TEILEN

Auch nach der Kritik an der Schiedsrichteransetzung für das Bundesligaspiel zwischen dem Hamburger SV und dem VfL Wolfsburg hält der Deutsche Fußball-Bund (DFB) an Referee Manuel Gräfe fest […] Gräfe steht deswegen im Blickpunkt, weil er vor zwei Jahren im zweiten Relegationsspiel des HSV beim Karlsruher SC in der Nachspielzeit einen umstrittenen Freistoß für die Hamburger gab, den Marcelo Díaz dann zum 1:1 verwandelte.

Mal wieder eine saudumme Entscheidung des DFB: 1. Ein gefundenes Fressen für alle DFB-Hasser und Verschwörungstheoretiker. 2. Dadurch setzt man Gräfe massiv unter Druck – denn morgen werden alle Augen auf ihn gerichtet sein. Bei der kleinsten Fehlentscheidung pro HSV wird es heißen: “Alles klar, der DFB hat Gräfe beauftragt, den HSV in der Liga zu halten”. Wie seht Ihr diese unglückliche Ansetzung?

Quelle: Süddeutsche.de

19 KOMMENTARE

  1. Gegen schlechte Schieris helfen nur viele Tore….
    Nächste Saison ist zum Glück der Viedeobeweis,da werden auch die Vereine Farbe bekennen müssen.Ist nicht mehr so oft: Der Schieri war schuld.
    Und der Helmer mit seinem Denunzianpass hat ein Thema weniger 😉

  2. Man kann mal dieser Tage mal den geneigten KSV Fan zum Thema befragen. Denen ist naemlich herzlich egal ob der Herr G. gekauft oder schlicht total unfaehig ist. Da tut man sich so keinen Gefallen an ihm festzuhalten.

  3. Das zeigt entweder das Vertrauen des DFB in Herrn Gräfe.. oder es weist auf eine gigantische Naivität hin 🙂 Sollte es auch nur eine einzige strittige (und mutmaßlich spielentscheidende) Entscheidung pro HSV geben, wird der Shitstorm unvorstellbare Ausmaße erreichen 😀

  4. Ich finde das ähnlich unglücklich wie du Steve. Aber vor allem gegenüber dem Referee. Würde mich interessieren ob er selbst das auch so wollte. Ansonsten ist das ne ziemlich miese Kiste.

  5. Für Gräfe sicherlich kein Spaß. Seine einzige Hoffnung kann ein ganz eindeutiges Spiel sein (3:0 – 0:3 usw.) Sollte es eng werden, wird hinterher einer meckern:

    “Der hat den HSV wieder absichtlich in der Liga gehalten!”

    “Der hatte jetzt so viel Angst, dass er absichtlich gegen den HSV gepfiffen hat!”

    Eine sehr merkwürdige Ansetzung.

  6. Naja mit der ersten Ansetzung, war das Kind quasi schon in den Brunnen gefallen. Jetzt einen Rückzieher zu machen, wäre auch nicht so toll für DFB und Herrn Gräfe.
    Da hätte man wohl vorher schon, mit etwas mehr Fingerspitzengefühl heran gehen sollen.

  7. ich finde diese verschwörungstheorien was spielmanipulation angeht immer etwas komisch… man sollte nicht vergessen das wir hier in deutschland sind und nicht in griechenland oder einer sonstigen bananenrepublik. wenn der dfb wirklich sowas betreiben wollte (was er nicht tut) dann würde er doch wohl sicher nicht einen schiedrichter dafür verwenden bei dem wie jetzt genau das jeder denken würde das er das tut…

  8. Ich als HSV Fan habe auch etwas Angst, dass er im Zweifel eher gegen uns pfeifen wird…aus Angst, dass wieder die “HSV in der Liga halten” Sache aufkommt…

    • Sehe ich auch eher so. Und dann wird der Vorwurf kommen, dass er nicht befreit pfeifen konnte und aus Angst vor einer Bevorteilung eher die Benachteilung gewählt hat. Er kann quasi nur verlieren, außer er pfeift eine fehlerfreie Partie.

  9. Verkraftbar. Viel mehr sollten sich die Aluhut-Spinner mal wieder besinnen. In den letzten Jahren nervt das Gefasel derer immer mehr – egal ob es Schieri Entscheidungen, gefakte Auslosungen von Partien in Wettbewerben sind usw.

  10. Um was Wetten wir das es eine Fehlentscheidung zu Gunsten des HSV geben wird der sie dann in der Liga hält? 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here