TEILEN

An diesem Freitag sollte in Stuttgart der traditionelle Computerspiele-Wettbewerb “Intel Friday Night Game” stattfinden, in dessen Rahmen auch Teams der Electronic Sports League (ESL) gegeneinander antreten.

Zu den Disziplinen gehören “Warcraft” sowie “Counter-Strike 1.6” und “Counter-Strike: Source”. Allerdings wird das Event nicht wie geplant stattfinden. “Angesichts der Ereignisse und des schrecklichen Amoklaufs in Winnenden und Wendlingen, bei dem 15 Menschen getötet wurden, können wir eine solche Veranstaltung derzeit in unserer Stadt nicht akzeptieren”, erklärte Stuttgarts Oberbürgermeister Wolfgang Schuster.

Dass es zu einem Verbot kam, ist auch die Schuld der Veranstalter der ESL, Turtle Entertainment. So hatte die Stadt bereits in der letzten Woche versucht, das Unternehmen dazu zu bewegen, andere Spiele in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs zu verwenden. Allerdings bestand der Veranstalter auf Warcraft und Counter-Strike. Auch eine Schweigeminute für die Opfer des Amoklaufs wurde kategorisch abgelehnt.

Schön, dass Gaming-Veranstaltungen mittlerweile auf der selben Stufe angekommen sind, wie beispielsweise NPD-Kundgebungen. Armes Deutschland!

Links: WinFuture.dederWesten.deESLSWR.de

93 KOMMENTARE

  1. ich hab keine weiteren infos. nur sehe ich keinen grund, eine schweigeminute für todesopfer irgendeines umstandes abzulehnen.
    unter den opfern könnten immerhin gamer gewesen sein. 😀

  2. Hey Stev,

    die letzten beiden Sätze sprechen mir aus der Seele. Bitte nimm weiter genau so Kritisch stellung.
    Kriegste auch nen daumen dafür.

  3. Naja so ganz drastisch würd ich das nicht ausdrücken “bewunder / anerkannt, sonst amok”
    Ich würd eher sagen zocken ist für viele das Stressventiel Nummer 1.
    Viele wollen halt net einsehn das man durch in den Wald laufen oder zb Klettern nicht immer Stress abbaun kann, vor allem aber hat Zocken den Vorteil “PC an und los” man muss net erst wohin fahren oder so.

  4. jeder intelligente mensch sollte aber auch in der lage sein, computerspiele richtig einzuordnen.
    dies ist allerdings keineswegs der fall, oder es gibt eben nicht genügend intelligente menschen in dieser gesellschaft.

  5. Joa wenn sie die kundgebungen verbieten würden hiese es von der npd dann “Jetzt wird uns wegen den ganzen Ausländern auch noch das Recht auf unsere Meinung als Deutsche genommen” wodurch sie noch mehr Leute anziehen würden.

  6. ich selbst war mal in frankfurt auf den intel friday night games.

    “So hatte die Stadt bereits in der letzten Woche versucht, das Unternehmen dazu zu bewegen, andere Spiele in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs zu verwenden”

    hallo gehts noch? du gehst als fußballspieler zu wm und darfst dann nur handball spielen? wtf?! wie weit ist es hier schon? ich weiß nicht was die parteien damit bezwecken wollen. “wer hat die wenigsten wähler?” ich werde jedenfalls bei keiner diser “antikillerspieleparteien” mein kreuz machen.

  7. Damit meine ich nicht das sie durchdrehen würden weil man ihnen das zocken verbieten will sondern eher das zocken für viele die z.B. gemobbt werden das einzige ist wo sie wirklich anerkannt (vll sogar bewundert) werden und somit auch der einzige Grund warum sie nicht komplett durchdrehen.

  8. Joap…und ich will garnet wissen wie viele schon Amok gelaufen wären wenn sie nicht nach der Schule nach Hause kommen könnten und zocken.

  9. warum soll man da feingefühl zeigen? der professionelle esport hat doch mal rein garnix mit dem amoklauf zu tun (genau so wenig wie cs selbst – nur mal so nebenbei). sicher ist es traurig das sowas passiert – aber wenn der typ fußball gespielt hätte in seiner freizeit hätte der vfb stuttgart sicher auch nicht erstmal ein paar wochen den spielbetrieb einstellen müssen oder?

  10. Wie ich schon auf wowszene schrieb:

    Hab jetzt net alle Posts durchgelesen.
    Aber wollt ihr meine ehrliche Meinung? Durch das absagen solcher Events wird die Zahl der Amokläufe eher noch steigen. Seht es mal so:
    Momentan sind Gamer mehr oder weniger eingebürgert und “geachtet” wenn man das so sagen kann, wenn auch nur wegen ihrer Masse.
    Wenn jedoch solch “Kulturelle Events” abgesagt werden und die Gamingszene aus der Öffentlichkeit verschwindet werden Gamer wieder an den Rand der Gesellschafft gedrängt und geraten ins abseits. Dann wird das Klichee vom pickeligen no-RL Zocker rauskommen und wer sich als Gamer outet wird ausgegrenzt oder mobbing Opfer. Und genau aus Gründen wie Mobbing und co finden Amokläufe statt.

    Gibts noch andere die dieser Meinung sind, bzw wenigstens den Grundgedanken verstehen?

