TEILEN

b94dcb72b53c6c80837d589ac726e740

Weil ihm seine Eltern ein Handy verweigerten, hat ein Schüler im Landkreis Lindau seine Verwandten mit beleidigenden E-Mails und Internet-Bestellungen im Wert von 5500 Euro überschüttet. […] hatte der Vater die Ermittler eingeschaltet, nachdem der Familie nicht bestellte Smartphones, Zeitungsabos und sogar Möbel zugeschickt wurden […] Auch Verwandte und Nachbarn der Familie wurden nicht verschont: An einem Abend wurden sie mit 15 nicht bestellten Pizzen überhäuft.

Das klingt mir so, als wenn das wirklich ein sehr schwieriges Kind sei, oder aber eines aus der Generation wir erziehen es sehr “sanft” wodurch man entweder einen Softie bekommt oder einen Teenager der keine Grenzen kennt. Genau das sind vermutlich auch die Leute, die Swatting betreiben oder meine Mutter f***** während ich Counter-Strike spiele…

 

Quelle: sueddeutsche.de

Fr0sty

6 KOMMENTARE

  1. Sanfte Erziehung reicht da nicht als Erklärung, schwache Eltern schon eher. (Wer glaubt, dass es da keinen Unterschied gibt, sollte selbst keine haben!) Wer seinem Kind alles gibt, was es will, und niemals Regeln aufstellt oder darin versagt, sie durchzusetzen, kann sich auf solches Verhalten einstellen.

    • ach laber keine scheiße alter.

      die sache mit den hundert pizzas (bzw. auch mal 20 halbe schweine zum grillen) für eine großfeier war schon zu großvaters zeiten (wos ja angeblich noch so hart zuging in der erziehung) ein alter hut gewesen.

      es gibt kinder, die mit schlägen großgeworden sind und sich quer gestellt haben, bis sie entlich ausgezogen oder weggelaufen sind.

      es gibt kinder, die alles bekommen haben, die nichts bekommen haben und jede stufe dazwischen, die man auch mit ende 20 noch als unfertige menschen bezeichnen darf.

      erziehung macht schon unterschiede, ganz klar, aber wer an kindererziehung rangeht, als ob das ein ewigwährender kampf wäre, sollte genausowenig kinder haben

      kinder brauchen regeln, aber nicht nur regeln. kinder müssen genauso lernen, das erwachsene nicht unfehlbar sind und das regeln grenzen haben oder fehlerhaft sein können.

      • Das widerspricht nicht nur nicht meiner Aussage, es hat nichtmal einen nennenswerten Inhalt. Laber du mal keine Scheiße, Digger.

  2. tzz, da muss man doch verständnis für haben.

    so wie damals die richtigen kasetten, jeans, pullis oder schuhe, so braucht man als jugendlicher heute das passende handy.

    und nur wegen den paar euro so ein aufstand und polizei einschalten, so wie bei den ganzen mutporben und kleindiebstählen die doch eh jeder in seiner jugend gemacht hat, nochert muss er ja noch ersatz leisten oder eine geldstrafe oder schlimmeres.
    dann ist ja seine ganze zukunft kaput.

    troll/spass bei seite:
    wie kaputt muss die familie sein / schwach die eltern / stark das kind, dass man sowas nicht intern klären kann sondern polizei rufen muss?

    • Als die Kripo die Computer der Familie unter die Lupe nahm, fiel der Verdacht auf den Sohn der Familie. Der 13-Jährige habe schließlich nach längerem Leugnen die Taten zugegeben.

      Ich nehme mal stark an das der Vater es nicht wusste das die eigene Brut dafür verantwortlich war.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here