TEILEN

Es gibt wieder viele kleinere News, die ich kompakt für Euch zusammengestellt habe:

– Die Kawasaki ist erfolgreich versteigert worden: Für 5000 Euro! Ich werde dem Käufer nächste Woche das Bike übergeben, was für Euch einige tolle Preise für die WoW-Nacht bedeutet!

– Mein Golfturnier heute lief ganz gut. Ich habe solide Bogeys und Doppel-Bogeys gespielt. Am Ende wurde ich 5ter und bin damit recht zufrieden. Da dies das letzte Turnier für dieses Jahr war, gehe ich nach 3,5 Monaten Golf mit einer 3 vorm Handicap in die Winterpause. Nächstes Jahr greife ich dann wieder an!

– Vielen Dank für das viele positive Feedback zum Greyson Tales 5 Trailer – scheinbar wächst die Fanbase immer weiter. Mir fehlen jetzt nur noch die Files von George (Erzähler), dann kann ich damit loslegen, den fünften Teil zu schneiden.

– Der nächste Gametest geht um Civilization 5. Ich bin recht begeistert vom Spiel, habe aber auch schon viele negative Stimmen gehört. Scheibt also mal in die Comments, wie Euch das Spiel bisher gefallen hat!

TEILEN
Vorheriger ArtikelGreyson Tales 5 Trailer
Nächster ArtikelDie Otze!

32 KOMMENTARE

  1. Die Diplomatie ist grauenhaft. Sowas schlechtes hab ich noch in keinem Civ Game erlebt. Oh ich baue 2 Städte zuviel jetzt hassen mich alle und denunzieren mich. Und denn sind sie auf mich sauer weil ich in Vergangenheit kriegerisch gegen sie vorgegangen bin obwohl sie mir den Krieg erklärt haben. Irgendwie leicht paradox. Denn hassen sie mich weil sie denken das *ich das Spiel auf die selbe weise gewinnen will wie sie*. Echt lächerlich, die Diplomatie zerstört das Spiel. Ansonsten ist es ganz gut auser das sie Uno Mandate fehlen sowie Kapitalgesellschaften. Fand ich immer ganz interessant bei CIV 4. Und das mit den Sozialpolitiken find ich auch Quatsch, hätten sie lieber die Staatsformen besser ausgebaut.

    Gruß

  2. ich find civ 5 eigentlich auch ganz toll, hab es jetzt aber seit zwei wochen nimmer angepackt, weil die runden der gegner nur noch abnerven….5 minuten bis ich darf sind einfach extrem nervig…kennt da jemand einen trick wie ich das ändern kann?

  3. Habe Civ5 auch mal angetestet,

    es spielt sich wie die alten Teile. Merke persönlich keinen großen Unterschied zum Vorgänger. Muss aber dazu sagen, dass ich es bis jetzt nur auf einem sehr einfachen Schwierigkeitsgrad gezockt habe. Fesselt mich jedoch genauso wie die alten Teile… macht Hoffnung auf Diablo3, vielleicht bringens die alten Spielprinzipien ja immer noch.. 😉

  4. Zu Civ5:
    – Gutes Kampfsystem, oft weicht das Ergebnis auch von den Berechnungen ab, was für mich ein klares Pluspunkt ist
    – Unberechenbare Diplomatie der KIs, außer bei Stadtstaaten
    – Insgesamt dämliche KI (Fernkämpfer in die erste Reihe und Schwertkämpfer dahinter!)
    – Rohstoffe (Kohle, Eisen, Alu, Öl, Uran) oft weit verstreut, so das man zwangsweise große Flächen besiedeln muss und daher kaum friedlich bleiben kann.
    – Noch immer verdecke Karte, auch mit Raumfahrt-Technologie?
    – … wozu sind Geheimpakte da?

