TEILEN

Obama_Putin

Wie mehrere Medien, darunter auch der “Stern” und der britische “Independent”, weiter vermelden, habe Putin vor, Teile Georgiens, die Ukraine, Weißrussland, die Baltischen Staaten und sogar Finnland wieder nach Hause zu holen, sagte Andrej Illarionov, von 2000 bis 2005 Putins wichtigster Wirtschaftsberater, dem Blatt. Der russische Präsident strebe “historische Gerechtigkeit” an. Eine Rückkehr zum Russland aus den Tagen des letzten Zaren Nikolaus II. und der Sowjetunion unter Stalin mit weiteren “Eroberungen” – das sei das Ziel Putins.

Klingt ja fast schon wieder nach dem kalten Krieg und Propaganda-News der West-Medien. Hier werden gezielt Ängste geschürt. Warum sollte Putin sowas Dummes tun?

Quelle: T-online.de

42 KOMMENTARE

  1. Letzes jahr hat der Luxenburgische Ministerpräsident zu den Medien gesagt:”Das ist das letze Friedensjahr in dem wir uns befinden”.
    Das Thema wurde in den Medien in Luxenburg behandelt alle Sender berichteten davon.
    In den restlichen Medien der EU-Zone war rein gar nichts über die Aussagen von Ministerpräsidenten zu hören. Es wurde mal wieder totgeschwiegen.
    Es ist vollkommen egal ob irgendwelche Länder weiter Anektiert werden.
    Wir erleben den Anfang des Dritten Weltkrieges.
    Die Nato hat die Zivile sowie die Militärische Arbeit mit den Russen auf Eis gelegt.
    Truppen werden an die Aussengrenzen der Eu verlagert.
    Japan hat sogar seine Verfassung heute geändert das sie Offiziel wieder Krieg führen können. (China Nordkorea)
    Ich hab gerade erst zu meiner Frau gesagt:” hätte ich das wissen das ich heute habe mein Schatz und du weist wie doll ich unsere Kinder liebe, ich hätte keine Kinder mit dir gezeugt.
    Also wacht endlich auf und sorgt vor.
    Erst heute ist mir auf der Seite des Katastrophenschutzes aufgefallen
    das man seine Vorräte von zwei auf vier Wochen erhöht hat die man zuhause Bunkern soll.
    Irgendwas muss ja dran sein ?
    Naja nimmt weiterhin die rote pille und lebt weiter in eurer Matrix 🙂

    • Ich könnte jetzt damit argumentieren, dass es keinen sinn ergibt, einen Weltkrieg zu führen, da die Vorzeichen diesmal ganz andere sind. Weder ist man sich der Zerstörungswucht seiner Waffen nicht gewahr (so wie im WW1), noch geht es hier um ethnische oder nationalistische Probleme (wie im WW2). Ich weiß, alle denken immer “es geht “denen da oben” doch nur um Macht!” aber Macht benötigt Geld, was so ein WW3 ganz leicht verbrennt. Und nach jedem Weltkrieg haben bisher die Machthaber gewechselt. Eigentlich ging es allen Mächten danach schlechter als vorher (nimmt man mal die USA und Russland raus). Aber wie will man darauf hoffen, als “Sieger” aus einem Atomkrieg herauszugehen?

      Und jetzt kommt mir bitte nicht mit “ja, aber die Reichen haben sich doch schon Bunker gebaut und werden das überleben!!!”. Reich sein nutzt dir nur was, wenn dein Geld a)etwas Wert ist und es b)Dinge gibt, die man sich damit kaufen kann. Was nutzt es den Milliardären dieser Welt, nach dem Atomkrieg aus ihren Bunkern zu steigern und mit nurnoch wenigen Tausenden zu leben? Ihr Geld hat keinen Wert mehr und es gibt Niemanden, der die Waren herstellt, die ihren Luxus ausmachen.

      Aber weißt du, was das ironische an deinem Text ist? Dein letzter Satz. Denn eigentlich fällst du genau auf das herein, auf das du hereinfallen sollst. Du sollst dich auf Russland oder die Kriegsgefahr konzentrieren, damit man dir hintenherum die Rente versauen oder das Freihandelsabkommen präsentieren kann. Die Menschen in diesem Land sollten vielleicht aufhören, sich mit hypothetischen Weltuntergangsszenarien zu beschäftigen und mehr auf das achten, was drumherum beschlossen wird. Es sei denn, du ziehst es weiter vor, in deiner “Angst vor Krieg”-Matrix zu leben 😉

      • Glaubst du man würde die Bevölkerung informieren, wenn die Ressourcen in den nächsten 2 Monaten ausgehen würden?

