TEILEN

Titan

Die Seite “venturebeat.com” hat nun letzte Nacht exklusiv über eine Stellungsnahme einer nicht näher erwähnten Quelle bezüglich Titan berichtet, die darüber spricht, dass das Spiel “komplett resettet” wurde und daher frühestens 2016 erscheinen wird. Dies bedeutet nun, dass von den derzeit knapp 100 Mitarbeitern, die für “Projekt Titan” zuständig sind, ungefähr 70 auf andere Projekte wie beispielsweise WoW oder auch D3 verteilt werden. Währenddessen wird der eigentliche Kern des Teams weiter an Titan arbeiten und noch einmal komplett von vorne anfangen. Aufgrund dieser Informationen dürfen wir mit einem Release nicht vor 2016 rechnen und daher auch nicht erwarten, dass wir auf der diesjährigen BlizzCon weitere Informationen erhalten.

Für mich sowas wie der “Worst Case”. Titan war der letzte verbliebene große Titel, auf den ich mich wirklich gefreut habe. Wenn es jetzt tatsächlich erst 2016 erscheint, weiß ich nicht, ob ich dieses Spiel noch aktiv in der Gaming-Szene erleben werde…

Quelle: wowszene.de

72 KOMMENTARE

  1. “We’ve come to a point where we need to make some large design and technology changes to the game.” (Kommentar weiter unten, angeblich Blizzard Zitat)

    Ganz ehrlich, aus meiner Sicht klingt es eher positiv. Ich sehe darin keinen Kritikpunkt. Die Frage bleibt vielmehr, was genau sie daraus machen wollen.

    In einer so langen Entwicklungszeit ist es normal, dass die sich weiterentwickelnde Technologie zu einem Punkt kommt, in dem die Grundtools neu aufzusetzen sind. Während dieser Zeit macht es auch erstmal keinen Sinn die Mitarbeiterzahl aufrecht zu erhalten. Sinnvoller ist es den Stab zu erst zu verkleinern und dann wieder zu vergrößern bis die alten Zwischenergebnisse auf den neuen Stand sind.

    Die Designchanges sehe ich auch auf an Hieb eher positiv, weil auf Grund des stetig gewachsenen MMO-Marktes besser entschieden werden kann, welche neuen Konzepte bzw. Adaptionen sinnvoll sind.

    Andererseits verstehe ich aber auch nicht den Großteil der aktuellen Kritik an dem aktuellen WOW-Content. Ich finde die Bossmechaniken im aktuellen Content insgesamt sehr gelungen im Besonderen finde ich z.B. den aktuellen Endgegner Lei-Shen (kenne nur 25er) sehr gelungen,

    • geht auch nicht direkt um den Endcontent. Eher um das Gefühl was WOW früher vermittelt hat. Da kam einem alles wie eine Reise vor und nicht wie Fast Food wie jetzt. Wofür du damals nen ganzen Tag brauchtest macht man nun in 1-2 Stunden. Früher hat man gehofft das es bissel schneller gehen soll aber an sich war es gut das es eher langsam war und Bosse waren trotzdem schwer. Ausserdem ist ein großer Fehler das sie 3 Schwierigkeitsstufen haben. Die Leute geben sich mit LFR zufrieden Interessieren sich garnicht mehr für das drum rum und schon wird das Spiel was an sich gut ist besch…eiden. Problem ist das sie shclecht zurückrudern können zu Burning Crusade

  2. Ganz im Ernst, von der Infopolitik her und den schnipsel News in Letzter Zeit, wer hat denn da Erwartet das es vorher erscheint? Und was den Hype angeht, nichts gegen Blizzard aber die können das MMO Genre auch nicht neu Erfinden, es ist soviel neues Probiert worden. Neue Kampfsysteme, Openworld Quests, Szenarien, Events, Housing, sciefi usw. und alles endet auf Free to Play. Ich kann verstehen das die alles resettet haben, es ist echt unmöglich die Erwartungen, der Spieler zu erfüllen. Und ein “Neues” MMO rausbringen, das mit den Hauseigenen WoW Konkurieren soll, ist echt schwer.

  3. Ehrlich gesagt überrascht mich das gar nicht so stark. Denke sie haben bei Diablo 3 das Realmoney ausprobiert aber eigentlich schon vor dem Release darmit für Titan geplant. Nach dem Diablostart werden die einen Teufel tun und etwas unfertiges rausbringen.

    Nur ein 100% funktionierendes Spiel mit ansprechenden Spielsystem und garantierten Erfolg kann im Blizzard sinne veröffentlicht werden. Und da WoW noch gut Geld bringt (9 Millionen Abos) wird der Nachfolger noch nicht gebraucht und birgt nur Risiken.

