TEILEN

Community-Mitglied Fabian hat mir in diesen Tagen eine Mail geschickt, in der er mir drei Video verlinkt, die in äußerst beeindruckender Form zeigen, wie die Zukunft in den Bereichen elektronische Kommunikation, Gaming und virtuelle Realität aussehen kann. Auf der einen Seite sieht das alles ziemlich “weit weg” aus, wenn man aber mal näher drüber nachdenkt, ist doch einiges davon sogar heute schon “machbar”.

Viel Spaß mit den Videos! Und schreibt mir mal in die Comments, wie Ihr die Sache seht!

47 KOMMENTARE

  1. also meine meinung ist, das diese entwicklung auch NICHT NUR positiv ist.Ich jedenfalls möchte nicht den ganzen tag bzw mein ganzen tag nur auf bildschirme (oder ähnliches…video 1)starren. außerdem bewirkt technischer vortschritt leider auch immer militärischer…
    ansonstenist es natürlich toll was man alles mit der dargestellten technik machen kann

  2. die technik aus dem ersten video ist ganz nach meinem geschmack. ich bedaure es, diese technik vermutlich nicht mehr live mitzuerleben und nutzen zu können. denn eine so große gesamtconnectivität ist vielleicht nicht unbedingt von technischer seite schwer umzusetzen, sondern eher von den rechtlichen. ich spiele auf die frage des datenschutzes und der privatsphäre an. gut, dass andere teilnehmer im meeting sehen können, wie heiß/kalt mein kaffee ist, stört mich weniger. aber wie soll dieser punkt berücksichtigt werden? ich glaube daran wird eine solche umsetzung wohl eher scheitern. ebenso an den verschiedenen standards, welche von den herstellern im “wettrüsten” auf den markt kommen werden. ich bezweifel irgendwie, dass sich namenhafte hersteller mit großen marktanteilen darauf einlassen, für kleinere unternehmen ihre pforten zugunsten des kundennutzen zu öffnen. dennoch kann ich nur wiederholen: sehr gelungenes video. macht mir appetit auf mehr. 🙂

  3. @Tadel:
    Früher hiess es auch: “nur die extrem reichen Leuten können sich einen PC leisten” und jetzt? Jetzt hat jeder Hartz4 Empfänger einen…also nicht dass ich was gegen Hartz4 Empfänger hätte.

  4. Die Idee in Bäumen zu leben finde ich eigentlich garnicht schlecht, wenn man nicht auf die modernen Bedürfnisse verzichten muss. (Strom, Internet, Wasser etc)

  5. Falsch. Wird nicht verkauft. Jedenfals nicht Öffentlich und Frei. Ist noch im Prototyp Status und wird nur an exklusive Handelspartner und Universitäten vergeben für günstige 14.000€.
    Ich war vor einer Woche an der HAW Hamburg und durfte den/das Microsoft Surface mal ausprobieren. Zwar nicht mit RUSE aber mit standart apps ( Bilder gucken, Schachspielen etc. )
    Dieses Gerät ist der Hammer. Es macht mördermäßig spaß auf dem Teil “Sachen” herumzuschieben, vergrößern, verkleinern, drehen usw.
    An dem Tisch können mehrere Leute gleichzeitig “arbeiten”, es funktioniert mit mind. 7 Leuten, da es mind. 70 Finger gleichzeitig erkennt.
    Ausserdem ist toll, dass das/der/die Micosoft Surface nicht rumspackt wie Windows das gerne tut. Er hackt und laggt nicht, auch wenn 5 Leue gleichzeitig mit Bildern spielen.
    Das ding ist einfach coool

  6. EInerseits höchst interessant und irgendwie cool, dass es sowas gibt, doch ich befürchte fast, dass solch hoch entwickelte Technik erneut dafür sorgen wird, dass viele Arbeitsplätze abgebaut werden können … Das zieht den Leistungsdruck, der ohnehin schon enorm ist, noch weiter an …

  7. Ultra Flache Bildschirme, Tuchbildschirme, Modulare handys, Faltbare Bildschirme und Bildschirme die durch Projektion Auf Glas Funktionieren all das gibt es schon und ich denke in vielleicht 10 Jahren könnte dies schon zur Massennutzung zur Verfügung stehen. In sofern halte ich Video 1 für sehr realitätsnah.
    Obwohl es vorallem immer der enorme Design-aufwand in solchen Videos ist der einen staunen lässt. Unsere Computer könnten auch so ein Interface haben. Auch der Schreibtisch auf den der Man seinen Daten runterlädt… Würde es dafür Abnehmer geben geschweigeden das Firmen interessiert währen soetwas zu vertreiben gäbe es dies schon.

