TEILEN

Wie heißt es immer so schön: Final Fantasy muss man lieben oder man muss es hassen. Ich persönlich war nie ein großer Freund der Serie – aber, um das hier fett zu unterstreichen: Ich habe dem Spiel ein faire Chance gegeben und bin komplett neutral an die Sache rangegangen. In den Comments vorab schrieben viele von Euch, dass sich der Spielspaß erst nach ca. 20 Stunden einstellen würde. Ich muss also 20 Stunden in ein Spiel stecken, bevor es anfängt Spaß zu machen? Hinzu kommt, dass man laut einem Community-Mitglied alle Teile durchgespielt haben muss, bevor man die Kompetenz hat, den neuesten Teil zu bewerten. Na, dann müsst Ihr Euch wohl einfach mit meiner völlig undifferenzierten Meinung zufrieden geben.

Hier gehts zum kompletten Gametest –> Klick mich

59 KOMMENTARE

  1. Kritik an einer persönlichen Meinung?
    FF13 ist Schrott für jeden der mit FF nichts anfangen kann. Das Gameplay würd selbst meine Oma nichtmehr schocken. Das empfinde ich schlicht als langweillig. Story mag ganz nett sein, aber hier ist wieder das Problem, hat man den Einstieg verpasst braucht man mit Teil 13 nicht anfangen.

    Für Fans der Serie die sich auch mit mieseren Games zufriedengeben.
    Ob eine Serie 13 Teile braucht, wann Qualität in ALLEN! Bereichen aufgehört hat und wo man angefangen hat FF nur noch zu produzieren weils eh gekauft wird (Weils FF ist und Fans hat) sollte man sich mal fragen.
    Es gab Wahnsinnsspiele der FF Reihe. Dieser Teil gehört nicht dazu.

    Fanboytum.
    Siehe Amazon.de Bewertungen. Hat man das Spiel nur kurz angespielt heisst es “aah das kommt alle später, du kannst keine fundierte Meinung haben.”
    Kommen Leute daher dies durchgespielt haben unds trotzdem scheisse finden heisst es “ahh 50 Stunden Spielzeit, das MUSS einfach Spass gemacht haben.”

    Sehts ein. Für Nicht-Fans ist FF 13 nicht wirklich interessant. Zu starke Linearität? Hallo wir haben 2010. 1995 war das vllt i.o. heute, naja.
    Freut euch wenn euch das Spiel Spass macht aber akzeptiert die Meinungen von Menschen die FF nicht kennen und NUR teil 13 bewerten anhand dessen was Teil 13 bietet. Und nicht was irgendwann mal FF so groß gemacht hat.

  2. Ich hoffe, das war jetzt an jof gerichtet und nicht an mich 😉
    Ich setz dir da einfach mal nen
    /signed
    Jedem das Seine, so einfach ist das.

  3. Steve – wenn ich du wäre, also in der Situation sich für wirklich JEDE Wertung
    im Gametest rechtfertigen zu müssen, würde ich echt mal damit Drohen aufzuhören.
    Wenn ich das machen würde und dann immer so etwas kommt (Fanboys flamen) hätte ich das schon längst getan.
    Es ist dein gametest und deine Wertung – und das ist absolut ok!

    lg

  4. Jo, Inis machen ist auch voll langweilig, meine ersten Runs in Deadmines waren sooo öde, weil alles so leicht war und man überhaupt nichts machen musste…

    Sieh es endlich ein, wem das Genre nicht liegt, wird nicht 10 Stunden verscwehnden, weil dann evtl. was kommen könnte, was einem gefällt.
    Das gehört auch dazu, ob ein game gut oder schlecht ist!
    Oder glaubst du, Spieletester sagen sich:
    “mhhh, joah, Overlord 2 macht von Anfang an Mords Laune, da geben wir 95%, FF eher nicht so, aber wir bewerten mal nur den spaßigen Teil, aka. die letzte Hälfte, also auch 95%)
    Mag ja sein, dass am Ende von FF13 der totale Überknall ist, aber den hast du bei Overlord2 oder meinetwegen auch Gothic2 schon von Anfang an…von WoW ganz zu schweigen, wo du eigentlich immer denkst “wtf geht jetzt?”