  4. Nachdem was bisher bekannt gewesen ist, war Titan doch eher als CashCow geplant. “Casual-MMO” mit zusätzlich vermietbarer Werbefläche für echte Firmen.
    Ein Verlust? Ich glaube nicht.
    Spielpaß? Fragwürdig. Wenn ich “casual” will, spiel ich Tetris.

    • Bisher war so ca. garnichts geplant. Da wurde extrem viel von irgendwelchen pseudoquellen und sonstigen Spacken reininterpretiert (gerade, was das RealMoney-Auktionshaus angeht)

      • 100 Mitarbeiter drehen nicht nur Däumchen. Insofern wird also wohl schon etwas geplant sein. Die Summe der Hinweise und Informationen, Stichwort “Product Placement”, lassen halt eine gewisse tendenziöse Richtung erkennen. Da kann sich dann jeder seinen eigenen Teil zu denken.
        Ich würde nicht weit gehen und andere deswegen als “Spacken” bezeichnen.

        • außerdem ist an product placements überhaupt nichts schlimm solange sie das spielgefühl nicht trüben, und wenn man es gescheit durchzieht dann wird das spiel dadurch nur besser.

  5. Ein Traum wenn das neue MMO eine Unterstützung für eine Gestensteuerung in Kombination mit einer Occulus Rift bieten würde. Das wäre dann annähernd ein Game wie im Buch “Otherland” von Tad Williams.

    Blizzard nutzt die Zeit für Innovation!

  6. Find ich nicht so wahnsinnig dramatisch, ehrlich gesagt.
    Blizzard hat nur gesagt, dass sie viele Leute aus dem Team erstmal woanders hin verschieben, weil in nächster Zeit Kernelemente verändert werden. Kann passieren, juckt mich nicht.
    Man kann mich sicher Fanboy nennen, aber auf Blizzardspiele warte ich solange, bis sie fertig sind. Wenn sie fertig sind, gehört das Spiel ab Release mir und bisher hat mich Blizzard mit keinem Game enttäucht (ja, auch D3 fand ich kickass und sein Geld wert)

    Und dieses Jahr werde ich gametechnisch auch nicht verhungern, da endlich Plants vs. Zombies 2 rauskommt (Highlight des Jahres!), LoL für mich immernoch viel bietet, DragonAge3 mich RPG-technisch voll auf meine Kosten bringen wird (hoffe ich :D) und last but not least kommt ja auch noch Hearthstone, wo ich sicherlich auch richtig viel Zeit reinbuttern werde.

    MMO-technisch (eh nie so mein Genre) muss ich allerdings sagen, sieht es matt aus. Wenn ich heute spontan beschließen würde “Ich fang ein MMO an und Spiel es minimum ein Jahr” wäre WoW definitiv meine einzige Wahl, da mich kein anderes MMO lange binden konnte.

  7. tja zur zeit weiß ich nicht so richtig, wo das Gaming hingeht… oder ob ich mich überhaupt mit dem Gaming noch weiter beschäftigen will.
    WoW hat einfach mein Herz erobert und außer ein paar Singleplayer-perlen macht mir wirklich nichts sonderlich Spaß oder motiviert mich länger als eine Stunde zu spielen 🙁
    Nur auch bei WoW muss ich regelmäßig pausieren, damit ich die Prioritäten im Leben nicht vernachlässige bzw. damit mich das Spiel nicht langweilt, wenn ich es zu sehr durchkaue.
    Vielleicht haut Blizzard ja noch einen guten Titel raus ansonsten ist für mich persönlich das Gamerdasein langsam ausgestorben.
    Mag sein, dass ich ein Schwarzmaler bin, aber ich sehe die Gaming-Zukunft mit einem weinenden Auge zu. Vielleicht bin ich auch langsam zu alt um so viel Zeit am Computer zu verbringen 😀
    Aber naja vielleicht haut Titan uns ja noch mal alle aus den Socken!

  8. Würde ich ehrlich gesagt nicht all zuviel drauf geben. Wie oft gab es schon Informationen aus “sicherer Quelle” zu dem Spiel (z.B diese Second-Life-Geschichte), die dann doch wieder im Nichts verschwunden sind. Warten wir mal lieber die BlizzCon ab. Optimistisches Denken und so!

    • Würde dir normalerweise zustimmen… wenn Blizzard das Ganze nicht bestätigt hätte! :

      “In a statement, Blizzard spokesman Shon Damron said, “We’ve always had a highly iterative development process, and the unannounced MMO is no exception. We’ve come to a point where we need to make some large design and technology changes to the game. We’re using this opportunity to shift some of our resources to assist with other projects while the core team adapts our technology and tools to accommodate these new changes. Note that we haven’t announced any dates for the MMO.”

