Wahlkampf für Trump vorbei?

Republican presidential candidate Donald Trump pauses during a meeting with members of the National Border Patrol Council at Trump Tower, Friday, Oct. 7, 2016, in New York. (AP Photo/ Evan Vucci)

Prominente Republikaner wenden sich von Donald Trump ab. Andere stehen trotz des frauenfeindlichen Skandal-Videos zu ihm. Bemerkenswert sind ihre Begründungen. In den US-Medien wird das Video, in dem Trump mit sexuellen Übergriffen auf Frauen prahlt, als Wendepunkt bezeichnet. Es war von einer “Bombenexplosion” die Rede, von der sich Trump möglicherweise nicht mehr erhole. Kommentator Bob Beckel sagte auf CNN: “Dieser Wahlkampf ist vorüber. Es gibt kein Rennen um die Präsidentschaft mehr.” […] Sogar der Kandidat für das Amt des Vizepräsidenten, Mike Pence, zeigte sich empört. “Ich billige seine Äußerungen nicht und kann sie nicht verteidigen”, sagte er in einem Statement. “Als Ehemann und Vater habe ich mich durch die Worte von Donald Trump angegriffen gefühlt.”

Das könnte tatsächlich das Ende für die Präsidentschaftsträume von Donald Trump sein. Nachdem ein Video auftauchte, in dem Trump sich sehr abfällig über Frauen äußerte, ging eine Welle der Empörung durch die USA, die selbst vor seinen Freunden in der republikanischen Partei nicht halt machte. Sind wir mal gespannt, wie das ausgeht…

 

Quelle: spiegel.de

Fr0sty

Kategorien
Allgemein, Politik
Diskussion
26 Kommentare
Netzwerke