TEILEN

luk6bsh19yq

Community-Mitglied Marvin, den ich seit Jahren sehr schätze, hat mir heute einen sehr interessanten Leserbrief zum Thema Nostalrius und Privatserver per Mail zukommen lassen. Darin schreibt er…

Da du ja im Podcast des Öfteren mal spekuliert hast, wie die Lage bezüglich des Classic Servers Nostalrius aussieht. Buffed.de hat mit einem Anwalt darüber gesprochen und der hat folgendes Statement dazu abgegeben:

“Die Vervielfältigung oder öffentliche Zugänglichmachung von urheberrechtlich geschützten Werken ohne Zustimmung des Rechteinhabers – also beispielsweise Blizzard – ist eine Urheberrechtsverletzung. Spiele, aber auch einzelne Elemente daraus (wie beispielsweise Bilder, Artworks, Charaktere) sind urheberrechtlich geschützte Werke. Ich halte es für technisch ausgeschlossen, einen Privat-Server (die richtigere Bezeichnung dafür ist Piraten-Server, denn privat ist an diesen Servern nichts) aufzusetzen, ohne Urheberrechte zu verletzen.”

Ja, ähnlich habe ich es in meinen Ausführungen im Podcast ja auch gesehen. Trotz der Tatsache, dass ich die Classic-Fans und -Spieler auch irgendwie verstehen kann, lässt sich die juristische Situation nicht wegdiskutieren. Was aber nicht heißt, dass “die Spieler” keine juristischen Schlupflöcher finden könnten (Server in Abu Dhabi, wo der Justiz die Hände gebunden sind).

Quelle: Buffed.de

30 KOMMENTARE

  1. Wir freuen uns auf den Start von Elysium, mein normales WoW-Abo läuft noch aber viele meiner Freunde haben schon gekündigt Problem ist einfach auf den Liveserver das man auf den Content der zur Verfügung steht keinen bock hat -> Worldquest super langweilig und aufgezwungen zu machen (Belohnungen in der Regel auch nix Wert), Gear hat man auch schon genug das man nicht wirklich lust hat was gezielt zu farmen da es zu RNG ist (In letzter Zeit kaum noch Sprünge gemacht bei meinen Gear 880+ und was lohnt da schon Raid höchstens Mythic und Mythic+ 10+ und da hat man doch mittlerweile auch nichtmehr so bock drauf), Artefaktwaffe eh ein Problem mit dem Skillen also hab ich da auch nicht wirklich bock nen Twink zu starten und auf meinen Main brauch ich nicht viel machen da steht momentan höchstens Arena auf den Plan aber dauerhaft ist das halt auch nix wenn man sonst keinen Content hat.

    • Sehe ich nahezu genauso, beide raids auf HC clear. Myth brauch ich nicht bzw motiviert mich 0. Myth +10 ini jucken mich auch nimmer (+12 war max bei mir mir 2 kisten) und jo WQ zwang….nein danke. GS 879 mit main.
      Twink: Am arsch, ich hab netmal bock drauf von meinem main die restlichen 2 specs zu spielen wegen der Artefaktmacht. Letzteres widert mich brutal an da ich noch jede klasse auf lev 100 stehen haben und horde chars warten ja auch noch einige.

      Ich denke ende dezember lass ich das abbo auslaufen und warte erstmal den größeren patch ab.
      Wird einfach zeit für nen neues MMO seitens blizz, allerdings gibt die WoW Kuh noch zu viel milch als das es blizz wirklich in angriff nehmen würde.

      PS: als ich die geklonten “imperialen sternenzerstörer” der legion gesehen habe oder diesen seltsamen “Warpfeldgenerator” am ende der suramar questreihe, konnte ich nur noch den kopf schütteln.
      Nächstes addon dann mit lichtschwerter und Klingonen ? nuja meine legendary hunter boots heissen ja auch “Qa-Pla”
      http://de.wowhead.com/item=137227/qapla-kriegsbefehl-der-eredar

  2. Du kannst problemlos nen v3.3.5 priv server starten wo nur du und deine freunde drauf zocken können. Wenn du da als bsp. max 10 leute drauf hast wird blizz dir nie probleme machen.
    Ich erinnere mich noch als ich 2012/13 mit nem bekannten nen v3.3.5 server nur für unsere freunde aufgebaut hatten, da war nie einer drauf ausser unser freundeskreis(max.13 player) und wir haben events veranstaltet nur für uns, arena matches, Hogger nach SW geschickt in 4oder 5 facher skalierung und auf lev 83 elite (GM Mode 4 the win :X). Du bekommst alles im netzt anleitung, core usw. Ich fand das damals wirklich sau lustig, hatte jeden spass gemacht.
    Sehe darin auch keinen diebstahl oder finanziellen nachteil für blizz.
    Da 1. kein geld mit verdient wurde 2. Blizz den content so nie gestellt hätte 3.jeder auch nen aktiven wow acc hat. Ich als bsp bis heute.