  9. Wenn nicht (was ich nicht hoffe, mir gefällt deine Arbeit sehr gut!), dann könnte es doch deine Gaming-Karriere “resetten”, du fängst dann halt auch neu an 🙂

  10. Liegt vlt an der Ankündigung, das Blizzard noch 3 Addons bringen will.

    Aber das schaffen die nie in der Zeit, vlt läufts dann gleichzeitig.

  11. Mhh, ich kann mich nicht entscheiden, ob ich das nun gut oder schlecht finden soll. Kommt auf die Gründe an.

    Freuen würde es mich, wenn eine der wichtigen Personen ein Oculus Rift Dev-Kit bekommen hat und deshalb zu diesem Entschluss kam. 😉

  12. Servus Steve,
    wenn du ein Spiel suchst das lange fesseln kann, versuchs doch mal mit X Rebirth.
    Ja ok, ist kein MMO, sondern Singleplayer aber du sprichst offt von der Weltherschaft und hier kannst du sie erreichen, wenn ich nach den alten Teile gehe, kannst du das durch Handel oder mit der Brechstange erreichen.
    Es handelt sich bei X Rebirth u, ein aufbauspiel, man fängt klein an und stock sein “Anfängerschiff” weiter auf, baut riesie betretbare Raumstationen, erkundet gefähliches teran auf Schätze (Unteranderm ein altes Minenfeld), oder Stellt einfach nur die größte Flotte auf und unterjocht das gesammt Universum.
    Jede Station, jedes Schiff ist individualisierbar, man kann alles ausbauen, erweitern usw. Mit vor und nachteilen natürlich (Schiff mit riesiger Feuerkraft und fetten Schilden sind schlecht gegen flinke Jäger oder Dronen).
    Der derzeitige Release steth noch nicht konkret fest, der letzte war 2012, davor 2011… Zurzeit ist es 2013 (ich hab mir errechnet so 18.11.2013 -15.12.2013 aber natürlich nix offizielles) Von daher kann man nicht sagen das die Entwickler verfrüht releasen und eventuell aufgrund dieser tatsache Müll dabei herrauskommt. Entwickelt wird es von Egosoft einem kleineren deutschen Entwickler.
    Ich verfolge das Entwicklerforum regelmäsig und das was ich bisher gesehen hab schaut geil aus.

    Hier ein paar Links:
    http://www.egosoft.com/games/x_rebirth/info_de.php Hier die seite des Entwicklers zum Spiel
    http://forum.egosoft.com/viewtopic.php?t=334511 hier der Forumsthread zu den erst vor Kurzem erschienen Making of Videos, ich verlinke deshalb das Forum, da hier auf bearbeitete Videos zur auswahl stehen, bei denen man mehr vom Spiel und wengier von den Entwicklern sieht.

    Noch was, im vergleich zu den alten Spielen wird man jetzt laut entwickler etwas an die Handgenommen, zumindest am Anfang, nicht mehr wie z.B. am letzten Teil, Da ist den Schiff, deine Startbedingungen, mach was draus, sondern man wird etwas an die sachen herangeführt.
    Die Freiheit soll jedoch nicht verloren gehen, da man nach dem Anfang entweder die Kampange durchmachen kann oder einfach das Weltall erkungden oder beides machen kann.

    Das wärs im großen und ganzen, hoffe ist interresant für dich.

    MfG
    Felix

    • Ach ja, was ich vergessen habe, das Spiel wird wie die alten Spiele Modbar sein und der Entwickler wird wie bei den Vorgängern auch noch Kontent nachschieben. Dies erhöht die Spielbarkeit umd Jahre da die Comiunity praktisch immer kostenlosen Kontent nachschiebt und die sind garnicht so untalentiert. Egosoft hate beim letzten großen Update für X3 AP (ein Addon für den vorgänger von X Rebirth, X3 Terran Conflict) nicht die Zeit gehabt weil sie an X R arbeiten, und deshalb in der Comiunity nach nach Helfern (Modder, Graficer etc.) um Hilfe erbeten. Herausgekommen ist ein sehr umfangreiches Storyupdate von herausragender Qualität (für eine Comiunityproduktion). Aber ich hoffe viele Enwickler werden sowas wie Egosoft auch mal unterstützen, mach nicht einfach irgendwas, sondern Frag den Kunden was er will und bezieh ihn mit ein…

      MfG
      Felix

    • Ich selbst warte ja schon so lange auf X: Rebirth, dass ich mich frage, ob es wirklich noch irgenwann erscheint. Wird ja doch nur ewig verschoben. =/

  13. Ich persönlich habe mich schon lange nicht mehr darauf gefreut , weil wird halt ein Blizzard Spiel.Der Zauberschleier der diese Firma mal umgeben hat, hat sich für mich schon lange in den Staub gelegt.

    Und das da etwas vor 2016 kommt habe ich nun auch nicht erwartet.

