TEILEN

14610915_1692540294397617_1083213659509661794_n

Mit Nintendo Switch kündigte Nintendo in der vergangenen Woche seine neue Spielekonsole an. Viele der Gerüchte haben sich bestätigt: Die neue Nintendo-Konsole setzt auf stationäres und mobiles Spielen. Allerdings habe der rund dreiminütige Trailer längst nicht alles von Nintendo Switch verraten. Im Gespräch mit dem Wall Street Journal verspricht Nintendo weitere Ankündigungen zur Konsole. Nintendo Switch soll im März 2017 auf den Markt kommen.

Auch wenn die neue Konsole von Nintendo nach ihrer Verkündung im Netz gefeiert wurde, höre ich in den letzten Tagen vermehrt negative Stimmen – u.a. vom guten, alten Pox, der seine Zweifel im angehängten Video äußerst intensiv ausführt. Hat sich an Eurer Meinung oder Wahrnehmung zur kommenden Nintendo Switch irgendwas geändert?

Quelle: PCGames.de

12 KOMMENTARE

  1. Die Argumentation bzgl. PS4 Spiele spielen sich schlecht auf der Vita weil die Texte zu klein sind fand ich seltsam. Die Texte lese ich da ohne Probleme.
    Was da eher ein Problem ist (je nach Spiel), sind die 2 fehlenden Schultertasten.
    Und unterwegs habe ich ja die Wahl ob ich das Ding als Handheld im Ganzen nutze oder auseinanderbaue und aufstelle.

    Natürlich ist jeder Mensch anders und manche Dinge werden erst im Betrieb/wenn man das DIng mal in der Hand hat auffallen.

  2. Der 3ds hat seit Jahren einen Riesen Erfolg und ist schon lange Nintendos Zugpferd. Ich habe oft das Gefühl das viele Gamer (vorallem auch PCler) das komplett unterschätzen und daher auch nicht verstehen warum es so gut ist das Nintendo diesen Weg mit der Switch geht.
    Für mich persönlich war der 3ds die Perfekte Ergänzung zu meinen Gaming PC (besser als eine PS4 oder XboxOne für mich). Daher freue ich mich auch schon Mega auf die Switch. Wäre es eine Normale Konsole die nur am Fernseher geht hätte ich null interesse.

    • Der 3DS kostet auch nur 180€, die Switch soll immernoch um die 300-350€ Kosten.

      Handhelds, zumindest Nintendo, hatten immer den Vorteil sehr erschwinglich zu sein. Deshalb wurden sie meistens zu jeglicher anderer Hardware gekauft. Wenn die Switch nun 350€ kostet, dann wird das mit dem Ergänzen bei vielen anders ausschaut.

      Fakt ist, wenn ich die Wahl zwischen einer 350€ Switch oder einem 200€ Tablet habe, dann werde ich mich mehr oder weniger fürs Tablet und die darauf verfügbaren Mobile Games entscheiden.

      Zumindest Yokai Watch – ein früherer 3DS Titel – wird inzwischen schon auf Handys geported. Da kann man gut sehen, wohin der Trend der 3rd Party 3DS Entwickler gehen köntte – lieber Handys/Tablets, als die Switch. Der Markt ist einfach viel viel größer.

      Von dem was gezeigt wurde, fehlen der Switch auch jegliche Art von System Seller. Mario Maker/Kart, Splatoon und sogar Zelda BotW sind alles Ports der WiiU Version – nicht gerade ein Kaufgrund für eine neue Konsole.

      • du bekommst die teilweise sogar schon weit unter den 180€

        auf der letzten geschäftsreise bei trier erster den news 3ds xl für 140€ im real gesehen.
        gut ohne spiel, aber die bekommt man ja auch schon für 5€

  3. nintendo will halt nicht einfach so sein wie xbox oder ps, nur mit mario. das haben sie schon mit der wii gezeigt und mit der wii-u (erfolglos) forgeführt. das wollen denke ich auch die wenigsten und bei nintendo macht es auch wenig sinn, eine konsole zu verkaufen die massig power hat – schließlich gibt es nahezu keine nintendo titel, die die power bräuchten, da alles comicstil usw.

    nintendo hat erkannt, dass der markt sich stark ver-casual-isiert. immer mehr auf smartphones usw gezockt wird, die idee der switch ist deshalb gut und richtig, zumindest auf unternehmerischer sicht. allerdings ist das, was nintendo will, mit heutiger technologie nur mittelgut umsetzbar. deshalb ist sie als portable dann halt doch etwas größer und die handhabung umständlich.

    die home-konsole wird dadurch aber kaum abstriche machen müssen, da nintendos titel halt gar nicht viel mehr power benötigen.
    die einzigen “wirklichen” abstriche macht man deshalb wohl beim kaufpreis, der durch die halbgaren extrafeatures in die höhe getrieben wird.

  4. Ach, noch weiss man ja nicht viel, also abwarten. Ich für meinen Teil werde mir auf jeden Fall die Switch holen, da ich eh wieder Bock auf ne Nintendo Konsole habe. Und noch ein Smash Brothers verpassen, wie bei der Wii und Wii U (Hammer Teil), das verkraftet meine Seele nicht 😉 .