    Aber es bringt wohl nichts, mit dir darüber zu reden, da du es eh nicht einsehen wirst, dass es viele Leute gibt, die es einfach nur langweilig finden, rundenbasierte Kämpfe zu zocken oder erstmal 10 Stunden vor sich hin zu vegetieren, bis es spannend wird…da bot sogar Pokemon XD mehr Spaß und Spannung 😉

  5. Wer mal Final Fantasy spielen will, aber nicht auf das rundenbasierende Kämpfen steht, der könnte es mal mit FF Chrystal Chronicles versuchen. Auch wenn das nich wirklich eins der typischen “Final Fantasys” is und nen ganz anderes Setting hat machts (mir zumindest) großen Spaß. Mich hats angeregt mal andere Teile zu versuchen, von denen ich wie ich leider sagen muss, ähnlich begeistert war wie steve….

  6. Ja zu zweit machts noch mehr bock, nur dumm das man den Kelch dann immer selbst tragen muss, aber ansonsten is das genial gelöst.
    Ich hab mich nur nie getraut den Endboss zu klatschen, weil ich nich wollte das das Spiel zuende geht ^^…. und ich die High End waffe mit meinem Clavat noch nich hatte

  7. vor allem war es jetzt ausnahmslos in jedem FF Teil so, dass sich Story und Entwicklung erst später voll entwickelten. Mag sein, dass es für viele Neueinsteiger daher abschreckend wirkt, wenn das Spiel erst mit späterem Spielverlauf die Kapazitäten ausreizt- aber so war es halt immer; und die Fans hats nicht gestört- eher das Gegenteil.
    Ich hab mit Teil 4 begonnen, und bis auf 13 alle mehr oder weniger länger gespielt (11 fiel aus, und 9 war auch als Fan der Serie irgendwie nicht mein Ding). Und ja, es gab Licht und Schatten in der Entwicklung der Serie- vor allem der Übergang von 9 (PS) auf 10(PS2) war schon ein grosser Sprung (sowohl grafisch, als auch vom Gameplay)- und damals spaltete es genauso wie jetzt bei Teil 13.

    Auch als Fan der Serie wirkt für mich der neue Teil sehr…. eigenartig, aber ich hatte noch nicht die Möglichkeit es mir zu gönnnen :-).Und ja, ich nehme auch in Kauf, dass der Einstieg wie in jedem anderen Teil anfangs ein wenig zäh ist, aber mir dafür nachher mehr Spielspass beschert, wovon andere Spiele träumen könnten. Btw. Teil 7 und 10 spiel ich nach all den jahren immer noch gerne-

  8. Was ein Schwachsinn. FF hat Rollenspiele in Europa groß rausgebracht… ja klar. Für kleine Tentakelmonsterfreaks die an sexueller disorientierung leiden vielleicht. Es hat höchstens die Emo-JRPGS in Europa groß rausgebracht aber für Rollenspiele ansich waren ganz andere Klassiker verantwortlich. Wahrscheinlich warst du da aber noch ein glänzen im Auge deines Vaters.

  9. *sign* man kann geteilter Meinung sein: Es müssen nicht alle Spiele Sandbox sein und nicht jedes Spiel profitiert optimal von einem “engen” Leveldesign.
    (Der Talentkreis ist ja ganz ok wenn er nicht durch die Übermäßige Vergabe von Kraftpunkten ab absurdum geführt würde.
    Solches fein tuning macht ein 90%+ Spiel aus).

    Die Kritik am Kampfsystem ist so eine Sache: FF will kein RedSteel sein.
    Nur weil die Kämpfe festes Besatandteil de Genere sind, ist deren Kritik keine Majestätsbeleidgung, aber man muss sie schon als gegeben hinnehmen bei einem JapanoRPG.

  10. So, ich geb jetzt auch mal meinen Senf dazu =D

    Also für mich sieht FF Xlll sehr gut aus und das kampfsystem ist auch nicht unbedingt schlecht. Ich hab grad angefangen FF Xll zu spielen und das Kampfsystem finde ich eigentlich passend.
    Wer die FF-Reihe nicht so mag, der kann sich ( wenn er Lust hat ) mal den 7. Teil anschauen – das beste Spiel das ich je gespielt habe und es wird zurecht als das beste FF aller Zeiten bezeichnet.
    Wer es nicht mag, der solls lassen =)
    In diesem Sinne: viel Spaß noch.

