TEILEN

Waren das noch Zeiten, als man im Sunwell Kil’jaeden die Toilette runtergespült hat. Ähnlich wie Ragnaros hat er auf wundersame Art und Weise Beine bekommen und ist nun Endboss im Grabmal des Sargaras. Der neue Ashbringer mit Garrosh-Schultern ist gestern Abend mal wieder losgezogen. Zuerst musste ich aber einfach den Smaragdgrünen Alptraum abschließen, weil mich dieser verdammte Xavius schon beim Legion-Leveln genervt hat. Alter Schwede, habe ich dem den Arsch versohlt…

Dann ging es in das Grabmal des Sargaras. Dieses Mal war es wesentlich schwerer als die letzten Raids – ich bin während des Raids sogar zwei Mal gestorben, weil ich beispielsweise die Mechanik von Goroth nicht kannte und mich nicht hinter die Stacheln gestellt habe. Die Bosse dauerten teilweise richtig lange. Besonders gut hat mir aber die Storyline, die nebenbei läuft, rund um Illidan und Velen gefallen. Am Ende hat der neue Ashbringer natürlich mal wieder triumphiert und Kil’jaeden in die ewigen Jagdgründe geschickt. Nicht, dass dies eine große Leistung wäre. Hier einige Impressionen vom Raid.

9 KOMMENTARE

  1. Was ich mich die ganze Zeit frage: Warum zur Hölle lebt Cenarius eigentlich wieder? Hab ich dem nicht in WC3 mit Grom Hellscream amtlich die Fresse poliert?

    Gibt es da eine sinnvolle Erklärung in der Storyline zu oder hat sich einfach nur irgendein Blizzard-Mitarbeiter gedacht “Och, eigentlich war der Char doch ganz nett, vllt merkt’s ja keiner…”?

    • Das frag ich mich tbh auch. Halbgötter sollten so leicht eigentlich nicht wiederbelebar sein, sonst wäre Ysera nicht so wegen Malorne ausgetickt. Allerdings war Cenarius ja schon bei Firelands wieder mit dabei, wahrscheinlich war er also irgendwo im Smaragdgrünen Traum gefangen (nachdem ihn ein bis dato nicht-existenter Dämonen-Orc den Schädel gespalten hat~)

      • Death

        Grom Hellscream standing over Cenarius’s body.
        The orcs did not receive a warm welcome on Kalimdor. Despite no longer having warlocks in their ranks, the orcs still carried within them the unmistakable mark of the Burning Legion upon their very souls. Cenarius, as a being so attuned to nature that he can sense the slightest corruption, assumed that the orcs in Ashenvale were scouts of the Legion.[12] Cenarius became certain that the orcs had returned to their warlike ways.[13] He led a group of night elves and treants against a large group of the orcish intruders. This, ironically, sent the Warsong clan back into the service of Mannoroth and lead to the reestablishment of their connection to the potent fel magics that first bound them to the Legion. Led by Grom Hellscream, the orcs drank of a pool’s tainted waters and reveled in the return of their demon-granted power. Overcome with supernatural hate and rage, Grom and his warriors retaliated against Cenarius and his allies. Ultimately the orcs succeeded in killing the demigod. Mannoroth appeared before Hellscream and his troops moments later and enslaved them, since by drinking his blood they had made themselves susceptible to his control once again. The night elves and many other creatures, including Ysera, mourned Cenarius’s tragic death.[3] The death of Cenarius at the hands of the orcs, demon-tainted or not, enraged the night elves, cementing their view of the savage, green-skinned (although red-skinned at that moment) creatures as their enemies. When Malfurion considered the possibility of allying with Jaina’s and Thrall’s forces, observing that they fought against the undead as well, Tyrande vehemently rejected the idea and cited the fact Cenarius had been killed by them as proof that they were the enemy.

        Spirit within the Emerald Dream
        Cenarius’s spirit returned to the Emerald Dream after his defeat, and within it, he was able to sense the events of the Battle of Mount Hyjal. Cenarius saw the orcs defend Nordrassil hand-in-hand with the night elves and humans, and developed a growing respect for them. Cenarius saw that, despite their fel taint, they were allies against the Legion and defenders of the land (noting Garrosh’s father’s victory over his former enslaver in particular), so when both he and the Horde returned to Hyjal to defend the World Tree once again, Cenarius saw the orcs and their allies in a new light.[12]

        World of Warcraft
        WoW Icon 16×16.png This section concerns content exclusive to World of Warcraft.