  5. Bin ein Fan seit Civ1 (Amiga 500 ftw)
    Grundsätzlich bin ich vom Kampfsystem begeistert, Hexagonale Felder und keine Stacks mehr – super. Ebenfalls gefallen mir die neuen taktischen Möglichkeiten in Verbindung mit den Fernkämpfern. Etwas mühsam ist es hingegen wenn man viele Truppen bewegen muss. (Besonders der nervige Bug wenn sich Einheiten im Weg stehen und so ihr Ziel verlieren)

    Leider gibt es einige Punkte die mir ganz und gar nicht gefallen.
    Die KI ist derzeit ein Witz, ebenso die Diplomatie.
    Schade finde ich das es keine Religionen mehr gibt, aber vl. kommt da ja noch was per Patch/Addon/dlc.
    Die Idee der Stadtstaaten ist zwar recht nett, die Umsetzung ist aber noch nicht alles meiner Meinung nach.
    Was mich richtig auf die Palme bringt – man kann die Kampfanimationen nur bei Spielstart aktivieren/deaktivieren.

    Naja, Civ4 Vanilla war ja auch nicht das Gelbe vom Ei, erst mit den Addons wurde das Spiel richtig gut. Derzeit ist Civ5 eine nette Abwechslung, aber noch keine Ablöse für Civ4.

    Versteht mich nicht falsch, ich liebe Civ5… aber derzeit fühlt es sich für mich noch nicht so ganz nach einem Civ an.

    lg
    PS. für diese Grafik kommt mir der Hardware-Hunger doch recht groß vor.

  6. civ 5 begeistert mich, endlich kann man mal bisserl taktiksch plann, bogenshcuetze zwete reihe oder .

    Aber ich finde gerade die Kleinigkeiten misarabel, zu.b. keine wundervides.

    Dafür sprechen die Dilpos in ihre sprache nett.

  7. CIV5 finde ich ganz nett, aber nachdem ich ein freies Spiel zu ende gespielt habe “maximale Kartengröße”, hat mir der “Wiederspiel Wert” nicht mehr an das Spiel zurück gebracht, dagegen habe ich CIV2 um die 50 freie Spiele gespielt (:

    Ausserdem ist CIV5 eher ein “beschnittenes” CIV mit weniger Features und statt dessen versucht es mit der neuen Grafik zu punkten. Meiner Meinung nach ist CIV5 eher eine abgespeckte CIV Version für “Casual Gamer”, die mit denn vielen Funktionen der vorherigen Reihe überfordert waren.

    mfg

  8. Ich habe bisher Civ 2 bis 4 gespielt.
    Und auch dieses gefällt mir sehr gut bis auf einige Hacken.
    Dass auf jedes Feld nur einei Einheit darf stört mich manchmal.
    Und auch einige Bedienungsmakel gibts: wenn sich mehrere Einheuten in einer Stadt befinden ist es ziemlich schwer die richtige zu erwischen.
    Aber die Neuerungen gefallen mir ausgezeichnet, vor allem die Sozialpolitiken.

  9. Civ 5 wäre ein Pflichtkauf gewesen. Aber der Steam-Zwang ist leider ein KO-Kriterium für mich.
    Dann werde ich halt weiterhin Alpha Centauri spielen und auf den nächsten Teil der Reihe warten.

  10. Ich LIEBE das neue Civilization vorallem deshalb weil man keine Einheiten mehr stacken kann ;D

    Und nen Handicap von drei kann ich dir nicht glauben wenn du bogeys und doppel bogeys spielst ^^

  11. Schade, wie ich Dir in den anderen Comments schrieb, hätte ich Dir die Kawa für 6 abgekauft, nur 6,7 erschien mir als Anfangsgebot unrealistisch.
    Hatte mich deswegen nicht weiter dafür interessiert, für ein Liebhaberstück sind 5 zu wenig, meiner Meinung nach.
    Aber gut, ist eine vertane Chance meinerseits, schade.

