TEILEN

Bereits im Vorfeld sagten diverse Kritiker voraus, dass MATRIX 4: Resurrections ein richtig schlechter Film werden wird. Scheinbar übertrifft diese Sequel sämtliche Befürchtungen: Von „der schlechteste Film des Jahres“ bis hin zu „eine Beleidigung für die Serie“ habe ich alles gelesen…

Normalerweise verschaffe ich mir bei solchen Filmen eigentlich immer erst einen eigenen Eindruck, allerdings sind die Kritiken einstimmig so mies, dass „man“ sich diesen Film wohl getrost sparen kann. Hier wurde wohl wirklich nur versucht, die letzte Kohle aus dem Trademark zu quetschen. Ich hänge Euch einfach mal die Reviews meiner Lieblings-Filmkritiker auf Youtube an…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

32 KOMMENTARE

  1. Warum spielen sich immer alle als Kritiker auf? Filme werden gehated weil die Presse sagt er ist schlecht, Kritiker sagen er ist schlecht weil er ihnen einfach nicht gefällt.

    Ich finde jeder sollte seine eigene Meinung haben und einfach mal die Kritiker ignorieren. Sehr viele Filme wurden in Deutschland abgeschmettert weil US-Kritiker den Film dumm fanden. Lone Ranger unter anderem ist komplett zerrissen worden und kam in Deutschland super an…

    Ich selber habe keine Möglichkeit den Film zu sehen weil bei mir seit November die Kinos geschlossen haben. Seit also froh das ihr ihn sehen könnt oder auch den neuen Spiderman.

    Auch wenn Matrix jetzt nicht an den Ruhm kommt den er hatte, für kurze Unterhaltung ist er bestimmt gut. Und wer sagt das Matrix dumm ist oder schlecht…also es gibt sachen die an Fortsetzungen ziemlich super war. Highwayszene aus Reloaded und die Schlacht um Zion in Teil 3. Der Kampf zum Beispiel in der 3 war vom setting her geil…aber das am Ende so ein Ende kommt…ich war enttäuscht.

    Also ihr lieben…bildet euch eigene Meinung, Ignoriert kritiker.

    UND BITTE GEHT INS KINO ZUM SCHAUEN UND NICHT BEI DIVERSEN INTERNETSEITEN

    JA es gibt Filme die sollten sich schämen das sie existieren…Terminator die Erlösung z.B zählt dazu.

  2. Habe den Film gesehen, ohne die Trilogie zu kennen. Mein Bruder war allerdings ein Fan und hat „mit Schlimmerem gerechnet“.

    Für mich wirkt es allerdings so, als sei dieser Film nur dafür da, um die Möglichkeit weiterer Fortsetzungen sicherzustellen, die die Trilogie wohl eher nicht zugelassen hatte. Vielleicht kann man sich den geben, wenn Matrix 5 bestätigt ist, aber wahrscheinlich reicht es auch einfach, sich in die Handlung einzulesen. Selbst für mich als Nichtkenner war sie, bis auf ein paar Ausnahmen, eigentlich verständlich und nachvollziehbar, zeigt imo aber einfach nichts, was den Kult um zumindest den ersten Film erklärt.

  3. Mega! Ich habe hier den Eindruck, dass der Großteil der Schreiberlinge hier, genauso wie der „Youtuber“ den Film nicht gesehene haben. Ich habe den Film im englischen Original direkt auf HBO Max geschaut – und nach dem zweiten Mal schauen um auch das letzte Easteregg zu entdecken, bin ich hellauf begeistert. Die Macher nutzen zwar das gleiche Prinzip wie von Star Wars 7, aber das ist ja nicht unbedingt schlecht. Ganz im Gegenteil sogar, es funktioniert hier grandios. Die Story hat auch keine Lücken wie einige hier schreiben, die Story setzt da an wo Teil 3 aufhörte und setzt diese intelligent fort. Es lässt sich so nochmal ganz anders auf die ersten drei Filme zurückblicken, nachdem Teil 2 und 3 damals ja ziemlich in der Qualität und Story abfielen. Teil 4 heilt diesen unbefriedigenden Umstand von damals und rundet die Trilogie zu einer Quadrologie ab.

  4. Ich habe alle 3 Matrix Filme von Anfang an gesehen und bestimmt schon 6 mal. Oft habe ich mich gefragt wie wohl eine Fortsetzung aussehen könnte, obwohl ja der letzte Teil ein Abschluss war. Nun denn, hätten die Macher es mal gelassen. Ok, für einen Neueinsteiger bietet dieser Film schon ein paar gute Ansätze. Aber ich denke mal die richtig alten Fans der Trilogie können dem 4. Teil nichts abgewinnen.

