsplätze erhalten möchte sagt auch wieder niemand. Von daher, wenn ein Kabarettist etwas sagt worüber man schmunzeln kann musses nicht 100% der Wahrheit entsprechen.

  7. Ganz echt mir gehts es einfach auf den Sack, was manche hier wieder für ne pseudo-linke Kacke labern. Immer schön den Rechten(nicht das ich Rechts wäre) vorwerfen, dass sie Verallgemeinern, aber trotzdem das selbe tun.
    Und wie sich doch wieder hier alle für achso gebildet halten und Kommentare ablassen wie:” es ist eigentlich traurig da es wahr ist”.
    Das Problem ist doch, dass er zu aller erst Comedian ist (ein sehr guter sogar) und somit lustig sein will, natürlich auch durch Überspitzung und Übertreibung, aber auch durch Vorenthalt vonTatsachen, wie auch Verallgemeinerung. Wer so etwas als Grundlage zu einer politischen Diskussion sieht hat doch schon verloren bevor die Diskussion angefangen hat. http://www.youtube.com/watch?v=oqvsoze7w8g ist ein gutes Beispiel es ist lustig und er erzählt, dass eig alle die Linke wählen sollten, aber dennoch spricht hierbei nur 3 Punkte des Parteiprogramm der Linken auf und vernachlässigt den Rest.

    Was auch nervt ist, dass die Deutschen seit den Sozial Gesetzten von Bismarck eine nur in Deutschland vorhandene Einstellung gegenüber dem Staat haben. Die meisten Menschen denken einfach der Staat muss für das Wohl aller Menschen in Deutschland einsetzten. Aber so ist es halt einfacherer, ganz locker die Eigenverantwortung auf den Staat schieben und sich dann auch noch zu beschweren.
    Genauso wie heute alle denken die Schule muss verantwortlich für die Erziehung der Schüler sein. Es ist doch logisch, dass ein Gymnasiallehrer mehr verdient als ein Hauptschullehrer, da er einfach viel mehr Wissen vermitteln muss und auch anspruchsvollen Unterricht bieten muss. Dass sich heute Hauptschullehrer mit den Problemen der Schüler rumschlagen müssen liegt genau an dieser Übertragung der Verantwortung von den Eltern auf den Staat/Schule.
    Auch ist das mit den “Hauptschulländern” überspitzt, es hat nichts damit zu tun, dass sie Ausländer sind sondern aus eier sozial schwachen Umgebung, wo genauso Deutsche betroffen sind. Bei mir auf dem Gymnasium sind sicher 20% Kinder/Jugendliche mit ausländischem Hintergrund. Doch wer nun Chancengleichheit für alle verlangt soll mir ein Funktionierendes System nennen, wo Arme und Reiche gleiche Chancen haben.
    Man muss sich dochmal überlegen wer wandert den zum Großteil nach Deutschland aus, sicher nicht den Leuten denen es in ihrem Land gut geht, sondern denen die sich in Deutschland einen Neuanfang erhoffen, nur logisch, dass die Integration dauert. Als Beispiel vor 130 kamen etliche Polen ins Ruhrgebiet und das Ruhrgebiet war lange dafür bekannt, dass hie rnicht das beste Deutsch gesprochen wurde. Doch nun 130 Jahre später merkt man nur noch an den Nachnamen etwas davon, dass die meisten polnische Vorfahren haben.
    Also erstmal selber nachdenken und nicht bemängeln, dass die “unterschicht” durch die Medien verdummt und dann mit einem Comedian argumentieren.
    Just my 2 cents

  8. Sicherlich hat er mit einigen Punkten Recht aber wie immer bei einem Kabarett ist es eben auch überspitzt formuliert.

    Beispiel Eurofighter.

    Natürlich werden diese Jäger Deutschland nicht verteidigen. Zumindest mal nicht direkt.
    Außerdem ist der Jäger inzwischen auch schon fast wieder veraltet nach den Jahrzehnten der Entwicklung. Es stecken aber auch schon xx Milliarden in dem Projekt, und es hängen einige Arbeitsplätze in Deutschland und Europa dran.

    Aber anderer Punkt. In Afghanistan, und anderen Orten wo die Bundeswehr eingesetzt wird, können wir nicht mit 40 Jahre alten Müll antreten welcher derzeit zum Teil im Bundeswehr Bestand vor sich hin rottet.
    Klar kann man diese Einsätze auch in Frage stellen ..nur im Endeffekt ist dies alles eine Entscheidung welche Rolle Deutschland in der Welt spielen will. Aus allem raushalten wie die Schweiz? Wohl eher nicht. Denn wenn man aber etwas mitentscheiden beeinflussen usw. will muss man sich auch beteiligen.