    5 ist natürlich auch schön für Communitypreise, meinen Glückwunsch dazu :o)

  12. ich bin verwudnert kein kommentar zum spiel heute zumindest zum ergebnis ?

    btw was ist mit der ankündigung aus der FIfa Superstars news für die WOw Nacht geworden ich hab se mir angehört und es wurd nich drüber gesprochen

  13. Erstmal gratulation das du das Motorrad endlich los bist. *daumen drück* das bei der übergabe nix schief geht.

    Am meisten freu ich mich auf den kommenden Civ5 test von dir. Bin gespand was du davon hälst. Ich bin von dem teil nicht ganz so überzeugt… teil 4 bleibt erstmal mein liebling. Mal sehen wie teil 5 nach ein bis zwei addons aussieht.
    Sollte es dich dann noch geben wäre ein nachtest auch nicht ganz unintressant.

    • jo civ 4 ist schon genial, besonders die ww2 oder future mods sind sehr gut. einzige kritikpunkt bei civ ist nachwievor diplomatie, aber in der hinsicht war der computer bei der serie ja schon immer hirnamputiert (geilste tausch war immer noch das angebot 1 fisch gegen 1 uran und rechte sich über mein gebiet zu bewegen, hat dann uran gekriegt, aber in ner icbm auf seine hauptstadt :D)

  14. Civ V macht Spass, das neue Kampfsystem find ich super.
    Ki ist verbesserungswürdig, aber was solls 😛
    Civ V hat viele Komfortfunktionen und ist der Einsteigerfreundlichste Teil, Grafik gefällt mir persönlich sehr.

    Allerdings vermisse ich einige liebgewonnene Features:

    -Religionen (schluchz)
    -Spionage (konnte nervig sein, aber geilo)
    -Handelswege in fremde Städte (!)
    -[Techhandel hab ich anfangs sehr vermisst, mitlerweile find ich das System gut]
    -Animationen im Multiplayer! Ein Skandal^^
    -flexible Regierungsformen
    -Freibeuter^^
    -kündbare Offene Grenzen und andere Verträge vor Ablauf

    besonders positiv finde ich die Unterhaltskosten der Infrastruktur und die limitierten strategischen Ressis (toll!).
    ich brems mich mal… kurzum macht im Singel Spass – aber da geht noch mehr!

  15. Ich find Civilization V ganz gut, hab aber einige extrem nervige Grafikfehler (und zwar RICHTIGE Grafikfehler, so dass ich nur noch mit Mühe etwas erkennen kann, usw.). Und das stört mich gewaltig, so dass ich nur wirklich selten spiele.

  16. Also trotz einiger Fehlender Elemente finde ich ist Civ 5 um einiges besser als Civ 4, beim Kampfsystem steig ich endlich mal komplett durch, bei Civ 4 war mir da zuviel “Zufall” mit dabei. Eine Einheit pro Feld ist ne super Sache, das Resourcen wie Pferde nun wirklich strategisch wichtig sind ist auch sehr gut gemacht, ergibt auch Sinn, wenn ich nur 10 Pferde habe kann ich auch nur 10 Reiter ausbilden 😀

    • Ich bin schwer enttäuscht von Civ V.
      Das Spiel ist schlicht noch einige Monate vom Release entfernt gewesen.
      Was positiv über das Spiel zu sagen ist, ist dass die Grafik recht hübsch ist und das Interface sehr angenehm, auch wenn es anfangs ein paar Eingewöhnungsprobleme gibt, wenn man zuvor mit Civ4 vertraut war. Das neue Kampfsystem (One Unit per Tile) ist eine Bereicherung für die Reihe, auch das mit den angesrochenen Ressourcen ist eine kleine, aber feine Änderung.
      Zum negativen Part:
      Die zwei heftigsten Kritiken sind die schlechte KI und unfertiger Multiplayer Modus.

