TEILEN

Erinnert Ihr Euch noch an meinen Blogeintrag, der dieses Projekt von unabhängigen Filmemachern vorstellte? “The Hunt for Gollum” ist ein Film, gemacht von Tolkien-Fans mit einem Budget von 3000 Dollar. Wie mir Community-Mitglied Simon gerade per Mail mitteilte, ist der Film heute erschienen.  Das fertige Werk ist 40 Minuten lang geworden und wirklich mit sehr viel Liebe gemacht. Alle Herr-der-Ringe-Fans werden den Film lieben. Schaut unbedingt mal rein!

–> Dailymotion-Stream
–> Offizielle Seite des Films
–> Offizielle Seite der Macher

TEILEN
Vorheriger ArtikelNaxx Random Raid
Nächster ArtikelAll about Wolverine

74 KOMMENTARE

  1. wow. Für 3000 € ist das Ding wirklich gut geworden. Ich selbst plane gerade einen Kurzfilm und bin in der Kalkulation bei nem Viertel der Zeit bereits beim doppelten Budget.

    respekt dafür.

  2. irgendwie fällt mir auf das die leute in dem film nich grad die hellsten sind ich meine
    “Gollum wird versuchen Frodo zu töten wir müssen ifn fangen”
    FILM
    “hey wir haben Gollum lassen wir ihn frei”

  3. Ich finde den Film einfach genial. Wie die es geschafft haben, die Atmosphäre einzufangen, toll! Natürlich sieht man es dem Film manchmal an, dass es Low-Budget ist, aber das finde ich gar nicht schlimm.
    Es kommt einfach nur auf die eigene Erwartungshaltung an und meine hat der Film komplett erfüllt und mich 40 Minuten wunderbar nach Mittelerde entführt:)
    Schöner Heißmacher auf “Der kleine Hobbit” (hoffe er wird gut)
    MfG
    Thunder

  4. ich wette er sitzt nun an seinem schreibtisch und freut sich über die flames 😉

    aber super film, einfach nur beachtlich sowas!

  5. “Spast” ist auch kein gutes Argument.Ansonsten muss ich Zerberus Recht geben.Für einen Lowbudget-Film super gemacht,kann man sich ansehen. Aber man muss nicht erwarten,noch ein 3-Stunden-langes Epos zu sehen zu kriegen.

  6. wie hier die verschissenen kellerkinder wieder flamen müssen. es ist ne 3000$ fanproduktion, nicht mehr und nicht weniger.

  7. Ich respektiere ja ihre Arbeit, die Atmosphäre stimmt und eigentlich könnte alles perfekt sein, wäre es nur nicht so ultra langweilig

  8. Bei Punkt 2 und 3 muss ich zustimmen …

    Zu Punkt 1 es ist ja ne ganze Zeit vor der Handlung, vielleicht waren die Evil Nazgul Pferdchen ja noch net ausgewachsen :>

  9. 1. Wenn Fans etwas machen kann man nicht die selbe Quali erwarten wie bei Profis!
    2. Wenn du eine so bescheurte Kritik bringst provozierst du den Staz: “machs doch besser.” Du hättest ja sagen können was dir an dem Film nicht gefällt was man ohne große Summen hätte besser machen können , welche Schauspieler deiner Meinung nach hätten besser besetzt sein können etc. aber nein einfach alles in den Dreck ziehen ist ja völlig ausreichend. Also wenn du ne vernünftige Kritik hast äußere sie und ansonsten einfach mal die Fresse halten …

  10. Echt guter Film! Sowohl die Story als auch die Umsetzung waren sehr gut, man merkte oft garnicht, dass es ein Fan Film ist!

    Aber das mit den $ 3000 Budget muss man anders betrachten, als das hier manche denken. Da es ein Fan-Projekt ist, haben schonmal alle Darsteller keinen einzigen Cent bekommen. Dann hat sicherlich jeder, der da mitgespielt hat, selber Sachen eingebracht und an den Kostümen ect. selbst mitgearbeitet. Auch viele andere Dinge bestehen sicherlich aus großen Teilen aus Spenden, die natürlich bei den $ 3000 nicht berücksichtigt wurden. Das Geld wurde nur für Sachen ausgegeben, die man unbedingt benötigt und niemand spenden konnte ect.
    Somit denkt nicht, dass man mit einem Budget von $ 3000 so eine professionelle Produktion hinbekommt, ohne dass da ein ganzer Haufen an Freiwilliger und Spender mitgewirkt hat. 😉

  11. Aragorn ..okay für ein Fanprojekt ist der in Ordnung,aber Arwen T_T hätte man nicht eine Frau mit einer etwas kleineren Nase nehmen können?^^

  12. Gleiches gilt leider auch für mich *schäm* ^^”

    Ansonsten fand ich den Film auch einfach super toll gemacht!
    Sehr sehenswert!