  9. Ich musste auch erst 31 werden, um solche Leute schätzen zu wissen, davor ist mir politisches Kabarett am Allerwertesten vorbei geweht.

    Fand den Beitrag von Rether echt gut, obwohl ich als Sozialfuzzi, dem das Thema nicht neu ist, eigentlich das Ende fast schon erschreckender fand. Das Waffenkäufe zu strategisch gut gewählten Terminen stattfinden, hab ich mir gedacht, das es aber so massiv in der jüngsten Vergangenheit passiert ist, war mir nicht bewusst

  10. Eigentlich traurig, daß so eine treffende Analyse nur unter dem Deckmantel der Satire ins Fernsehen zu kommen scheint.

    Bei uns in Österreich ists aber noch schlimmer was das angeht, also keine Sorge, ihr seit nicht das Allerletzte 🙂

  11. danke für dan clip habe mal was von dem gesehnwuste allerdings net wie der heist .
    Muss mir auf jedenfall was von dem kaufen

  12. Hagen Rether ist einfach der hammer … kann jedem nur empfehlen mal live hinzugehen ist zwar ein langes programm (~3h) aber es lohnt sich
    hoffe momentan aber eher darauf volker pispers endlich mal live zu sehen xD

  13. wie recht er hat ! aber das geht schon paar hundert jahre so…und macht irgendwer was? nein, weil das volk so fett gefressen is..hier steht keiner auf! sogar jetzt wo alles immer teurer wird und ne weltwirtschaftskriese is..nein es bleiben alle sitzten ! Tone Steine Scherben sagen das was wir alle mal machen sollte! Gemeinsam sind wir stark

  14. Ein Krieg in Deutschland ist in der momentanen politschwirtschaftlichen Lage (NATO,WTO,EU,UNO) nicht denkbar.
    Ein Krieg in Deutschland ist ausgeschlossen.
    Und konventionelle Kriege wird es in Europa nicht mehr geben (Eine Armee gegen die andere auf einem offenen Feld).
    Wenn dann sind das asymmetrische Kriege gegen Organisationen wie die Al-Qaida, wo solche Geräte (Kampfjets,Panzer usw.) nicht zu gebrauchen sind. Siehe aktuell Irakkrieg. USA hat keine Chance mit ihren Armeen gegen paar Terroristen, die keine Flugzeugträger,Flugzeuge etc haben.
    Die Bundeswehr wird ja auch nicht zum Spaß abgerüstet.
    Diese Eurofighter sind völlig fürn Arsch !
    Deutschland hat gegen kein Land mehr eine Chance einen konventionellen KRieg allein zu gewinnen. Das ist nicht mehr die Aufgabe der Bundeswehr.
    Davon abgesehen gibts eh zwischen NAto und Russland nen nukleares Pat.
    Wer zuerst die Atombombe schmießt, stirbt als zweiter. Nuklearer Overkill unso 😛

    Die deutsche Regierung ist nicht zu verstehen und es ist echt traurig, wie es mit dem Land aussieht. Vielleicht hilft da mal die nächste Ölkrise, Finanzkrise oder so um zu sehen wie es um das Land steht.
    Die Bildung ist in diesem Land ein Armutszeugnis !
    Schade das ein einzelner da nichts gegen tun kann, klar kann man wählen, aber im Endeffekt machen die alle den gleichen Schrott.

  15. Ich hab mir noch ein paar Sachen von ihm angeschaut und es ist wirklich gut. Nur lustig ist nur teilweise, wie schon die anderen sagten. Es ist einfach zu wahr und auf einem hohen Niveau. Ich kannte ihn vorher auch nicht, was schade ist, aber das werd ich jetzt erstmal nachholen. Danke für die Bereicherung

  16. Ich persönlich kann die beiden CDs von Hagen Rether (“Liebe” & “Liebe 2”) nur jeden an’s Herz legen. Zwar sind sie schon einige Jahre alt, aber dennoch verlieren die Beiträge nicht an Gültigkeit. Das Herausragende an Rether ist aus meiner Sicht, dass er schonungslos Tacheles redet. Denn Stimmen wie seine sind rar gesäht in der deutschsprachigen Kabarettszene.
    MfG

  17. Kam irgendwie so vor als ob das publikum den sarkasmus net so ganz verstanden hat besonders als er ueber auslaender geredet hat war alles bloezlich still.

