Demo für Jugendkultur

Nachdem politischer Druck in Karlsruhe zur Absage einer E-Sport-Veranstaltung geführt hat, planen Computerspieler eine “Demonstration für Jugendkultur” in der badischen Stadt. Sie soll an dem Tag stattfinden, an dem das E-Sport-Turnier geplant war.

Am 5. Juni 2009 findet in Karlsruhe kein ‘Intel Friday Night Game’ (IFNG) statt. Aber womöglich eine Demonstration, mit der Computerspieler gegen die Absage der Veranstaltung protestieren: Von Politikern oft als “Killerspieler” geschmähte Computerspieler würden dann öffentlich für ihr Hobby einstehen.

Wenn dem Demonstrationsantrag durch die Stadt Karlsruhe stattgegeben wird, will der Protestzug am Abend des 5. Juni 2009 in Richtung der Schwarzwaldhalle ziehen – dort hätte die IFNG stattfinden sollen. Die Organisatoren der Demonstration wollen ihren Protest unter das Motto “Demonstration für Jugendkultur” stellen. Die Kooperation mit Parteien lehnen sie ab. “Da derzeit in Karlsruhe der Kommunalwahlkampf im vollen Gange ist und auch das IFNG ein Spielzeug der Parteien geworden ist, haben wir uns entschlossen, jegliche direkte Zusammenarbeit zu bestimmten Parteien abzusagen”, schreiben sie auf einer provisorisch eingerichteten Webseite.

Sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung, oder wie seht Ihr das? Danke an Pascal für den Link!

Hier der Link zum kompletten Artikel –> Golem.de

Kategorien
Gaming, Politik
Diskussion
69 Kommentare
Netzwerke