  13. Für 3000 Dollar sehr in Ordnung, aber mir sind ein paar Sachen aufgefallen, dir mir so garnet gefiehlen 😀

    1. Der Nazgûl reitet aufm Pony… WTF ?! War das Geld fürn Pferd net da ? xD
    2. Arwen sieht jetzt net besonders gut aus :>
    3. Aragorn greift PERMANENT an die Klinge seines Schwertes, wenn er irgendwelche Hiebe pariert … vor allem beim Kampf mit dem Nazgûl fällt es auf. Würde kein normaler Schwertkämpfer tun, wenn er eine zweischneidige Waffe trägt :>

  14. diese “mach doch besser” argumentation ist genau so für den Arsch.
    Man kann doch seine Meinung zu einem Film abgeben, auch wenn man selber nie einen drehen wird…

    und dass der Film mal megascheisse ist ist einfach fakt… liegt zwar auch am lowbudget aber bezweifel dass die es mit mehr geld besser gemacht hättn

  15. Sorry aber finde den Film nur mehr als schlecht.
    Die Story ist meiner Meinung nach auch sehr schlecht (gewählt).
    Gollum als einer der Hauptfiguren aussuchen und dann nur im Sack zeigen!

  16. Genau genommen nach den ersten 30 Minuten von Herr der Ringe Teil 1. Also wenn Gandalf weggeht. Da vergehen nämlich mehrere Jahre, auch wenn das im Film (absichtlich, laut Peter Jackson) nicht erkenntlich ist.

  17. Herr der Ringe find ich eig ganz gut, aber das is immer sooo lang und anstrengent^^ der film ist schon besser 😉 Also find es ist echt gut geworden!

  18. Es ist doch immer aufs neue erstaunlich was manche so als Vergleich heranziehen…
    eine 300Millionen Hollywood Blockbuster Produktion mit einem 3000€ Budget Fan Projekt zu vergleichen ist einfach nur hirnrissig.

  19. du bist bestimmt auch so einer der sich dann über die neuesten allimania folgen beschwert und sich mehr witz und/oder qualität oder so wünscht

  20. story fand ich sehr gut
    umsetzung war auch recht gut, und sehr gut für ein fan projekt
    und für 3000 sehr geil gemacht …

  21. Es spielt zu der Zeit von Herr der Ringe. Und zwar in den 30 Jahren (die im film nicht so lange rüberkommen) zwischen der Zeit wo Gandalf das erste mal Shire verlässt (Er sagt Frodo er soll den ring sicher verstecken) und dem Aufbruch von Frodo nach Bree.

  22. Ich finds für das Budget wirklich verdammt gut umgesetzt. Ich würde mich wirklich freuen wenn das Team evt. weitere Geschichten aus dem HdR Universum, zum Beispiel aus dem Silmarillion filmisch umsetzen würden, da könnten sie dann ihre Techniken weiter verfeinern. Es gibt ja wirklich viele solcher “Kurzgeschichten” die sich da finden, die sich für “richtige” kommerzielle Produktionen nicht wirklich lohnen im Silmarillion zu finden.

  23. super film!
    und danke das du es nochmal in deinem blog erwähnt hast, steve, ich hätte es sonst vergessen. :X schande über mein haupt!

  24. Mal wieder herrlich, wie leicht man einen unqualifizierten Kommentar abgeben kann, wenn man null Ahnung hat. Du würdest wahrscheinlich nicht mal ein Video über deine Katze schneiden können. Dummschwätzer!

  25. “Die Dreharbeiten zu der Filmtrilogie haben am 11. Oktober 1999 in Neuseeland begonnen und dauerten bis Dezember 2001 an. Als Produzent zeichnen sich New Line Cinema verantwortlich, die ein Budget von insgesamt 300 Millionen Dollar (für alle drei Teile) zur Verfügung stellen.”

  26. da ist etwas umsonst und kannst trotzdem nur rumnörgeln 🙁

    ich fand den Film sehr! Ansonsten kennt man sowas ja nur von StarWars das die Fans wirklich mit viel mühe (und Geld) was auf die Beine stellen …

  27. Ach ja. Grade bei Wikipedia gelesen:

    “Wenn man alle Einspielergebnisse plus Fanartikel zusammenzählt, dann ist Der Herr der Ringe die erfolgreichste Filmtrilogie der Welt. Außerdem wurde Der Herr der Ringe 30-mal für den Oscar nominiert sowie mit 17 Oscars ausgezeichnet.

    Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs ist der zweiterfolgreichste Film der Welt.”
    Ich denke da kann kein Fanfilm ran^^.

  28. aber am ende sagt er wir müssen frodo beschützen. d.h. frodo hat anscheinend den ring schon also muss er irgendwo im 1. teil spielen würd ich jetzt sagen

  29. es soll auch gar nicht an her der ringe rankommen…. -__- es war ein projekt mit nur 3000 dollar budget von FANS nicht von einem professionellen team …….

  30. Jo du hast recht. Billig ist es echt. Aber nur vom Preis her. Für 3000 Dollar ist das großartig gelungen. Ich hab keine Ahnung wie viele Millionen Hollywood für das Oiginal rausgeworfen hat.