    MfG Flauschlorenor

  11. In wie vielen Comments muss man jetzt noch lesen, welche Arbeit dahinter steckt? Das hat mit der Kritik an dem Gametest wenig zu tun. Nur weil es ne Menge Zeit frisst ist es nicht verboten dieses zu kritisieren. Auch für mich war dieser Gametest leider nichts, Gründe stehen ja oben.

  12. Stimmt das war nich neutral. das war viel zu nett. Nur negative Punkte aufgezählt und trotzdem noch 8/10 punkten bzw 6/10 gegeben. Bei der formulierung im video hätt ich eher sowas von 2/10 erwartet. Wenns der stevinho faktor is isser eben subjektive meinung und wenns dir nich gefällt hau halt drauf 😉
    Aber is auch verständlich wo grad die sonne endlich wieder da is :>

  13. Okay, das Kampfsystem ist hald FFs Markenzeichen, aber es gibt wirklich besseres (und schlechteres, will keinesfalls sagen, dass es nicht gut ist)… über diese Reaktion von den Gamefaqqers bin ich da schon etwas verwundert. Vor allem weil das Drumrum, Story etc, ja eigendlich auch recht beliebt zu sein scheint.

  14. Ich geb dir nen Tipp:
    Les dir noch einen Gametest über FF13 durch, der nicht von jemanden gemacht wurde, dem das Spiel einfach nicht liegt, sondern von jemandem, der das Spiel mag. Dann kennst du beide Seiten und kannst dir deine Meinung etwas Objektiver bilden und dich dann entscheiden, ob du dir das Spiel kaufen möchtest. Vielleicht verpasst du ja was? Finde es heraus.

  15. Übrigens, bei FF musst du auch lange leveln, bis du, im größerem Stil, richtig Taktik benötigst, was dem Gameplay den eigendlichen Spaß verleiht. Und in WoW benötigst du Taktik im größerem Stil auch erst bei den Raids, wo du dich, wie schon gesagt, genau wie bei FF erstmal hinarbeiten musst. Ich erkenne da eine ziemlich große Gemeinsamkeit.
    Ich glaube, du bist bei WoW genauso voreingenommen wie die ganzen Leute, über die du dich beschwerst, weil sie es bei FF sind.

  16. Oh man, immer wieder schön, wie Stevs Meinung die Gemüter spaltet.
    Die einen sind kurz vorm Nervenzusammenbruch, weil ihr Spiel nicht das OberSuperHammerTopSpiel ist und die anderen hauen auch noch kräftig auf die entstandenen Wunden drauf.

    Macht euch doch mal locker…
    Zum Glück mag nicht jeder den gleichen Brei!

    Stev hat sich die Mühe gemacht, es anzuspielen,
    sich mit einem Spielsystem vertraut zu machen, das er nicht mag,
    sich eine Story angetan, von der schon viele “Experten” bei anderen Tests gesagt haben, sie würde erst nach vielen Stunden verständlicher,
    er hat Material zusammengeschnitten, sich Infos besorgt und auch noch einen vollständigen Test zusammengebracht.
    Danke dafür !

  17. Find es interessant, dass so viele auf dem Kampfsystem herumhacken!
    Hab vor kurzem einen paar Reviews auf gamefaqs.com gelesen und da hiess es einhellig (so Kurfassung): Wenn das geniale (!) Kampfsystem nicht wäre, wär das Spiel gar nichts!
    Aber gut, die Reviewer da sind nicht von WoW verseucht…

  18. Wenn der erste Eindruck eines Spiels schlecht ist, warum sollte man es weiter spielen? Alle reden davon, dass es nach 10 STUNDEN besser wird, wieso soll man 10 STUNDEN mit etwas verschwenden das einem nicht gefällt, nur um zu gucken ob es einem dann besser gefällt?

