TEILEN

Diese super interessante Statistik hat mir heute ein Community-Mitglied geschickt. Sie listet die Einsatzzeiten der (selbst ausgebildet) Nachwuchsspieler der Bundesligavereine auf. Schaut Euch mal Platz 18 in dieser Statistik an – wurde Red Bull nicht immer für seine hervorragende Nachwuchsarbeit gelobt? Scheint ja als junger Spieler nicht so interessant zu sein, wenn Du quasi keine Chance auf Einsatzzeiten hast. Dass der HSV in dieser Statistik den vorletzten Platz belegt, wundert mich etwas: Schließlich hat man mit Jann-Fiere Arp gerade einen echten Dauerbrenner in der Profimannschaft etabliert.

12 KOMMENTARE

  1. Den Erfolg der Jugendarbeit würde ich eher daran festmachen, welche Erfolge die Jugendmannschaften erreichen… und da scheint RB ganz gut dabei zu sein.
    Dass der Verein für die hier gezeigte Statistik noch “zu jung” ist und dass nur “noch im Verein aktive Spieler” berücksichtigt werden, wurde ja bereits mehrfach erwähnt.

    Interessanter wäre also eine Statistik, die vereinsübergreifend die Einsatzzeiten der Spieler zeigt, also irgendwas in der Art “Spieler ist U23, wurde bei Verein X ausgebildet und hat in der aktuellen Saison Y Pflichtspielminuten bei einem europäischen Erstligisten gespielt”…

  2. Redbulls Versprechen als sie in die Bundesliga aufstiegen:
    – Talente aus dem eigenen Nachwuchszentrum werden/sollen in den Profikader rücken
    – Eine fixe Gehaltsobergrenze für alle Spieler (3 Mio€)
    Realität:
    – Zurzeit 0 Spieler aus der eigenen Talentschmiede im Profikader
    – Gehaltsobergrenze aufgehoben

  3. Es ist halt schwierig für einen Verein der seit 3,5 Jahren in Klassen spielt, für die die Local Player Regelung gilt, in einer Statistik zu punkten welche 3 Jahre Spielberechtigung voraussetzt.

  4. Norbert Elgert macht in der Knappenschmiede über Jahre eine super arbeit, nur schade das immer wieder die Jungs nach 2 jahren das weite suchen.

  5. Ich muss ja sagen, dass ich ein kleines bisschen stolz bin auf meinen kleinen SC Freiburg! Christian Streich versteht es schon seit Jahren wie kein Zweiter Talente aufzubauen…

    • Darfst Du auch sein: Es ist absolut bemerkenswert, was dieser Verein leistet. Quasi ausschließlich mit Eigengewächsen und unbekannten Talenten jedes Jahr die Liga zu halten. Hut ab!

  6. Ich weiß gar nicht, in wie weit RB Leipzig da berücksichtig werden KANN.
    Der Verein an sich spielt ja erst seit 2013 in der 3 Liga und somit nicht mehr in einer Amateurliga.
    Zudem finde ich die Festlegung der Kriterien durchaus fraglich.
    Talente, die mit 16/17/18 etc. geholt werden und dann ihren Durchbruch feiern, fallen eben nicht in diese Statistik, da sie die Jugendmannschaften nicht durchlaufen haben.
    Timo Werner, Lukas Klostermann, Naby Keita, Jean-Kevin Augustin oder Yussuf Poulsen sind alles sehr sehr junge Spieler, die sich bei RB durchgesetzt haben, jung zum Verein kamen aber eben nicht in die Statistik fallen.

    Anderer sehr interessanter Punkt (auch im Bezug auf die Einflussfaktoren der Statistik):
    Bayern vor dem BVB. Dabei müsste z.b ein Hummels in die Statistik eingerechnet werden, da er seine Ausbildung beim FC Bayern absolviert hat (genau wie jetzt dann auch Sandro Wagner). Würden wir dem Ganzen jetzt aber die Gültigkeit zusprechen? Ich glaube nicht. Auch wenn ich bei “meinen Bayern” gerne mehr davon sehen würde (Stichwort David Alaba oder Toni Kroos).

    Zum HSV: Ja man hat wohl Arp, aber der spielt ja auch erst seit n paar Spielen – sonst dürfte das keiner sein – und dementsprechend ist die Zahl da so niedrig.

    • Ich empfehle dir den Text vor der Statistik zu lesen – “die … ausgebildet wurden und die aktuell noch bei diesem spielen” . Damit ist dein letzter Block hinfällig und erklärt, wieso ein Hummels oder ein Sandro Wagner eben nicht in diese Statistik mit reinzählen. Die haben den Verein nämlich (zwischenzeitlich) verlassen.

      • Natürlich zählen die rein. Schau dir den Bayernkader an. Welche Jugendspieler von Bayern sollen sonst auf 2914 Minuten kommen?

        Hummels: 1223 Minuten
        Müller: 888 Minuten
        Alaba: 759 Minuten
        Marco Friedl: 44 Minuten
        =2870 Minuten
        Und hierbei fällt mir kein Spieler (laut Transfermarkt Datenbank) ein, der noch aus der eigenen Jugend kommt und Minuten aufweist.
        Bei KEINEM anderen würde das Prädikat “Jugendspieler” auch nur annähernd zutreffen. Dementsprechend “empfehle ich dir” dich erst mal mit der Lage des Kaders zu beschäftigen.

        Ne ganz einfache Rechnung zeigt also, dass diese Statistik kompletter Bullshit ist…

      • Ein Werner war seit der F-Jugend beim VFB und hat Buliga schon beim VFB gespielt. Hat also null mit RB zu tun. Und ein Kroos war bis 16-17 bei Rostock (also wurde zumindest da der Grundstein gelegt). Sein Durchbruch hatte er dann natürlich bei Bayern. Aber U- Nationalmannschaft hat er auch schon bei Rostock gespielt.
        Stuttgart – Dortmund (Schalke, Freiburg weiß ichs nicht) machen seit Jahrzehnten gute Jugendarbeit.

    • Spieler wie Alaba, Hummels und Wagner werden übrigens in Anbetracht von Paragraph 5b der Lizenzordnung unter die Local Player-Regelung dem FC Bayern angerechnet.

      Sonst geht dein Kommentar wohl ziemlich am Thema vorbei!

  7. HSV hat aber halt auch nur Arp, sonst ja kaum jemanden.
    Die Statistik bestätigt die tolle Nachwuchsarbeit auf Schalke, leider verlassen uns die Talente dann relativ schnell wieder, sobald sie Leistung bringen.

    Bei Red Bull ist halt die Frage, ab wann die Spieler in dieser Statistik tatsächlich als Eigengewächse gezählt werden. Red Bull hat sich die Talente ja mehr oder weniger einfach von anderen Vereinen zusammen gekauft und nicht selbst ausgebildet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here