TEILEN

cvirwmcxgaaosdz

Dies hat die Polizei München soeben auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht…

Seit Freitag gab es in München insgesamt 7 Einsätze verursacht durch Clown – Pranks

Bei Clown-Pranks, einem Trend aus Amerika, geht es darum, Passanten einen Schreck einzujagen. Personen verkleiden sich als Clown und täuschen einen Angriff auf Passanten vor.

Oft werden dabei Messer oder andere gefährliche Gegenstände verwendet, um die Schockwirkung zu verstärken. Meistens filmen sich die Personen, um den Prank anschließend im Internet zu veröffentlichen.

►►►►Wir verstehen hierbei keinen Spaß und werden mit aller Konsequenz dagegen vorgehen◄◄◄◄

Die Täter müssen je nach Einzelfall mit Anzeigen wg. Bedrohung, Nötigung oder auch Körperverletzung rechnen.
______________________________

Wie soll ich mich Verhalten, wenn ich Opfer ein “Clown-Pranks” werde?

► Bleiben Sie ruhig und verständigen Sie sofort den Polizeinotruf 110

► Sprechen Sie den “Clown” nicht an und provozieren Sie nicht (im Normalfall will dieser “nur” einen Streich spielen)

► Verlassen Sie die Örtlichkeiten und sprechen Sie ggfs. umstehende Passanten an um diese um Hilfe zu bitten

► Zur Verwendung von Pfefferspray oder Reizstoffsprühgeräten raten wir ab, da die Gefahr groß ist, dass diese Geräte gegen Sie verwendet werden können.

Sieben Einsätze allein am Wochenende? “Voll cool so ne Clownsmaske aufsetzen und Leute erschrecken. Habe ich bei Youtube gesehen. Hahahaha, voll geprankt!!!!1111”. Und ja, mich macht das mad. Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie man geistig so minderbemittelt sein kann…

20 KOMMENTARE

  1. Meine Tochter wäre dieses Jahr gerne zum ersten Mal auf Süßes oder Saures Tour gegangen (natürlich nur bei Leuten im Viertel die wir kennen). Aber nachdem gerade München von diesem Phänomen besonders begeistert zu sein scheint, werde ich sie enttäuschen müssen. Die Leute werden echt immer dämlicher. Andere in Todesangst versetzen, beschränkter gehts nicht mehr!

  2. Ich bin immer erstaunt, wie viele harte Typen wir im JN haben.

    Ich für meinen Teil werde im Falle eines Überfalls (und nichts anderes ist so ein Clownangriff) einfach so schnell wie möglich weglaufen.

  3. Immerhin wurde der erste nun totgeschlagen… wer seine Freizeit nur dazu nutzt anderen Menschen zu schaden, der hat irgendwie auch nichts gutes verdient.

  4. egal was jetzt die anderen sagen! kommt mir ein clown mit einem ersichtlich scharfen messer endgegen und will mich an springen für einen ” prank” bekommt einen schlag vor den kehlkopf und die beine weg gezogen.

    bei aller liebe zum detail…..aber sowas geht garnicht…..da pfeif ich auch auf die richtlinien der polizei……wer mich angreift…..hat gelitten.

    noch ist in deutschland wenigstenz selbst schutz legal….wer weis wie lang noch……

    • 6 jähriges Mädchen:”Der Killerclown kommt, der Killerclown kommt! Mami ich will nicht alleine schlafen”.

      Ja echte Helden sich an kleine Kinder ran zu machen, Pfeffer ins Gesicht und eins auf die rote Nase…

  5. Naja, angefangen hat das Ganze ja, weil in einer Stadt ein Clown nachts alleine rumgelaufen ist und NICHTS gemacht hat. Außer halt hier und da mal aufzutauchen.

    An sich eigentlich recht lustig, dass soetwas direkt durch die Medien geht und über sowas berichtet wird. Jedoch , dieses YT Kiddie Prank Gehabe mit um die Ecke springen und irgendwelchen Waffen kann ich garnicht ab. Wenn man einfach creepy irgendwo rumläuft ok, aber dieses erschrecken geht garnicht.

  6. “Sprechen Sie den “Clown” nicht an und provozieren Sie nicht (im Normalfall will dieser “nur” einen Streich spielen)”

    Werde ich beherzigen wenn ich mal im Dunkeln von so einem Clown “angesprungen” werde…
    Ich finde diese Art von Streiche absolut nicht lustig… und ich hätte mit einem Clown absolut kein Mitleid wenn er mal an den richtigen gerät, der ihm die Maske aus dem Gesicht prügelt.