  14. ich kann mich irgwie nich so mit der art anfreunden, wie du hier stück für stück deinen abgang ankündigst. man könnte meinen dezember 2013 wäre ein fix-datum für die schliessung der pforten des netzwerks.
    ich möchte dir einfach noch mal ans herz legen, dich mit der indie-game-szene zu befassen. es gibt echte perlen da draussen, wahre schätze die du einfach alle als “flavor-of-the-month” abtust. – zu unrecht. nur weil kein EA draufsteht mangelt es nicht an qualität und spielspass. Gib dir mal nen ruck und schau über den tellerrand (damit möchte ich dich nicht beleidigen).

    • du musst auch mal dran denken das steve ne andere generation ist wie du,
      ich mach mit um die 30 auch vieles nicht mehr was ich vor 10 jahren noch gemacht hätte, mit spielen gehts mir genauso.

      fps games oder platformer spiel ich gar nicht mehr und die jucken mich auch null, den hype darum tu ich genau wie steve als fotm (oder kinderkram) ab.

  15. Ich verfolge dass ja nicht wirklich, aber meine Theorie:
    Blizz hatte tatsächlich vor eine Art Social-Media-MMO-Gettüdelei rauszubringen. Der große Shitstorm gegen Microsoft und die XBox One (endlich ein würdiger Designnachfolger des “Brotkastens”) hat sie dann umlenken lassen. Da Blizzard die Zeit und die Ressourcen hat, fangen sie eben wieder von vorne an.

  16. Ich bin der Meinung, Blizzard sollte das Spiel besser komplett einstampfen. Wenn sie beim ersten Mal kein stimmiges Konzept umsetzen konnten (vorallem nach der ewig langen Entwicklungszeit), warum sollte dies beim zweiten Versuch klappen? “Was lange währt, wird endlich gut”, ist leider kein Sprichwort, welches sich in der Gamingbranche jemals bewährt hat.

    Besser die Ressourcen anderweitig nutzen.

  17. Im Moment geht es mir ähnlich, eigentlich alles an MMO´s hat seinen reiz verloren, von WoW zu Star Wars, über Warhammer, Guildwars 2, usw.
    Nichts konnte irgendwie die alten Zeiten wieder aufleben lassen, wo die Probleme liegen?
    Ich denke zum Teil bei den Entwicklern die halbfertige Spiele auf den Markt werfen, Ideen nicht bis zum Ende durchdenken, aber auch die Community ist mitschuld. Von vornherein Spiele tot zureden, meckern, und alle Spiele bis ins letzte Detail miteinander vergleichen … das bringt die Szene nicht weiter.

    Ich werde mir im Sommer auf der Gamescom wohl The Elder Scrolls Online (TESO) anschauen, darin liegen, zumindestens meine, Hoffnungen für dieses Jahr.

    MfG zallon

  18. Erstmal kommt ja jetzt “bald” Wildstar raus. Darauf freue ich mich ohnehin weit mehr als auf Titan 🙂

  19. Naja besser ein reset, als ein langweiliges MMO :p
    Wenn sie das geld haben, sollen sie sich die Zeit nehmen.

    Vlt. schaust du ja mal in “The Scrolls Online” rein, oder du schaust dir “Star Citizen” an. Beides Titel die bei Erfolg eine Community für lange Zeit binden können.
    Ich weiß nur nicht ob die Spiele dein Fall sind 😉

  20. Wäre schade, wenn du dich am Ende des Jahres verabschiedest. Wenn es aber nichts mehr gibt, für das du dich begeistern kannst, solltest du machen, was für dich am besten ist.

  21. zunächstmal vorweg: die nachricht KOTZT mich ehrlich gesagt an!!!! seit 2007 mittlerweile also seit 6 jahren warte ich auf TITAN! und jetzt nach 6 jahren wurde es KOMPLETT (!!!!!!!!!!!!!!!) resetted?!?

    von dem her 2016 is wohl auch absolute augenwischerei: seit mehr als 6 jahren arbeiten die an titan. und nun alles gelöscht? nach 6 jahren!?!? wie wollen die dann in 3 jahren das spiel rausbringen?! das is dann doch in jedemfall scheisse und man kann jetzt schon die uhr danach stellen das das spiel “flagshipped” wird.

  22. Hm komplett von vorne anfangen und dann in 3 Jahren veröffentlichen?
    Scheint mir wenig Zeit, wenn man die bisherige Entwicklungszeit berücksichtigt.

  23. Na wann hast du denn mit einem Release gerechnet? Es gibt doch bisher immer noch keine offiziellen Infos zum Spiel, nur das man im Hintergrund an “etwas” arbeitet. Und außerdem ist es Blizzard, die entwickeln doch gerne mal Jahre an ihren Titeln herum, was keinesfalls schlecht sein muss.