    Mfg Vakon

  11. So ein Krampf. So langsam aber sicher fühl ich in diesem Land wirklich nicht mehr wohl, jeder Scheiß wird verboten.
    Und zum NPD Vergleich: Deren Kundgebungen würde ich auch nicht verbieten, schließlich ist jeder intelligente Mensch in der Lage, deren gelaber richtig einzuordnen.
    Klar, die haben schon einige Anhänger, nur sind das eh Idioten, da hilfts nix ne Kundgebung zu verbieten. Sollen die ihre Meinung haben, haben sie imo ja ein Recht drauf. Hauptsache nicht zu viele Leute haben diese Meinung, sonst muss ich echt noch auswandern…

  12. Wenn ich mir in letzter Zeit so alles zum Thema Computerspiele, Gewalt ect. durchlese, fallen mir immer mehr die 2 Fraktionen der Computerspieler und der sehr einseitigen Medienberichterstattung auf.
    Ich selbst kenne CS und Co zu genüge und finde diese Spiele mehr als harmlos.
    Das der OB so reagiert finde ich den falschen Weg, aber hey wir haben Wahljahr.
    Wenn das stimmen sollte, dass eine Schweigeminute abgelehnt wurde, finde ich einerseits mehr als unklug, auf der anderen Seite , was haben Spieler mit dem Amoklauf zu tun ? Richtig….rein garnichts.
    Ich würde mir eine derart angeregte Diskussion zu anderen Themen wünschen, die uns alle betreffen, aber das ist ein anderes Thema.
    Leider habe ich noch kein Medienbeitrag gelesen, der Verständnis bei der Gegenpartei herbeigerufen hat. Ist eigentlich auch ein Ding der Unmöglichkeit.
    Ich hoffe das der Veranstalter in naher Zukunft ein Termin zu Stande bekommt und die jungen Leute ihr Hobby/Sport ausüben können.
    Wünsche allen weiterhin viel Spaß beim zocken, raiden, CS und was auch immer.

  13. Den Artikel auf SWR.de hab ich gestern noch gelesen und da stand wortwörtlich noch “Dort sollten unter anderem auch die als Killerspiele kritisierten “Counter Strike” und “Warcraft” gespielt werden.
    Heute:”Dort sollten unter anderem auch das als Killerspiel kritisierte “Counter Strike” gespielt werden.
    Fällt noch jemandem auf, dass da auf einmal ein Grammatikfehler dirn ist und 2 Worte fehlen?!

  14. Das Ding mit dem Schützenverein oder der Waffenmesse – das macht mich echt nachdenklich. Sollte eigentlich nicht das Volk selbst entscheiden, was richtig und was falsch ist? Wieso wird einfach ohne gründliche Beweislage etwas verboten, dass der Situation samt anderer Instutionen ( Schützenverein, Waffenmesse etc.) im Grunde angemessen ist?
    Demokratie Deutschland – jemand tickt aus und tötet leider einige Menschen – alles wird verboten, dass denen “da oben” nicht passt.

    Glücklicherweise werde ich nach meinem Studium auswandern und wo anders meinen Traumberuf ausüben – oh ich vergaß, wo anders sind die Menschen ja kaum anders gestrickt, oder?

  15. Das eigentliche Problem ist ja heutzutage in der Welt – vor allen Dingen in Deutschland, dass jegliche “Computerspiele” in einen großen Topf geworfen werden. In diesem Topf rühren dann Politiker, Kritiker, Gamer und besorgte Eltern, die oft durch mangelnde Aufklärung PC-Spiele sofort als schlecht und unsozial einstufen.
    Bei diesem “Rühr-Wirr-Warr” kann ein normaler Mensch, der noch nie im Leben ein Computerspiel angerührt hat niemals beurteilen, was genau jetzt die richtige Meinung ist! Da das Menschenwesen an sich so strukturiert ist, dass es sich eher für negative Nachrichten und Meinungen interessiert, ist es kaum verwunderlich, dass diese “Hetze” so gut funktioniert – typisch Politiker: Alles verbieten, damit sie sich darin nicht auskennen brauchen.

  16. Ich muss ganz ehrlich sagen nich musste schon fast Lachen, als ich das mit Counterstrike gelesen hab. Als nächstes gehen wir am Besten zur Regierung Südafrikas und fragen mal vorsichtig an, ob sie wegen der ständigen Krawalle nach Fußballspielen, nicht lieber Fußball nächstes Jahr aus dem Pogramm lassen wollen und stattdessen handball spielen. -.-

  17. Stuttgart ist einen Katzensprung von Winnenden entfernt.
    Vielleicht sollte man – auch nach dem offenen Brief – erstmal wieder die Gemüter sich beruhigen lassen. Ok – eine Gaming-Veranstaltung musste 20km vom Tatort entfernt abgesagt werden. Völlig zu verschmerzen.
    Die Spiele sind in der Diskussion. Und das gehört auch zu einer Demokratie.
    Die Veranstaltung absagen zu müssen gehört sich aufgrund der Tatortnähe einfach aus Anstand und Respekt heraus. Das die Veranstalter das nicht selbst tun konnten ist nachvollziehbar. Das die Politik vor Ort dieses aber tut, ist menschlich nachvollziehbar.

  18. andere Spiele verwenden?? klar, fußball ist auch etwas gewalttätig… bremen : h96 sollten doch lieber basketball spielen, sonst wirds leider abgesagt.

    ich finds einfach nur noch peinlich, dass senile dinosaurier meinen sie hätten das recht über die freizeitgestaltung jugendlicher zu entscheiden. skandalös jedoch finde ich, dass man mir als erwachsenen in diesem auf dem papier freien land computerspiele verbieten will. o.O
    irgendwie seh ich da kaum noch irgendwelche logik: computerspiele sind böse und müssen verboten werden, waffen jedoch kann man nicht verbieten… ist die waffenlobby in deustchland wirklich so stark, dass unsere dreckige regierung nicht waffen zum thema nr.1 macht?
    ist ja langsam wie zu zonenzeiten… bald rennen unsere kinder wieder mit hemden und halstüchern in der schule rum o.O

  19. @steve
    einfach aus respekt gegenüber den hinterbliebenen solltest auch du dieses verbot tolerieren können, auch wenn es aus gamer-sicht sicher wie billiger populismus seitens der politik aussieht und gaming natürlich NICHT der ausschlaggebend grund für einen amoklauf ist.