        Cenarius revived in Cataclysm.
        A clue to Cenarius’s activities came from a conversation his son Remulos had with the spirit of Malfurion when players completed a particular quest. It explained that Cenarius was helping Malfurion fight against the Nightmare that was disrupting the Emerald Dream, causing the corruption of The Four Dragons among other things.[14]

        Cataclysm
        Cataclysm This section concerns content exclusive to Cataclysm.
        Cenarius returned with Malfurion Stormrage in World of Warcraft: Cataclysm to fight the forces of the returned Firelord, Ragnaros, in Mount Hyjal.[15] He assists in defeating Ragnaros at the end of the Hyjal storyline along with an adventurer, Malfurion and Hamuul.

        Kleiner Auszug aus wowpedia
        Sein Geist war nach dem Tod im Smaragdgrünen Traum und wurde von Malfurion während Cata wiederbelebt um Hyjal zu verteidigen.
        Zu dem Zeitraum wurden ja einige Halbgötter aus dem Reich der Toten zum Kampf gerufen

        • PS: Aviana wurde ja auch aus einem Ei wiedergeboren, zum Beispiel

          Es scheint also generell möglich zu sein Halbgötter zurück zu holen

          • *seufz* Dafür ham die Nachtelfen aber ne ziemlich große Welle gemacht. Irgendwie ist die Warcraft-Lore wirsch geworden. :-/

          • Stellt sich die Frage ob sie es zu dem Zeitpunkt wussten, oder ob Malfurion das Wissen im Traum gefunden hat.

            Ich denke das dürfte im dritten Teil der “Chronicles” Erwähnung finden, die dieses Jahr rauskommen

  2. Ja LFR Bosse dauern gerne mal ziemlich lange, da dort in der Mehrzahl hauptsächlich die “Casuals” mitgehen, die einfach weniger Zeit haben und sich dadurch oftmals weniger mit ihren Klassen beschäftigen bzw. das Optimum rausholen. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

    • Das finde ich echt schade, dass so viele “Casuals” halt einfach “schlecht” sind. Ich war 8 Jahre lang hardcore Zocker, aber seit ich nun seit vier Jahren Arbeite und noch dazu inzwischen ne eigene Familie gegründet habe, hab ich keine Zeit mehr “hardcore” zu zocken.

      Ich bin daher zum Casual geworden und habe keine Lust (und wie gesagt Zeit) mehr mich einem festem Raid anzuschließen und quasi zu festen zu verpflichten. Ich will einfach spielen “wann” ich Lust habe und nicht wenn halt gerade Raidabend ist, aus dem Alter bin ich raus 😀

      Ich spiele trotzdem noch hin und wieder mal ne Runde und mache hier und da mal M+ oder einen LFR Run und trotz meiner wenigen Zeit will ich mich mit meinem Char auskennen und das maximale rausholen. Das verstehe ich bei Casuals nicht, selbst mit wenig Zeit und Ehrgeiz kann man sich doch mal mit den Spielmechaniken vertraut machen…

      • So geht es mir auch und so denke ich auch, aber die meisten haben dazu leider keine lust oder keinen verstand… anders kann ich das leider nicht aussagen.
        Ich bin auf meiner suche (die leider immernoch nicht beendet ist) nach einer vernünftigen 1-2tages gilde, in der man auch mal 2-3wochen nicht mit raiden muss, durch soo viele gilden gegangen die aus Casuals bestehen und denken sie könnten normal und hc packen leider immer wieder rausgegangen, weil diese leute echt schlecht sind und das nichtmal mit absicht!
        Versuche ihnen zu helfen oder zu erklären was denn vlt. falsch ist sind grundsätzlich gescheitert, entweder daran, dass meine Anfrage mit “Ich mach doch alles richtig” oder “keine ahnung was, der liebe Bär tank falsch macht. Was soll der den Falsch machen? Der macht nichts Falsch” abgeschmettert wurden oder die leute nach 2 stunden zusammen sitzen im TS , wo ich einer echt lieben Frostmage Spielern erklärt habe was sie falsch macht und sie im raid abend danach trotzdem nur minimal mehr dps gemacht hat, obwohl sie mehr gear und die BiS legis hatte war ich deutlich über ihr im dps.
        Mein kollege sagte daraufhin zu mir (scherzes halber, weil sie halt ne mitte 30er frau mit kind war) : ” vlt. drückt sie ihre tasten einfach nicht so schnell und effektiv wie du” wir mussten lachen.. aber das kanns doch nicht sein…
        Deshalb bin ich im grunde genauso irritiert wie du, aber das ist einfach ein großes mysterium in WoW.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here