  8. Am schwersten vorstellbar sind für mich die Fernbedienung und der Boardingpass aus dem ersten Video. Vorallen versteh ich nicht wie es möglich sein soll damit Fotos zu machen, es gibt doch keine Linse oder ähnliches was das Bild aufnehmen kann?
    Auf R.U.S.E freu ich mich unglaublich auch wenn ich es mit wahrscheinlich nie leisten kann mir so einen Touchscreen nur fürs R.U.S.E spielen zu kaufen.

    Nebenbei finde ich die Videos echt gut gemacht, Die Producer haben sich richtig Mühe gegeben!

  9. Unmöglich ist vieles nicht mehr, sondern einfach nur Unmöglich nach dem momentanen Stand der Technik. In zehn oder zwanzig Jahren sieht das alles wieder anders aus. Der Mensch ist schnell dabei etwas als Unmöglich zu bezeichnen. Wenn man sich mal anschaut welchen unglaublichen Fortschritt es die letzten 100 Jahre gegeben hat, und momentan sieht es so aus als würde es immer schneller gehen, so kann man sich kaum vorstellen was in weiteren 100 Jahren möglich ist.

    Vor allem das erste Video gibt einen guten Einblick. Vieles was dort gezeigt wurde werden wir sicher in der ein oder anderen Form in der Zukunft erleben. Man darf jedenfalls gespannt sein, der Fortschritt legt ein unglaubliches Tempo vor. Auch sollte man bedenken, dass das was momentan am Markt ist nicht die neueste Technologie ist, sondern das was in den Laboren gerade entwickelt wird. Wer weiß was da jetzt schon alles schlummert.

  10. * Dual Core Prozessor

    Steht irgendwie nicht zur Relation. Einerseits extreme Hardware Anforderungen und dann ein Prozessor (Der eben dieses Verarbeiten soll), der aber sowas von Schwach ist,dass dies überhaupt nicht möglich wär. Also wenn wir schon sarkastisch sind,dann bitte auch richtig:

    *Viginti (lat. für Zwanzig) Core Prozessor XT10 (Markenname für 10Ghz)

  11. Die Zukunft wird genauso aussehen…Es wird auch nicht mehr wirklich lange dauern bis die ersten Geräte, die sowas können auf den Markt sind (Natürlich für Wucher Preise – Und in einer abgeänderten Form, denn noch ist die Elektronik nicht so klein,dass sie so wenig Platz verbraucht).

    Übrigens ist Microsoft bereits in der Entwicklung von solch ein “Touchscreen Multimedia Tablet (Ich nenns mal so)”. Das Projekt nennt sich “Surface” und es gibt bereits ein wenig Präsentation von Microsoft dazu;Siehe folgender Youtube-Link

    Echt beeindruckend,aber auch etwas beängstigend…

  12. Das 3. Beispiel ist in Bezug der Kommunikation relativ sinnlos.
    Das Internet gibts nun schon etwas länger da wird sich kaum jemand an nen 12 meter langen Tisch setzen um mit jemand zu zocken…

  13. Schön anzusehen, aber bis wir so weit sind Energie in so kleinen Sachen zu Speichern, geschweige denn auf selbigen auch ein Monitor und Speicher zu haben werden noch 100 Jahre ins Land streichen.
    Denn Batterien haben sich schon seit Jahren nicht wirklich weiter entwickelt bspw.

  14. Ich will deine Meinung keinesfalls in Frage stellen, ich möchte dich nur bitten, die Aussage, dass das Internet über der Zeitung stehe, etwas differenzierter zu betrachten.

    Die Zeitung ist nach wie vor das am meisten konsumierte Medium, und zwar mit großem Abstand. Die Gründe dafür sind klar- die Überalterung der Bevölkerung ist wohl der ausschlaggebenste, zu nennen ist aber auch noch die schlechte Netz-Versorgung in Entwicklungsländern etc… Wobei du natürlich Recht hast, das Medium Zeitung tritt ein wenig in den Hintergrund. Konsumierte man es vor 50 Jahren noch über mehrere Stunden, so gibt sich heute kaum jemand länger mit ihr ab als 30 Minuten. Fakt ist, dass das Medium Zeitung mehr als etabliert ist, und wir haben es alle in unseren Tagesablauf fix integriert. Und deshalb wird es noch sehr, sehr lange die Vormachtsstellung haben, vor allem aber wird es sich nicht verdrängen lassen (zumindest sicher nicht in den nächsten 100 Jahren). Wie gesagt, nur ein kleiner Nachtrag ;)).
    P.S.: Wie viele Internetuser lesen Zeitung? (99,7%). Wie viele Zeitungsleser benützen regelmäßig das Internet- sicher nicht der gleiche Prozentsatz, also auch hier kann man eine deutliche Tendenz feststellen.