    Logisch, rechtlich hätte man uns anzeigen können usw… (beliebige Korintenkackerei einfügen)

    Zum thema Priv server über spenden finanzieren:
    Jo das machen viele oder haben nen voting system auf ihrer homepage in der sie bei diversen priv server listen soweit wie möglich oben stehen wollen.
    Allerdings muss man das bei erfolgreichen server (mit großen spielerzahlen) differenzieren, da man über die HP und Bannerwerbung etc einiges an kohle abschöpfen kann. Die einnahmen können bei einigen in die +1000 euro/monat gehen nur durch werbung. Wenn ich mir jetzt überlege: auf “Nostalrius” waren täglich 8-10k+ spieler, wenn da nur jeder 4-5 regelmäsig die HP genutzt hat, müssen da einnahmen generiert worden sein. Wie hoch ? kp irrelevant , es wurden einnahmen generiert.
    In dem fall kann ich das nicht als Priv server sehen sonder als eine Unternehmensartige struktur.

  3. Dies ist die Deutsche Auffassung vom Urheberrecht und kann mit der Amerikanischen Rechtslage nicht 1:1 übernommen werden.

    Ich möchte nicht allzu ausschweifen, aber ich möchte nur sagen, dass Blizzard nach Amerikanischem Recht dagegen mit allen mitteln vorgehen muss(!).
    Ansonsten kann Blizzard das Urheberrecht z.T. abgesprochen werden.

  4. privatserver gab es seit der Beta von WoW. Nostalrius is der einzig bekannte gegen den Blizzard vorgegangen is. Das is wie mit streamingseiten. Kriegt man eine down, gibts bereits mind. 5 weitere die in den Startlöchern stehen.

    • Scapegaming wurde damals auf 88 Millionen US-Dollar verklagt und richtig hoch genommen. Das ist die Nostalrius Unterlassungserklärung ein Scherz gegen.

  5. Keine wirklichen Neuigkeiten. Rein rechtlich betrachtet sind die P-Server illegal bzw. verstoßen gegen diverse Urheberrechte. Wobei sich Unterlassungsansprüche gegen die Serverbetreiber richten; als Konsument ist man praktisch safe.

    Moralisch betrachtet – solange die P-Server nicht aus Gewinnerzielungsabsicht betrieben werden – bin ich nach wie vor der Meinung, dass man den Leuten ihre früheren WoW-Versionen lassen soll. Eben die guten alten Zeiten, bevor Blizzard WoW “kaputtgemacht” hat (was jedermanns persönliche Bewertung bleiben muss).

    Ich fühle mich auf ****** **** nach wie vor sehr wohl und trete wöchentlich dem Lich King in die Fresse. Ich brauche keine Worgen, Pandas, Dämonenjäger, Legionen oder Transmogrifizieren … ich spiele einfach die Version, die mir persönlich am meisten Spaß machte. Ohne Progress-Verpflichtungen, einfach nur nach Lust und Laune.

  6. ehrlich gesagt versteh ich Blizzard in diesem Punkt nicht.
    Zum einen könnte man doch, gerade wegen der hohen Nachfrage, einfach selbst einen Classic Server aufmachen( es gibt schließlich genug leere Realms);
    und zum anderen muss man das Spiel doch trotzdem erstmal kaufen, und zahlt die 12€ im Monat ja eigentlich für GM-Support und Content-Upgrades (die bei einem Privat-Server nunmal wegfallen).
    Aber Logik war ja noch nie Blizzards stärke…

    • Also ich kenne keinen P-Server der nicht auch einen kostenlosen Download vom Spiel zur Verfügung gestellt hat.
      Und wofür man im Endeffekt bezahlt ist doch auch eigentlich egal, denn es ist nunmal ihr Werk. Du möchtest doch auch nicht das man deine Erfindung weiter gibt ohne Gegenleistung auch wenn du schon eine verbesserte Version entwickelt hast…

    • Zu deinem ersten Punkt: Offensichtlich rechnet sich die Sache für Blizzard nicht, ergo haben sie kein Interesse daran. Warum auch unnötigen Aufwand betreiben für ein hauseigenes Konkurrenzprodukt? Nebenbei ist es durchaus stressig, mehrere Spielstände aktuell zu halten, zumal ich mal gelesen habe, dass sich in der Programmierung zwischen Classic und den neueren Addons einiges getan haben soll, es ist also auch im Kern nichtmehr dasselbe Spiel.