    • Man kann jetzt schon anhand der trailer und Spiele-Aufwärmungen (es kommt schlicht nix neues) erkennen, welche technische Austattung die Konsole liefern wird.. und das wird nur SEHR marginal über der WiiU liegen – wenn überhaupt.
      DAbei gehts nicht um GRafikstip, sondern z.B. um die sehr leere Zelda-Welt, mit Massen an typischem blur und Rauch in der “Distanz” (5m vor dir).

      • Das liebe ich immer, wenn Leute 2 Trailer gesehen haben und schon wissen was die nächsten 5 Jahre auf einer Hardware los ist. Bisher hat man noch 0,0% auf Switch Hardware laufender Spielgrafik gesehen. Aber du Experte siehst ja sogar schon die technische Ausstattung der Hardware *facepalm*

        • Das stimmt überhaupt nicht. Es gibt z.B. bereits previews von Zelda, welche genau meine Aussage treffen.
          In Kombination mit dem Preis, welcher sicher bei 250-350€ angesiedelt wird.. wie kannst du objektiv auch nur ansatzweise etwas anderes annehmen? Bitte rechne uns doch mal vor, wie die Konsole auch nur an den mickrigen Stand der ps4 kommen soll, ohne gleich 600-800€ zu kosten.

          Auch spieletechnisch wird sich nichts ändern.
          Gängige Spiele-engines unterstüzen die Konsole nicht.
          Unity hat es in Aussicht gestellt (dauert mind. 1-2 Jahre), aber Nintendos support für indie-Entwickler was schon immer unterirdisch, niemand kann ohne großen Publisher für Nintendo Spiele veröffentlichen.
          Größere Firmen werden nicht für die Konsole entwickeln, aus den typischen monetären Gründen.

          Es ist eine rein objektive Einschätzung, natürlich mit den aktuellen Daten, der Geschichte und einer Portion informierter Logik.

          • Was bitte stimmt denn überhaupt nicht? Es gab keine Spielegrafik zu sehen die auf der Switch Hardware lief. Keiner weiß welche Chips in dem Gerät werkeln werden, außer dass das Herz von Nvidia kommt und auf deren Tegra oder der Tegra Nachfolger Technologie beruht. Wie auch immer wird alles custom made sein und damit natürlich nicht vergleichbar mit den Chips die in Nvidias Shield TV oder Googles Pixel C Tablet verbaut sind. Da deren Leistungsfähigkeit aber bereits überhalb einer WiiU liegt, mache ich mir da keine Sorgen.

            Du redest so als wäre der “mickrige” Stand der PS4 der totale Crap. *facepalmagain* Bessere Hardware um die 300€ VK gibt es auf dem Consumermarkt doch momentan gar nicht! Selbstverständlich wird eine Konsole mit so einer Architektur wie die Switch dieses Niveau nicht erreichen, aber wenn es zu einer “typischen” Zeldawelt ohne Inhalt und 5 Meter entfernten Rauchwolkenwänden kommen sollte, dann ist das definitiv nicht der Hardware sondern der Programmierung geschuldet.

            Woher du weißt dass keine gängige Spiele-Engine Switch unterstützen wird (oder andersrum) weiß ich nicht. Nintendo sucht in aktuellen Stellenanzeigen nach Programmieren die alle gängigen Engines drauf haben und explizit die Unreal-Engine. Eigentlich geht jeder im Netz momentan davon aus, dass es sogar gleich die Unreal 4-Engine sein soll. Das würde dann schon einiges über die Leistungsfähigkeit der Hardware aussagen. Und wieso sollte Unity noch mindestens 1-2 Jahre dauern?

            Ich sage ja auch nicht das die Switch Nintendos ganz großer Wurf wird oder das Teil alles andere wegbläst, aber so Aussagen wie deine nerven mich halt. Keins der Trailerspiele kommt tatsächlich für die Switch, keines lief auf der Hardware und die Hardwarespeccs sind komplett unbekannt. Im Prinzip hat Nintendo nur gezeigt wie das Konzept der Konsole aussieht und wie man sich so den Usecase für die Gamer vorstellt. Da kann man jetzt sagen: “Geil ne stationäre Konsole mit kleinen technischen Abstrichen, die man überall hin mitnehmen kann (ohne Abstriche machen zu müssen) und den lokalen Multiplayer endlich wieder in den Fokus rückt” oder man kann sagen: “Wat? Wozu? Ich spiel nur daheim auf der Couch und will dabei technisch nur vom Feinsten”. Nur das Ganze jetzt schon ohne das Produkt zu kennen in seinen Einzelteilen zu zerpflücken und madig zu machen ist mir einfach zu dumm.

      • Nunja, damals beim N64 war die Nebelwand extrem schlimm. Für etwas anspruchsvollere Gamer, wird es sicherlich nichts sein.
        Aber für jemand, der schon lang keine Nintendo-Konsole mehr bessesen hat (Gamecube wars zuletzt), wirds wohl ein Must-Have. Ausserdem hab ich allmählich die Schnauze voll von den ganzen PC-Games, da muss mal wieder etwas Oldschool her.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here