  19. selten so ein schwachsinn gelesen. das spiel muss man insgesamt sehen und bei ff kann man nich einfach nach kurzer zeit sagen das es einem niccht gefällt. man hat einfach keine ahnung zu dem punkt wie es sich noch weiterentwickelt.
    es is einfach heuchlerisch zu sagen das wow toll ist, obwohl man da am anfagn eine ewigkeit leveln muss bis man dann raiden darf und bei ff sagen das es kacke is nur weil einem die ersten 30 minuten vielleicht nicht so gut gefallen.

  20. Es ist meistens ratsamer ein Spiel zu testen, was man vom Publisher als “Pressemuster” bzw. “Testmuster” kostenfrei bekommt. Manchmal kann es nämlich auch passieren, dass ein Publisher dann gar nichts mehr hergibt, weil man die Spiele nicht testet.

  21. Ganz ehrlich, Final Fantasy 13 ist nicht sensationell gut, aber es ist ein sehr solides Spiel an dem ich um es durchzuspielen ~40 Stunden sehr gut verbracht hab. Die Story ist zu Beginn etwas schwer nachvollziehbar aber gegen Ende wird alles immer klarer. Die Kämpfe machen viel Spaß, die Cinematics sind erste sahne und das Ende hat mir auch seehr gut gefallen (hab nicht gedacht dass Leona Lewis so gut dazu passen wird)
    Von mir gäbs solide 90%
    ps.: das einzige was ich bemängeln muss ist das Lösungsbuch, habs mir umfangreicher vorgestellt.

  22. Kommt drauf an, was du an dem Spiel nicht magst.
    Wenn man kein rundenbasiertes Kämpfen mag kann man davon ausgehen, dass FF nix für einen ist (mit Ausnahme von FF12, so kann sich der Spieß umdrehen).
    Und wenn man so ne kleine Asiaphobie hat wie unser Stevie sind die neuen FF Teile auch nix für einen 😉

  23. Danke für den Gametest, hat mich vor nem dicken Fehlkauf bewahrt. Mag sein, dass man noch lang nicht alles gesehen hat, aber irgendwie siehts schon ziemlich öde aus …
    Oh, wozu muss man eigentlich die alten Spiele gespielt haben? Hab selbst FF7-10 gespielt, und die Handlung war doch immer stets ne neue … konnt sich quasi jeder neu reinversetzen – oder eben nicht – is doch Quark dass man die Serie unbedingt kennen muss oO

  24. Die einen geben 80-100%, die anderen 0-20%.
    Alles andere ist Bullshit, mit dem man versucht, einen Kompromiss zu erzielen.
    Pure Geschmackssache, so ist es nunmal.
    Stevie hat ein griechisches Restaurant getestet obwohl er keinen Knoblauch mag und ihr wundert euch da drüber, was dabei raus kommt…

  25. Das Spiel ist einfach Geschmackssache und du lässt ja auch kein griechisches Restaurant von jemanden testen, der keinen Knoblauch mag.
    Man schreit nach Objektivität, aber bei solchen Geschmackssachen ists mit der Objektivität schon verdammt schwierig, besonders, wenn man schon vorher weiss, wie man dazu steht. Das vergessen die Meisten leider…

  26. WotL is so nen bisschen wie FF12:
    Es war nen Versuch und so schlecht war er nun auch wieder nicht,
    aber trotzdem hat man nicht vor, es zu wiederholen.

  27. Ich möchte noch kurz an eine kleinigkeit Erinnern:
    FF12 fanden extrem viele total blöd.
    Böse Zungen behaupten sogar, es währe kein richtiges FF gewesen.
    Das passiert, wenn man FF das rundenbasierte Kämpfen wegnimmt.
    Natürlich ist es nicht das beste Kampfsystem der Welt (um nicht zu sagen: Es gehört eher zu den unbeliebtesten!) aber es hat eine Art Tradition, die sich seit laaaaanger Zeit bewehrt hat. Haters gonna hate, aber auch wenns noch so langweilig ist, ist es das, was (neben der Story) FF ausmacht, und viele empfinden FF als überhaupt nicht langweilig.