    • Schon oft genug passiert.
      Leider gehts hier nicht nur um Streiche, sondern auch um Diebstahl und Körperverletzungen.
      Es gibt z.B. Leute, die finden es lustig, morgens in Schulhöfen mit Messer aufzutauchen.
      Wenn so ein Wichser eine Waffe gegen mich wenden würde, wäre mir ziemlich egal, ob er das nur lustig meint.
      Für mich ist das kein Spaß, sondern erfüllt die Definition von Terrorismus.
      Wenn jemand mit Waffe an einem öffentlichen Platz auftaucht, um eine Menge zu verängstigen und häufig auch zu schaden, ist das nichts anderes.

  7. Glaub nicht das einem zu dem Thema noch viel ergänzendes einfällt. Einfach nur erbärmlich. Ich frag mich dabei nur was größer ist bei diesen Menschen: Die Aufmerksamkeitssucht, das dringende Bedürfnis nach Überlegenheit oder die Einsamkeit weil man scheinbar keine Freunde hat denen man “Pranks” spielen kann.
    Was ich vor allem nicht verstehe: Der Scheiß ist nichtmal originell, dass haben die Amis vor Monaten schon gemacht. Fanden damals schon alle scheiße und es wurde hier auf dem Blog thematisiert. Und jetzt, wirklich MONATE(!!!) später fangen wieder Deppen damit an und plötzlich geht der Mist viral? Ich mach doch im Oktober des Jahres 2016 auch kein Video mehr wo ich mir einen beschissenen Wassereimer über den Kopf kippe?!

    Kleiner Kalauer bei dem Thema noch hintendran:
    Gestern hab ich einen Artikel gelesen, wo ein Anwalt erläutert was ich alels darf und was ich nicht darf. Das ich eben zum Beispiel nicht einfach mit einem Auto durch die Gegend fahren und jeden in Clownskostüm vermöbeln darf. Natürlich kamen dann die deutsche Hochintellenz zum Vorschein, Stichwort “Täterschutz” und “Deutschland das Täterland”. Mein Liebling darunter ging etwa so:
    “Wenn ich auf einem Festival bin und ein orientalisch aussehender Typ zupft sich an der Jacke, dann darf ich dem nichtmal auf die Fresse hauen. Nein, Vater Staat hätte es lieber wenn ich warte bis der Sprengsatz zündet.” Besser wurde die gewisse deutsche Grundhysterie nie zusammengefasst 🙂

    • Natürlich kannst du ihn “auf die Fresse” hauen. Wenn es der Situation angemessen ist. Wenn nicht musst du mit den Konsequenzen reden, jemanden grundlos verkloppt zu haben.

  8. Find ich super. Vorher wurd immer gesagt “Lass die Kinder doch die Pranks auf Yotube gucken”. Vielleicht realisieren ja jetzt einige Eltern, dass sie ihre Brut nicht alles gucken und machen lassen sollten.

    Braucht leider immer wieder so einen Riesen-Schocker bis sich die Einzeller bewegen.

    Das Clown-Problem ist youtube-gemachter BS, der jetzt auch ins reale Leben kommt, weils cool geworden ist anderen Menschen Todesangst beizubringen.
    Dass Pranks scheiße sind, weiß hoffentlich langsam jeder und handelt danach.

    Für mich sind solche Clowns vogelfrei.

  9. Ich hasse Clowns, wäre ich Ami hätte ich wohl bestimmt ne Waffe und sie wohl auch nutzen…

    Kann sonst wohl schief gehen, wie hier fast:

    • Es tut mir leid das schreiben zu müssen aber da diese “Pranksters” nicht mit ihrem scheiß aufhören, hoffe ich ehrlich gesagt, dass mehr Unfälle passieren, wo die Pranksters ums leben kommen, damit die Schockwirkung intensiever wird. Man wird nämlich nicht hoffen können, dass diese Videos weniger geguckt werden in naher Zukunft. Leider muss erst öfters mal was in die Hose gehen, bevor mit so einem beschissenen Trend aufgehört wird…

    • Was die da machen, ist wirklich überhaupt nicht in Ordnung. Wenn man sieht, wie dort Leute stürzen, blind auf die Straße rennen, etc… da ist einfach ein zu hohes Gefahrenpotenzial vorhanden… ich ärgere mich schon über mich selbst, dass ich denen überhaupt einen Video-Abruf “geschenkt” habe…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here