TEILEN

leuchtturmbanner

Für mich war die neue World-of-Warcraft-Erweiterung Legion das beste Addon seit Burning Crusade. Es ist schon erstaunlich, was Blizzard nach dem verkorksten Release von Warlords of Draenor alles gelernt hat. Auf der einen Seite freue ich mich über diese sichtbare Entwicklung, auf der anderen Seite frage ich mich, warum man dafür sechs Addons gebraucht hat?

Stevidan_Ysera

War der Release von WoD mit Dauerlags, Abstürzen und einem furchtbaren Spielerlebnis verbunden, so kam dies in Legion überhaupt nicht vor. Die Idee, die Spieler selbst entscheiden zu lassen, welche der fünf Zonen sie zuerst angehen und einfach das Level mitskalieren zu lassen, war einfach großartig. Neben der sinnvollen Weiterentwicklung der Garnison in sogenannte Klassenhallen und der großartigen Story- und Questlines, die man man während des Levelprozesse rund um seine Klasse zu absolvieren hatte, fand ich besonders die Idee der Artefakt-Waffen genial. Auch wenn ich ein wenig Schwierigkeiten damit hatte, dass man als “menschlicher Newb” Thrall seinen Doomhammer oder Tirion den Ashbringer abluchst, so war dieser Schritt und die damit verbundene weitere Skill-Möglichkeit (RPG-Verknüpfung?) ein äußerst gelungenes neues Feature. Hinzu kommt, dass es natürlich für einen WoW-Spieler ein episches Gefühl ist, mit einem Doomhammer oder Ashbringer durch die Gegend zu rennnen…

Illidari7

Warum ich dann trotzdem meinen Account gekündigt habe? Weil mir das Lategame einfach keinen Spaß macht. Das ist weder Blizzards Fehler, noch irgendwelchem fehlenden Content zuzuschreiben. Wir spielen nun mal ein MMO und an einer gewissen Stelle endet nun mal der Solospieler-Content. Ich habe einfach zu viele Jahre WoW gespielt, als dass ich Lust und Zeit hätte, Instanzen immer wieder in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen durchzuspielen. Auch die Vorstellung, Raid-Content absolvieren zu müssen, löst in mir Unbehagen aus. Das ist aber ausschließlich mein Problem. Blizzard ist wirklich sehr bemüht, auch den Core-Spielern genug Content und Herausforderungen für das Endgame zu bieten. Während mir der Levelprozess und die Storylines am meisten Spaß bereiten, gibt es viele andere Spieler (beispielsweise Fr0sty), die das Leveln als notwendiges Übel wahrnehmen und für die das Spiel erst beim Raiden und in Mystic-Instanzen beginnt.

Cordana

War das Addon für mich ein Flop, weil ich meinen Account so “schnell” gekündigt habe? Überhaupt nicht! Wir müssen endlich mal davon wegkommen, über ein Spiel zu jammern, was wir nicht mindestens ein Jahr spielen. Ich habe für die Erweiterung zwischen 30 und 40 Euro bezahlt. Ich habe dafür VIER WOCHEN intensive Spielzeit und eine Menge Spaß erhalten. Es gibt Vollpreistitel, die kosten das Doppelte – und ich kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern, wann ich das letzte Mal einen solchen Titel ähnlich lange und intensiv gezockt habe. Von daher habe ich für meine 30-40 Euro eine Menge bekommen.

Wirst Du WoW jetzt erstmal wieder lange (oder für immer) den Rücken kehren? Das weiß ich noch nicht. Je nachdem, was in den nächsten Patches kommt, werde ich immer neu entscheiden, ob was für mich dabei ist und ob ich mal wieder reinschaue. Allerspätestens zum nächsten Addon bin ich dann wieder dabei. Und da mittlerweile auch jeder weiß, dass ich erfahrungsgemäß nicht mehr so lange ein Addon spiele, ist auch niemand sauer auf mich. Ich habe den Guildlead in meiner Gilde abgegeben, und es wird auch ohne mich freudig weitergeraidet.