  31. moment mal…der Film heißt “The Hunt for Gollum”….Rückkehr des Königs Gollum stirbt im Feuer des Schicksaalsberges…also wann wird dieser Film wohl spielen^^

  32. Dann mach es erstmal besser. Und übrigens hatten die Macher von HDR Zichmillionen Dollar Budget zur Verfügung und die Macher dieses Projektes grade mal 3000 Dollar..

  33. “Nur” 3000 Dollar Kosten.Und trotzdem so gut wie manche Millionenproduktion.Respekt.Schon ein Schauspieler hat in den Original Herr der Ringe Filmen mit Sicherheit mehr gekostet.

  34. So, ich schreib einfach mal zu meinen Eindrücken vom Film.

    Zuerst einmal meinen Respekt an die Macher, die in dieses Projekt sehr viel Arbeit gesteckt haben. Sie hatten viele gute Ideen und ich bin echt erstaunt, wie gut sie teilweise die Charaktere und Kreaturen darstellen konnten. Gerade die Orcs waren gut gemacht, und bis auf kleine Fehlerchen (über die ich hier großzügig hinwegsehe) sehr glaubhaft. Gollum wurde dann natürlich nur einmal in Großaufnahme gezeigt, naja auch das ist mit Gedanken an das Budget zu verstehen.
    Dennoch habe ich auch Kritiken, diese beziehen sich aber, denke ich, nicht auf das Budget und hätten sich auch so besser machen lassen können.
    Ich muss zum Beispiel sagen, dass mich der Film nie wirklich gefesselt hatte. Meiner Meinung nach tragen die unstimmigen Kameraführung und die oft nicht wirklich glücklichen Schnitte dazu bei. Ich hab das Gefühl, dass viel getestet wurde und so von allem etwas mit reinkam, es nie gleichartig war (vergleichts mit ner Powerpoint Präsentation mit immer unterschiedlichen Folienübergängen). Auch folgten am Anfang zuviele unterschiedliche Szenen.
    Ich verstehe außerdem nicht ganz, warum sie den Erzähler nicht während des ganzen Filmes genutzt haben, es hätte teilweise wunderbar gepasst, wenn der Erzähler die Story so vorantreibt.
    Die Traumsequenzen waren ne gute Idee, an der Umsetzung hats jedoch etwas gehapert, aber da wird aller Wahrscheinlichkeit nach das Budget wieder eine Rolle gespielt haben.

    Alles in allem kann ich nur sagen, dass es ein schöner Film war, wenn man die Hintergründe betrachtet. Da es jedoch auch viele Dinge gab, die besser hätten geschehen können, hoffe ich dass es eine Fortsetzung geben wird. Mit mehr Erfahrung der Macher und dann auch mehr Budget (Werbung, Spenden – all das wird durch diesen Film bestimmt kommen).

  35. Seeeeehr geniales Teil für eine Low-Budget-Produktion. An manchen Stellen ist dieses kleine Meisterwerk als manche Fantasy-TV-Produktion!

  36. Amazing!
    Was die Jungs und Mädels da auf die Beine gestellt haben ist wirklich unglaublich. Das ein Fan Projekt letzendlich solch eine Qualität erreicht und auch über 40minuten hält und sogar das LotR Feeling von anfang bis Ende mitführt, unglaublich!
    Bin etwas sprachlos^^ Denn das es sogut wird hätte ich auch nach einigen sehr vielversprechenden Ausschnitten nicht gedacht, vorallem bei diesem Budget!
    Einfach genial! kann ich dazu nurnoch sagen, … auch wenn ich mich das dritte mal bereits wiederhole 😉

  37. Hm, ja, ist ganz lustig, vorallem nett gemacht mit so einem Low Budget!
    Da ich nicht sonderlich der Fan von der HdR Trilogie bin, ist das zwar nicht die Art von Fanprojekten, die mir zusagen, aber trotzdem Hut ab – Reife Leistung…
    Für sowas braucht man sicher viel Herzblut!

  38. Juhu endlich is er da 😀 War schon n bisschen heiß drauf nachdem ich den Trailer hier bei dir gesehen hab. Finde es einfach nur unglaublich was für einen unglaublich detailgetreuen Film man mit einem Budget was für die Filmbranche praktisch ein Nichts ist hin bekommen kann. Habs noch nich gesehn, aber zumindest im Trailer war absolut kein unterschied zu den Originalfilmen zu erkennen!
    Werd mit jetzt mal das ganze Werk zu gemüte ziehen.. 🙂

  39. Zwar nicht zu vergleichen mit den “richtigen” Filmen, aber trotzdem wirkloch sehnswert!
    Großartige Arbeit, größter Respekt an die Macher.
    Sie haben es wirklich geschafft das Flair aufzugreifen.
    Btw fand ich die Orcs genial^^

  40. grad zuende geschaut, is ganz gut gemacht dafür das das Budget nur 3000$ Betrug muss ich sagen. Kämpfe waren auch gut gemacht.
    Fazit: Dafür das er von Fans für Fans(also uns^^) gemacht wurde ist der Film super!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here