  28. WoW und FF haben viele Gemeinsamkeiten, obwohl beides komplett unterschiedliche Spielarten sind.

    WoW ist am Anfang, genau wie FF, ziemlich stumpf (man drückt immer die selben Tasten) und lebt von der Athmosphäre. Bei FF fällt das Erkunden einer großen Welt weg (kommt bei FF immer erst gegen Ende), dafür hat FF durch Filmsequenzen und sehr durchdachter, wenn auch manchmal verwirrender Story auf seine eigene Art einen andauernden Motivationsschub.
    Man schaltet mit der Zeit immer mehr Fähigkeiten frei und ab einem bestimmten Punkt entwickelt man eine Taktik. Die Unterteilung in Tank, DD, Healer und Supporter beginnt – bzw. die Entscheidung, wer welche Rolle einnimmt bzw. welche Rolle man selbst einnimmt. Ausschliesslich taktische Fähigkeiten werden freigespielt (Zauber wie Reflek und Levitieren bei FF oder Fähigkeiten Spott und Finte bei WoW). Die Charaktere beginnen, ihre Fähigkeiten zu kombinieren, man macht nicht immer nur sein eigenes Ding.
    Gegen Ende kommen dann Gegner, die alle nichtmehr mit purem “tank’n’spank” zu besiegen sind, sondern alle eine ganz eigene taktik brauchen. Sogar “trashmobs” haben teilweise Fähigkeiten, wo eine neue Taktik her muss.

    Und noch etwas haben FF und WoW gemeinsam:
    Man liebt es oder man hasst es.
    Ihr könnt sagen was ihr wollt, beides sind extrem erfolgreiche Spiele!
    Mit einem richtig gutem Spiel ist es wie mit einem richtig gutem Cocktail:
    Er besteht nicht aus extrem vielen Zutaten, aber alle Zutaten passen perfekt zusammen. Manchmal erscheint das Rezept geradezu Simpel, sogar langweilig, aber trotzdem sind die simplen Cocktails bzw Spiele immernoch die beliebtesten. Der Unterschied liegt darin, dass Spiele sich viel auffälliger weiterentwickeln. Man “probiert, ob es funktioniert und wenn es funktioniert wird es mit Tabak garniert, angezündet und inhaliert” – anders ausgedrückt, man ändert ein paar Dinge vollkommen und manchmal sind die neuen Ideen echt Mies aber wenn sie gut sind finden sie auch in der Zukunft Verwendung!
    Aber zurück zum Vergleich Cocktail und Spiel:
    Über Geschmack kann man einfach nicht vernünftig Diskutieren. Man mag es, oder nicht, aber deswegen ist nicht gleich der ganze Cocktail oder das ganze Spiel schlecht!

    Also hört auf rumzustreiten nach dem Motto
    “Du findest Tequila Sunrise langweilig? Gehts noch? Das ist doch voll lecker!” “Nein man, das schmeckt voll scheisse, weil Tequila scheisse schmeckt, auch wenn der Sirup ganz lecker ist!” “Du lässt dich einfach nur nicht richtig auf den Tequila ein, blablabla” usw…

    Und Stevie, echte Cocktailkenner diskutieren nicht da drüber, obs gut oder schlecht schmeckt, sondern richten sich danach, wie gut die einzelnen Komponenten zu ein ander passen. Final Fantasy hat eine Basis aus Zuckerrohrschnaps und wird dann mit Cola aufgefüllt. Nur, weil man keine Cola mag, heisst das ja nicht, dass das nicht zu ein ander passt und der Cocktail nicht gut ist, besonders, wenn er so viele Fans hat 😉

  29. VIelen Dank für deinen wohlüberlegten Post.

    Ich muss die Vehement wiederpsrechen, WoW macht nicht erst nacht 140 Stunden Spaß, z.b levle ich gerade mit einem kumpel und es macht unglaublich Spaß. Dass WotLK ein reinfall war wissen wir inzwischen alle, aber grundsätzlich kann man mit WoW viel spaß haben.

    Ich habe FF nie viel gespielt, aber lass doch bitte den Leuten die Meinung dass das Rundensystem anödet oder dass man es lange Spielen muss um rein zu kommen.
    So wie ich dir die Meinung lasse dass FF toll ist oder was auch imemr du davon hälst.

