TEILEN

Viel ist bisher noch nicht über den kommenden Kinofilm Star Wars Episode 8: Die Letzten Jedi bekannt. Doch nun kam ein Gerücht auf, das Fans der Originaltrilogie freuen dürfte […] In einem Interview mit dem Magazin Variety wurde Frank Oz dazu befragt, ob er gerne wieder als Puppenspieler dem alten Jedi-Meister Yoda Leben einhauchen würde, so, wie er das schon in der Originaltrilogie getan hat […] Er gibt an, dass der die Figur des Yoda lieben würde und zu gegebenen Zeit vielleicht auch mehr dazu sagen darf.

Bedeutet also übersetzt: “Ja, aber ich darf nicht drüber reden!” In Episode 8 würde eine Rückkehr keinen Sinn machen, da Yoda ja nun mal verstorben ist. Aber beispielsweise in der Han Solo-Prequel wäre ein Gastaufritt sicher irgendwie möglich, oder?

Quelle: PCGames.de

6 KOMMENTARE

  1. Warum sollte sich Luke nicht Rat bei Geister Yoda holen, wenn er Rey trainiert? Das macht nicht nur nicht keinen Sinn, sondern absolut Sinn. Yoda wird sicherlich auch mehr über weitere Prophezeiungen und sowas wissen, die Rey und Kylo Ren betreffen.

    Er war anscheinend Jahre lang alleine auf diesem Planeten, mit irgend Wem musste er sich schliesslich unterhalten.

    • Naja, wenn das EU von Disney nicht für “könnte passiert sein, is es aber wahrscheinlich nicht” erklärt worden wäre, könnte dir hier jemand mehrere Kilometer Storyline posten was der alte Yoda in seinem Sumpf (und drumherum) so alles erlebt hat… zu schade 🙁

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here