TEILEN

Interessante neue Werbeform! Wer kennt es nicht: Man fährt mit der Bahn und lehnt sich beim Schlafen ans Fenster. Berührt das Ohr nun die Scheibe, bekommt man die Werbung zu hören. Der Vorteil: Andere Passagiere werden damit nicht bestätigt. Nachteil: Wenn ich in der Bahn schlafe, will ich meine Ruhe haben und kein Werbegedudel hören!

Daher finde ich persönlich, dass es ein wenig “too much” ist. Wie seht Ihr die Sache?

Danke an Thies für den Link!

13 KOMMENTARE

  1. mit sicherheit nervig für alle die ruhe wollen. wenns verschiedene kanäle gäbe mit musik/nachrichten und richtiger unterhaltung vielleicht akzeptabel wenn dann ab und an mal werbung dazwischen kommt. ansonsten könnt man auch gleich durch die lautsprecher werbung senden

  2. hm das teil sieht sehr klein und handlich aus, selber kaufen und bespielen und bei der fahrt selber drankleben 🙂

    z.b. mit “Er wird kommen …”

  3. Ich sehe darin eine positive Möglichkeit, und die ist nur für den Markt. Für den Rezipienten fallen mir als kritischer Medienwissenschaftler (hust) nur negative Punkte ein. Wäre mal interessant eine Hausarbeit drüber zu schreiben.
    Denkt man, es könne nicht noch dystopischer kommen, rollt auch schon die nächste Innovation an um uns noch mehr zu beschallen. Jetzt denkt man wieder, ach wird nich so schlimm und ach ist doch das gleiche wie Lautsprecher. Kleine Schritte in Richtung Medienhölle. Bis der Mensch irgendwann vor Entertainment gar nicht mehr weiß, wer er selber eigentlich ist.

  4. bei der geschichte gehts doch nur darum was mittlerweile möglich ist
    durchsetzen wird sich das sowieso nie
    sonst bräuchte man ja auch nur durch die lautsprecher im zug die werbung verbreiten. wozu umständlich übers fenster?

  5. ICh fahre relativ viel Bahn und auch mal längere Strecken, wo ich dann meistens auch während der Fahrt schlafe und dabei auch meinen Kopf an die Scheibe anlehne. Wenn dabei irgendeine Stimme mir sagen würde was ich mir kaufen sollte würde ich total ausrasten glaube ich…

  6. Ich stelle mir grad jemanden mit Persönlichkeitsspalrung vor, der da den Kopf an die Scheibe legt und dann laut flucht: Verdammt noch einer! Das word immer schlimmer! XD

  7. Da muss das Ohr nicht die Scheibe berühren, es reicht wenn irgendein Teil deines Schädels die Scheibe berührt, da dort die “Schwachstelle” des Menschlichen Gehörs ausgenutzt wird. Die Vibrationen werden über den Knochen an das eigentliche Gehör weitergegeben. Deshalb hört man dann die Stimme drinnen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Knochenleitung

  8. Astrein, kann die Bahn ja endlich mal die Preise wieder senkne, wenn man sich jetzt durch Fremdwerbung finanzieren kann 🙂
    Ich habe aber irgendwie das Gefühl, dass die Preise trotzdem wieder steigen werden ….

  9. In dem Fall kann man vielleicht noch recht schnell verstehen woher die Stimme kommt und was das soll. Aber man stelle sich mal vor, die Technologie wird weiterentwickelt und ist irgendwann in Mikrochip-Größe erhältlich. Wer kontrolliert denn WAS von WEM an WEN gesendet werden darf?

    Kann ihc irgendwann überhaupt noch unterscheiden was meine eigenen Gedanken sind? Woran erkenne ich, dass ich nicht schizophrän werde? Was ist wenn manche Leute das ausnutzen? Wie siehts mit Kindern aus? Wer erklärt ihnen was das für Stimmen in ihren Köpfen sind?

    Red einer Million Menschen irgendwelche Amoklauf-Fantasien ein und da ist bestimmt einer dabei, der wirklich drauf hört. Es gibt so viel Gefahrenpotential bei dem Thema. Und keiner braucht mir erzählen, dass diese Technologie “sicher” ist…

    Hier wird die letzte Grenze zwischen Privatsphäre des Menschen und seiner Außenwelt durchbrochen ohne, dass man sich dagegen wehren kann. Wenn ich Werbung sehe, kann ich wegschauen. Wenn ich Werbung höre, kann ich mir einen MP3-Player anschalten aber was tu ich wenn die Stimmen konstant in meinem Kopf sind und ich nicht weiß woher sie kommen und wie ich sie ausschalten kann?

  10. Also ich würde mich fernhalten von den Dingern, das hat nichts mit der Scheibe als Resonanzkörper zu tun. Sondern die Arbeiten mit gewisse Frequenzen die, die Botschaften direkt für die Person hörbar machen, ohne einen Lautsprecher oder sonstiges. Das ist eine Entwicklung aus den MInd-Controll versuche des US-Militärs, und man kann damit auch Personen verrückt machen, oder ebend für so etwas einsätzen. Wer denkt das hätte etwas mit dem Fenster zu tun, der sollte sich mal nach Skalar und ELF Wellen erkundigen 🙂 und wer denkt das sei Schwachsinn der geht auf Youtube und sucht etwas dort findet Ihr andere Anbieter aus den USA; blos dort werden die Menschen nicht verarscht sondern man sieht sofort keine Lautsprecher am Werbeplakat in New York, aber trotzdem hört man stimmen wenn man vorbei geht, und das gezielt in nur einen Quadrat um das Haus, und das ist die gleiche Technik wie diese, also blos Finger weg von lassen wenn Ihr euch nicht mit Frequenzen bestrahlen lassen wollt, die eigentlich für Mind-Controll gedacht sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here