  15. dachte ich mir auch, das ganze Video 1 besteht ja z 90% aus einer Mischung aus Touchscreen und Touchpad. Das was der Architekt da macht wäre (bis auf die Bildschirme) sicher heute schon umzusetzten (wenn man dem ersten Comment glauben schenkt ist es das ja auch schon). Fraglicher wird es da schon bei den Micro-Anwendungen wie dem Ticket. Die Anzeige mag dünn genug sein, aber die Technik muss ja auch noch wo stecken.

  16. Das erste errinert an Iron man, zumindest wurde auch das in Film zum Einsatz gebracht..

    Ich fand das da schon sehr geil und freu mich wenn das möglich ist

    z.B: Als die Reporterin im Haus von “Iron man”(mir ist gerade der Name entfallen), sieht sie ja die das Meer und auf einmal sagt eine Computerstimme mithilfe der BIlder am Fenster dass gutes Wetter ist etc.

    Realisierbar ist das denk ich schon..:)

    Vor 10Jahren hat man gesagt dass es unmöglich sei, was wir heute habn..nun…wir haben es jetzt.^^

    r3d

  17. Vom technischen Standpunkt her finde ich das ganze auch sehr geil, vA, weil ich sehen kann, wie sehr so was unsere Leben vereinfachen könnte. Allerdings sehe ich (insbesondere beim 1. Vid) auch sehr skeptisch auf so was. Die ganze welt besteht aus Computern und alles ist miteinander vernetzt? Das schreit doch geradezu danach, ausgenutzt und missbraucht zu werden. Bei einer derartigen Vernetzung kann da sehr schnell aus einer Utopie eine Dystopie werden… Und ich glaube eher, um das ganze umzusetzen, ist Quantenrechenleistung nötig (an der sie ja schon forschen).

  18. Gerade die Gestensteuerung vom 1. Video am Anfang ist heute schon Realität, wenn man nur mal an das iPhone denkt. Zoomen und Wischen geht auch mit dem Touchpad meines MacBook Pro.

    Eigentlich fehlt nur ein passender Touchscreen und eine etwas bessere Einbindung der Steuerung in das Betriebssystem…dann geht das ohne Probleme.

  19. R.U.S.E wird tatsächlich bald erscheinen und es wird auf einem Touchscreen genau so spielbar seien könne.
    Also nicht die ferne Zukunft, sondern spätestens nächstes Jahr!

  20. Vage Schätzung: in spätestens 100 Jahren sind foled so standard wie heute die zeitung, es gibt etwas, was die foled streitig macht (wie heute das internet der zeitung), und die ganzen touchscreen tische und alles sind weit verbreitet…

    es ist einfach so, dass sich die technik unglaublich schnell entwickelt. nur weil es der normale bürger nicht sieht, heißt es nicht, dass nicht daran geforscht wird

    ruse macht da einen guten anfang: um es zu spielen braucht man zwar windows 7 und einen touchscreen monitor, letzteres dürften nicht alzuviele gamer haben, aber es zeigt, dass es möglich ist…

  21. Wo wir grade bei zukunftsvisionen sind, hab ich auch noch ne weniger optimistische:

    Isn Action Film mit Gerard Butler, der im Januar bei uns raus kommt.

  22. Leider werden mindestens 80 Prozent diese Technik nicht benutzen können, da die Kluft zwischen arm und reich groß sein wird, dass sich fast keiner sowas leisten kann…

  23. also das 3. video ist meines wissens realität, da man ruse auf so nem grafiktisch spielen kann, ob die bedienung die gleiche ist weiß ich nicht.

    das mit der zeitung aus dem ersten video könnte auch bald realisiert werden, da es sog. foleds gibt (faltbare oleds) + internet und der richtigen software.

  24. denke dass das alles noch zu weit hergeholt ist..ganz besonders weil ja wirklich ALLES nen touchscreen hatte..

    das 3. video ist meiner meinung nach das realistischste..

    btw: nicht schlecht gespielt im 3. video 😀

  25. das erste und letzte video sind realisierbar (beim 3ten sind nur die “ingame” szenen nicht möglich) und so ein spielfeld wäre bestimmt möglich..ist ja sowas wien touchscreen

  26. Und das System für diese Technik ist hier :

    Software

    Zum Einsatz kommt auf den Rechnern das CSI-Operating System, es zählt zu den modernsten Betriebssystemen, neben Windows 16, der Firma Microsoft. Die Vorraussetzungen sind dafür nicht allzu hoch:

    * UltraHD Monitor, Auflösung 16 000 * 2000 Pixel
    * Dual Core Prozessor
    * 2 Terabyte Festplattenkapazität, exkl. 500 Gigabyte Auslagerungssdatei
    * 16 Gigabyte RAM
    * Grafikkarte mit mindestens 6 Gigabyte Cache
    * Soundkarte mit 8.1 Dolby Surround Sound

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here