Von daher: Es hat Spaß gemacht, Blizzard. Vielen Dank für das schöne Spiel und die schöne Geschichte. Ich bin schon gespannt, wie es mit Illidan und der brennenden Legion weitergeht…

Akama2

26 KOMMENTARE

  1. Mir geht es genau wie dir,
    Mir hat seltsamerweise das questen wirklich spass gemacht, eigentlich hatte ich es immer als nerfig empfunden da ich schnell endkontent sehen und raiden wollte.
    Ging mir diesmal anders.
    Druide und Hexer haben mir von der story wirklich spass gemacht DH is gerade im level progress und jäger steht in den startlöcher.
    Aber…So wie ich bis WoD immer gespielt habe klappts irgendwie nicht mehr ( max lev HC inis, HC/Myt raid grinden und gear perfektionieren).
    Hexer is auf 849gs, Eule auch so 3-4 punkte drunter, Smaragdgrüner Alptraum hatten wir letzten mittwoch beim 1. anlauf auf NHC clear und den 1. boss auf HC….WTF ?
    Wir sind keine pro oder progress gilde, wir hatten es nie geschafft wenn nen neuer raid rauskam den im 1. durchlauf zu clearen.
    Genau das hat mir die komplette motivation genommen um HC oder Mytisch raiden zu gehen. Auch Myt +3 inis oder mehr motiviert mich absolut 0. Ich will eigenartigerweise im mom alle meine kleinen hochziehen um ihre “klassen story kennen zu lernen”.
    Die berufe finde ich für mich nahezu nutzlos, jo toll ich könnte jetzt twinks austatten oder kohle im AH machen.
    Dennoch sehe ich es genau wie du, es liegt diesmal nach all den massigen patzer tatsächlich nich an Blizzard…sondern an mir.
    Kein plan ob die alte motivation und der ehrgeiz wieder zurückkommt, vermute aber das ich nach ca 10jahren wow übersättigt bin. Gefühlt haste schon alle mechaniken gesehn jedes boss-script schonmal gehabt in leicht abgewandelter form oder in kombination.
    Mein abo habe ich mal “noch” nicht gekündigt, vermute aber das es keine 2 monate mehr dauern wird.

  2. Ein paar Punkte kann ich gut nachvollziehen. Der “Zwang” zu raiden für eine kosmetische Sache wiederstrebt mir. Da ich persönlich jedoch schon die Raids gerne sehen möchte geht das natürlich nebenbei. Ich hoffe ich find mal wieder Zeit dafür 😀

    Die meisten Artefaktwaffen finde ich persönlich zwar passend für die Klasse/den Spec, aber nicht für meinen Char. (Ich bin Rollenspieler und als solcher wird mein Paladin niemals den Ashbringer haben, etc… XD)

    Zudem habe ich über die letzten Addons das Twinken/Smurfen (alle Klassen auf max-lev bringen) sehr genossen. Mit dem jetzigen Artefaktsystem sehe ich da leider schwarz für mich. Denn es ist dann einfach zu viel zu tun, als wie ich Zeit hätte.

    Und mir widerstrebt dass beim Krieger der “Gladiator-Spec” verschwunden ist. Ich hab es sehr gern gespielt #RIPGladiator. Von Klassenbalance fangen wir erst gar nicht an. Das war schon immer ein rotes Tuch und wird es auch immer bleiben.

    Fazit: Legion ist bis jetzt ein sehr geiles, sehr schönes, sehr spannendes Addon das für mich persönlich das Potenzial hat mein Liebling zu werden. Nur der Zeitaufwand für die meisten Sachen ist einfach zu viel.

    Gruß

    Cpt. Jean Morgan

  3. Schöne Zusammenfassung Steve Teile davon könnte ich so unterschreiben, allerdings liegt das absolut in der Spielart eines jeden.