        Ernsthaft?

        Ich finde ein 3.WK klingt schon etwas übertrieben.
        Schaut einfach mal welches Land über welche Firmen bis Dato ÖL aus dem Schwarzmeer gefördert hat 🙂

  2. Könnte auch eine Nachricht vom Postillon oder ein Aprilscherz sein. Aber ich befürchte, dass das ernst gemeint ist. Die mediale Gleichschaltung und Gehirnwäsche in diesem Land ekelt mich langsam an.
    Die USA und die NATO haben in den letzten Jahren einen Raketenschirm in den alten Sowjet- bzw neuen NATO-Staaten Osteuropas errichtet, um Europa vor Feinden zu schützen, natürlich. Dass Russland sich schon seit Jahren über diese bewusste Provokation auslässt wird hierzulande ja tot geschwiegen. Und jetzt wird Putin plötzlich als der große Hitler hoch gezogen….

  3. Demnächst sind EU-Wahlen. Brüssel brennt der A… angesichts der Euro(pa)skeptiker, die sich in fast jedem Land formieren und die drohende Eurokratendiktatur tatsächlich noch verhindern könnten.

    Was tut man, um das Volk hinter sich zu scharen? Wenn man keine Elbeflut in Sicht hat, provoziert man eben einen Krieg. Katastrophen führen immer dazu, dass sich der Pöbel hinter der aktuellen Regierung versteckt.

    Brüssel braucht einen Krieg wegen der Wahlen, die Amis brauchen einen Krieg, um von ihrer katastrophalen Währungs- und Wirtschaftslage abzulenken. Und unsere natürlich völlig unabhängigen Medien würden schließlich nichts als die Wahrheit über den bösen Russen verbreiten, oder?! …

  4. Das Problem an der Sache ist es ist immer das gleiche Muster, und die Menschen lassen es sich auch noch bieten. Es ist leider sehr einfach Länder gezielt zu destabilisieren, man braucht doch nur die Menschen locken die eh schon nicht viel haben. Und genau das wurde auch in der Ukraine gemacht, alleine die USA haben offiziell 5 Milliarden in den Umsturz gesteckt. Ich persönlich bin der festen Überzeugung das es nur um Gas ging, die Europäer hätten das Freihandelsabkommen wahrscheinlich eh durchbekommen allerdings wahrscheinlich nicht in den Zeitraum wie es kommen wird. Was viele auch nicht wissen ist das wenn wir Fracking-Gas aus Amerika oder auch Kanada importieren wir automatisch das Freihandelsabkommen unterzeichnen müssen, denn in Europa hat das Fracking Gas und auch ÖL einen anderen Status und wird als nicht konventionell betrachtet. Außerdem wissen die meisten auch nicht das wenn wir das Freihandelsabkommen unterzeichnen es gesetzliche Lücken für amerikansche Firmen gibt, bzw. diese sich durch klagen können auch hier Fracking zu betreiben. Wir werden am Ende wahrscheinlich die höheren Preise zahlen (Die eh am höchsten sind in Europa, wo dran das wohl liegt) und wen es wirklich hart auf hart kommt werden wir selber Fracking betreiben, aber selbst wenn nicht ist es alleine schon ein Verbrechnen an die Menschheit und der Umwelt. Aber naja die meisten sagen ja immer das viele Menschen zu viele Verschwörungstheorien lesen, aber liebe Leute was ist es denn sonst? wir hängen so was von am Arsch von Amerika (Ich mag Amerika, die Kultur die Menschen etc. allerdings seit langen die Regierung nicht mehr) und das schlimmste ist die Menschen hier in Deutschland denken wirklich das wir eine eigene Außenpolitik oder Medien haben, nein wir werden wie alle Länder in Europa nur gemolken damit die reichen Säcke weiter Ihre korrupte Wirtschaft am Leben halten können. Aber ich bin froh das es jemanden wie Putin gibt der zusammen mit Russland als Land die Macht hat den Westen zu zeigen nicht weiter als hier, das war schon in Syrien gut und jetzt ist es wieder gut. Ich persönlich finde das die Wahl hätte beobachtet werden sollen, nicht mal wegen Russland sondern wegen die Nazis die in der Regierung in Kiew sitzen allerdings hat Russland da gut gehandelt, vor allem weil die Menschen es dort auch wollen. Aber lasst euch gesagt sein liebe Leute man sollte endlich mal die Klappe auf machen, ich weiß ja nicht wie viel Ihr euch noch bieten lassen wollt aber Irgendwann denken wohl einige das man es mit uns als Völker machen kann, und das wird auch immer klarer und wenn man langsam sich nicht mal gegen wehrt und das alle dann haben wir langfristig ein ziemliches Problem