    • Daraus schließe ich, das du Teil 1 für innovativ hielst, und Teil 2+3 auch nicht schlecht fands.

      Danke für deine Meinung. Ich glaube, wenn dir Teil 4 nicht gefällt, möchte ich ihn schauen

  5. ich werde ihn mir trotzdem die Tage mal anschauen.
    Es kommt häufiger vor, dass ich vermeintlich schlechte Filme mag.
    Bin gespannt =)

    Oh und heute war ein großes Highlight der Start des James Webb Weltraumteleskops.

  6. Mein Gott wie mich diese „Kritik“ nervt. Vielleicht erstmal selbst gucken bevor man sowas belangloses und dummes von sich gibt.
    Hab ihn schon gesehen und kann nur sagen, nein es ist nicht der schlechteste Film des Jahres.

      • Aber in dem Artikel gibt es keine Meinung. Dort wird ja geschrieben, dass man den Film selbst gar nicht gesehen hat. Und ein Film zu kritisieren ohne ihn gesehen zu haben ist belanglos und dumm.

        • Belanglos und dumm ist es, sich persönlich angegriffen zu fühlen, weil jemand eine andere Meinung zu einem Kinofilm hat.

          Ich belege meine These in dem Blogeintrag mit Reviews von quasi allen großen deutschen Filmkritikern. Leb doch bitte einfach damit!

        • Er hat den Film nicht kritisiert sondern seine Entscheidung ihn nicht zugucken mit Kritiken begründet.
          Achtung News Flash . Dafür sind die da , das man sich entscheidet ein Produkt zu Konsumieren oder nicht . krasse Erfindung sowas.
          Nennen mir doch mal bitte ein Kritikpunkt den Steve genannt hat warum der Film schlecht sein soll?

          Und das man glauben kann das diese Kritiker bissel recht haben liegt bei Matrix auf der Hand da die letzten beiden einfach nur scheiß Filme waren . Teil drei mit der 12 Stunden Trinity sterbe Szene hat jedenfalls den Kinos Mehreinnahmen an der Essen und Trink Ausgabe beschert.

  7. Der Film steht bei Rotten Tomatoes auf 67% Kritikerwertung und 66% Zuschauerwertung. Also nicht mal im Ansatz der schlechteste Film des Jahres.

  8. Immer selbst ein Bild machen. Die Geschmäcker sind halt verschieden. Die negativen Stimmen überwiegen hier deutlich, aber davon lässt sich ein Cineast nicht verunsichern. Es liegt doch auf der Hand das wer die Trilogie kennt sich auch die Fortsetzung anschaut.

  9. Frohes Fest erst einmal…

    Also ich habe mir ihn auch angeschaut, weil ich selten etwas auf Kritiker gebe. Die Original Triologie lief ja gerade erst noch bei Sky hoch und runter (Cinema Special glaube ich). Von daher war ich gut vorbereitet. Story technisch passt es aber, darauf haben sie sehr geachtet. Es war gutes Popcorn Kino, nicht mehr, aber auch net weniger. Man kann auch warten, bis er im Streaming verfügbar ist, oder im TV.
    Es gibt aber auch immer die Hardcore Fans, die sagen früher war alles besser, das neue Zeug kann nur schlecht sein usw.
    Nun sind die Schauspieler auch schon was älter und natürlich wirken die Actionszenen nicht so, wie die von ihren jüngeren Versionen. Ich finde aber, das wäre dann eh unglaubhaft.
    Wenn man die Sache mit etwas Abstand betrachtet, dann ist der Film eigentlich ganz ok. In ratings würde ich ne 6 / 10 geben.
    Teil 1 war halt ein Meilenstein und hatte so viel neues Zeug in Sachen Action und Sound und Technik. Ich glaube viele hatten eben gehofft, dass der neue Film das auch kann…

  10. Der Film ist eine 6/10.
    Aber das ist tatsächlich noch gutmütig, da ich stellenweise Spaß hatte, wirklich interessiert war und mir einige Ansätze innerhalb der Geschichte gefallen haben.

    Aber objektiv betrachtet ist der Film wirklich schwach. Insbesondere die Actionszene sind eine Katastrophe und da gibt es auch keine 2 Meinungen. Die sind handwerklich schlicht nicht gut.

  11. Habe den zusammen mit deinem „Lieblingsyoutuber“ BeHaind (ziemlich arrogantes Kerlchen übrigens ohne Benehmen) in der Pressevorführung gesehen. Fand ihn ganz okay und habe dem Film eine 6/10 verpasst.

    Besser als Reloaded und Revolutions allemal.