      Zu deiner zweiten Frage: Nein, muss man eben nicht. Ich wette darauf, dass du auf Nostalrius auch mit der Testversion spielen könntest, alternativ ziehst dir WoW von einem Freund und fertig. Wie sollte ein Privatserver auch in der Lage sein deinen WoW-Key mit der Keyliste von Blizzard abzugleichen?
      Die 12€ im Monat sind nicht zweckgebunden. Du hast eben nicht die Möglichkeit zu sagen “ich zahl keine 12€ und spiel trotzdem auf den offiziellen Servern, dafür hab ich dann keinen GM-Support”. Auf dem Papier zahlst du 12€ um das Spiel auf den offiziellen Servern (die wiederum die einzig zugelassenen sind) zu spielen. Du schließt das Abo also wirklich nur zum spielen ab, den Support und die Updates gibts quasi “gratis” dazu (sieht man daran, dass du WoW ja auch patchen kannst ohne ein aktives Abo zu haben)

    • naja das hauptproblem sehe ich eigentlich so:

      würden sie es kostenlos machen auf vanilla zu zocken (warum soll man nochmal extra kaufen müssen? viele haben ja bereits alle alten addons und würden es nicht einsehen es nochmal für “vanilla” zu kaufen), und sagen wir mal es würde sich die ersten paar monate 30/70 verteilen (also 30% leute die vanilla zocken, 70% die normal spielen) müsste man quasi nochmal ne supporttruppe abstellen die speziell nochmal den alten content managen, also support bieten, GM´s die helfen (lel, als ob)etc.

      das wäre quasi, wenn es kostenlos wäre (was es mmn. sein müsste um auf akzeptanz zu stoßen) ein verlustgeschäft für die firma.
      dann kommt die frage auf: wie lange soll es einen TBC-Server geben ?
      ich meine 4 jahre wille sicher keiner den alten content sehen.
      es würde doch schlussendlich darauf hinauslaufen das man die WoW nochmal “rebootet” und bei Null anfängt, quasi mit einem zeitversatz von 12 jahren nochmal bei vanilla anfängt.

      Und dann ist richtig feuer im eimer, viele leute wollen nochmal “the good old flair” haben (ich wäre einer davon der die ersten zwei addons nicht mitgemacht hat)und zocken classic (weil ja quasi reboot von WoW), der andere teil hat keinen bock drauf und bleibt bei aktuellem content.
      In folge hieße das: es fallen zwar keine doppelten hardwarekosten an weil sich die spieler quasi nur nochmal verteilen auf der vorhandenen “hardware” aber man müsste in folge mehr personal einstellen und da wird blizzard nicht bereit zu sein.

      Wobei ich mir vorstellen kann das nach addon 49 (wrath of the burning panda-demonhunter) wirklich nochmal neu gestartet wird, ist ja quasi alles noch da, und die 2 millionen die das dann noch zocken wollen kann man, weil content ja da ist bis addon 49, recht günstig halten.

      warten wir´s ab, ich glaubs nicht aber die hoffnung stirbt ja zuletzt.

    • diese ‘hohe’ nachfrage steht in keinem verhältnis zum aufwand auf seiten blizzards.
      sone privattruppe muss ja in sachen datenschutz und sicherheit nix leisten.
      blizzard müsste performance- und sicherheitsupdates nacharbeiten.

      und für die paar tausend die hier wirklich interessiert sind lohnt es sich am ende eben nicht

      • offizielle Legacy Server dürften auch in die millionen gehen wenn Nost schon 800k acc´s hatte und sehr unbekannt war. Nur bekannt unter den Privatservern.

        • Von den 800k Accounts waren aber vermutlich erstens einige zehntausend oder auch hundertausend inaktiv, und selbst wenn es 800k aktive wären (was ich mir kaum vorstellen kann), würden davon bestenfalls ein Viertel freiwillig 12 Euro im Monat an einen amerikanischen Konzern überweisen, um WoW Classic spielen zu können.
          Zumal es ja auch noch andere P-Server gibt – solange die existieren, werden die meisten P-Server-User nicht zu Blizzard-Legacy-Kunden werden!

        • 800k Accounts sind rein gar nichts im laufe der Zeit. Die 800k sind nicht mit Spielern die Online sind zu vergleichen.

          Ich kann da Rory nur zu stimmen.

  7. Darf man so einen Server eigentlich als “Privatkopie” für sich selbst betreiben? Also ohne den Dritten zugänglich zu machen?

    • Habe ich mich auch schon oft gefragt. Angenommen, den Client besitzt du legal und den Server programmierst du dir (“mal so ganz nebenbei”) selber ohne ihn zu veröffentlichen. Dann könnte ich mir vorstellen, dass das noch legal ist. Ansonsten eher nicht.
      Sobald du den Server aus dem Netz ziehst (wenn er z.B. von Nostalrius veröffentlicht wird), hast du vermutlich schon das Gesetz gebrochen.