  24. Es macht Sinn, muss man ehrlich sagen.
    Blizzard hat nach wie vor das mit großem Abstand beliebteste MMO am Markt, und ich glaub, das wird es noch viele weitere Jahre bleiben – es geht zwar schon so langsam abwärts mit WoW, aber eben nur langsam.
    Sie würden sich da doch nur gegenseitig die Kunden wegnehmen – da ist es wohl ökonomisch einfach klüger, ein paar zusätzliche Jahre zu warten.

    Für WoW-Abgänger ist es aber wirklich, wie du sagst, das worst case.

  25. Worst Case trifft es ganz genau, aber das ist die Chance für andere MMO´s die in den nächsten Jahren rauskommen.

    Aber ganz ehrlich vor 2016 hätte ich damit auch nicht gerechnet.
    Es stehen ja noch min. zwei Wow Addons aus + 1 Jahr Nachlauf.
    Dann sind wir bei 2017.

    Für dich ist das echt Scheiße. Aber nutz die Chance für Haus bauen und Kinder zeugen. 2017 ist die wäre das kind dann schon in der Kita^^

  26. Ich bin zwar auch gespannt darauf, was hinter “Titan” stecken könnte, aber bis jetzt ist noch nichts wirklich bekannt über das Game.
    Verstehe nicht wie man sich nach den großen Enttäuschungen von WoW Cataclysm/Pandaria und D3 auf sowas freuen kann.

  27. Kommt für mich jetzt ehrlich gesagt nich so überraschend. Blizzard hat mit Titan in der Hochzeit von wow angefangen und der MMO Markt hat sich so krass verändert in den letzten Jahren, mit Bezahlmodellen und Gamemechaniken. Da wird sich bestimmt auch Blizzard gedacht haben, dass ihr Spiel zu altbacken wird. Falls das Spiel ein mmorpg wird ist es sicherlich besser nochmal von vorn zu beginnen, als ein zweites wow auf den Markt zu bringen und zu floppen, weils mittlerweile keiner mehr sehen kann.

  28. Es wird eher 2018 da Blizz es eh nicht ganz so hat mit Releasedaten die sie erst angeben. Wenn sie aber soviele Leute abgezgen haben hoffe ich mal das das nächste Addon von WOW besser wird und wieder mehr wie BC ist. Leider ist der Hauptverantwortliche von BC ja im Project Titan versetzt worden sonst hätten die Addons danach besser sein können.
    Will nicht wissen wie viel Geld Blizz dadurch verliert.
    Wenn sie eh umstrukturieren sollen sie am besten noch die Geisterserver in WOW zusammen legen damit die Leute auch wieder bissel mehr Sinn drin sehen zu Spielen. Spiele selber seid langem nichtmehr aber mein Bruder spielt und da sieht man eben wie leer die Server werden und ich kann mir nicht vorstellen das es Spaß macht wenn man kaum Raids zusammen kriegt

  29. Hm, im Grunde isses ja schade, dass Du nun schon so sprichst. Wart doch erst einmal ab, wie es sich entwickelt. Andererseits kann ich Dich auch verstehen. Zeiten ändern sich und ich muss zugeben, dass die Gaming- und Onlinezeit sich für mich auch änderte. Man wächst evtl. raus, was ja auch nicht zwingend schlecht ist.
    Lieber sich positiv verabschieden, so bleibt alles in guter Erinnerung und man kann sich gern zurückerinnern 😉

    Zum Thema Titan: Ja, ich war auch überrascht. Wer weiß, wie die Welt in zweieinhalb Jahren aussieht. Aber nicht zum ersten Mal wurde ja bei Blizzard alles über den Haufen geschmissen. Starcraft hatte es ja irgendwann auch mal so erwischt und das läuft ja noch super. Und auch in Diablo 3 habe ich weit über 100 Std Zeit verbracht. Auch wenn es nicht mehr so der Zeitverschlinger war, wie beim zweiten Teil, ist es doch eine beachtliche Zeit, weshalb ich so arg krasse Flames gegenüber dem Spiel immer noch nicht verstehen kann.

    Bin trotzdem gespannt, was sich dahinter verbirgt und ob ich nochmal nen großen Hype erleben kann.

  30. Ach Steve, wer weiß, ob diese Info wirklich wasserdicht ist.
    Warten wir doch einfach die BlizzCon am 8. November ab. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es da nach 2 Jahren kein großes Announcement geben wird.
    Und FALLS dem tatsächlich so wäre, bedeutet dies: mehr Ressourcen für das Diablo 3-Addon, welches dem Hauptspiel hoffentlich zu einem ähnlichen Boost wie seinerzeit “Lord of Destruction” verhelfen wird. (Auktionshaus raus > Balancing & Endgamecontent rein)

    Ferner gibt es noch “The Elder Scrolls Online”, das von einer großen, bereits bestehenden Welt & Lore profitiert und fähige Entwickler, viel Geld, genug Zeit sowie eine große Community hinter sich hat.