    • Er ist nicht mein Lieblings-Youtuber (steht so auch nicht im Blogeintrag). Ich kann mir übrigens sehr gut vorstellen, dass Deine Beschreibung seines Benehmens zutrifft. Wir haben mal auf ner Gamescom mit ihm gesprochen…

      Ich muss aber auch ehrlich eingestehen, dass ich seine Filmkritiken sehr gerne schaue. Ich finde mich sehr oft in seinen Ausführungen wieder.

      Wo kann man Deine Reviews lesen oder anschauen?

      • In der Vergangenheit habe ich immer wieder erlebt das Filme die zerrissen worden sind sehr gut waren ( meiner Meinung nach ).Ich persönlich Vergleiche das mit dem Musikgeschmack der oder die mögen dieses Rapgedöns und die anderen hören gerne Popmusik. So ist das eben. Alle die sich Matrix 4 anschauen wissen worauf sie sich einlassen und ich weiß von vielen das die Erwartungen eher nicht so hoch sind. Ich selbst habe ihn noch nicht gesehen was ich natürlich nachholen werde da diese Filme sehr mag. Übrigens…….diese Seite gefällt mir sehr gut und werde öfter mal reinschauen. Gruß Rüdiger.

        • Die Frage nach der Qualität eines künstlerischen Produkts ist keine Geschmacksfrage.

          Man darf gerne „schlechte“ Sachen mögen. Hab auch das eine oder andere in meinem persönlichen Giftschrank.

          Aber die qualitative Bewertung eines Produkts und die Frage ob man das Produkt dennoch mag oder eben auch nicht – sind schon zwei verschiedene Paar Schuhe.

          • Frohes Fest allen hier!
            Wonach bemisst sich denn die Qualität sonst? Kunstwerke sind Produkte mit der Funktion zu gefallen/beeindrucken. Dem entsprechend ist das Einzige woran die Qualität eines Films gemessen werden kann, der Geschmack der Zuschauer. Um bei Ihren Worten zu bleiben: Wer bestimmt denn wann ein Film schlecht ist? Sie? Die Filmpolizei? Oder gar die Deutungshoheit der hier referenzierten Kritiken?
            Achtung Patt voraus: Ich habe den Film gesehen und ich sage Ihnen er ist gut. Sie sagen mir er ist schlecht. Was machen wir denn nun? Filmpolizei rufen? XD

            PS.: Ich fand den Film wirklich gut, bin aber auch ohne jegliche Erwartungshaltung reingegangen. Allein die Befriedigung der Neugier, wie zur Hölle Sie an Matrix 3 anknüpfen wollen war es Wert. Ich liebe Überaschungen und wurde überrascht, Top!

          • Qualität und Kunst kannst du nicht zusammen bringen 😅
            Kunst ist Kunst das hat nix mit Qualität oder so zu tun. Es gibt Bilder die haben fünf Punkte auf der Leinwand und gehen für tausende von Euro weg. Qualität? Eh ja… Aber es ist Kunst.

            Und Geschmack ist Geschmack.

          • Selbstverständlich geht das.

            Die Bewertungsbandbreite geht bei vielen nur nicht über „gefällt mir“ und „gefällt mir nicht“ hinaus.

            Der Gesang eines Sängers kann mir persönlich gefallen, auch wenn der Sänger z.B. über überhaupt keinen Stimmumfang verfügt. Helene Fischer z.B. – gefällt vielen – funktioniert – kann man mit Spaß haben – ist aber nur eine durchschnittliche Sängerin.

            Man muss sich nur klar machen, dass ein „gefällt mir“ – keine Qualitätswertung ist.

  12. Der Film war der allerletzte Schrott, unabhängig ob man Matrix 1 feiert oder nicht.

    Positiv:
    – 1/3 vom Film ist noch recht interessant

    Negativ:
    – Alles Andere! Bedeutet:

    Der Film verliert sich komplett in belanglosen Dialogen und einfach sinnlosem Plott. Man denkt sich, warum gucke ich den Film eigentlich? Es kommt 0,0 Spannung auf.

    Die Darsteller sind schlecht bis schlechter. Der eigentliche neue Charakter, der noch recht vielversprechend eingeführt wurde, ist eigentlich sinnlos, da dieser nach 30-40 Minuten keine Rolle mehr spielt und einfach ne abziehbare Papfigur wird, genau wie alle (!) anderen Charaktere außer Neo. Was zum Teufeln machen die da, fragt man sich die gane Zeit.