    • Ich habe hier noch ein Video, das solltet Ihr euch mal anschauen.
      Natürlich sollte man auch RT mit misstrauen betrachten, allerdings ist in diesem Video so weit alles wahr und wird mit Beweisen belegt, nicht so wie in unseren Medien einfach Behauptungen aufstellen:
      https://www.youtube.com/watch?v=gpzrPn7BrP4
      Hier auch die erwähnten Stiftungen und Vereinigungen, z.B die NGos alles mit Beweisen belegt, wäre cool wenn den Kommentar frei gibst Steve 🙂

  5. von der Bild ist man solche Schlagzeilen gewollt, aber was in letzten Monaten abgeht in der FAZ, Süddeutsche, Spiegel, Fokus usw. ist echt traurig, Gleichschaltung² und nur blöde Rassenhetze die Bevölkerung wird langsam auf den bösen Russen eingeschossen.

    Israel Annektiert Monat für Monat und das schon über mehrere Jahren Palästina Territorium, da pfeift keiner in den Medien.
    Merkel bekommt sogar den höhsten Israelischen Ehrenabzeichen des Landes, lächerlich.

    die Bewohner der Krim stimmen mit über 90% für beitritt zu Russland, war auch alles ganz legal und regel konform, einige EU abgeordnete waren vor ort und haben keine Verstöße ausgemacht. http://www.youtube.com/watch?v=47GhjL51TDc

    ich lese zwar immer gerne die bild und spiegel aber nur zu Belustigung wenn ich wirtlich erfahren will was abgeht nutze ich andere Quellen wie Blogs von unabhängigen Reportern und Journalisten.

    kann allen nur KenFM an Herz legen tolle Interviews mit echten experten, bringt sehr gut die wahrheit ans licht. >>>>>>>>>>>> http://www.youtube.com/user/wwwKenFMde/featured <<<<<<<<<<

    • klingt vlt. komisch aber ich mag israel, dieser kleine staat mitten im nirgendwo umgeben von leuten die sie auf den tot nicht austehen können und ihnen bestenfalls die pest an den hals wünschen.

      trotzdem lassen sie sich von keinem was gefallen, ob das die eu, die un oder sonstwer ist, jeden schlag den sie kassieren kriegen die anderen doppelt zurück, und was mir am meisten gefällt: sie sind nicht päpstlicher als der papst und spazieren durch die weltgeschichte und beschönigen ihre taten und mischen sich in anderer leute angelegenheiten.

  6. Man überlege doch mal, worum es sich in unserer Welt heute noch dreht – Richtig: Geld! Und sonst schlicht und ergreifend um Nichts. Ob Gauck in China oder die Geschichte mit Russland, am Ende ist immer das Geld wichtiger als Menschenrechte und Geschäfte werden auch gemacht, wenn im Keller die Leichen vergammeln. Deswegen wird es auch zu keinem Krieg kommen.

    Aber: So ein “kalter Krieg” wäre doch was. Rüstung bis der Arzt kommt, das bringt Geld ohne Ende und Arbeitsplätze obendrein. Das ist den USA gerade willkommen und Deutschland wird auch nicht Nein dazu sagen, rühmen wir uns doch als drittgrößter Waffenhersteller und -exporteur der Welt. Außerdem kann man mit dem Instrument “Angst” jede Menge tolle Sachen machen. Und der “Terrorist” im Nahen Osten lutscht sich halt doch langsam ab. Also muss eine neue Angst geschürt werden, damit wir für gespielte “Sicherheit” weiter Recht aufgeben mit Handkuss.