    Und wer weiß, was auf der E3 am 11. Juni noch angekündigt wird…
    Playstation 4 und Xbox One bringen sicherlich auch wieder neue Impulse für die gesamte Gaming-Industrie.

    Also warten wir’s ab. Verwöhne Deine Community 2013 bitte weiterhin mit “geilem shit” und am Ende des Jahres sehen wir dann, wie es mit uns allen weitergeht.

  31. Bis Blizuzard etwas genaueres sagt würde ich erstmal ruhig bleiben. Es gibt und wird auch noch genügend andere Spiele geben die deine Zcokernatur befriedigen.

  32. Ich hätte eh erst fürhstens 2016 mit Titan gerechnet.
    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Titan resettet wurde. Aber wenn die Quelle recht hat, was sie über titan gesagt hat(Zeitreisen, etc.), kann es nach einem resett nur besser werden.

  33. Ich hoffe das es sich hierbei nur um ein Gerücht handelt.

    “weiß ich nicht, ob ich dieses Spiel noch aktiv in der Gaming-Szene erleben werde…” hör auf mich daran zu erinnern das macht mich traurig 🙁

  34. Naja MMO`s wie wir sie heutzutage kennen sind imho auf dem sterbenden Ast. Keines der letzten grossen MMOs hat es geschafft den WoW-Killer zu mimen. Die einen scheiterten am Content, wieder andere am Playstyle und wieder andere am Bezahlsystem. Es wird wohl keinem anderen Spiel gelingen so viele Spieler so tief in die Tasche greifen zu lassen wie WoW. F2P Titel haben sehr gute Ansätze aber leider, sehen wir es ganz wirtschaftlich, bieten sie nicht die Durchschlagskraft wie ein Bezahltitel dieses für den Hersteller tut. Nehmen wir ganz aktuell Neverwinter: Ein Spiel dass sehr vieles sehr gut macht aber leider hier wird es nicht zum ganz grosse Wurf reichen. Wird ein TITAN, selbst wenn es 2014 kommt, daran was ändern? Ich denke nicht. Das Grundkonzept „tue dies und du bekommst das“ ist ausgelutscht. Das ist ein Shooterkonzept auch ABER da brauche ich nicht X hundert Leute zum Spielen, wenn ich nicht gerade PlanetSide spielen will. Es wird also entweder eine ganz neue Richtung geben oder die Kombination zwischen zwei Genres zu etwas Neuem. Vielleicht braucht es auch erst ganz neue Hardware (GoogleGlas, Shield, Mobile device, etc.) der eine neue Richtung auftut. Wenn ich ne Wette abschliessen müsste dann würde ich behaupten dass es in den nächsten Jahren entweder ein massiven push des „Survival Genres“ ala DAY-Z oder ein „Revival“ des Aufbaugenres. Aus meiner Sicht wird es auf jeden Fall weg von der „Wir nehmen den Spieler an die Hand“ Nummer zu „Hier hast du Brecheisen und Painkiller…good luck“ gehen. Der Schwierigkeitsgrad wird sich erhöhen und das Erlebnis nicht alles vorgekaut zu bekommen wieder wichtiger werfen. Das Thema mobile gaming ist ne Wundertüte da kann alles bei rauskommen zum Beispiel ein Sprung bei den Boardgames.

  35. D3 hatte auch komplett resettet da nach hat noch mal 5-6 Jahre gedauert bis es kamme wer dann hier so 2018-2019 so weite leider.

  36. wollen wohl erstmal die restlichen wow addons bis lvl 100 rauskloppen, im letzten ist dann Sargeras der final boss oder so ^^

  37. Als ich das ghört habe, dachte ich auch: “Das kann jetzt nicht wahr sein!”
    Habe im Moment kein Spiel das mir wirklich viel Spaß macht und habe mich schon darauf gefreut 2014 Titan auszuprobieren… 🙁
    Naja, aber wie wir aus D3 wissen, es ist besser, wenn ein Spiel länger braucht, anstatt unfertig auf den Markt zu kommen 😀

  38. Jetzt auch noch Titan…
    Noch ein Grund mehr…
    Salz in die Wunde…

    Allgemein betrachte ich bei mir und meinem Kollegen eher die Tendenz ganz aufs Spielen zu verzichten bzw. es auf ein Minimum herunterzufahren (Gelegentlich mal Dota, bei Zeit & Muse)

    Nicht aus Trotz, den Unwillen nicht mehr spielen zu wollen oder tendenziell keine Zeit mehr zu haben.

    Nein aus einem ganz anderen Grund:

    Bei der momentanen Ebbe an Spielinnovationen, fällt es mir persöhnlich schwer überhaupt noch i.was zu zocken, was mir i.wie Spaß machen könnte.