  20. Schweigeminute, Schweigeminute, Schweigeminute….wie oft denn noch? Scheiß Schweigeminuten bringen die Opfer auch nicht wieder zurück! Und WEM ist damit schon geholfen? Das ist nur Wichtigmacherei von Politikern und mehr nicht! Indem sie Mitleid vorheucheln wollen sie nur ihr Image aufpolieren und erreichen dass man sie wieder wählt. Wie schon richtig gesagt wurde, es sterben überall auf der Welt hunderte, wenn nicht tausende Menschen jeden Tag! Und NIEMAND legt für diese Menschen eine Schweigeminute ein. Ich als Gamer finde es auch nicht cool wenn jemand Amok läuft und dabei “mal eben” 15 Menschen umnietet. Aber wie Politik, Kritiker und die Medien das dann immer hoch pushen und sich wie die ausgehungerten Geier auf sowas stürzen, nur um die Schuld dann wieder auf die Videospiele im allgemeinen und auf uns Gamer im ganz besonderen zu schieben finde ich echt scheiße! Ich will ganz ehrlich sein….WAS sind 15 Menschenleben im Vergleich zu den tausenden die jeden Tag im Rest der welt sterben? WAS macht diese Opfer so besonders, dass sie eine Schweigeminute bekommen, und die tausenden von anderen jeden Tag nicht? Jeder dieser tausenden war genauso sehr ein Mensch wie die 15 die bei dem Amoklauf umgekommen sind! JEDEN TAG sterben irgendwo auf der Welt Menschen durch die Verbrechen anderer und NUR weil son geistig gestörter Vollspast Amok läuft wird daraus n riesen Film gemacht! WER hat ne Schweigeminute eingelegt als der eine Typ nen Holzklotz von ner Brücke auf die Autobahn geworfen hat? WER macht ne Schweigeminute für all die Toten die jeden Winter bei Eisesglätte bei Autounfällen sterben? Und WER hat ne Schweigeminute gemacht als meine Großmutter gestorben ist? NIEMAND! Und nun soll ICH ne Schweigeminute für 15 Menschen machen die ich nicht mal kenne und für die ich mich so wenig interessiere wie irgendwer anders für den Tod meiner Großmutter? MIR gehen solche Amokläufe mittlerweile am AR*** vorbei, denn es kann sowieso keiner verhindern dass sowas passiert (und es will ja auch keiner was dagegen machen, sonst wäre schon längst mal was passiert) und das Geheul ist hinterher sowieso immer groß! Die Waffenmesse hat stattgefunden, die Schützenvereine schießen nach wie vor aber wir Gamer sollen aufhören zu spielen? WARUM sollte ich? Mögen die Opfer in Frieden ruhen, aber eine Schweigeminute gibts von mir nicht! Kategorisch und notorisch abgeleht!

  21. Artikel 8
    (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    nur eine von zig artikeln aus dem GG gegen die dieser geile OB verstößt. Man braucht halt eben nur ne entsprechende Lobby, oder auch eben keine.

  22. Also das die ESL CS und WC3 nicht aus dem Programm nehmen will ist ja verständlich es sind ja nunmal zwei der (die) größten Esport Spiele und man würde durch das absagen ja fast schon sagen “ja ihr habt recht diese zwei Spiele sind mit Grund warum Leute zu Amokläufern werden”. Das die Schweigeminute abgelehnt wurde kann ich aber nur schwer glauben…es ist nunmal etwas schreckliches passiert in der Stadt (den Mist den Politiker und Medien dannach veranstallten kann man ja schlecht den betroffenen zuschreiben) und würde auch zeigen das wir Gamer nicht alle emotionslose “pottentielle Amokläufer” sind sondern wir durch die Tat genauso betroffen sind, es liest sich für mich wieder nur wie ein weiterer Hetzartikel gegen uns.

  23. Wann kommt endlich mal ein Politiker der das ganze Objektiv betrachten kann.
    Wo sind die Leute die mal lieber die wahre Gründe statt nem Sündenbock suchen.

    Aber jede Studie die mal wahrheitsgetreu alles darlegt ist ja voreingenommen und von der Gamebranche manipuliert weil sie es finanziert haben…….

    Armes Deutschland.

  24. Es ist Wahlkampf… Und wir leben in einer Republik in der die Entscheider mit Heinz Erhardt, Rolling Stones, Sit-Ins, Junge Union und Ho-Chi-Minh aufgewachsen sind.

    Es geht nicht mehr um Visionen, nicht mehr um Lösungen. Es geht um Ämter, Posten und den persönlichen Status. Und ganz und gar nicht geht es um soetwas unwichtiges wie Wahrheit.