    Nun mal ein bisschen rumgesponnen: Warum sollte es die EU oder die Amerikaner auch nur ein bisschen jucken, wenn sich Putin, wie getan, die Krim schnappt? Klar, wir echauffieren uns eine Runde im Fernsehen und die Politiker machen große Sprüche wegen “Menschenrechten”, aber wenn die Kameras aus sind, rufen wir unsere Freunde gleich mal an und fragen, ob mit dem Gas trotzdem alles in Ordnung geht.

    Aber da kommt dann wiederum der Amerikaner und seine marode Scheinwirtschaft ins Spiel: Europa will sich ja nun vom Gas aus Russland ein wenig unabhängiger machen. Und was wurde gerade gestern im Fernsehen berichtet: Fracking könnte die Lösung sein. Aber halt! Nicht etwa bei uns, nein, wir kaufen das Fracking-Gas der Amerikaner. 😉

    Das ist alles ein großes Spiel. Um Geld und Ressourcen. Wegbomben war gestern. Wirtschaftliche Abhängigkeiten, darum geht es. Also machen wir mal wieder ein bisschen den “Russen” zum alt-neuen Feindbild. Hat ja auch noch andere Vorteile, wenn man die Problematik mit den billigen Arbeitskräften sieht. Aber das noch auszuführen wird mir jetzt zu lang.

    Leute, immer dran denken: Wenn man solche “News” liest, dann sollte man sich immer zu allererst die Frage stellen: Wem bringt was Geld und/oder Ressourcen?

  7. Ich hoffe wir, die Bevölkerung des Westens, sind diesmal schlau genug mehr zu hinterfragen. Unsere Medien sind leider nicht gerade sehr unabhängig, aber Gott sei Dank kann man sich übers Inet informieren. Ich finds grotesk was da für Leute in der Ukraine an der Macht sind !

    Putin darf man zwar auch nicht als Engel darstellen, aber wenn man mal drüber nachdenkt hätten wir an seiner Stelle manche Sachen auch gemacht .. wäre lustig was passieren würde, wenn Kuba Guantanamo belagern würde … so ähnlich stell ichs mir mit der Krim Schwarzmeerflotte vor.

    Sehr schade finde ich, dass wir Deutschen nicht einmal neutral sein können (History incoming), ich meine nicht in Bezug auf Nato .. (Verträge muss man erfüllen) … aber soweit ist es ja Gott Sei Dank noch nicht.

    Also an Alle da draußen .. Bild Zeitung weglegen uns selbst informieren .. Ich denke soviel Hoffnung habe ich bei der jungen Generation noch !

    • Weil man ja allem was im Netz steht einfach so glauben kann, das muss ja richtig sein, der Typ hat sich ja immerhin die Zeit genommen alle Satzzeichen weg zu lassen und die Caps Taste einzurasten (*Homer zitier*).

      Ich lese täglich Zeit, SZ und FAZ, und ich fühle mich immernoch passend und gut informiert, immerhin sitzen dort echte Journalisten mit einer Redaktion die alles erstmal durchwinken muss, die Dinge sind geprüft und haben einen Hintergrund.

      Aber heute ist ja alles eine Verschwörung, und warum ? Weil die Menschen jedem Ereignis eine von der größe Passende Ursache hinzufügen wollen, so entstehen Verschwörungstheorien, selbst wenn der Grund noch so simpel ist, ist er zu klein kann es nich stimmen.

      Ich frag mich bei solchen Kommentaren auch immer welche Quellen man nutzen soll im Netz, wieso werden diese Quellen nie an die Beiträge oder nur selten angehängt ?

      Putins Ideen und Vorhaben sind schon lange bekannt, er ist halt vom Charakter jeman der sich als stark sehen will, während sein Land vor echten Problemen steht (kein Land ist so veraltet von der Bevölkerung, keine Reform hat gegriffen, der Wohlstand trifft nur eine ganz kleine Gruppe, vieles muss modernisiert werden, etc.)

      Ich find es anstrengend das man unter dem Deckmantel (das werf ich nicht dir vor, aber viele Netzkommentare laufen darauf hinaus ) einer angeblichen Propaganda gegen Russland all zu oft Amibashing betreibt, dann deutet man auf Historie, zeigt nur Fehler, aber besinnt sich nie des Guten, eigentlich ähnlich vieler Kritiken an den Kirchen. Die Welt is halt nich nur schwarz oder weiß.

