CD-Tipp: Adoro 2008

Für alle diejenigen von Euch, die eher die stilleren Töne mögen und noch Geld von/durch Weihnachten übrig haben, möchte ich an dieser Stelle eine Empfehlung aussprechen:

„Adoro“, das sind die Tenöre Lazlo Maleczky und Assaf Kacholi sowie die drei Baritone Jandy Christian Ganguly, Nico Müller und Peter Dasch. Gemeinsam verbinden sie Pop-Kompositionen bekannter Hits mit den klassischen Gesangszügen eines Opern-, Operetten- oder Musicalsänger. Mehrstimmig, virtuos intoniert, orchestral arrangiert – eine Brücke schlagend zwischen Pop und Klassik – sind Adoro im Land der Träume, im Land ihrer Träume angekommen.

Das Album Adoro 2008 ist einfach großartig. Es werden viele langsame Popklassiker wunderbar interpretiert, die zu Gänsehaut und feuchten Augen rühren. Vor allem sind für mich natürlich die Xavier Naidoo Interpretation interessant. Falls Ihr mal einige Minuten aus dem Alltagsstress abtauchen und ein bisschen Träumen wollt, ist dies eindeutig das richtige Album. Für mich ist das Werk das bisher beste Album des Jahres.

Wenn es Euch interessiert, könnt Ihr hier in die Songs reinhören –> Klick mich

Kategorien
Allgemein
Diskussion
47 Kommentare
Netzwerke