    Ich kann nur jedem von Euch empfehlen einfach mal in den nächsten Tagen mit Eurem Clan, Eurer Gilde oder Eurem Killerspiele-Stammtisch in eine Ortsvereins-Sitzung der SPD, der CDU, der Linke oder den Grünen zu besuchen und diese Leute dort zu fragen ob sie es ernst meinen oder ob sie auch daran glauben, dass “Negermusik” und “Nietenhosen” schuld an unehelichen Kindern sind. Dann fragt sie mal, ob die Pille schuld an der Verwahrlosung der Jugend ist. Aber lasst bitte Eure Gamecontroller und Computer-Mäuse zuhause, denn sonst tötet Ihr noch Unschuldige…

  25. Wieso zusammengeworfen? Es ist doch ganz eindeutig von Warcraft die Rede.
    Zur Veranschaulichung:
    Warcraft, Warcraft 2, Warcraft 3, World of Warcraft

    Dass der Uraltklassiker Warcraft allerdings in der ESL gespielt wird wusste ich bisher auch nicht. Dank den überaus super gut informierten Medien bin ich aber zum Glück auf dem neusten Stand.
    Und da soll nochmal wer behaupten die Medien würden nicht gut recharchieren.

  26. In 20-25 Jahren ist das Thema Computerspiele, sowie “Killerspiele” geklärt. Sobald die senilen, alten Menschen, die jetzt unweigerlich das Sagen haben, ihre konservativen Löffel abegegeben haben, wird keiner mehr ein Wort darüber verlieren, trotz der Tatsache, dass die Amokläufe wohl niemals ganz verschwinden werden.
    Mit den ersten Generationen Politiker aus der heutigen Zeit wird sich meiner Meinung nach die Gaming-Szene etablieren und in naher Zukunft als ein ganz normaler Sport angesehen werden. Immerhin werden unsere Kinder sich so einen Quatsch nicht anhören müssen!

  27. Hi all,

    ja… ist mal wieder typisch, dass Politiker nur Politik mit Organisationen machen, die sich in einem viel kleinerem Kosmos bewegen und, mit Verlaub, kaum Interesse an Politik haben. Letzteres trifft auch sicherlich auf einen Großteil der Besucher zu.

    Spiele haben Nebenwirkungen genauso wie Sportvereine, Zugehörigkeit zu einer Partei und noch viele andere gesellschaftliche Aspekte des Lebens.
    Zum Beispiel macht Politik aus Menschen dumme und verlogene Idioten, die ihre Kompetenzen bei Weitem überschreiten.

    Gruß,

    Paycur

  28. @ Bugmum : Ich denke es wird die Zeit, in der “wir” Politiker sind und alle die Spiele hochjubeln nie geben. Klar wachsen wir alle mit den neuen Technologien heran, aber es ist ja nicht so, dass auf einmal die komplette Jugend gegen ein Verbot von Killerspielen ist. Es gibt bestimmt unter den “Nicht-zockern” einen großen Teil, die dies begrüßen würden.
    Es sind sozusagen alle Schichten vorhanden…
    Und zudem glaube ich auch das ein Zocker von heute, sollte er später ein hohes Amt innehaben, trotzdem nach einem Verbot schreit, da es wie gesagt NICHT wirklich helfen soll, sondern nur kaschieren. Kaschierung der Dinge, die eben nicht gemacht werden, wie das Greifen nach der Wurzel des Übels (Familie, Geseelschaft usw.). Es geht letztlich nur darum: Wer schreit am lautesten…

  29. Waffenmesse ?! wtf sowas is total unnötig ok ich bin selber im schützenverein und gehe regelmässig zum übungschiessen aber es msus doch keine waffenmesse geben >.< gott diese waffenenentwicklungen bringen uns alle nochmal ins grab …. entweder ich kann zielen oder ich kanns nich wozu müssen den da neue waffen entwickelt werden?

  30. Lobbyismus ist in einer Demokratie erwünscht.
    Es ist teilweise unsäglich ,was sich einige hier für Urteile erlauben ohne auch nur den Ansatz einer politischen Bildung zu haben.
    Der Bundestag lässt sich bei seinen Entscheidungen absichtlich von Leuten beraten ,die Ahnung davon haben

  31. Ich finde die Reaktion von Turtle Entertainment super!
    Ein Verzicht auf Counterstrike und eine Schweigeminute auf einer Spieleveranstaltung wären doch ein Schuldeingeständnis.

    Die “Killerspiele” sind nicht für den Amoklauf verantwortlich. Weshalb sollte man dann auf Counterstrike verzichten? Und weshalb eine Schweigeminute einlegen?

    Hier wird eine vollkommen LEGALE Veranstaltung mit vollkommen LEGALEN UNterhaltungsmedien kriminalisiert und verboten, mit vorgeschobenen Argumenten, und von einer Veranstaltung, die in keinster Weise etwas mit dem Amoklauf zu tun hat, ein Schuldeingeständnis eingefordert, das nicht haltbar wäre.

    Mein Applaus gilt Turtle Entertainment!!!

  32. Edit: Und wenn man mal etwas mehr liest, liegt der Fall noch völlig anders. Stuttgart verbietet gar nichts, die Stadt hat lediglich den Mietvertrag für die Halle gekündigt. Das Ergebnis ist letztendlich dieselbe, aber es handelt sich nicht um ein “Verbot” in irgendeinem Sinne.

  33. Da muss ich ja mal meinen Senf dazu geben,

    Ich bin ein energischer Gegner der sog. “Killerspiel-Debatte”, aber der blogpost ist -diesmal- nicht sehr gelungen. Dass man ein wenig Feingefühl zeigen sollte, ist hier doch von Nöten. Ob es nun korrekt war das komplette Event (IFNG) abzublasen lass ich mal im Raum stehen.
    Aber die Stadt Winnenden ist vllt. 20 KM von Stuttgart Zentrum entfernt und dann nichtmal die obligatorische “Schweigeminute” in Betracht zuziehen ist doch schon sehr dreist.

    mfg Chris

  34. Naja ich meine eher das man sich mal nen bild von demjenigen ansehen könnte oder wo er wohnt ich würd solche typen so gern mal was aufs maul hauen wenn man sich *Tim K.” 1 tag nachm amoklauf nennt ey das geht garnich >.<

  35. Nachtrag:
    Ich frag mich wirklich wann stevi das erstmal von höhren stellen nahe gelegt wird seine bemühungen um wow und die fanseite einzustellen den er möchte ja lehrer bleiben.
    Glaub bis es soweit komm fehlt nicht mehr fiel.

