TEILEN

Das iPhone 7 bietet im Gegensatz zu seinen Vorgängern keine Buchse für einen Klinkenstecker mehr […] Auf YouTube hat das DIY-Video schon fast 10 Millionen Klicks. Darin wird versprochen, dass die entsprechende Buchse lediglich freigebohrt werden muss […] Als Ergebnis soll sich ein herkömmlicher Kopfhörer-Stecker mit dem iPhone verbinden lassen. Tatsächlich führt die Anleitung jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Defekt des teuren Smartphones. In den Kommentaren finden sich entsprechend verwunderte Nutzer, deren Display zerstört wurde oder die sich mit einem Komplettausfall des Handys konfrontiert sahen.

Die haben wirklich ihre neuen iPhones kaputtgebohrt? Manchmal wird mir echt Angst und Bange um die Menschheit…

Quelle: PCWelt.de

15 KOMMENTARE

  1. Das grosse problem an dem nachinstallierten Kopfhoereranschluss ist das man es dann nicht mehr in der Mikrowelle aufladen kann …

    Die laute Werbung war mir gestern auch aufgefallen, aber ich bleibe stark und whiteliste steve weiterhin!

  2. Ist das Handy dann auch noch wasserdicht? hab gehört, dass es mit dem neuen iOS auch wasserdicht wird, und das wäre ja kacke, wenn das dann nicht mehr funktionieren würde..

    Edit:
    irgendeine Werbung hat bei mir gerade Ton gemacht, knapp 20 sekunden, konnte sie leider nicht finden (war definitiv dieser Tab, hatte oben den kleinen Lautsprecher angezeigt bekommen)

  3. Ist schon so n ding, in den letzen Jahrzehnten war es das oberste gebot, Technik so einfach, intuitive und benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten das es einfach wenig Grund mehr gibt sich Technischen Sachverstand anzueignen.
    Die Frage ist nur wohin das führt wenn in naher Zukunft selbst eine Schimpanse eine Smartphone bedienen kann.
    Es findet im Grunde eine Entmündigung des Benutzers statt die eigentlich nicht wünschenswert sein kann, ich meine sowas ist ja keine frage der Intelligenz sonder schlichtweg der Ignoranz.

  4. hahahaha das is zu geil. vorallem weil das video so grotten schlecht gemacht ist. und am schluss der geile earphone sound (aka lautsprecher ausgang vom handy) 😀 ich kann nich mehr!

  5. Mit 10 Millionen Klicks auf das Video, hat er das Geld locker wieder drin.
    Also hat es in Wirtschaftlicher Sicht alles richtig gemacht.

  6. Alleine Thumbnail und Überschrift von dem Video zusammen sind ja schon ein netter Witz, aber war klar, dass das die Doofen herausfordert…

  7. “Manchmal wird mir echt Angst und Bange um die Menschheit…”

    Das erklärt auch die zahlreichen “Ist denn die ganze Welt verrückt geworden?”-Beiträge zu solchen Videos. Keine Ahnung, aber Trottel gab es doch gefühlt schon immer 😉

    • Gab es immer, aber heute haben wir die Möglichkeit, über das Internet Millionen von ihnen gleichzeitig zu verarschen, bzw. sie Millionen von Zuschauern zu präsentieren. Deswegen sieht es so aus, als ob wir immer dümmer werden. In Bezug auf bestimmte Kompetenzen mag das stimmen (Taschenrechner schaden der Rechenfähigkeit), aber das ist auch nur Anpassung an ein verändertes Umfeld, das die Verlagerung der Hirnleistung auf andere Bereiche ermöglicht. Kein Grund zum Pessimismus also, zumindest nicht dieses Mal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here