TEILEN

Matthias Sammer hat die Fußball-Profis von Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund nach der 1:2-Niederlage beim FC Augsburg scharf kritisiert. “Das Spiel wird nicht sportlich, sondern im Kopf entschieden”, sagte Sammer im TV-Sender Eurosport nach der zweiten Saisonniederlage für den BVB […]”In Spielen wie gegen Augsburg, Düsseldorf oder Nürnberg verhalten sich die Borussen nicht wie Champions, sondern wie eine Durchschnittsmannschaft.”

Ich gönne dem BVB die deutsche Meisterschaft so sehr, aber Matthias Sammer hat leider recht. Und der olle Krömer auch: Der hat diesen Einbruch leider schon in der Winterpause vorausgesagt und wurde “damals” dafür belächelt. Ich befürchte, dass am Ende doch wieder die Bayern das Rennen machen werden – auch das habe ich bereits in der Winterpause vorausgesagt. Es wäre allerdings auch für die Bayern besser, wenn man der BVB mal deutscher Meister wird – und sei es nur für die eigene Motivation und den eigenen Anspruch.

Hier einige Stimmen zum Spiel gestern…

Quelle: T-Online.de

13 KOMMENTARE

  1. WÄr generell mal besser wenn andere Teams Meister werden. Aber wenn schon Leute wie Labbadia ankommen mit ” nur noch der meister in der CL”, was schön zu noch größeren Unterschiede beim Geld führen würde, wird das wohl eher nichts mehr.

  2. Wenn es selbst dieses Jahr wieder für die Meisterschaft reicht, dann gibt es für Fußball-Deutschland keine Hoffnung mehr.
    Ausgezeichnet.

  3. Zur Winterpause habe ich auch schon behauptet, dass Dortmund noch viele Punkte liegen lassen wird. Warum? Weil sie ganz selten konstant auf einem Niveau spielen, was man in den letzten Jahren gesehen hat. Die haben teilweise eine herausragende Truppe, sind am Ende dann meistens aber doch weit weg von Bayern, was gewisse Faktoren angeht.
    Diese Saison wäre das fast schon unmögliche möglich geworden, hätte man sich beim 9 Punkte Vorsprung nicht schon als Meister küren lassen.

    Bayern ist nämlich diese Saison nicht so unterwegs, wie man sie von den Jahren zuvor kennt. Gerade die eben genannte konstante Leistung ist diese Saison absolut dahin. Liegt vielleicht an dem begonnenen Umbruch der Mannschaft oder an der fehlenden Gier bei manchen Spielern. Fakt ist, dass der Rekordmeister diese Saison schlagbar ist. Sie sind noch nicht Meister, die Vorzeichen gehen für mich momentan aber eher in die Richtung, als dass Dortmund sich nochmal fängt.
    Ich zitiere gerne nochmal den typischen Satz, den keiner hören möchte: “…wenn’s drauf an kommt, ist Bayern München immer am Start.” Und die wichtigen Spiele beginnen erst.
    Höneß hat ja schon angekündigt, dass sich im Sommer einiges tun wird bei den Bayern. Die Qualität wird also nicht gerade weniger gut als jetzt werden, von daher bin ich gespannt, ob das nächste Saison wieder so spannend wird, wie es aktuell ist. Gerade der schwache Beginn in dieser Saison hat die Münchner halt ziemlich zurück geschmissen, was absolut untypisch für diese Mannschaft ist. Mit dem typischen Werdegang hätte es den 9 Punkte Vorsprung vermutlich gar nicht erst gegeben.

    Sei es wie es ist, selbst wenn Bayern heute gegen Gladbach mit 3 Punkten heimkehrt, ist nichts entschieden. Ich gehe heute eher von einem Unentschieden aus, da die Münchner auf den Flügeln heute weder Coman, noch Robben oder Ribery anbieten können. Ohne Spieler, die den Zweikampf suchen und gewinnen, ist das Bayernspiel eher langsam und wenig zielführend. Vielleicht lese ich heute Abend auch wieder vom berühmten Bayerndusel…

  4. Ob nun der BVB oder der FCB beide spielen einfach Murks und dennoch reicht es locker für die Liga. Durch das deutsche CL Finale 2013 und den WM Titel 2014 wurde die BL durch z.B. die englische Liga komplett kaputt gekauft.

  5. tja liebe leute am großen FCB kommt halt eben keiner vorbei. bin da super entspannt, dass wir auch dieses jahr wieder meister werden.

  6. An „uns“ lag es in diesem Jahr nicht. Recht viel schlechter und unkonstanter könnest wir nicht spielen…

  7. Ich würde mir ja wünschen das die Meisterschaft im direkten Duell des BVB und des FCBs entschieden wird.
    Jetzt kommt erst mal Gladbach für die Roten. Dann sehen wir mal weiter.
    Spannend, denke ich, wird es bleiben.
    Auch wenn ich hoffe das Bayern noch die nächsten 4 Jahre Meister wird 😀

  8. Ich persönlich bleibe noch ruhig. Die Bayern spielen auch alles andere als gut Aktuell und werden auch noch Punkte lassen. Für uns ist es die erste wirkliche “Krise” der Saison aber ich bin zuversichtlich das wir da auch wieder rauskommen.

    Dazu kommt das wir häufig ja auch nicht schlecht gespielt haben. In der Hinrunde haben wir halt quasi alle 50/50 Spiele gewonnen. Aktuell läuft es genau anders herum. Gestern gegen Augsburg hätte man trotz ehr schwacher Leistung zur Pause trotzdem 2:0 führen müssen. Stattdessen fängt man sich mit einem Mega bock das 0:1 und vergibt vorne Großchancen. Das wird sich auch wieder Ändern. Wichtig ist es nur jetzt ruhe zu bewahren und nicht alles in frage zu stellen.

  9. Kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen. Bayern spielt bei weitem auch keine konstante Saison und muss erstmal beim “Angstgegner” aus Gladbach punkten.
    Ich bleibe dabei, dass der BvB eher Meister wird, da sie bald weniger Belastung haben mir den Wettbewerben und die Bayern selbst einfach nicht konstant punkten. Ich freue mich auf eine weiterhin spannende Meisterschaft und bin auf deren Ausgang gespannt!

  10. Mein FC Bayern ist aber auch alles andere als zuverlässig. Es sind noch 10 Spieltage und somit 30 Punkt zu vergeben. Heute spielen wir Auswärts gegen unseren Angstgegner Gladbach, daher ist meiner Meinung nach die Saison alles andere als entschieden.

    Eine Vorentscheidung werden wir wohl erst am 06.04. sehen wenn der BVB nach München kommt. Bis dahin ist die Meisterschaft weiterhin spannend und alles andere als ein sicherer Titel für den FC Bayern.

    Letztes Jahr hatte der FC Bayern zu diesem Zeitpunkt 18 Punkte Vorsprung auf den 2. platzierten und das Jahr davor waren es 10 Punkte.

    Alle haben eine spannende Meisterschaft gefordert und gejammert wie öde die Deutsche Meisterschaft ist. Sollten man an dieser Stelle nicht aufhören zu “befürchten” das der FC Bayern nicht schon wieder Deutscher Meister wird sondern verstehen, dass es so knapp wie lange nicht mehr an der Tabellenspitze ist und sich darüber freuen?

  11. Wir müssen erstmal in Gladbach gewinnen, das könnte sehr schwer werden.
    Ich gehe von einem sehr spannenden Meisterschaftsrennen aus, denn weder die Bayern noch der BVB spielen konstant genug, als dass ich einem der beiden Teams schon zum Titel gratulieren möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here