      Das Problem für uns im Westen ist, wir haben eine ganz andere Lebenswelt, die Experten können uns noch so viel von Russland erzählen, wer nicht von dort stammt und die letzten 10 Jahre dort gelebt hat wird dies Land wohl nie verstehen, auch nicht seine Führer, weshalb jede Aussage die wir treffen eigentlich immer auf unserem westlichem Leben basiert das wir irgendwie darüber stülpen, auch darauf beruhen viele Konflikte mit dem Osten.

      Ich persönlich denke das es uns im Westen gut tun würde Russland einfach zu ignorieren, dort herrscht ein Autokrat der alten Schule, der die Medien gleischaltet, die Bonzen versorgt, irreführende Kriege anzettelt und klam heimlich genau wie der Westen Waffen an alle Unrechtsregieme der Welt liefert. Das Volk wird sich irgendwann von diesen Leuten lossagen, sowie es schon 1992 und 94 nach dem Fall der UdSSR passierte, und auch davor. Ich denke ein so großes Land zu regieren ist einfach nicht mehr Zeitgemäß und wird immer zu Konflikten führen.

      (Und wer immer wieder mit deutscher Historie kommt, der sollte sich auch mit der russischen zwischen 1900 und 1999 beschäftigen, von den ersten Progromen gegen Juden in Europa überhaupt, über die Geschäfte mit den Nazis oder die Gulaks bis zur Absetzung Jelzins)

      • Aber schwarz und weiß ist doch soviel einfacher 🙁
        Wie nach dem WW2…da gibt es “schwarz” (Deutschland und Japan, Italien zählt wegen der Chefniete Mussolini nicht), nicht ganz so weiß (Stalin/Russland, wer hätte gedacht, das der mal so austickt, früher war er so ein netter…) und natürlich das strahlende Weiß (die USA! Und England! Und ein bisschen Frankreich…)
        Das die Allierten die Landkriegsordnung massiv verletzt haben wird ebenso ignoriert wie die Beteiligung der UdSSR am Polenfeldzug oder daran, dass Stalin niemals gegen Deutschland vorgegangen wäre, wenn Goldkettchen-Addi nicht losgeschlagen hätte.

        Aber das ist halt alles kompliziert und überhaupt nicht stammtischtauglich…so ein Ärger 🙁

  8. Sehe das wie Steve. Die Dämonisierung Russlands in unseren Medien ist schlicht lächerlich. Man kann den Krimeinsatz auch kritisieren (mit Recht), ohne gleich Nazivergleiche oder Kalte-Kriegs-Phantasien zu nutzen.

  9. Klingt nach april scherz. aber mal ehrlich: die peinlichen personality einlagen von dem Kerl sind so zum fremdschämen, dass mich bei dem wirklich nix überraschen würde.

  10. Wenn man sich mal mit der Vita des gefeuerten Ex-Beraters, von welchem diese Aussagen stammen beschäftigt, erkennt man woher der Wind weht.

    Andrej Illarionov hat eine führende Stelle im CATO Institute in Washington, eine Denkfabrik in der republikanischen Tea Party und verdient dort sein Geld. Dass dort anti-russische und anti-chinesische Meinungen gemacht werden, ist nichts neues.

  11. Es ist doch vollkommenen klar was Putin vor hat. Er will mit Paragon in Warlords Draenor raiden. Dafür muss Russland natürlich in Finnland einmarschieren.

  12. Ich weiß nicht, vor der Krim-Aktion hab ich auch nie so viel von diesen Meldungen gehalten. Dann hieß es in den Medien, dass Putin einen Militäreinsatz vorbereiten würde und ich dachte mir, dass doch nur Drama von Seiten der Medien ist. Dann kam der Militäreinsatz und es wurde gesagt, Putin wolle die Krim abspalten. Da dachte ich mir dann, jetzt übertreiben sie wirklich, wir sind doch nicht mehr im 19. Jahrhundert. Dann hat er die Krim abgespalten. Jetzt wird gesagt, dass Putin noch mehr Territorium zurückerobern will. Und ich muss sagen, ich bin in den letzten Wochen vorsichtig geworden, was das Verwerfen solcher Behauptungen angeht…