  18. Du lässt dabei außer Acht, dass die “reichen Bonzen” auch den Großteil der Steuerlast tragen…Sofern sie ihr Geld nicht im Ausland lagern haben, was imho allerdings eher auf die sehr Reichen zutrifft. Klar gibts in dieser Oberschicht auch schwarze Schafe (Stichwort Siemens), aber nicht jeder vermögende ist automatisch Schuld an Korruption und Leid und verdient am Waffenhandel.
    Es gibt mindestens genausoviele Sozialschmarotzer die sich nicht um Arbeit bemühen und auf Kosten des Staates sich ein schönes Leben machen. Die kosten dafür trägt dann eben nichtnur “der kleine Mann von der Straße” sondern auch der Vermögende.

  19. Also eigentlich weiss ich jetzt nicht konkretes zu schreiben, jedoch “muss” ich irgendwie dazu was sagen/schreiben.

    Punkt 1 : Sad but true
    Punkt 2 : Aufgrund meiner bruflichen Abstinenz die mit einem Mangel an regelmässigen Informationen ( Nachrichten ) einhergeht, bin ich persönlich schockiert über die Tatsache(wenn denn dies, wie beschrieben auch stimmen sollte), dass die Regierung ihr ohnehin schon matretiertes Budget zum Fenster für Kampfjets “rauswirft” ( jetzt mal ehrlich, wenn es heute nochmal zu einem richtigen Krieg kommen sollte, dauert der höchstens ein paar Stunden, danach gehen überall die Lichter aus ) und in Kauf nimmt, sich ma eben so locker um rund 20 Miliiarden? neuverschuldet. Ich persönlich sehn keinen Sinn in dem Versuch einen Spagat zwischen Rüstungsindustrie und humanitäre Projekte. Sprich man sollte sich für eine Variante entscheiden ( siehe USA mit Rüstungsindustrie ) . Hier in Deutschland ( ich lebe z.Z. zwar in der Schweiz, aber wayne? ) sollte man sich ganz klar auf humanitäte Projekte beschränken weil a) wir haben 2 Weltkriege zu verantworten und sind bis in aller Ewigkeit dazu verdammt zu “kuschen” und b) wir sind in Herzen von Europa, umgeben von Verbündeten. Wenns knallt, dann wie oben beschrieben, da machen dann 20 oder 2000 Eurofighter auch keinen Unterschied mehr.
    Punkt 3: Wie sieht das bei dir aus Steve? Hast du vielleicht irgendwo nen paar “Geschichten” die du zu diesem Thema besteuern könntest? Deine eigenen Erfahrungen oder die deiner Kollegen? Also mir persönlich hat die Schule bis zum 10.ten Schuljahr exakt Spass gemacht, der Rest bis zum Abitur war absolut öde. Es gab lediglich 2 Fächer, bei denen ich immer gleichwährend Spass und Intresse hatte. Das waren allerdings Fächer, die der Allgemeinheit meist nicht so interessiert hat, nämlich Physik und Chemie 😉 .

    Naja, das war mein Senf zu der Sache. Eigentlich schon wieder mehr, als ich beabsichtigt habe………egal^^

    -M

  20. Was soll man als Lehrer machen. bei uns in der Stadt gibt es 5 Gymnasien mit den Klassen a bis teilweise f, wobei man anmerken muss, dass es in jeder Klassse 30< Schüler gibt. Als Lehrer ist man da einfach überfordert. Und es macht irgendwann keinen Spaß mehr wenn man sich als junger Referendar (Schülerfachsprache: Frischfleisch) täglich stundenlang auf die nächste Unterrrichtsstunde vorbereitet um dann von den Schülern verarscht zu werden. Kreative Unterrrichtsmethoden halten da meist ein Vierteljahr. Da verstumpft man eben.
    Und das ist am Gymnasium (Bayern) ich möcht nicht wissen wies da auf der Hauptschule zugeht.

  21. Hagen Rether, live ist er noch genialer – die längste Show die ich je erlebt habe, 5 Stunden am Stück, und wisst ihr warum er so lange macht?

    Weil er es kann!

    Aber da kann man nix machen…

  22. Schade schade schade, ich sehe gerne so geistreichen Humor. Auch wenn sich “InComedians” für gute Sachen einsetzen, der Humor landet doch meistens unter der Gürtellinie, Doch trotzdem füllen diese Leute große Stadien … naja, armes Deutschland.