      Aber ich bin kein Anwalt, somit keine Garantie für nix 🙂

      • nein. weil der server nicht unter privatkopie fällt.

        das einzige was du für dich allein kopieren dürftest wären die dvds auf denen die installationsdaten gespeichert sind.

        • Es ist ja keine Kopie, du hast ja den Code des Servers nicht sondern du emulierst ihn nur in dem du versuchst ihn “Nachzuprogrammieren”. Das hat mit Privatkopie nichts zu tun und ich vermute weiterhin, dass das legal wäre.

      • Du darfst nur Privatkopien von Software/Medien anfertigen, die du auch gekauft/lizenziert hast. Bei WoW trifft das aber nur auf den Client zu, nicht auf die Server-Software.

    • Ist ne Menge Arbeit aber auch ne mordsgaudi. Viele der Serviercodes sind open source, mit genug knowhow kein problem. Blizzard wird nie gegen kleine Lichter vorgehen. Mittelmäßig gewartete Server mit winzigen Spielerzahlen sind kostenlose Werbung an Leute die man sonst nur sehr schwer erreichen würde. Fast jeder den ich auf solchen Servern kennengelernt habe hat sich irgendwann auch mal ein Abo gegönnt.

      • Das ist der Punkt, rechtlich kann Blizzard nur gegen die Betreiber Vorgehen, nicht gegen die Entwickler der Emulatoren.
        Es ist einfach zu aufwendig gegen die Server vorzugehen, da es einfach ist einen Server relativ anonym z.B. in Russland zu betreiben den Blizzard schwer dicht machen kann, wozu also Kohle ausgeben, wenn einfach ein anderer Server folgt ?

        Ich Zweifel auch daran, dass ein Grundsatz Urteil möglich wäre bzw, dass Blizzard es riskieren würde.

  8. Das was der Anwalt da sagt ist nichts neues und eigentlich auch jedem bewusst.

    Mittlerweile geht es nur noch darum, die Server in einem Land aufzustellen, in dem eine Unterlassungsaufforderung aus den USA einfach kein Gewicht hat (Russland zum Beispiel, die wischen sich damit bestenfalls den Hintern ab).

    Natürlich ist es rechtlich gesehen illegal und falsch.
    Ich finde, solange sie kein Geld mit den Servern machen und lediglich mit Spenden die Server kosten decken wollen ist es in Ordnung.
    Ich persönlich hab früher oft auf Privat Servern gespielt, die lange nicht so bekannt und bevölkert waren (200-500 Spieler, war allerdings auch noch zu BC Zeiten), hatte meinen Spaß mit den Fun Servern die bis level 255 gingen und diverse custom Sets und Instanzen hatten 🙂

    • Kann nur zustimmen. Es weiß doch wirklich jeder, dass es nicht legal ist :D. Das war meines Erachtens nach auch nie Punkt irgendeiner Diskussion in letzter Zeit. Die Frage die sich stellt, ist, ob Blizzard zukünftig gegen die Betreiber vorgehen kann ( Server Russland etc. )

      • Wenn du einen Privatserver auf einem russischen Server betreiben würdest, könnte Blizzard prinzipiell parallel an drei Stellen ansetzen (machen sie btw. eh, siehe Nostalrius):
        1. Am Betreiber des Rechenzentrums – der wird vmtl Russe sein und sich mit einer amerikanischen Unterlassungserklärung lachend öffentlich den A**** abwischen
        2. Am Vermieter der Server – hier kommen prinzipiell sehr viele Unternehmen in Frage, z.B. bietet der französische Hoster, bei dem Nostalrius war, auch Server in anderen Ländern als Frankreich an (u.a. auch Russland). Als europäisches Unternehmen ist die Unterlassungserklärung schon problematischer, zumal die ja auch nach dem jeweiligen nationalen Recht erfolgen kann.
        3. Bei dir als Betreiber – hier zählt ausschließlich das Land, in dem du wohnst. Da das vermutlich Deutschland ist, wird Blizzard dir über ein deutsches Gericht eine Unterlassungserklärung zusammen mit einem Strafbefehl über xxx€ zukommen lassen. Wenn du Widerspruch einlegst oder den Server weiter betreibst, gibt es ein Gerichtsverfahren in Deutschland nach deutschem Recht.

        All das natürlich nur, wenn dein Server groß genug wird, um von Blizzard als Konkurrenz oder Dieb geistigen Eigentums angesehen zu werden, oder in dem Fall, dass Blizz mal versuchen sollte, ALLE P-Server zu schließen^^

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here