      Multiplayer Modus:
      Es gibt keine Animationen, es gibt keine Möglichkeit manuell zu speichern und stattdessen muss man den Autosave rumkopieren. Man kann nicht mehr ziehen nachdem man die Runde beendet hat und auf den anderen wartet. Der Simultane Kampf ist mit dem neuen One Unit per Tile System eine Katastrophe: Wer schneller klickt, gewinnt. Der Frust wird hier dann noch mit Lag gespickt. Ganz davon abgesehen, dass es kaum möglich ist gescheite Spiele per Lobby zu finden. Immerhin sind die OOS Issues aus Civ4 verschwunden, aber rundum ist es unfertig, so gibt es beispielsweise auch keinen Hotseat Modus, auch wenn hierfür ein Verzeichnis erstellt wird. Mit anderen Worten: Multiplayer ist derzeit kein Spass gegeneinander, und miteinander gegen die KI kann man auch vergessen, da diese grottenschlecht ist und ewig braucht, und damit kommen wir zum zweiten der großen Punkte:
      Die KI:
      Im Singleplayer oder Kooperativem Multiplayer wird man ganz schnell merken, sofern man nicht nur „vor sich hin daddelt“, dass die KI eine absolute Katastrophe ist, und das auf allen ebenen.
      Spielt mal eine Karte auf „Tiny Islands“. Als „Experiment“ habe ich mal auf Duel, Tiny Islands, Gottheit, Schnell gespielt. Das Spiel war durch reines Durchgeklicke in ein paar Stungen gewonnen. Ich habe im Spiel zwei Schiffe gebaut. Der Gegner hat weder angegriffen, noch konnte er mit der Forschung mithalten. Wieso? Die KI kommt nicht mit Wasser klar.
      Das mag einem beim „vor sich hindaddeln“ mit einer „Continents“ Karte nicht direkt auffallen, was daran liegt, dass man ja mit großer Wahrscheinlichkeit eine KI auf seinem Kontinent hat, welche einen dann auch attackiert. Das was allerdings auf anderen Kontinenten passiert, braucht einen nicht interessieren, denn da wird sich nichts tun. Kriegserklärungen der KI bleiben ohne Effekt, wenn man von einem Segelschiff, das sich hier und da mal in die Reichweite einer Stadt verirrt und mit wenigen Schüssen versenkt wird, mal absieht.
      Aber auch auf dem Land versagt die KI, denn sie kommt auch nicht mit dem neuen Kampfsystem klar. Mein erster „Eindruck“ der KI in einem Spiel auf dem Schwierigkeitsgrad Prinz: Ich baue der KI eine Stadt vor die Nase (etwa meine vierte), sie erklärt mir den Krieg und erobert diese Stadt, da quasi null in Verteidigung gesetzt hatte. Um die Stadt zurückzuerobern baute ich daraufhin 4-6 Einheiten und war überrascht: Die Stadt war so dermaßen schwach, dass quasi keine Gegenwehr zu merken war. Daraufhin mit ich mit meinen Einheiten direkt weitergezogen und hab eine Stadt nach der anderen vernichtet. Bis am Schluss durch diese paar Einheten 2 Fraktionen zerstört und ca 15 Städte erobert waren.
      Der dritte Punkt zur KI: Sie braucht verdammt lange. Eine Runde auf großen Karten, dauert wenn man einmal 200 Runden im Spiel verbracht hat, schonmal um 2-3 Minuten und das mit verhältnismässig wenigen Gegnern auf mäßig großen Karten. Das Spielen mit 19 Fraktionen auf einer Riesigen Map wird damit zu einer Partie, bei der man die meiste Zeit wartet.
      Um die KI also zusammenzufassen: Angst vor Wasser, Probleme im Kampf, zu langsam.