    • Welcher Militär-“Einsatz” denn? Gab nur Stationierungen von legalen Streitkräften im Rahmen aller internationaler Gesetze. Macht die NATO auch andauernd.
      Und die Krim war ein Referendum der Bewohner, auch wenn es von russischer Seite natürlich befürwortet wurde, und sicherlich in einigen Wegen unterstüzt.
      Von “Erobern” kann hier ganz sicher nicht die Rede sein.
      Die plötzlichen Vorstöße von Russland kann man kritisieren, sind aber vorhersehbar. Der Bär wurde zu lange eingekesselt. (Raketenabwehrschirme, ec.) Sticht man in seinen Bau, haut die Pranke auch mal zurück.

      • Dies ist so nicht ganz richtig Brandwein.
        Putin hat Truppen in der Krim aufmarschieren lassen ohne Hoheitsabzeichen, dies würde die NATO niemals tuen.
        Hin zu kommt das er 80% der Ukrainischen Kriegsmarine der Schwarz Meer Flotte einverleibt hat. Wenn man noch andere Punkte hin zu nimmt ist es eigentlich schon fast eine Kriegserklärung.
        Dies spricht keiner aus da es eine Kurzschluss Reaktion von Putin war und nicht geplant.

        Desweiteren ist das im Moment nicht alles weit her geholt.
        Putin steht jetzt mit dem Rücken zur Wand.Sein Eurasien Plan ist damit gescheitert.Die Länder im Westen werden versuchen schnell unter NATO Schutz zu kommen, die im Osten werden sich an Peking halten.
        Mit dieser Aktion hat er die USA stark gemacht, so das sie ihre Schiffe nach Polen verlegen können und Flugzeuge in den Osten Europas.Rumänien und Moldau wollen jetzt von der NATO Schutz vor Putin, also ein Grund um Kriegsschiffe ins Schwarze Meer zu senden u.s.w.

        Putin hat jetzt nur 2 Möglichkeiten
        1. Normal Forderungen über die Krim und nicht so Sachen wie “Die Ukraine darf sich nicht der NATO anschließen”.Und gleichzeitig den Abzug der 30.000 Mann von der Grenze zur Krim.

        2. Er Handelt und nimmt auch die Ost Ukraine ein und zeigt, dass sich das Abspalten von Russland nicht lohnt oder mit hohen Kosten verbunden ist.

        Man sieht also es ist nicht alles nur West Propaganda.

        Ich denke er wird den leichten weg nehmen und sich entschuldigen, die Krim behalten und sich zu Hause ins Fäustschen lachen nach dem Motto: Da hab ich mir doch mal ganz clever die Krim abgezweigt

  13. Insgesamt eher unglaubwürdig. Die baltischen Staaten sind in EU und NATO vertreten und würden sofortiges Eingreifen seitens der NATO erfordern (Artikel 4 Bündnisfall). Finnland ist als EU Mitglied dahingehend auch sehr sicher da sich die EU Staaten und die NATO einen wie auch immer gearteten Angriff auf ein EURO-Land nicht gefallen lassen würden. Zudem dürfte Putin da auch Probleme mit anderen Ländern bekommen die auf den Euro als stabile Währung angewiesen sind.

    Weißrussland kann ich schwer abschätzen. Das Land ist korrupt, sanierungsbedürftig und kurz um gesagt eigentlich nicht Wert eingenommen zu werden. In wie weit es für die Russen historisch bedeutend ist kann ich allerdings nicht abschätzen, daher gehe ich bei diesem Land von einem vielleicht aus. Die westlichen Reaktionen wären allerdings noch verhaltener als schon bei der Krim.

    Restukraine halte ich ebenfalls für unwahrscheilich. Möglich dass noch einzelne Gebiete im Osten sich zu Russland zugehörig entscheiden aber die Gebiete im Westen wird sich Putin nicht aufbürden. Hier gäbe es kein Rückhalt und es würde nur ein weiteres Tschetschenien entstehen. Ein rigeroses Vorgehen à la Stalin würde von Nöten sein um diese Gebiete unter Kontrolle zu halten und da bin ich mir nicht sicher ob sich Putin das zutraut.

