TEILEN

Am 15. Dezember 2016 soll der Super-Klempner auf IOS-Geräten loshüpfen. Eine Android-Version soll später nachgereicht werden. Super Mario Run ist als Free-to-Play-Titel konzipiert. Das Basisspiel mit allen drei Spielmodi kann man gratis ausprobieren, aber wer auf alle Stages und Inhalte zugreifen will, muss dafür kanpp 10 Euro berappen.

Ich bin auf die iOS-Umsetzung sehr gespannt und werde es mir auf jeden Fall zulegen. Ob man das in Sachen Steuerung gut aufm Smartphone spielen kann?

Quelle: T-Online.de

4 KOMMENTARE

  1. Was soll bei der Steuerung ein Problem sein? Es ist ein autorunner!
    Nichts neues, nur Marken ausschlachten, trotzdem werden sie Millionen damit verdienen.
    Nicht, weil es evtl. mega gut ist, sondern einfach nur, weil es so gepushed wird. Während andere klasse apps und Spiele keinen müden cent verdienen können, weil statistisch 98% aller apps nicht einmal entdeckbar sind (da man in den stores nur die Top 100 sehen darf, und features reines Glück sind oder Millionen kosten).

  2. Steuerung wird denke ich ganz okay sein da ich davon ausgehe dass man nicht selber laufen wird (titel “Run” sagt das ja fast schon aus), sondern wie bei den Rayman spielen auf dem Smartphone eine Figur hat die selbstständig vorwärts läuft und mit der man nur ebend hüpfen bzw iwelche aktionen tätigen muss evtl richtung drehen ? fireballs, jump usw

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here