      Durch diese beiden Punkte wird einem bereits sämtliche Basis genommen Singleplayer oder Multplayer zu spielen, aber es gibt auch noch andere kleine Punkte, die hier anzumerken sind:

      Vereinfachung wo es nur geht. Teilweise angenehm, teilweise wenig ausgereift. So halten sich die Optionen zum forschen in Grenzen und es fühlt sich nicht mehr wirklich so an, als würde man kluge Entscheidungen treffen, denn die Sache ist die, dass man wenig falsch machen kann. Das bauen von vielen Städten ist nicht wirklich sinnig, was einerseits nicht schlecht ist, aber andererseits das Spiel stark limitiert. Und auch die Social policies sehen zwar an für sich nett aus, aber es fühlt sich nicht mehr so an, als würde man wirklich Entscheidungen treffen geschweige denn eine wirkliche Zivilisation leiten, ganz davon zu schweigen, dass das Balancing der unterschiedlichen Trees eine katastrophe ist.
      Und beim Balancing wären wir auch bereits beim nächsten Thema: Denn auch die Factions sind nicht gebalanced. Einige sind komplett Startpositionabhängig, andere haben quasi den garant die ersten Weltwunder zu bauen, wieder andere können bereits zu Beginn alles durch Krieg einnehmen. Fällt einem beim „vor sich hin spielen“ vermutlich ebenfalls nicht auf, da die KI diese Stärken nicht wirklich ausspielt, aber man selber muss sich halt schon denken „ne, die Frakion spiele ich nicht, weil damit gewinne ich sowieso“, was das ganze zusammen mit der Kartenwahl (beschränkt auf Pangaea und Oval um die KI nicht zu verkrüppeln) dann schon sehr nervig ist.
      Bei Civ 4 für mich noch ein Faktor, der mich motiviert hat, war der End-Screen, auf dem man noch einmal das ganze Geschehen des Spiels im Zeitraffer verfolgen konnt: http://www.youtube.com/watch?v=w_Ag2JMwRXk
      Wie ich mir habe sagen lassen, bisher ein Teil der kompletten Civ Reihe. Doch in Civ 5 ist man damit wohl nicht mehr rechtzeitig fertig geworden (die Daten gibt es teilweise), und so wurde es halt aus dem Spiel geworfen.

      Nächster Punkt: City States: Nette Idee, schlecht umgesetzt. Nicht nur, dass es einem nicht danach vorkommt, es hier wirklich mit einer eigenen Fraktion oder ähnlichem zu tun hat, da der City State zu einer Art statischem Bonusgeber verkommt, die City States sind auch extrem schlecht gebalanced. So ist es ein einfaches durch diese so starke Vorteile zu erhalten, dass dem Sieg, „Diplomatisch“ bietet sich hier an, nichts mehr im Wege steht. Einfach warten, bis Gegner City states angreifen, diese wieder befreien und sich damit bis am ende aller Tage zusätzliche Nahrung und zusätzliche Einheiten (alle 20 runden eine Einheit) sichern, der Krieg gewinnt sich damit ganz von alleine und in einer Art Kettenreaktion fallen damit die Gegner und man bekommt weitere City states usw usw. In einem meiner spiele haben 4 Samurai (jaja, Japan OP) bereits gereicht um ein paar City States zu erobern und schwupps war quasi die Halbe Karte und etwa 5 City States in meiner Hand. Alles weitere ist nurnoch durchklicken, United Nations bauen, ein paar Stimmen von City States dazukaufen und gewinnen.

      Und dann folgen noch die Kleinigkeiten:
      Wer beispielsweise hat sich gedanken darüber gemacht, dass man für die Gebäude jede Runde Gold bezahlen muss? Wer ist denn bitte so blöde und baut einen Stall für viele Runden, nur damit er danach eine Hand voll Reiter besser bauen kann, nur um dann 2000 Jahre lang die Unterhaltskosten des Stalls zu bezahlen? Es gibt viele Gebäude die dadurch einfach nutzlos werden.
      Wenn man nun einer Einheit einen Befehlt gibt, der mehrere Runden dauert, so wird dieser Befehl erst beim klicken auf „fertig“ ausgeführt. Bei Civ4 wurden diese Einheiten noch bewegt, als es keine Einheit mehr gab, die manuelle befehle benötigte. Resultat ist, dass man in Civ5 damit viele Bewegungspunke verschwendet, da die Einheiten teilweise danach noch etwas hätten machen können. Bauarbeiter sind komplett gearscht, weil diese erst merken, dass ein Gegner neben ihnen steht, wenn es bereits zu spät ist. In Civ5 muss man da immer selber ein Auge drauf halten, was in einem solchen Fall echt nervig und unnötig ist.
      Erdkarte: Civ5 wird zu Release eine Weltkarte haben. Tolle Geschichte. Dass die Faktionen aber random positioniert wird und es keine Möglichkeit gibt, das zu ändern ist dann weniger toll, und schon müssen die Modder wieder herhalten und da selber etwas bauen.