  36. Wenn die gamer gemeinschaft nur halb so gefährlich ist wie sie ja annehmen da dort diese killerspiele gespielt werden und zukünftige amokläufer gezüchtet werden… wurden eigentlich die sicherheitsmassnahmen nach der verkündung des verbotes verstärkt?
    Schließlich müssten sie ja gewaltsamen ausschreitungen ausgehen bzw attentatsversuche von CS clan killerkommandos. FIRE IN THE HOLE!!! GOGOGO

  37. Vielleicht sollte den Schützenvereinen auch vorgeschlagen werden, dieses Jahr im Königsschießen statt Scheibenschießen lieber Halma zu spielen. Oder Siedler, oder so.
    Dabei kann man doch genauso gut Bier saufen und überlegen, wie man die Kommune bei der nächsten Ausschreibung gemeinsam bescheissen kann.

  38. Zitat SWR

    “Es hat den Veranstaltern wohl an der nötigen Sensibilität gefehlt, sonst wären sie selbst darauf gekommen, wie instinktlos eine solche Veranstaltung eine Woche nach der zentralen Trauerfeier in Winnenden ist”, sagte Walter.

    Meinung

    Da Spiele wie CS. / wow liga fähig sind und von den meisten gezockt wird stellt sich nicht die frage nach wechsel !
    Sensibilität eine Lan verbieten so sich junge menschen des E-sports hingeben wo es in der realen welt quasi gewalt frei geht außerdem gibts da ne alters kontrolle wer welches game zocken darf (naja war jeden falls hier Hamburg auf der wo ich immerbin)
    ( außer das millionen von kleinen Pixzel sterben ^^ der lustige teil )
    aber im gleichen Zug eine Waffenmesse erlauben !
    sinn unsinn ?

    in einen post von letzter woche von mir oder war es 2 her ach egal hab ich die mobil mache der medien und der Politiker gegen uns gamer verglichen mit der volksverhetze von 33-45 gegen die juden es ist zwar extrem das zu behaubten wir mir comments unter diesem post sagen aber ich wollte nur ein beispiel geben
    ich bin mal echt gespannt wo das hier noch enden wird…
    (aber so viele gefänisse können die für uns gamer nicht bauen ^^ allein die kosten für den unterhalt) ^^

  39. “Allerdings bestand der Veranstalter auf Warcraft und Counter-Strike. Auch eine Schweigeminute für die Opfer des Amoklaufs wurde kategorisch abgelehnt.”

    Klar das andere Spiele abgelehnt wurden…..
    Mal ehrlich wer eine Pokernacht veranstaltet spielt auch nicht auf einmal Mau-Mau oder “Mensch Ärgere Dich Nicht”

    Wie oben auch schon gesagt wc3 ? WTF ? bööööses Spiel….. ! Da kann man Schafe töten !!!!

    Und das mit der schweige Minute kann ich als Aussage so nicht wirklich glauben, klar warum sollte auf solche einer Veranstaltung eine Schweigeminute eingelegt werden ? Aber sowas Kategorisch ablehnen kann ich mir auch nur schwer vorstellen…..

    Eigentlich müßten wir alle in die Politik wandern….
    Andererseits ist das Thema spätestens dann vom Tisch wenn unsere Generation in 20-30 Jahren auch endlich mal im Alter ist wo sie Spitzenpolitiker sein könnten, wenn bis dahin noch kein Verbot draußen ist, das gewaltbeinhaltende Gedanken verbietet… Dann könnte sich echt noch alles zum “guten” wenden.

    Aber mal ehrlich, man(<- tolles wort !) kann kaum noch was sagen, und irgendwie ist es traurig dass uns die Hände gebunden sind irgendetwas Informationstechnisch auf größerer Ebene auszuführen.

    Jede Generation braucht einen Sündenbock….

  40. Auch wenn ich die Entscheidung von Stuttgart nicht begrüße, an einer Stelle hinken eure Vergleiche mit der NPD. In dem einen Fall geht es um eine Demonstration, in dem anderen Fall um eine öffentliche Veranstaltung. Die Vorgänge sind von der Rechtslage völlig verschieden. Sowohl vom Genehmigungsverfahren, als auch was aus der Genehmigung an Rechte und Pflichten für die Vertragspartner folgt.

    Das Friday-Night-Game an sich kann der ESL keiner verbieten, nur die öffentliche Veranstaltung.

  41. Wenn 16 Menschen auf einmal sterben wird bei jedem Event ne Schweigeminute gehalten , aber keiner schert sich drum dass in Brasilien täglich dutzende von Menschen erschossen werden und in Afrika hunderte Kinder verhungern…
    Es geht nur darum wie groß der Knall war…
    Und daran sind dann alle anderen schuld?
    -Guns don’t kill people, people kill people-

  42. ich habs heut morgen im spiegel gelesen udn dacht ich werd net mehr, wie dreist is das denn! meiner meinung nach der gipfel der schuldzuweisung.
    ich find es echt schade, zumal in dem zuge auch einesogenannte “eltern-LAN” stattfinden sollte, für eltern udn lehrere etc, damit sie sich an die spiele rantasten können, die atm so verpöhnt sind und sehen, was ihre kids da eigentlich spielen.
    über die verweigerte ablaufänderung und die schweigeminute könnte man nun diskutieren, angeblich trat die statt nicht an die veranstalter heran… der verantwortliche sagte aber auch, dass sich wohl jeder atm privat und im beruf und bla so mit den ereignissen beschäftigt, dass auch die schweigeminute sozusagen überflüssig wäre. ich find, er hat recht damit, mich nervt es ja ohnehin, dass das ganze so in der öffentlichkeit breit getreten wird.

