Polizei München zum Thema Clown-Pranks

cvirwmcxgaaosdz

Dies hat die Polizei München soeben auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht…

Seit Freitag gab es in München insgesamt 7 Einsätze verursacht durch Clown – Pranks

Bei Clown-Pranks, einem Trend aus Amerika, geht es darum, Passanten einen Schreck einzujagen. Personen verkleiden sich als Clown und täuschen einen Angriff auf Passanten vor.

Oft werden dabei Messer oder andere gefährliche Gegenstände verwendet, um die Schockwirkung zu verstärken. Meistens filmen sich die Personen, um den Prank anschließend im Internet zu veröffentlichen.

►►►►Wir verstehen hierbei keinen Spaß und werden mit aller Konsequenz dagegen vorgehen◄◄◄◄

Die Täter müssen je nach Einzelfall mit Anzeigen wg. Bedrohung, Nötigung oder auch Körperverletzung rechnen.
______________________________

Wie soll ich mich Verhalten, wenn ich Opfer ein “Clown-Pranks” werde?

► Bleiben Sie ruhig und verständigen Sie sofort den Polizeinotruf 110

► Sprechen Sie den “Clown” nicht an und provozieren Sie nicht (im Normalfall will dieser “nur” einen Streich spielen)

► Verlassen Sie die Örtlichkeiten und sprechen Sie ggfs. umstehende Passanten an um diese um Hilfe zu bitten

► Zur Verwendung von Pfefferspray oder Reizstoffsprühgeräten raten wir ab, da die Gefahr groß ist, dass diese Geräte gegen Sie verwendet werden können.

Sieben Einsätze allein am Wochenende? “Voll cool so ne Clownsmaske aufsetzen und Leute erschrecken. Habe ich bei Youtube gesehen. Hahahaha, voll geprankt!!!!1111”. Und ja, mich macht das mad. Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie man geistig so minderbemittelt sein kann…

Kategorien
Internet
Diskussion
20 Kommentare
Netzwerke