    Shooter, Shooter, Shooter

    Story? Nein? Danke!

    Anspruch? Sinkt zunehmend. Vor allem was den Gehirnschmalz angeht.
    Wenns nich innerhalb von 2min zu erledigen ist, hagelts Hater in den Foren, die sich über jeden erdenklichen Scheiß aufregen, um von ihrer eigenen erbärmlichen Existenz abzulenken und zu blöd sind 1+1 zusammenzuzählen

    Als Rollenspielfan alter Schule (Baldurs Gate, Neverwinter Nights, Diablo, Drakensang, Gothic etc.) findet man heutzutage so gut wie nichts auf dem Markt.

    Alles rutscht ins Action RPG mit ganz besonders viel Bling Bling & Zaubereffekten. Möglichst ohne selbstständig denken zu müssen und sich schlauchartig durch die Level zu hangeln.

    Noch i.eine hahnebüchne Mär rangeklatscht und zack! Supergeile Bluteffekte, die 5min Spaß machen und dann ab ins Regal wandern.

    Das ist äußerst demotivierend. Den ganzen Abend auf Spaßseiten rumzuklicken um Zeit totzuschlagen bzw. Filme/Serien schaun, macht auf Dauer auch keinen Spaß.

    Wo sind sie hin, die Zeiten, in denen Mann noch stundenlang das Inventar betrachten konnte, die Welt einem riesig vorkam, die Atmosphäre fesselte & die Möglichkeiten schier endlos scheinen.

    Und das liegt nicht unbedingt daran, dass ich erwachsener geworden wäre. Ich habe vor lauter Verzweiflung, einfach angefangen die alten Hits aus dem verstaubten Regal wieder zu spielen.

    Ich hatte tatsächlich Spaß daran. Die veraltete Grafik ist kein Hinderniss. Ganz im gegenteil. Schauen wir uns doch nur an wie viel Mühe sich bei D1 und D2 gegeben wurde. So eine Atmosphäre hat man in keinem der heutigen Hochglanz-Blockbuster.

    Gerade bei Titan hatte ich da bisschen Hoffnung, dass doch mal etwas innovatives und anspruchsvolles den RPG Markt bereichert.

    Kann doch nicht der einzige sein, dem das so geht.

    RPG’ler aller Länder vereinigt euch! :/

    • Dem kann ich mich nur anschließen.
      Ich spiele ab und zu mal ein JRPG und das wars. Die Spieleindustrie ist momentan mehr denn je wie Hollywood, zwar immer mehr Special Effects, dafür wird Geschichte XY zum 1000. Mal aufgekocht.

      Das ist auch der Grund, weshalb ich momentan einige Projekte im Bereich VR und AR backe, einfach aus der Hoffnung heraus, dass das wirklich NextGen-Gaming wird. Das würde zwangsläufig zu Innovationen führen und so ziemlich allen Genren neue Möglichkeiten eröffnen.

  39. Also vor einer Woche wäre es für mich auch noch der “Worst Case” gewesen. Aber es kommt bald eine wirklich Spielbare alternative auf die ich mich sehr sehr freue.

    Wildstar klingt auf dem Papier und in den Videos die davon bereits existieren einfach unendlich gut.

    Das Backrezept für Wildstar:

    Man nehme Vanilla WoW und füge Player Housing und Player Path hinzu. Jetzt nur noch alle guten Features von bisherigen MMOs dazugeben und für 5 Jahre in den Entwicklungsofen schieben.

    Tada: Wildstar

  40. Ich war äußerst überrascht und ziemlich erzürnt als ich das gestern Nacht gelesen habe.
    Wir wissen ja dass Blizzard gerne sein Projekt verwirft und neu anfängt, letztes Beispiel war Diablo 3…nur wissen wir was daraus geworden ist. Ein Spiel mit guter Story aber langweiligem Kampfsystem. (Meine Meinung)
    Tatsache ist ja auch, dass Blizzard bereits seit 2006 an dem Projekt arbeitet. Das währen also 10 Jahre wenn es dann 2016 kommt. (Klingelts? :D)

    Meine größte Befürchtung liegt in der Tatsache dass Sie wieder soetwas wie in Diablo bringen…

  41. Wie schon auf wow-szene geschrieben, wenn die wirtklich “neu” starten, bekommen wir doch bis 2020 da nix fertiges zu sehen.

