TEILEN

In der für die Branche wichtigen Sommersaison wurden 16 Prozent weniger Tickets verkauft als noch im Vorjahr […] Das bedeutet, dass 2017 in der Saison gerade mal 425 Millionen Tickets verkauft wurden. Die Gründe? Zu viele Franchises, Reboots, Sequels und auch teurere Ticketpreise […] Aber auch Streaming-Dienste wie Amazon Video und Netflix haben Einfluss auf Kinobesuche und Filmseiten wie Rotten Tomatoes ersparen unnötige Enttäuschungen.

Ganz ehrlich: Es wird auch mal Zeit, dass Hollywood für seinen überwiegend ideenlosen Schrott mal die Quittung bekommt. Im Grunde gibt es doch nur noch drei Arten von Filmen: Superhelden-Filme, Reboots oder Sequels. Kein Wunder, dass die Leute da früher oder später zu Hause bleiben…

Quelle: Engadget.de

17 KOMMENTARE

  1. Verstehe gar nicht, warum sich so viele über die Superheldenfilme aufregen, man hört ja auch nicht einfach auf damit, die Lieblingsserie zu schauen, weil sie einem zu lang wird. Und gerade die MCU Filme fand ich eigentlich allesamt unterhaltsam. Viel schlimmer finde ich die, teilweise schon fast abartigen, Ticketpreise. Wollte vor einigen Wochen mal den neuen King Arthur ansehen – Preis pro Ticket 18 Euro wegen “Feiertagszuschlag”. Das war bisher das erste Mal in meinem Leben, dass ich an der Kinokasse wieder umgedreht habe. Aber auch ansonsten ist man in meinem lokalen Kino für ne Karte plus Popcorn und Cola schnell mal nen Zwanziger los.

  2. Ich bin im Zwiespalt was es angeht. Superheldenfilme fand ich am Anfang interessant, den 1. Spiderman habe ich gerne gesehen. Aber leider ist der Reiz rasch verflogen. Es gibt immer wieder gute Gegenbeispiele zu dem “Einheitsbrei” der hervorsprudelt. Die Dark Knight-Reihe, Deadpool, Guardians of the Galaxy, Superman (Ja auch den fand ich gut). Filme die garnicht in diese Richtung gehen. z.B. Valerian (schwache Story aber wirklich tolles Universum), ziemlich beste Freunde, Limitless, Lucy. Ich habe das Gefühl einfach mit, “Hier noch ein Spiderman, Fast and Furious, leider auch Fluch der Karibik, eine Filmreihe die ich sehr gut finde.”, erschlagen zu werden. So schlimm wie Battlefield, CoD und Co. Es gibt die Perlen dort draussen, manche auch von großen Studios, doch leider verschwinden sie unter der schieren Masse von Altwiederholten. Ich weiß nicht ob das Publikum anspruchsvoller geworden ist. Aber ich denke es ist deutlich besser Informierter als früher. Ich informiere mich gerne über Filme im Vorraus, nicht nur Trailer, sondern auch Kritiken. Auch wenn diese gerne mal für einen Persöhnlich falsch liegen, der Wonder Woman Film hat mich z.b. sehr enttäuscht, sie hätten so viel draus machen können, doch leider haben sie es, meiner Meinung nach, ziemlich Mittelmäßig gemacht. Schlimm soll es ja auch den Dunklen Turm erwischt haben. Da ist doch das heimische Sofa und eine Serie deutlich angenehmer.

  3. und auch teurere Ticketpreise…das müsste am Anfang stehen, die unpersöhnlichen Kinos , wie Cinemaxx, plex UCI usw, der boden klebt, dank 50 verschiedene Speisen riechts wie im Pumakäfig und man soll dann noch 13 Euro zahlen, plus überteuerte Getränke fast 20 Euro….neee Danke.

  4. Im Grunde ist es ja auch das gleiche wie in der Gaming Industrie. Ein Battlefield, GTA, Call of Duty, Fifa und Co. Werden immer mehr Aufmerksamkeit und Verkäufe haben als die meisten coolen und wirklich kreativen Indie Perlen.

    • GTA ? Das kommt alle paar Jahre das Game ist eins der besten Spiele der letzten 10 Jahre. Das mit CoD Battlefield und Fifa zu nennen halte ich für ungerecht. mit GTA werden wir nicht überschwemmt. Es liegt mehr als genug Zeit zwischen den einzelnen Teilen ^^

  5. Naja, mit “The Dark Tower” und “Dunkirk” waren doch zwei super Filme im Kino dieses Jahr. Schade nur, dass die im Sommer laufen, wenn alle am Strand rumliegen.

  6. Es ist ja nicht nur die Ideenlosigkeit, viele der geplanten Megahits waren auch einfach schlecht, Punkt.

    Der neue Fluch der Karibik, Transformers, Emoji Movie und Baywatch, flogen krachend bei den Kritikern durch. In Zeiten von Social Media, können auch solche Filme heut zu Tage entgleisen, da die Nachricht ob ein Film etwas taugt oder nicht, blitzschnell rumgeht.

    Das genaue Gegenteil sieht man mit Wonder Woman, Baby Driver und Split. Es gab extrem positiven Buzz von Kritikern und Fans und dadurch haben die Filme überperformed und ihre Einnahme-Prognosen um ein vielfaches übertroffen.