  43. Jo, Sorry aber:

    Steuer für mein größtes Hobby…Läuft !

    Btw: Solche Elternlans werden vieeel zu selten organisiert und sind auch nicht sehr sinnvoll. Jeder kann zuhause seinem vadad und seiner Mudda zeigen wie man Cs spielt.
    Ich zb.: (total aus der Luft gegriffen) habe meinem vater mal Fifa gezeigt..Da er großer Fußballfan ist spielen wir jetzt auch manchmal zusammen ne Runde Fifa. Wenn ich ihm Cod4 zeigen würde wäre er sicherlich auch abgeneigt, aber wer ist das nicht.
    Aber nur neben sitzen und gucken macht auch schlechten Eindruck: daher mal selber Hand einlegen..elternlans sind wohl doch nicht so schlecht, lawl.

    Ps.: Die kommende generation “alter Leute” wird erst ein wenig Klar Tisch machen können mit “Mimimi Killerspiele” weil sie es aus der Jugend kennen. Au dem Commodore gabs halt noch kein Counter Strike.

  44. Ich hätte bei all demrespekt für die opfer die schweigeminute auch abgelehnt. Das ust ja quasi der zwang dazu zu gestehen das die computerbranche an allem schuld sei.

    Ausserdem toll wie das world of warcraft und warcraft 3 einfach mal zusammengeworfen werden ist auch klasse.

    Ist doch ekelhaft wie schnell der sündenbock gefunden wird. Was kommt als nächstes? Wollen die valve wegen fahrlässigen todschlages anklagen?^^

  45. ich finde es durchaus verständlich, dass turtle e. auf dem standpunkt besteht, nach plan weiter zu machen. warum sollte man ein IFNG wegen eines amoklaufes abändern?
    egal, was medien etc verbreiten, fuer mich hatten pc-spiele und amokläufe nie etwas gemeinsam und werden es auch nie haben. wäre heute irgend eine automesse in der stadt würden die auch keine schweigeminute einlegen…2 paar schuhe

  46. Ich bin mal ehrlich:
    Ich habe am 11. September 2001 nicht geheult, ich bin in Berlin trotz Gedenkminute und Hupkonzert weiter Auto gefahren, mich interessieren die Debatten über “Killerspiele” nicht und ich besitze Waffen und bewahre sie legal bei mir zu Hause auf! Warum? Weil ich verdammt nochmal das Recht dazu habe! Genauso habe ich das Recht, mir meinen restlichen Verstand mit soviel Computerspielgrütze vollzumüllen wie ich lustig bin! Ich freu mich schon auf den Wahlkampf für die Bundestagswahl…da hau ich den ganzen Pfeifen von den Parteien ihren gequirlten Mist um die Ohren das es raucht!
    Ab morgen trage ich auch mein “Vorsicht bissiger Killespielspieler”-Tshirt wieder im Kaufland!

  47. Erbärmlicher geht es nichtmehr… Gaming Events absagen aufgrund von Hetzkampagnen diesen gegenüber?

    Eine Schweigeminute für die Opfer von Winneden? Mal ehrlich, das was in Winneden passiert ist, ist mehr als tragisch. Aber von uns Gamern hier Schweigeminuten zu verlangen ist echt an Dreistigkeit und Ignoranz nichtmehr zu überbieten.

  48. Stevi das war auch mein erster gedanke als ich es gelesen hatte… huch wird ja gehandhabt wie ein NPD aufmarsch.
    Blos die NPD klagt sich jedesmal durch und darf doch. Vieleicht solte auch mal der veranstalter einen anwalt von der leine lassen.
    Diese verbote werden meisst ohne rechtliche handhabe ausgesprochen und sind locker umzustoßen.
    Einzige schande ist das gaming in die geächtete ecke getrieben wird.

  49. “Die Messe Stuttgart hat auch die für April geplante Internationale Waffenbörse (IWB) abgesagt.” (Zitat aus einem Eintrag auf ZachseinBlog.de)

  50. Das geilste war ja sowieso, dass auf der swr.de Page anfangs stand “Dort sollten unter anderem auch die als Killerspiele kritisierten “Counter Strike” und “Warcraft” gespielt werden.”
    Ausserdem finde ich es sowieso bescheuert, wenn da CS nicht erlaubt gewesen wäre oder einer Schweigeminute gekommen wäre, denn damit hätte man sich eingestanden, dass Computerspiele am Amoklauf schuld sind und das wäre finde ich nicht grade das beste Statement.

  51. aha es wurde abgesagt weil eine schweigeminute abgelehnt wurde?

    ich dachte immer schweigeminuten wären was persönliches. dass sowas neuerdings verordnet werden kann ist ja mal was ganz neues.

  52. Eine Videospielsteuer würde das Problem lösen!
    Wenn der Staat ordentlich mitverdient, würde es weniger rummosern. Ansonsten muss man ja das Volk bei Laune halten.

