TEILEN

Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den früheren Fußballnationalspieler Christoph Metzelder. Dies bestätigte Liddy Oechtering, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hamburg, am Mittwoch dem Sport-Informations-Dienst (SID). Der Verdacht: Verbreitung kinderpornografischer Inhalte. (Via)

Alter Schwede, ist das ne krasse Nummer. Ich habe heute auf dem Heimweg die ganze Sache im Radio gehört. Scheinbar hat eine Frau Metzelder angezeigt, weil er ihr via WhatsApp entsprechende Bilder zugeschickt hat. Dadurch, dass die Sache jetzt dermaßen groß in der Öffentlichkeit thematisiert wird, ist der Mann doch komplett unten durch. Als TV-Experte wird Metzelder unter Garantie nie wieder gebucht. Mein erster Gedanke dazu war: Was ist, wenn die Frau ihm nur einen reinwürgen will? Mit so einer Anzeige (gerade im Bereich Kinderpornografie) kann man ein Leben komplett zerstören. Ich gehe allerdings davon aus, dass die Hamburger Staatsanwaltschaft hier mehr als nur die Aussage einer Frau hat – andernfalls wäre die Vorgehensweise ziemlich fahrlässig.

Was meint Ihr dazu?

30 KOMMENTARE

  1. Das Problem ist egal was beim Urteil rauskommt , sein Leben ist vorbei das haftet ewig an ihn . Falls stimmt hoffe ich sperren die ihn für immer weg .

  2. Bin ziemlich hart getroffen von dieser Nachricht. Hab metze immer für einen guten gehalten. Das er jetzt kinderpronos verbreitet und ein Pädophile ist hätte ich nie gedacht! Aber dennoch, auch wenn er ein ehemaliger Fußballer ist, sollte er nun ziemlich schnell zu einer Gefängnisstrafe verurteilt werden denn sowas geht einfach nicht.

    • wow und da dachte ich noch, die meisten wissen inzwischen, dass man nach einer Bild-Schlagzeile nicht Menschen vorverurteilt, sondern erst mal die Polizei ect ihre Arbeit machen lässt.

    • Krass wie schnell vorverurteilt wird.
      “Er hat Kinderpornos verbereitet”
      “Er ist ein Pädophiler”
      “Er sollte nun ziemlich schnell eine Strafe bekommen …”

      Wenn ich solche Kommentare lese … Scheiß auf Verdacht und Ermittlungsverfahren und Unschuldsvermutung. Bei dir wäre auch Kachelmann sofort verknackt worden …

    • Es ist überhaupt noch nicht bewiesen ob was an der Sache dran ist. Er könnte auch unschuldig sein. Das man sowas manchen Leuten immer noch erst erklären muss, alter Schwede…

  3. Die Unschuldsvermutung ist in der Realität leider sehr schnell beiseite gelegt, wenn ein Staatsanwalt glaubt, sich mit einem prominenten Opfer einen Namen machen zu können. In der Vergangenheit gabs da auch schon gewisse DAX-Vorstände, wo die Medien im Vorfeld über die anstehende Hausdurchsuchung informiert wurden, um rechtzeitig vor Ort spektakuläre Aufnahmen machen zu können.

    Bei jedem Hans oder Fritz wäre die Diskretion gewahrt, und wenn wir mal ehrlich sind, ist die Meldung doch nicht “irgendwer soll Kipo gepostet haben”, sondern “Metzelder hat was Böses getan”. Die Person ist die Meldung, nicht der Tatverdacht.

    Scheiß Medien!

  4. Eine Verurteilung oder wenigstens ein Prozess wäre eine Nachricht, das hier ist nur Dreck für den geifernden Mob verbreitet von Verlagen die alles für Umsatz tun.

  5. Ist natürlich insofern bitter, als dass auch wenn er sich als unschuldig erweisen sollte schon ein Schaden für ihn entstanden ist.
    Aber das ist halt das Promi-Los.

  6. Eine Person aus meiner Nachbarschaft wurde auch von heute auf morgen von der Polizei abgeführt. Nach wenigen Tagen Untersuchungshaft und Hausdurchsuchungen durfte er wieder nach Hause – unschuldig.

  7. Die Polizei wurde ja quasi von der Bildzeitung genötigt den Namen Metzelder zu veröffentlichen, die Polizei sprach vor dem Artikel in der Bild von einem 38 jährigen ohne Namen zu nennen. Deshalb halte ich es hier falsch der Polizei unprofessionelles Verhalten zu unterstellen, es zeigt hingegen mal wieder deutlich wie die Bild arbeitet. Wer diese Zeitung kauft macht sich aktiv schuldig an solchen Schicksalen und wer für sie arbeitet muss gesellschaftlich ausgegrenzt werden.

    • Die Bild hat sogar gestern noch extra einen Artikel veröffentlicht, dass man ja in der Pflicht ist sowas mitzuteilen und sich damit gerechtfertigt. Mitteilen, OK vielleicht, aber der Stil wie das passiert ist halt Bild-like. Kennt man.

  8. Am Ende hat er ihr nur ein geschmackloses 4chan Fake geschickt…
    Aber sowas reicht halt als ANFANGSVERDACHT um ERMITTLUNGEN aufzunehmen. Die BÖLK Zeitung schreitet natürlich gleich zur Hinrichtung.

  9. Seine Ex-Freundin hat ich nach der Trennung angezeigt.
    Warum erst nach der Trennung ? Jaja verletzte Frauen können schon biestig werden.
    Was laberst du denn da? Verletzte Frau und so weiter, wir reden hier über die Verbreitung von Kinderpornografie, so jemanden m u s s man doch anzeigen!“

    Ich bin einmal gespannt ob es nicht wieder wie bei Kachelmann läuft. So oder so, dieser Mann ist verbrannt.