    Für mich sind da auch viele tolle Cinematics in Erinnerung geblieben einige schöne Questgebiete und viele Neuerungen rund um die einzelnen Klassen mit Ihren Ordenshallen sowie Artefaktwaffen.

    Nun kommt das große ABER, “wir” sind eine Semiprogressgilde mit dem Ziel, Hc Raids schnellst möglich zu clearen, um dann sehr zeitnah mit den Mythicraids zu beginnen. Dafür nutzen wir 3 Raidtage die Woche, ausschließlich mit Spielern die früher Progress geraidet haben und dies nun zeitlich aus vielen Gründen nicht mehr wollen oder können.

    Und da beginnt das Dilemma, man ist gezwungen jede Weltquest, jede Myticinze nun Mytic + mitzunehmen und sei es nur der Artefaktmacht wegen, dazu kommen im Moment die absurden AH Preise wo dich ein Raid, sofern man die Zeit zum farmen nicht hat, je nach Server 20-50k an Mats wie Prepots Flasks Food kostet.

    Dies bedeutet eine “zwanghafte” Onlinezeit die es gefühlt seit den Daylis in BC nicht mehr gab, ganz zu schweigen von dem neuen verkorksten Berufssystem, dass dann ebenfalls nochmal mit diversen Aufgaben behaftet ist die massig Zeit kosten.

    Als Fazit haben wir festgestellt das wir als Gilde einfach sagen es ist einfach too much momentan von allem. Das ist jetzt auch nur das Bild aus einer Raidgilde, ich kann mir vorstellen das viele Solospieler an dem massigen Aufgaben für Hinz und Kunz Spaß finden.

    • Ist es denn als Semiprogressgilde erforderlich aus allem das Maximum heraus zuholen? Muss wirklich bei jedem Try alles an Pots und Food genommen werden? Letztlich ist der “Zwang” nur selbstgemacht.

      • Ja ist es, wenn man sinnfreie Wipes bei 1% vermeiden will, besonders die neuen Pre/Infightpots sind unverzichtbar, da sie trotz Nerf immer noch 5-8% des Gesamtschaden ausmachen und das ist enorm und da wir nächste Woche in den Mytic Content starten wollen ist potten etc auch als Semiporgressgilde von Nöten.Unter unter Semip. verstehe ich grundsätzlich nur das wir maximal 9Std die Woche Raiden, das Progressgilden an einem Raidtag machen. Vom Skil her stehen wir einer Progressgilde in nichts nach.

  4. Leider laggen die Raids.
    Ich selbst bemerke ähnliches und da ich mich kenne, habe ich mir einen chilligen Raid gesucht. Heute war die zweite Woche und ich hatte schon keine Lust mehr. Wollte lieber andere Dinge tun. Ob ich weiter spielen werde? Denke eher nicht. Dazu kommt noch die beschossene Klassenbalance mit einem Fury gaaaaanz weit unten. Das tötet massiv Spielspaß.

    • Kann ich nicht bestätigen, haben einen Nhc Clear und stehen HC bei Xavius und hatten bis jetzt auf dem Raidserver bei all diesen Fights lagfreie Raids.

    • Also ich will ja niemanden beschuldigen, aber wenn die Raids bei dir laggen, liegt es warscheinlich auch an deinem Setup. Ich raide ohne Probleme in 3 verschiedenen Gilden ,mit einem 3 Jahre alten PC, und bisher hat sich keiner ansatzweise beschwert. (Heißt Reichweite einige Dutzend bis 100 verschiedene Spieler Reichweite)
      Dass Fury im Moment eher schlecht ist stimmt natürlich, davon merkt man jedoch erst im Mythic wirklich was. Aber WoW war noch nie, und ich drücke es mal garstig aus, ein “Wunschkonzert”. Es gab oft Specs (oder sogar Klassen) die einfach besser waren und damit musste man, zumindest im High-end Bereich, klarkommen.