    Mfg

  30. na und? trotzdem kann ich und jeder andere FF-Hater doch seine Meinung über FF sagen, oder? du musst sie ja net lesen wennde keine Kritik an FF verträgst…

  31. Oh ja! Crystal Chronicles ist genial! Ich spiel das immernoch mitm Kumpel oft. *geht seinen Kelch auffüllen damit er geschützt ist*

  32. Hm ich verstehe nicht so ganz warum manche Leute so angepisst sind wenn jemand eine andere Meinung vertritt. Ich selber bin auch kein Fan von FF, trotzdem bin ich froh das es diese Reihe gibt, da sie meine geliebten Rollenspiele auf dem Europäischen Markt erst groß rausgebracht haben.

    Von daher keep Cool JOF,

    mfg Chris

  33. jof, geh dich informieren, danke 🙂
    Bei WoW hast du beim leveln (gerade beim ersten Mal!) aber nicht ständig das gefühl “bah, ich muss das jetzt machen”
    Es macht Spaß, die Welt zu erforschen, es gefällt einfach, dass du ständig in irgendwelche Questlines und Abenteuer kommst (man denke nur an die Verstrickungen mit den Defias etc.)

    Und das du in einer Stunde den Raidcontent clearst möchte ich sehen 😉

  34. so kein quatsc mir deiner alter aussage. ich bin von 84 und mit starcraft 1 und dn 3d angefangen. trotzdem ist grafik mittleiweile ein wichiger aspekt geworden…

  35. obwohl ich mit FF bisher auch persönlich nichts anfangen kann, muss ich sagen das jof recht hat. es ist schließlich alles geschmacksache.

  36. ja klar und bei wow ist das anders oder was?? ich kanns langsam nichmehr hören dieses gemeckere über ff.

    leute denkt halt einfach mal nach das ihr bei wow über 140 stunden durch die scheisse gehen müsst bevor es spaß macht und selbst dann is es bei wow so das ihr eigentlich nur am rummeckern seid wenn ihr wiped oder doof in dalaran durch die gegend lauft. das wo wow egtl spaß machen soll is nach 1 stunde vorbei weil dann der content clear is.

  37. /sign, bis auf einen teil den ich damals auf meinem Gamecube hatte…FF Crystal Chronicles, den teil fand ich große Klasse vorallendingen, wars kein rundenbasierendes Kämpfen

  38. Ich hab noch nie verstanden wie man eine komplette Spieleserie, aufgrund eines Teils bewerten kann.(der auch noch zu den schlechteren gehört)
    Spielt mal FF7 und FF8.
    Ironie On
    Ach ne, die Grafik ist ja schlecht.
    Nunja, für eine Spielergeneration, bei denen die Grafik das wichtigste an einem Spiel ist, durchaus nachvollziehbar.
    Ironie off

  39. Also was deinen Kommentar zum Kristarium angeht muss ich widersprechen. Wenn du länger spielst, und schließlich für jeden alle 6 Rollen frei werden musst du sehr wohl entscheiden was du mitnimmst, und was nicht. Die Kosten für jeden Übergang gehen schnell mal in den Bereich um 10000 oder mehr Punkte, zudem kann nicht jeder alle Fertigkeiten für jede Rolle lernen.

    Ebenso kannst du ab einem bestimmten Punkt frei über die Ebenen von Pulse rennen. Waffen und Accesoires aufwerten kommt ebenfalls noch dazu. Und wieso dir die inGame Grafik nicht gefällt kann ich absolut nicht nachvollziehen.

    Man muss aber klar sagen: Das Spiel IST linearer als alle seine Vorgänger. Und bei SE hat man sich das auch eingestanden. Es gibt nen guten Grund warum der Umfang in diesem Punkt angespeckt wurde, aber das sag ich nu lieber nicht. sonst kommen wieder ein paar Fanboys aus ihren Löchern und fachen den Konsolenkrieg neu an.

  40. hab FF noch nie gemocht. FF erinnert mich immer an Pokemon für den Gamboy. Du rennst rum, es wakelt der bildschirm und du drückst so lange x, bis du wieder rumrennst. FF als Film top, als Game flopp.