  23. Sehr geil. Triffts wirklich auf den punkt. Vor allem das mit der Chancengleichheit und dem Hauptschulproblem.
    Schade dass er auf ZDF damit nicht wirklich viele erreicht , wenn man das mit einem Auftritt von Mario Barth bei RTL vergleicht.

  24. Es gibt diese Sorte von Lehrern, die sehr wenig tun außerhalb der Unterrichtszeit.
    Etwas muss jeder Lehrer machen w.z.b. Arbeiten korrigieren. Doch das Schlimme ist, das war es dann auch bei manchen Lehrern.
    Ich denke ich kann das in soweit beurteilen (Jahrgang 13), wie ich es als Schüler mit bekomme. Die Beispiele sind teilweise schon 3-4 Jahre alt, aber dennoch zeugen sie von der absoluten Ahnungslosigkeit, Unorganisation und Faulheit.
    Ein Lehrer fragte in der kleinen Pause, warum ihr hier noch sitzt im Klassenraum (wir hatten eine Doppelstunde).
    3 Wochen lang im Biounterricht einfach falsche Informationen vom Lehrer bekommen zur Gentechnik (diese 3 Wochen Biounterricht waren verschenkte Zeit, war einfach komplett falsch).
    Lehrer, die unsere Klausuren verschlampt, im Hotel etc liegen gelassen haben.
    Die 2 1/2 Monate zur Korrektur eines Multiple choice Tests eines Kurses brauchen.
    Wenige Beispiele, die ich persönlich im Unterricht erlebt habe, die immer wieder vorkommen und KEINE Seltenheit sind.

    Keine Frage, das ist nicht die Mehrheit der Lehrer, viele bereiten sich stundelang auf den Unterricht vor, geben als Rückmeldung einer Klausur eine Din A4 Seite Hand geschrieben individuell jedem Schüler zurück.
    Machen Unterricht, der nicht total anödet und des öfteren interessant ist. Dazu lernt man noch wichtige Sachen fürs Abi.
    Unterricht auf den ich mich wirklich freue, der mir Spaß bereitet, gibt es schon lange nicht mehr. Glaube das letzte Mal gern zur Schule gegangen bin ich Mitte der Grundschule.
    In der OS hatten wir nochmal nen guten Deutschlehrer, dessen Unterricht wirklich Spaß gemacht hat, aber das war es in 13 Jahren Schule.
    Meiner Meinung würden wir auch viel mehr lernen, wenn der Unterricht komplett anders gestaltet wird, so dass wir Spaß haben an den Themen mit viel weniger Stoff, den die Lehrer einem beibringen müssen, dank Kultusministerium.
    Wenn es spaßiger Unterricht ist, in dem man weniger Sachen lernt, der aber interessant ist, würde viel mehr bei den Schülern hängen bleiben. Dazu würde man sich auch noch außerhalb der Schulzeit mit den Themen beschäftigen, die einen die Schule schon etwas näher gebracht hat.

    Insgesamt denke ich, dass Schule momentan für Lehrer und Schüler eine Qual ist, die niemanden (mehr) Spaß macht. Ich kenne auf jeden Fall keine Freunde/Klassenkameraden, denen Schule Spaß macht und man sich Abends schon drauf freut. So wie ich die Lehrer sehe, geht es denen nicht anders.
    Schade !

    Grüße
    Momchilo

  25. die frage ist doch wer an dem ganzen leid und an der korruption schuld ist! sind es nicht die reichen bonzen die an waffenhandel und ähnlichem ihr geld verdienen, während dem kleinen mann der straße immer mehr zugemutet wird, der von den medien verblödet wird damit er nichtmehr sieht was für einen scheiß die leute da oben abziehen und die inruhe ihre geld geilheit befriedigen können. kein wunder das auch die bildung darunter leidet.

    mfg

  26. Ich finde das einfach super. Das was er erzählt stimmt einfach, vorallem zum Schluss mit den Ausgaben fürs Militär.
    Aber das Ding ist halt einfach, dass ihn fast keiner kennt. Und wenn Steve das Video nicht gepostet hätte, dann hätts einfach keiner bemerkt und wüsste nun wie Recht der Mann hat.
    Große Klasse….