      • Spiele mit >150 fps und 5 Ping zum Weltserver. Es liegt wirklich nicht an mir, wenn mehr als fünf Leute sekundenlange Aussetzer haben (von 20). Dazu noch die obligatorische Frage in den /1, auf die mehrere Leute bejahend antworten. In der ersten Woche war es extrem, gestern nur noch ein Mal. War gestern nicht mehr schlimm, aber schon nervig. Irgendwas muss mit der Serverauslastung nicht stimmen (EU-Eredar/Horde Mittwoch/Do ab 20Uhr).

  5. Du sprichst mir aus der Seele Steve !
    Ich bin seit WoW- Release dabei und BC war damals DER Hit ! (für mich zumindest)
    Alles was nachher folgte war zwar neu und erstmal spannend, aber auf den genaueren Blick eher solala.
    Aber ich hätte wirklich nicht gedacht das Legion mich so umhaut und ich so begeistert von diesem Addon bin. Ich war sogar soweit das ich überlegen musste, ob ich es mir überhaupt kaufe.
    Aber ich bin so sehr begeistert. Es macht wieder richtig Spass in diesem Addon zu spielen und das hat mir bei den anderen Addons gefehlt (bis auf BC).
    Also BC und Legion sind defintiv für mich die beiden besten Addons.

  6. ich bin auch sehr genervt davon das man ini´s gehen muss und auch noch mystisch.denn bin kein raider.sonst macht das spiel echt laune ..wenn nicht der raid zwang wäre.

    • Ich schätze mal du bist dann PvP Spieler?
      Du musst weder 5er Instanzen machen, noch raiden. Worldquests und Ruf farmen reicht, den Rest des Equips kriegst du per Kiste aus der Arena oder dem Battleground.

  7. Kann ich dir nur zustimmen, lieber Steve. Außer eine Sache. Ich muss nämlich ehrlich sagen, ich hatte damals mit WoD weitaus mehr und länger Spaß. Auch wenn ich für die Aussage wahrscheinlich in den meisten Kommentarspalten des Internets aufgehangen werden dürfte 😉

    Keine Ahnung warum, aber das WoD Endgame war zumindest länger für mich ansprechend. Legion hat mich nach MaxLevel nur 3 Tage gehalten, seitdem bin ich wieder am Overwatch suchten. Naja, bleib ich wenigstens in der Blizzard Familie.

    • Das leveln in WoD war klasse. Die Neuerungen mit den “Event-Quests”, ergo die Quests die beim Betreten eines Gebietes gleich angenommen wurden, war interessant. Auch die Optik war schon okay. Nur das Raiden an sich hat mir sehr schnell keinen Spaß mehr gemacht.

      WoD wird den meisten als “schlechtestes Addon” in Erinerung bleiben, aber man darf nicht die schönen und/oder spannenden Sachen vergessen 😀

  8. Viel wahre Worte hier. Das man fuer sein Geld unendlich lange unterhalten wird ist schlicht nicht wirtschaftlich. Und Mobile games zeigen wie dreist man da mitunter seien kann.

    Ich werde wohl mit einem Monat nicht auskommen, dafuer habe ich zu wenig Zeit. Und auch wenn man sagt man sollte mit wenig zeit kein MMO spielen, finde ich den Content in Legion absolut grossartig. Ausserdem finde ich das WoW nach all den Jahren das ideale guilty pleasure /comfort Spiel ist. Vielleicht bin ich sogar so casual mittlerweile, das Blizzard es schafft das ich mich bis zum naechsten Patch nicht langweile. Und wenn doch, kuendigen ist voellig okay, und normal, und dass weiss auch Blizzard.

  9. Ich habe Legion auch intensiv gespielt, es hat mir bis vor ein paar Tagen kaum Zeit für anderes gelassen, aber es lässt die Begeisterung immer mehr nach.

    Die Story war echt toll, aber es war klar das es nicht endloss so weiter geht, aber ohne ein weiterkommen in der Story verliere ich mittlerweile schnell die Lust.