    Aber solange nichts passiert mache ich mir keine Sorgen. Hinter dem eSport steht mittlerweile eine gewisse Lobby, die auch mit ElternLANs ordentliches Aufklärungsarbeit betreibt. Diese sollte eigentlich der Staat betreiben, aber Banken retten hat höhere Priorität, das wiederum ist ein anderes Thema …

  53. hauptsache keine abgefuckten schweigeminuten mehr, JA es ist schlimm, aber keiner kannte die personen die hier andauernd schweigeminuten machen oder mit trauerflor rumlatschen, wenn jetzt meine mutter erschossen wird oder abgestochen wird gibbet keine trauerminute

  54. Jo und die Waffenmesse, die ein paar Tage nach dem Amoklauf in Nürnberg stattfand, konnte ohne besondere Kommentare aus der Politik durchgeführt werden. Es ist wie immer in der Politik: An die richtig großen Fische traut man sich nicht ran.

  55. Das hat ja auch ganz viel damit zu tun…
    Was ist denn mit den Schützenvereinen? Haben die nach dem Amoklauf ihr Schießen eingestellt? Wohl eher nicht. Was ist mit der Waffenmesse in Nürnberg? Hat stattgefunden. Daran störte sich keiner. Da sag nochmal einer, wir hätten keinen Lobbyismus in Deutschland.
    Diese Doppelmoral ist einfach nur noch zum Kotzen!

  56. irgendwie fällt mir grad nur ein zynischer comment ein:

    also eine political-correctness-schweigeminute um das ganze lästige abzuhaken, sollte wohl drinne sein.

    siehe maddox’ comment mit der waffenmesse… populistische anprangerungen für nichts und wieder nichts.

  57. *kopfschüttel* wie weit muss es eigendlich nicht kommen?
    das ist doch schon zimlich krass! ich meine es ist jetzt so weit, das ein potentieler schuldige einfach aus dem weg geräumt wird, ohne überhaupt zu wissen was sie da getan haben!

  58. versteh nicht wo das problem ist.
    jetzt war hallt dieser amoklauf und die fng wurden abgesagt wegen “ballerspielen”.
    war hallt zufällig das gleiche bundesland jetzt. in nem andren wäre es bestimmt nicht abgesagt worden (bzw. dann wäre meine meinung auch ganz anders)
    aber glaub da der amoklauf in dem bundesland war kann man das mal verkraften.
    muss auch nicht gleich alles wieder zu ner hetzjagt dagegen machn.

  59. Also der Kommentar von Maddox “Waffen töten ja nicht sondern die PC Games” lässt mich spontan an die Zwergen Scharfschützen aus Warcraft 3 denken^^ die sagen auch dauernd “Waffen töten keine Menschen, ICH mach das!” Stimmt schon, dass man zum Töten eines Menschen nicht einen Mausklick macht sondern einen Abzug einer Waffe klick machen lässt. Aber hey, es ist doch bekanntlich einfacher, die Schuld auf die Spiele zu schieben und uns Gamer alle als verhaltensgestörte, potenzielle Amokläufer zu bezeichnen, als sich mal darüber schlau zu machen, was WIRKLICH der Grund für so eine Tat gewesen ist…Mobbing, tägliche Konfliktsituationen und zu wenig Beachtung durch die Familie und das soziale Umfeld z.B….Aber na klar….wir Gamer sind mal wieder schuld. Wir sind die bösen! Weil so ein hirngeschädigter Typ mit Minderwertigkeitskomplexen und Realitätsverlust seine Flossen nicht von Vadders Waffenschrank lassen konnte und seine Blutgeilheit nicht unter Kontrolle hatte und deshalb 15 Menschen erschießen musste, wobei er vorätzlich Mädchen erschossen hat, weil er nie ne Freundin abgekriegt hat, nur wegen sonem Typen sind wir mal wieder die Gearschten. Langsam glaub ich echt, dass die Leute meinen, wir Gamer SCHLIMMER sind als die NPD, um mal auf deinen Vergleich zurück zu kommen Steve…Ich seh uns Gamer schon alle in Hochsicherheitszellen in einem Hochsicherheitsknast sitzen, der sowas wie ein modernes Alcatraz sein wird, nur damit wir garnicht erst was anstellen können -.-‘

  60. Wtf? Find ich aber gut, dass die sich nichts sagen lassen haben. Wär ja noch schöner beim Zocken ne Schweigeminute für die Opfer eines psychisch gestörten einzulegen.

  61. Ich möchte auch mal ganz dreist meinen Senf dazu geben… Es ist doch wohl öffentlich bekannt, dass der ganze Killerspiel hype kompletter Schwachsinn ist (ich möchte zu diesem Thema auch einmal den auch in diesem Blog verbreiteten Artikel von George Zaal ans Herz legen) Sollte nun jeder Schützenverein seine treffen nicht mehr organisieren dürfen oder wenigstens mit Pfeil und Bogen schießen weil die Amokläufer ja mit Pistolen geschossen haben? Und sollte jede Veranstaltung die von heute an stattfindet eine Schweigeminute einlegen? Das ist kompletter schwachsinn und als diesen kann man das auch “kategorisch ablehnen”.

    ps: killerspiele sagen ist böse 😉 ist verboten 😛

  62. zunächst einmal zur waffenmesse, da haben die veranstalter erfolgreich geklagt, dass die stattfinden durfte, als war jetzt nicht so, dass die nicht versucht hätten diese zu unterbinden
    zum anderen… ich frag mich immer noch wo der kausale zusammenhang zwischen einem eSPORT-event und dem verübten amoklauf liegt

  63. Wenn man bedenkt das aber eine weitere Waffenmesse für Stuttgart in den Startlöchern steht, muss man noch mehr sagen: “Armes Deutschland” ….