  41. Ich weis nich was es da zu meckern gibt. Es ist bei fast jedem Game das es leute gibt die es mögenund welche die es nicht ansprechend finden. Die wertung ist völlig ok. Was daran liegt das zu einem Spiel ein spiel erlebniss gehört und dies ist leider nicht wirklich atemberaubend. Und die Leute oben die schreiben “Geile Grafik” usw. jo die seqenzen sind wirklich gut gemacht. Aber da kann mann sich auch nen Gerenderten Asiatischen Film kaufen.

  42. Ich denke er versucht einfach viele Spiele zu zeigen nicht nur welche die ihm persönlich gefallen, das ” problem” dabei ist natürlich das er dennoch eine eigne meinung hat davon kann man nicht weg selbst wenn man noch so objektiv an die sache rangehen will, ich mag das Spiel sowie einige andere FF Spiele aber ich sehs auch in meinem Freundeskreis viele Lieben es die anderen hassen es.

  43. Also irgentwie ödet mich FF so dermaßen an, das ich nie einen teil wirklich gespielt habe. Habs mal bei einem älteren Teil auf der PS1 probiert und nach 30 min aufgehört.

  44. Gezwungen ist genau das richtige Wort.
    /signed
    WoW und FF haben eine Sache gemeinsam:
    Man liebt es oder man hasst es. 100% oder 0% rating. Wenn man schon eine Meinung dazu hat, sieht sie nunmal so aus. Da gibt es dann einfach keine Neutralität mehr. Ich finde, solche Spiele zu testen ist wirklich ne unglückliche Sache und dabei Neutral zu bleiben ist sehr schwer.
    Für einen Gametest, der viel mit der eigenen Meinung des Testers zu tun hat (der Name des Testers ist der Titel), eignen sich solche Spiele einfach absolut nicht – meiner Meinung nach.

  45. Nichts überraschendes. Das Spiel ist einfach nichts für dich. Du hattest schon, bevor du es überhaupt gespielt hattest, klar (und zu recht) sagen können:
    “Es wird mir nicht gefallen”.
    Ich mach dir überhaupt keine Vorwürfe oder sonst so nen Kram wie es viele “Fanboys” tun würden, ich möchte dich nur mal eine Sache fragen Steve:
    Warum hast du dieses Spiel getestet?
    Und ich will damit nicht sagen “du hast da garnicht das Recht zu” oder irgend so nen Mist.
    Mich (und ich wette, verdammt viele Andere auch) interressiert das einfach mal.

  46. Vllt ein unqualifizierter Kommentar aber : find ich schlecht, wie bis jetzt jeden Teil der FF-Serie. Hab sie leider alle gespielt. (Man kann ja mal falsch liegen an alle Leute die sich fragen warum) Für FF-Fans vllt was aber für Einsteigier und “Andere” ist das definitiv nichts.

    @ Stevinho, du bist auch ohne FF ein ganz wilder! 🙂

  47. Ich muss gestehen Steve, ich finde nicht dass du da sehr neutral rangegangen bist. Die Bewertung ja, auch wenn ich da den ein oder anderen Punkt nicht nachvollziehen kann.(Wie z.B. die InGame-Grafik, vollkommen unverständlich für mich.) Aber so während des GameTests kommt so das Gefühl auf, dass du von vornherein deine Meinung hattest – die ich dir ja beileibe nicht absprechen will – und mit dieser wenig positiven Einstellung dann auch getestet bzw. kommentiert hast. Das lässt den Test ein wenig… gezwungen wirken.
    Die 77% sind für mich auch eine komplette Unterbewertung, aber wie du schon geschrieben hast, man kann Final Fantasy lieben oder hassen. Dazwischen gibt es nur wenig, wenn überhaupt.

  48. Ich sage mal, die Final Fantasy Reihe ist ein Spezialfall an sich und nicht für jeden Gamer geeignet, sehr gewöhnungsbedürftig. Habe es selber bei nem Kumpel, der extremst auf son Manga Zeug usw. steht angeschaut, muss sagen, die Grafik an sich und die Filmsequenzen gefielen mir eigentlich ganz gut, nur dieses rundenbasierte Spielerlebnis ödet mich einfach an. Man ist nicht wirklich mit im Spiel aktiv sondern schaut sich eher nen überlangen Spielfilm an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here