    Mit Kara werde ich wohl wieder etwas mehr reinschauen, aber bis dahin wird es wohl wieder ruhen.

    Auch wenn die Spielzeit weit unter der der älteren Addons liegt, ist es für mich mit eines der Besten, meine Prioritäten haben sich halt über die Jahre halt geändert.

  10. Ich hoffe du hast noch die Illidan vs Raidgruppe Quest mitgenommen.
    Auch wenn man das Video ja schon gesehen hatte, war es schon lustig, mal die “andere Seite” zu spielen, incl der vielen kleinen Details die man da eingebaut hat.

  11. Lieber Stevinho,
    der Beitrag könnte von mir stammen und ich würde dir hiermit in allen Punkten Recht geben. Einen Zusatz hätte ich aber noch, wegen welchem ich das Spiel nicht weitergespielt habe. So hat sich die Community verändert und das Konsumverhalten der Spieler ist nun auf kurzweiligere Spieler ausgelegt. Dies hat sich auch in WoW bemerkbar gemacht.
    Zudem bin ich Lehrer und habe eh nie Zeit 😀 :-D.

    Liebe Grüße
    Lukas

  12. Das kann ich in etwa so unterstreichen. Ich hab mir zum Release ne Gamecard geholt und hab (auch bedingt durch die Semesterferien) praktisch die ersten zwei Wochen nichts anderes gemacht als mit Kumpels WoW zu zocken. Ich hab dabei viel Spaß gehabt, als (*SPOILER*) Turalyions Rückkehr angekündigt wurde bin ich ausgerastet vor Glück (*SPOILERENDE*) und die Illidan-Questline war extrem geil.

    Jetzt ist der erste Monat rum und ich merke, dass ich mich immer weniger einlogge, Klar, jeden Tag die Worldquests abfarmen, ab und an mal in ne Ini oder auch einen Raid, jede Woche die Worldbosse killen etc., aber abgesehen davon mache ich eigentlich nicht mehr viel. Also werde ich mir wohl keinen weiteren Monat holen und die nächste Zeit gechillt ausklingen lassen. Endlich mal das Demonhunter-Startgebiet machen, meinen Twink ein bisschen leveln, frühere Raids abfarmen für Mounts oder Sets und was man noch so alles als gelangweilter Level 110 macht.
    Und ganz ehrlich: So ein bisschen freu ich mich auch schon wieder auf die “Zeit nach WoW”, denn dann ist endlich dieses schlechte Gewissen weg. “Du hast da Geld für bezahlt, jetzt zock auch dein Abo!” Trotzdem auch von mir Chapeau Blizzard, geiles Addon, die Story ordentlich vorangebracht. Wenn ihr mir jetzt noch meine “Jaina belebt Arthas wieder”-Theorie erfüllt bin ich restlos zufrieden 🙂

  13. Falls du viel Wert auf Singleplayer-Content legst und es dich nach wie vor nach einem MMO dürstet, würde ich dir empfehlen, mal in Final Fantasy 14 reinzuschauen. Als ebenfalls jahrelanger WoW-Spieler die einzig wahre Alternative für mich und neben WoW auch das (soweit ich weiß) einzig verbliebene MMO auf Abo-Basis. Als alter MMO-Hase definitiv einen Blick wert!

      • Dem kann ich nur zustimmen. Wenn man mit dem Setting etwas anfangen kann, ist FFXIV wirklich ein gutes MMO. Da kann man sich fast immer was suchen:

        Man kann mit einem Charakter alle Klassen und Berufe lernen und leveln.
        Neben Instanzen, PVP und Raids gilt es, eine Hauptquest abzuschließen, die einen durch die Story führt.
        Über Raids ist es auch möglich, Artefaktwaffen zu leveln (ARR, unsicher bei Heavensward; allerdings hat Blizzard das aus meiner Sicht besser gelöst).

        Lohnt sich auf jeden Fall, einen Blick hinein zu riskieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here