  27. bin mal gespannt, ob dieser sinnvolle beitrag auch 10 seiten kommentare bekommt wie das ‘wichtige’ Zocker Herder eV thema.
    ich glaub hier tummeln sich zu viele menschen aus hauptschulländern.

  28. Der beste Kabarettist is Gerhard Polt!!! Und da lass ich mir nix erzählen 😉

    Und wenn ich Bundeskanzler wär, würd’s ganz anders ausschaun hier!^^

  29. Die stimme von ihm mag ich zwar net so aber das was er da sagt ist leider ne bittere Realität auch das mit den kitaplätzen hatte auch son prob. mit meinem Sohn

  30. Hm, ich glaube Sonnenschirmchen hat Mittermeier in keiner Weise angefeindet, von daher ist ein in Schutz nehmen nicht erforderlich. Mittermeiers Art von Humor ist jedoch unbestreitbar eine andere als Rethers, seichter, auf einem niedrigeren Nieveau. Von daher ist sie leichter zu verstehen, und für den (in den Augen der Fernsehmacher) “verdummten Durchschnittsdeutschen” besser geeignet.

    Grüße,

    dingens

  31. Sehr lustig dass du das hier postest, ich habe mir schon überlegt ob ich dir das nicht auch schicken soll, aber ich habs dann irgendwie wieder vergessen, haagen rether ist jemand der brutal alles auf den punkt bringen kann.

    Überhaupt stellt “Neues aus der Anstalt” den “Scheibenwischer” schon seit langem in den Schatten!

    mfg Flecks

  32. Mhhh interessant und wie schön er das dargestellt hat.
    Auch wenn ich zugegebener maßen gelacht habe ist es ein ernstes Thema das er angesprochen hat.
    Alleine das mit den Vorurteilen und Klischees da es wirklich so ist, dass wenn man es oft genug gesagt bekommt, dass man selber es glaubt obwohl man im grunde keine ahnung hat wie es wirklich ist.
    Die Menschen sollten sich selber mal mehr bemühen andere zu verstehen und selber Nachdenken, statt es sich von anderen Leuten sagen zu lassen und es bedingungslos hinzunehmen!

    Mfg Terre

  33. Ich muss eingestehen dass ich Rether vor diesem Video nicht gekannt habe aber er regt wunderbar zum denken an, was leider nötig ist.
    Um auf den Post von Sonnenschirmchen einzugehen, möchte ich hier Mittermeier in Schutz nehmen. Obwohl er sich über gewisse Persönlichkeiten lustig macht, engagiert er sich auch für Rechte und Werte (besonders gegen Ausländerfeindlichkeit).

  34. geil!!! absolut geil!!!

    diese sendung nennt sich übrigens “neues aus der anstalt” und läuft im zdf (wie sicher eine clever erkannt haben 😉 ) um 22:15.
    eine unheimlich stilvolle kabaret sendung die es sich wirklich lohnt zu schaun… nur leider kucken das immer die falschen… liebe politiker /wink

    comik hin oder her wenn man mal drüber nachdenk was die leute da vortragen wird einem irgendwie anders… teilweise sogar depressiv was in unserem land so alles schief geht… und sowas nennt sich G8 =(

  35. humorvoll fand ich das nicht, eher teilweise traurig weil er recht hat … das ist nicht nur in D so sondern auch in Österreich, und anderen ländern. Wie gesagt geschmunzelt hab ich nicht gelacht noch weniger aber es hat mich ins grübeln gebraucht

  36. Eine Schande, dass geniale Kabarettisten wie Rether und Volker Pisper kaum bekannt sind, während solche Barths und Mittermeiers gefeiert werden. Aber Humor der zum nachdenken anregt und ein bisschen etwas an Bildung oder politischem Interesse voraussetzt kann man ja schlecht auf Pro7 und co unterbringen…

  37. der typ hat teilweiße recht, ich finde manche lehrer(nicht alle) schrieben jedes jahr die gleich arbeit und wundern sich wieso ein notendurchschnitt von1,0 is oder lehrer die kein bock haben und abgestumpft sind, daher kommen die vorurteile, aber einige lehrer die geben sich mühe dne unterricht abwechslung reich zu gestalten usw. das kostet zeit is klar

  38. Das traurige dran ist ja das er mit den meisten sachen recht hat, auch wenn er das sehr humorvoll rübergebracht hat. Aber was soll man machen^^ ich bin froh das ich selbst gerade so über die runden komme, im endeffeckt müssten doch alle was ändern. Aber ich glaube das weiß hier sowieso jeder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here