  64. das geilste ist ja das sie die Waffenmesse vor 2 wochen nicht absagen könnten
    aber ne aber nen esl tunier WC3 ist ja sooo böse ;-P und die “eltern LAN”
    wäre das event gewesen um vorurteile abzubaun ….

    ganz tolles ding na hoffentlich wählt den keiner mehr !!! SCHEIß”ich mach alles nur fürn wahlkampf” Politiker !

  65. Waffenmesse in Stuttgart nur wenige Tage nach Amoklauf durchgeführt:
    http://www.iwa.info/de/default.ashx <— und das wollte niemand verhindern?

    Blogeintrag, der vielen Gamern aus der Seele sprechen dürfte:
    http://www.dreisechzig.net/wp/archives/1631

    Hach ja an den zukünftigen Biathlon dingern werden wir Deutschen nicht mehr teilnehmen dürfen müssen ja schießen und so..
    ach ne is ja n sauberer Sport und echte Waffen haben noch nie einem geschadet *augen roll*

  66. “Allerdings bestand der Veranstalter auf Warcraft und Counter-Strike.”

    also das problem mit CS seh ich ja noch.. aber was WC3 mit dem Amoklauf zu tun hat ist mir schleierhaft.
    Find aber auch die Aussage des Oberbürgermeisters sehr schön, der sagt das “15 Menschen getötet wurden”. Ist Tim K. jetzt kein Mensch mehr? natürlich ist er der schuldige, dennoch ist auch er an diesem Tag gestorben und ich finde es etwas abwertend ihn nicht unter den Opfern zu nennen!

    Gruß!

  67. Tzja, gewöhnen wir uns dran. Bald sind wir alle im Knast weil wir Drogen (PC-Spiele) genommen haben. 5Jahre minimum, dass wird schlimmer. Das kann ich Wetten

  68. Hallo Peter,

    lies Dir mal bitte das Statement der ESL durch. Natürlich kann man hier schwer beurteilen, wer im Recht und wer im Unrecht ist/war, allerdings klingen die Vorwürfe, besonders im Hinblick auf die Schweigeminute sehr populistisch und vorgeschoben.

  69. Das die ESL nicht von CS abrückt sollte doch wohl jedem der sie kennt klar sein oder?
    Das Hauptspiel der ESL ist nunmal CS und das soll ja auch auf deren IFNG’s gespielt werden. Viele Zuschauer würden doch gar nicht erst hingehen um sich das ganze Live anzusehen wenn kein CS gespielt würde. Wonach es sich dann wiederum nicht lohnen würde überhaupt ein IFNG zu veranstalten

  70. Was mich am meisten im bezug killerspiele-Amoklauf aufreg is das einen tag nach dem amoklauf ich den ersten spieler in CS:S mit dem namen “Tim K.” gesehen habe in solchen situationen würde ich gerne wissen wer hinter dem pc sitzt sowas perverses macht… immer öfter regt mich diese scheiss annonymität im internet auf …

  71. Hey Steve,
    ich verfolge deinen Blog schon seit langem und nach der neuste Blogpost hat mich einfach dazu veranlasst mal meinen Senf dazu abzugeben:
    Die Killerspieldebatte neu aufzurollen macht so gut wie keinen Sinn, wir alle wissen, dass “Killerspiele” nur für jene gefährlich seien _können_ die ohnehin ein übermäßiges Gewaltpotential besitzen. Das die Politik alle über einen Kamm schert ist nicht weiter verwunderlich.
    Die Politiker stehen unter dem Druck zu RE.agieren, sie machen nicht den ersten Schritt sondern den zweiten.
    Hinzu kommt, man ist auf den ESL-Betreiber “Turtle Entertainment” zugegangen und hat darum geben Counterstike für wenigstens die kommende Veranstaltung aus dem Programm zu nehmen. Nachdem das Thema vom Tisch war, war eine Schweigeminute angedacht, für die Opfer des Amoklaufes, die von Turle Entertainment ohne jedlichen Grund _abgelehnt_ wurde.
    Es gibt nicht nur schwarz und weiß… weder die pauschalierenden Politiker noch die uneinfühlsamen Betreiber des Events haben sich vorbildlich verhalten.
    Einseitige Berichterstattung nützt hier niemandem was.

    Grüße

  72. das schlimme ist ja das sogar npd kundgebungen gestattet werden ….
    ich finde das schon merkwürdig da kommt ne studie über wow und zeitgleich eine (die gleiche ?? ) das immer mehr jugendliche rechts werden und was passiert ? SPIELE werden verboten …. naja wie dem auch sei ich finds nich schlimm aber auch nich schön … wahrscheinlich hat sicher der bürgermeister am morgen das internet drucken lassen und gelesen Countersrike = BÖSE/ AMOKLÄUFER
    btw wieso kommt son wettbewerb überhaupt nach stuttgart ??

    MFG Duddy

  73. Ich bin so wütend, wir werden gleich gestellt mit Rassisten, Nazis und als potenzielle Amokläufer dar gestellt. Zum Kotzen

  74. Da kommt mir ehrlich gesagt die Galle hoch. Ich weiß nicht mal, ob ich jetzt irgendwelche Schimpfwörter durch die Gegend schreien will (wie gut, dass ich nicht zu der Art Mensch gehöre) oder ich einfach nur den Kopf schütteln soll. Wieso glauben die Leute eigentlich immer diesen Schrott, den die Nachrichten verzapfen?
    Gut, ist klar, dass die Stadt bei so vielen dummen Menschen den Schwanz einzieht… arr, Bildung! Bildung für Deutschland! Verbildung den Tod!

  75. Das erste was mir durch den kopf gegangen ist ist ach du heilige scheise nicht sowas wo soll das hin laufen wird es die dies jährige Gamesconvention abgesagt… Das ist der falsche Weg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here