    Die Lehre die die Hollywood Studios daraus hoffentlich ziehen, ist erst einmal, dass sie keine Filme einfach nur schnell hinrotzen, um auf einen Trend zu reagieren oder eine Franchise zu melken. Es sollte sich wieder darauf konzentriert werden, qualitativ gute Filme zu produzieren, was im übrigen auch bei Superhelden Filmen, Sequels und Reboots geht. Wenn dann noch die eine oder andere originelle Idee dabei ist, sind wir auch alle ein Stück glücklicher und sie werden wieder mehr Geld scheffeln.

    Es sei allerdings auch noch gesagt, dass Episode 8 wahrscheinlich alleine die Bilanz für dieses Jahr retten wird …

  7. Das am nächsten gelegene Kino möchte halt stolze 22€ für zwei Personen haben, dabei ist es ziemlich ranzig und der Service miserabel 😉 Da warte ich doch lieber auf die DvD kostet weniger und ich kann die Film n-mal schauen.
    Positiver Nebeneffekt mir bleiben auch noch meine Mitmenschen erspart die nicht mehr in der Lage sind für die Dauer eines Films ihr Handy mal in Ruhe zu lassen.

    Was natürlich hinzu kommt das es in der letzen Zeit kein Film gab, den ich wirklich sehen “musste”.

    • Hjaaa ich hab ein echt nettes Kino in der Nähe hat nen 8€ Preis aber dafür eben kein super neues Sound System. Finde 11€ pro Person voll in Ordnung. Nur der Service sollte dafür natürlich gut sein. Was bei den großen Ketten nicht immer gegeben ist.

  8. In meiner Abi-Zeit (2010-2011) habe ich nebenbei in einem Kino gearbeitet und dort so ziemlich jeden Film gesehen, den wir gespielt haben. Damals habe ich einige gute Filme gesehen, die ansonsten an mir vorbei gegangen wären. “Limitless” war einer dieser Filme und ist bis heute einer meiner Lieblingsfilme. Den Film kennt heute fast niemand mehr.

    Es laufen genug Filme, welche die Gunst der Zuschauer mehr verdient hätten, als “Transformers 39”. Diese Aufmerksamkeit bekommen sie allerdings nicht. Das liegt eben auch daran, dass wir immer mehr von dem Verlangen was wir schon kennen.

    Dass Hollywood die Filme macht, die es macht, liegt hauptsächlich an unserem Konsumverhalten. Wir können froh sein, dass sich viele Filmemacher als Künstler verstehen und kreativ arbeiten möchten.

  9. Dieses Wetter, diese Kino Preise, das schnelle Erscheinen von Filmen meistens auch noch in längerer Version und das gute Heimkino sowie die inzwischen tollen Serien bei Amazon und Netflix

    Da hab ich mir diesen Sommer auch alle Filme gespart und dafür viele auf der Amazon Einkaufsliste.

    Einzig Star wars ist ein Pflichtteil, aus Tradition 😉

  10. Mit dieser Aussage machst dus dir aber leider auch zu einfach. Es gibt immer noch viele tolle und kreative Filme aber am Ende gehen die Leute doch ehr in Star Wars 7 oder Marvel 500000000 als in einen neuen kreativen Film.

    • Naja klar ich bin Comic Fan und Star Wars warum sollte ich die Filme nicht gucken ? Trotzdem will ich Baby Driver oder Killer’s Bodyguard sehn. Marvel Filme sind nunmal immer mindestens gut. Da ist Enttäuschungs Gefahr eher gering ^^

  11. Also ich merks ja auch an mir selber. Ich war in den letzten Jahren so wenig im Kino, wie eigentlich noch nie.

    Anfangs fand ich diese Superheldensachen ja auch ganz toll (Spiderman, Batman usw.). Aber ganz ehrlich: mir hängt es einfach nur noch zum Hals raus. Wenn se dann irgendwann für einen einzelnen Helden keine Ideen mehr haben lässt man se dann miteinander, gegeneinander oder whatever kämpfen. Deadpool war da noch ein kleiner Lichtblick; aber im Prinzip auch der selbe Müll, außer, dass man mal was zum Lachen hatte.

    Mittlerweile ignoriere ich das auch konsequent. Ich schaue mir da auch keine Trailer mehr an. Ist mir scheißegal, welchen neuen Superspacko se ausgekramt haben – lasst euch endlich mal was fucking neues einfallen.

    Ich war dieses Jahr sogar nur bei uns in den Filmnächten an der Elbe im Kino und habe mir ein paar alte Sachen und Rogue One angeschaut (der btw. wesentlich besser als Episode 7 war). Ich glaube in nem exklusiven Kinofilm war ich 2017 gar nicht.

    • Und ich seh’s anders. Ich freue mich schon seit der Ankündigung auf den Cpt. Marvel Film. Fand bis jetzt jeden Marvel Film auch gut. Steh halt total auf Comic Helden. Genau wie die Masse. Ich eher aus Comic Buch gründen. Aber ich hab da nichts gegen. Deadpool fand ich auch super. Freue mich auch schon wie ein Kind auf den zweiten Teil.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here