  42. Da gehts dir wie mir,habe echt nur noch die hoffnung das es ne fake meldung ist.
    sonst wird sich das spiel für mich erledigt haben um da noch mal nerdig ran zu gehen

  43. Ich glaub, sollte diese Meldung wirklich stimmen, wäre es nicht nur für dich und alle Fans ein “worst case” Szenario, sondern sicherlich auch für Blzzard selbst! Solch eine Verschiebung, die auf ein Produkt schließen lässt, hinter dem Blizzard selbst nie wie ein Fels gestanden hat, weisst existenzbedrohende Züge auf!
    Glücklicherweise ist diese Meldung wohl mit mehr als nur Vorsicht zu genießen! Also Daumen drücken, dass die nicht näher genannte Quelle nur der Automatenfüller bei Bliizard war 😉

  44. Leider war auch das mein erster Gedanke, als ich die News gelesen habe.
    Stellt sich natürlich noch die Frage, was resetten in diesem Fall heißt, bzw. auf welchen Stand man das Ganze resettet. Wenn man bedenkt, dass Blizzard wohl schon seit 2006 an dem Titel arbeitet, halte ich 2016 fast noch für zu früh.

  45. Weiß Ehrlich gesagt nicht was ich davon Halten soll! Würde dies stimmen geht Blizzard doch sicher davon aus das bis `16 WoW als Gelddruckmaschiene dient und sie bis dahin noch Zwei Addons herausbringen.

    Das sie ein Spiel mal eben Resetten könnte ich mir gut Vorstellen in der Vergangenheit haben sie ja auch Kurz vor Knapp irgennt welche Pläne einfach über den haufen geworfen.

    Ich Hoffe es ist nicht so und wir bekommen Titan nächstes Jahr! Langsam aber sicher ist WoW nicht mehr das Wahre, Wobei man sagen muss das es Gerade mal wieder Lore mässig absolut Spannend wird!

  46. Auf welcher Grundlage hast du dich denn gefreut ? Man weiß doch bis Heute garnix darüber. Kein kleines bisschen an zuverlässigen Infos gibt es.

    Nur weil es Blizzard ist ? Blizzard ist nichtmehr die Firma, die sie einmal war, seit Activision da das Wasser getrübt hat. An Diablo 3 sieht man doch was für ein Müll da produziert wird.

  47. Ich finde es ist gar nicht der Worst Case. Ich mein, es war ja bisher wirklich nicht viel bekannt. Aber was man so hörte, hörte sich an wie ein Casual-MMO, mit dem man versuchen wollte Geld zu scheffeln, wobei das D3 Auktionshaus die Probe war.

    Wenns das wirklich geworden wäre, dann lieber gar nicht erst rausbringen.
    Allerdings bin ich gespannt, was wir dann auf der Blizzcon sehen werden. Ein WoW-AddOn natürlich. Ganz klar. Und dann bliebe noch der letzte Teil von Starcraft 3 und ein Diablo 3 AddOn. Ich persönlich hoffe zumindest auf Letzteres. Ansonsten wär das wirklich ne langweilige Blizzcon. WoW-AddOn kann zwar interessant werden, aber da weiss man ja eh, dass eins angekündigt wird. Starcraft 2 Legacy of the void…noja, im Prinzip weiss man, dass es kommt und man weiss, dass die Geschichte durch die Protos weitergeht. Nett vielleicht, aber auch nicht wirklich spannend.
    Dann wäre meine Hoffnung einfach ein D3 AddOn, zu dem man noch gar nichts weiss und es mit D3 genau so handhabt wie LoD mit Diablo 2: Aus dem durchaus guten Spiel einen genialen, zeitlosen Klassiker zu machen.
    Naja….man wird ja wohl träumen dürfen.

  48. Naja, aber anders gefragt: wann hast du denn mit Titan gerechnet? Klassischerweise vergehen zwischen offizieller Ankündigung eines Titels und letztendlichem Release bei Blizzard immer einige Jahre.

    Von daher war doch frühestens Winter 2015 damit zu rechnen, wenn der Titel erst im November dieses Jahres auf der Blizzcon erstmals präsentiert worden wäre.

    Nun wird es eben (immer noch mit Glück) 2016, je nachdem, wie stark sich der Reset auswirkt.

  49. Besser sie resetten es und machen was vernünftiges, als das sie EA-Like irgendwelchen Schrott releasen.

    Ich persönlich fand das schon immer gut bei Blizzard. Ständige Qualitätskontrolle und auch keine Angst davor haben, einmal die Notbremse zu ziehen.

    Wenn man sich mal die ganz frühen WoW Sachen ansieht und das mit dem Release vergleicht, sind doch auch sehr starke Unterschiede zu erkennen. Geschadet hat es nicht.

  50. Red alles nicht gleich so Schwarz! 😉
    TESO könnte interessant werden, soviel positives was man bisher liest. Wildstar und Ende nächsten Jahre kommt Star Citizen, mein Favorit over all!!!
    Wir sollten uns nicht immer so auf einen Blizzard Titel festhalten. Andere Studios können auch sehr gute oder geile MMO´s. Bin zuversichtlich für die kommenden Monate!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here