    Ein Großer Fehler z.B. ist es die alten Antagonisten überhaupt zurückzuholen. Nein, obendrein klappt dieser auf „Fanservice“ angelegte Input nicht mal. Die Schauspieler sind dermaßen flach dargestellt dass es einem weh tut.

    AAAber die Action muss doch bestimmt gut sein.
    – Nein! Der Film ist effektechnisch nicht mal besser als vor 20 Jahren der erste Teil. Jede Drehung und Wendung wird nur aufgrund der…ja genau…Drehung und Wendung eingebaut. War das nicht bei Matrix 1 auch so könnte man fragen? NEIN! Da hat man wenigstens noch die einfache Erklärung gehabt => typisches ausweichen.

    Hier wird einfach sinnlos geballert, nichts passiert, egal ob sich der Held bewegt, stehen bleibt oder die KungFu-Einlagen macht.

    Der absolute Obergau sind die extrem abgekakten und viel zu schnellen Schnitte. Sowas erlebt man auch selten. Die Szenen sind eher noch anstregend für die Augen und absolut nicht sehenswert.

    Fazit:
    So versagt der Film eigentlich in jeder Kategorie. Eine Spannung kommt nie auf. Das Ende ist dann auch, naja, kitschig und unpassend.

    3/10 Sterne aufgrund eines doch recht vielversprechenden Anfang.

  13. Hab mich sowieso gefragt, warum es jetzt noch einen 4. Teil braucht.
    Von schlechtester Film des Jahres bis dass er ganz gut ist, dass es kaum Kampfszenen gibt, dass er zu langatmig ist, dass die ersten 30 Minuten die besten im Film sind, hört man auch so ziemlich alles. Ganz ehrlich, da warte ich bis der überall auf den Streamingplattformen verramscht wird. Wird wahrscheinlich nur bis Februar/März dauern 😀

  14. Ich fand ihn ganz okay, aber sehr unspektakulär. Hatte auch ein bisschen was von Star Wars 7- nahezu alles aus dem ersten Teil irgendwie reingebracht, damit man wenigstens den erfolgreichsten in Erinnerung ruft. Beileibe kein Flop wie der Internettenor schreit, aber ein Action- und Highlightspektakel wie eben damals auch nimmer, dafür anständig an die Jugend angepasst wobei man mich im Kino wahrscheinlich beim Augenrollen hören konnte.
    Nichtsdestotrotz gefiel er mir allerdings besser als 2 und 3, was aber jetzt ehrlich keine Kunst ist…

  15. Sehe das wie Jeldin. Fand den Film richtig gut. Die genannten Kritiker sind meiner Meinung auch eher pseudo Fans, denn die Story ist relativ konstant zum Canon nach der Trilogie in den Filmen.
    Ein paar Cringe Szenen gab es aber schon.

  16. Ich war gestern im Film. Der erste Teil zieht sich ein wenig, der zweite Teil ist beinahe zu schnell. An sich ein sehenswerter Film aber wäre mir jetzt den Eintritt nicht Wert gewesen, hätte eher darauf warten sollen, bis er irgendwo bei Netflix und Co. landet.

  17. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Aussagen das es mehr als einen Matrix Film gibt Fake News sind, die von IHNEN verbreitet wurden um einen der besten Filme aller Zeiten zu diskredidieren! *lalala ich halte mir die Ohren und Augen zu und male mir die Welt, wie sie mir gefällt*

  18. ich fand den Film großartig… es gibt allerdings zugegebenermaßen mehrere Szenen im Film die liebt man oder man hasst diese, und einiges ergibt im Gesamtbild Matrix Universum keinen Sinn bzw. scheint mir unlogisch.

    Ich finde das für Film ne Stunde mehr gebraucht hätte um diverse Sachen besser rüberzubringen und an anderen Stellen hätten diverse Szenen geschnitten gehört weil diese arg an der Grenze sind zum vertretbaren innerhalb der bekannten Grenzen.

    Ich würde dem Film ne solide 7.5 geben. Auf IMDB gerade bei 6.0 was ich persönlich nicht fair finde, ich glaube ist hier ähnlich wie bei Eternals man möchte den Film einfach schlecht finden

  19. Ich bin auch mal gespannt und werd mir auf jeden Fall noch meine eigene Meinung bilden. In meiner eigenen Bubble waren die Reaktionen bisher aber recht gemischt.

    Aber ich glaube Matrix 4 ist so ein typischer Fall eines Films, wo sich ein großer Teil der Filmkritiker schon im Vorfeld festgelegt hat, dass der Film auf jeden Fall mies sein muss. Einfach nur aus Prinzip.

    Wohl so ein bisschen wie bei den „Seit Disney übernommen hat ist alles schlecht“-Starwars-Fans.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here