    Ein weiteres Problem stellen die Chinesen dar. Noch halten sie Putin wenn auch sehr ungern in dieser Sache die Treue. Mit jedem mal wo der Kremelchef etwas von Selbstbestimmung der Völker erzählt wird das jedoch weniger. Die Chinesen haben zu Hause selbst mit den Uiguren und den Tibetern zu kämpfen und sie selbst hätten gerne Taiwan zurück. Daher würde ein weiteres Vorgehen Putin sehr schnell tatsächlich isolieren.

    • “Noch halten sie Putin wenn auch sehr ungern in dieser Sache die Treue.”

      Ungerne?
      Noch vor einem Monat sind chinesische Sprüche gefallen wie: “Russland ist momentan unser bester Freund. “Wenn unser Freund nach Hilfe fragt, bekommt er die auch”.

      Verhalten hört sich ganz anders an.

  14. Auch wenn das jetzt mega unpassend ist. Wenn man des jetzt nur mal so überfliegt denkt man, es wäre ein April Scherz der nur 1 Tag zu früh veröffentlicht worden ist. So abstrus klingt das alles …

  15. Auch wenn das natürlich schon sehr nach Propaganda klingt: Was ist, wenn er das wirklich durchzieht?
    Bis zu der Krim-Krise hätte auch jeder gesagt “Warum sollte Putin so etwas Dummes machen?”

    Ich möchte den Kollegen Putin hier übrigens nicht als den Bösen hinstellen, es gab schon wesentlich geringere Gründe in ein Land einzumarschieren. Aber die Krim gleich zu annektieren ohne überhaupt eine politische Lösung zu suchen, ist halt auf jeden Fall falsch.

    • Bitte beachte das alles was in der Ukraine passiert ist nicht Russlands Schuld ist sondern von USA, Nato und EU ausgeht. Die haben Feuer in die Ukraine geschütet. Putin hat nur sein Warmwasserhafen behalten das ist alles.
      Die Kriegstreiber sind USA und Nato und die EU dackelt brav nach.
      Unsere Freunde sind im Osten und zwar Russland und unsere Feinde sind im Westen die USA. Wir sollten alle nicht auf die Propaganda reinfallen die uns hier wieder über Russland aufgetischt wird. Uns einfach mit Russland zusammentun hätte nur Vorteile und wäre eine wunderbare Partnerschaft mit echten Freunden.
      Die USA behandeln uns eh wie Abschaum mit dem man eh alles machen kann wiso also halten wir noch an denen fest?

    • Joa, mit 5 Mrd von den USA finanzierte Rebellen, welche Politiker abschlachten und sich ungewählt als neue demokratische Regierung darstellen ist ja sooo viel besser.
      Dass Janukowytsch während den Unruhen sogar nachgab und Neuwahlen zugesprochen hat.. das hat die Rebellen (manchen nennen es auch Terroristen) nicht gejuckt.
      Also sollten die Leute die Fresse halten und ganz ganz still sein, wenn sie mit dem Völkerrecht in der Hand antanzen wollen.

  16. Klingt für mich hart nach ner Satire News, ist nicht morgen erst der 1.April ? Gerade die baltischen Staaten und Finnland hassen den Nachbarn Russland und sind froh über die Westanbindung.

    • Ich glaube nicht das finnland ihren Nachbarn hasst.
      Immerhin waren sie während des Kalten Kriegs, als westlicher Staat gegenüber der UDSSR immer neutral.

      • Kurze Geschichte wenn es um Finnland und die anderen skandinavischen Staaten geht: Finnland hat vor den 2 Weltkrieg den östlichen Teil ihres Landes an das heutige Russland verloren und hat das eroberte Gebiet nach dem 2.Weltkrieg wieder abgeben müssen.Was die Neutralität betrifft dies hat da oben in Skandinavian fast schon Tradition.Während des Kalten Krieges wurde selten Partei ergriffen.Die Finnen sprechen heute kaum russisch und schätzen auch aus heutiger Sicht Russland wohl nicht ganz so als ihre Nachbarn^^.

  17. Schäuble war ja auch schon so clever, Putins Aktionen mit denen von Hitler gleichzusetzen. Und das von einem Menschen, von dem der legendäre Satz stammt “schlimmer als ein ungerechtfertigter Krieg ist eine gedemütigte Weltmacht USA”.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here