  10. Zu dem Zeitpunkt wo diese Meldung rausgegangen ist, ist sein Öffentliches Leben doch vorbei gewesen. Jobs im TV oder in einem Verein wird er nicht mehr bekommen. Selbst wenn da nichts dran ist.
    Im Falle der Unschuld also ein armes Schwein

    • Bei meinem ehemaligen Dienststellenleiter war es änlich. Anonyme Anzeige wegen Korruption im großen Stil, Hausdurchsuchung und groß in den Median ausgeschlachtet. Er war ein Workaholic, hat öffenlich frei seine Meinung gesagt und war politisch aktiv (hat kandidiert). Die Berichterstattung hat ihn komplett diskreditiert. Am Ende haben die Ermittlungen von Polizei/Staatsanwaltschaft (und Innenrevision) ergeben, dass an den Vorwürfen nichts dran war. Da hatte er sich bereits erschossen. Verheiratet mit 2 Kindern.

  11. Ich war richtig geschockt als ich das gelesen habe. Kann sich das bei Metzelder einer vorstellen? Ich fand ihn immer sau sympathisch in der Sky Runde. Das war neben dem Calmund immerhin jemand, der auch gut analysieren konnte.

    Vom Eindruck nach außen kann ich mir das einfach nicht vorstellen. Aber wer weiß was in den Leuten so abgeht. 🙁 Oh man.

    • Wie willst man das anhand seiner Art denn bitte erkennen können? Hinken Pädophile und geben komische Pfeifftöne von sich?

      Was ich mich auch frage, wieso verschickt der solche Bilder an seine Freundin? Mal abwarten was da noch passiert. Egal ob schuldig oder nicht, sein Ruf ist hin.

  12. Ich finde die mediale Vorverurteilung auch ziemlich fahrlässig – aber was will man z.B. von der BILD, die den Namen als erstes rausbrüllte (Als die Polizei noch einfach von einem 38-jährigen sprach), noch anderes erwarten? Schlimm. Und falls es sich dann doch als Ente herausstellt kommt auf Seite 3 oder so ein Widerruf, so klein, dass ihn niemand wirklich wahrnimmt. Ich kann mir u.A. null vorstellen, dass jemand so dumm wäre, solche Bilder per whatsapp zu verschicken. So bescheuert wäre doch echt niemand, oder? Besonders nicht jemand, der bisher so souverän auftritt wie Metzelder.

    Falls am Ende doch etwas dahintersteckt, ist es natürlich einfach nur krass.

  13. Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung und als Schalker hoffe ich selbstverständlich, dass das alles ganz viel Mist und Verleumdung ist (Metze war ja unter anderem bei uns als Sportdirektor im Gespräch). Auch finde ich die Vorstellung irgendwie weird, dass ein eigentlich smarter Typ und Promi wie Metzelder einer Randomfrau kinderpornografische Inhalte schickt.
    Aber sollte es stimmen…alter Falter.

    • Es war keine random Frau. Angeblich war es (s)eine Exfreundin von der er sich getrennt hatte und die jetzt damit zur Polizei ist. Keine Ahnung wie viel da dran ist.

      Für mich ist er unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist.

      Sein Name und seine Karriere sind auf jeden Fall für immer zerstört. Siehe Kachelmann oder auch Kevin Spacey.

      • Die Staatsanwaltschaft hat das bereits korrigiert. Der Tippgeber war nicht die Frau selbst und die Beziehung zu Metze eher unklar. Auf mich wirkt das auch komplett weird und ich weigere mich momentan noch eine Meinung dazu zu haben. Da sind noch lange nicht alle Karten auf dem Tisch.

    • Wüsste nicht, wieso ich als Schalker da irgendwas hoffen sollte. Metzelder war und ist eine Zecke, aus dem Blickwinkel “Schalker” könnte mir also nichts egaler sein.

      Bleibt abzuwarten, was die Ermittlungen ergeben. Kann natürlich wieder irgendein Theater einer verletzten Frau zu sein. Deswegen sollte man bis er verurteilt ist hier die Füße still halten.

      Wenn er verurteilt werden sollte, ab mit dem Gemächt.

  14. Sie haben ja schon eine Hausdurchsuchung gemacht, das würden sie glaube ich nicht tun, wenn es keinen konkreten Verdacht gibt. Man weiß natürlich nie, siehe Kachelmann.

    • Sorry, dir die Illusionen zu nehmen, aber ne Hausdurchsuchung kriegst du heutzutage an den Hals, wenn du auf Twitter “Hassrede” verbreitest, so ganz ohne Bildchen. Und dann ist deine gesamte Elektronik erstmal für drei Jahre asserviert. Bis du die wiederkriegst, kannst du sie einem Museum spenden.

      Es gibt leider viele Untersuchungsrichter, die einen “dringenden” Tatverdacht viel zu schnell bejahen. Oft genug, gerade nachts und an Wochenenden, kannst du an einen Bereitschaftsrichter geraten, der zum letzten Mal in seinem Referendariat vor 20 Jahren die Strafprozessordnung aufgeschlagen hat und seither nichts anderes als Zivil- oder Familienrecht gemacht hat. Die kennen dann oft genug gar nicht die Feinheiten der Straf(prozess)rechtes und winken mehr oder weniger jeden Antrag der Staatsanwaltschaft durch … wird schon stimmen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here