      Grundsätzlich liegt die Zukunft von Civ5 damit wohl auch zum großen Teil in den Händen der Modder und wie diese nun das Spiel irgendwie „fixen“. Auch Firaxis hat da nun bereits einige „Fixes“, zB der KI angekündigt, meiner Meinung nach aber viel zu spät.

      Derzeit kann man da wirklich lieber weiter Civ 4 spielen, sich vielleicht einen Mod ziehen wie Rise of Mankind, der den Inhalt von dem ohnehin komplexeren Civ 4 nochmal mehr als verdoppelt und dort dank entsprechender Mods auf einer realen Weltkarte mit 30-50 Fraktionen spielen. Das ist ein wirklich epischeres Spielgefühl als das, was derzeit Civ 5 zu bieten hat.
      Wie gesagt, für jemanden, der nur “vor sich hin daddelt”, oder beispielsweise nur einen Test schreiben muss, dem wird der großteil des Negativparts von Civ 5 nicht auffallen. Wer allerdings etwas mehr spielt oder sich mehr mit der Materie beschäftigt, dem wird das ganz schnell aufstoßen.

      • Kann ich leider nur bestätigen.

        Die ersten tage hat civ V spass gemacht.. aber leider ist der langzeit faktor ungewohnt schnell verflogen für ein civ spiel.

        Ich persönlich, und ich denke ich bin nicht die einzigste, hab das gefühl dass das spiel einfach nicht fertig ist.. angefangen bei der schlechten KI, über die miese performance vorallem auf großen karten bis hin zu fehlenden features.
        Und der multiplayer modus ist ein schlechter witz.

        • die KI geht gar nicht und die rundenzeit auch nicht. Ich habe nen sehr guten Rechner und steh auf riesige Karten. Also Kontinent max Anzahl Spieler und los geht’s.

          zur KI.
          Ich gründe zwei städte, geh sofort auf bogenschütze und produziere 2.
          Damit hatte ich dann Moskau und St. Petersburg – Russland besiegt, keine Verluste.
          In der Zeit zwei weiter bogis konstriert.

          Dann hatte ich irgendwelche Indianerstädte
          Usw usw.
          Als ich dann zweis Samurai hatten ging gar nichts mehr, die gingen durch die Lande wie buitter.
          6 Zivilisationen ausgelöscht mit 8 einheiten, wovon die bogis in den ersten 30 Runden produziert worden waren.

          Und zur Zeit (bin irgendwo 700 nChr) geht gar nichts mehr.
          1. Sind nur noch 4 Kis da
          2. Rundenzeit ka. 3 min ???? und vor allem wenn die runde dann dran ist, ist gleich das nächste „bitte warten“ da, weil halt nichts passiert (alles städte am bauen).

          Und wo sind die Wundervideos ????????
          Und es stimmt echt, die KI hat ne Wasserallergie. Hatte mal Kontinent gespielt und meine beiden „Mitbewohner auf dem Kontinent“ plattgemacht, sprich der eine Kontinent gehörte mir. Ich hatte bis 1300 nChr. Keinen weiteren Diplomatischen Kontakt ….

  17. Das mit der Kawasaki ist schön. Endlich mal dieses Thema abgeschlossen weitesgehend.

    Civ 5 hab ich noch nicht gesielt, aber was ich davon gesehen hab würde mich definitiv mal interessieren. Daher freue ich mich auf den Gametest, nachdem Fußball ja absolut nix für mich ist 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here