Lamborghini-Raser kommt mit 700 Euro Geldstrafe davon

Mildes Urteil für den 38-jährigen Peter Paul H., der im März mit einem geliehenen Lamborghini in der Innenstadt von Hannover einen Unfall mit 160.000 Euro Schaden verursachte, eine Radfahrerin verletzte und vom Unfallort flüchtete: Das Amtsgericht verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 700 Euro. “Da waren Dick und Doof im Lambo unterwegs”, sagte der Verteidiger.

Wenn man den gesamten Bericht liest, kocht in einem die “Wutbürger-Seele” hoch. Absolut unverständlich, was da alles abgelaufen ist und wie die Behörden damit umgehen…

Quelle: HAZ.de

Danke an Thomas für den Link!

Kategorien
Internet
Diskussion
27 Kommentare
Netzwerke