TEILEN

Seit heute Vormittag ist die mittlerweile bereits fünfte Episode der Serie The Book of Boba Fett auf Disney+ verfügbar. Diese neue Folge weicht stark von der bisher etablierten Formel für diese Serie ab, weshalb ich sie an dieser Stelle gerne loben und kritisieren möchte. Wer auf Spoiler verzichtet, der sollte aber zumindest wissen, dass diese neue Folge recht eindeutig Pflicht für alle Fans von The Mandalorian ist. Als solcher darf man die Episode nicht verpassen.

Spoilerwarnung:

Spoilerwarnung:

Spoilerwarnung:

Die fünfte Folge von The Book of Boba Fett zeichnet sich dadurch aus, dass die Episode eigentlich nicht zu der Serie gehört. Das Ganze ist nämlich im Grunde die Episode 0 der dritten Staffel von The Mandalorian. Aus diesem Grund dreht sich in dieser fünften Folge auch alles um Din Djarin und seine Erlebnisse seit dem Ende der zweiten Staffel. Die Geschichte rund um Boba Fett wird nur am Ende kurz angerissen und die bisherigen Ereignisse spielen nicht wirklich eine Rolle.

Auch wenn solch ein drastischer Wechsel ein ziemlich riskanter Zug ist, so ist die Episode für sich selbst genommen extrem gut. Als Eröffnung für Staffel 3 würde ich die Folge sehr feiern, weil sie sowohl offene Fragen beantwortet als auch neue Informationen liefert. Wir bekommen das neue Schiff von Din Djarin zu sehen, die anderen Mandalorianer tauchen auf, der Untergang von Mandalor wird genauer erklärt, ein erneutes Treffen mit Grogu wird in Aussieht gestellt und sogar Peli Motto taucht erneut auf. Alle diese Dinge sind unterhaltsam umgesetzt und der Hauptcharakter kann selbst ohne seinen kleinen Helfer überzeugen. Meine Vorfreude auf das Finale der Serie und Staffel 3 von The Mandalorian ist auf jeden Fall enorm.

Leider gibt es meiner Meinung nach aber auch ein ziemlich großes Problem mit der Episode. Durch diese Folge hat Disney im Grunde die erste Folge der dritten Staffel einer anderen Serie genommen und sie kurz vor das Ende von The Book of Boba Fett gesetzt. Auch wenn viele Fans beide Serien schauen, so gibt es aber wohl auch genug Leute, die mit Boba Fett nicht wirklich warm geworden sind und das Spin-Off nicht wirklich mögen. Solche Leute verlieren jetzt natürlich viele neue Informationen zu der dritten Staffel. Es wird für solche Fans auf jeden Fall komisch sein, wenn sie Staffel 3 starten und Din Djarin plötzlich ein neues Schiff und eine neue Aufgabe hat. Gleichzeitig wird Fans von Boba Fett eine Erzählung rum um einen anderen Charakter aufgezwungen, der seine eigene Geschichte zu erzählen hat und diese Show nicht komplett übernehmen sollte. Das Ganze wirkt ein wenig so, als hätte Disney entweder das Vertrauen in Boba Fett als eigene Serie verloren oder nicht genug Platz in Staffel 3 von The Mandalorian gehabt.

Zusätzlich dazu verstärkt dieser Schritt der Serienmacher die Probleme von The Book of Boba Fett ziemlich. Auch wenn die Serie gut gemacht und unterhaltsam ist, so hat sie aber auch einige Schwächen. Die größte Schwäche ist vermutlich die gewählte Erzählstruktur der Show. Durch die vielen eingebauten Flashbacks verliert die Serie immer wieder ihr Momentum in der eigentlichen Show und das Pacing der Handlung wird gestört. Deshalb zieht sich die eigentlich gute Geschichte teilweise und es fühlt sich nicht wie eine einzige Erzählung an.

Folge 5 ist der schlimmste Fall dieser Situation. Die Serie verliert eine komplette Folge für eine alternative Handlung, die zwar enorm unterhaltsam ist, aber mit der Show selbst nur wenig zu tun hat. The Book of Boba Fett sollte sich eigentlich mit seinen eigenen Problemen beschäftigen und die zerstückelte Handlung der Gegenwart zu einem zufriedenstellenden Abschluss bringen. Leider legt die Serie in Episode 5 aber eine komplette Pause ein und schreddert ihr Pacing damit nur noch mehr.

Mein letzter Kritikpunkt ist die Qualität der Folge. Sie ist einfach zu gut und zu unterhaltsam umgesetzt. Durch Grogu, den Dark Saber und die Traditionen seiner Gruppe von Mandalorianern erhält Din Djarin in dieser Folge mehr Charakterentwicklung als Boba Fett der gesamten Staffel über geliefert wurde. Dadurch wird The Book of Boba Fett zumindest für mich deutlich abgewertet, weil ich lieber mehr von Din Djarin und seiner Reise sehen würde. Und es ist halt nicht gut, wenn eine gute Serie wegen solch einer gewaltigen Verbindung heruntergezogen wird. Es wäre vermutlich deutlich besser gewesen, wenn man Episode 5 mit dem Finale getauscht und Boba Fett auf 5 vollwertige Episoden begrenzt hätte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

7 KOMMENTARE

  1. ok ich hab mir die Mandalorian Folge gleich noch angeschaut
    Geht mir, wie mit der kompletten (Mandalorian)Serie, ich liebe es und hasse es.
    In Summe toll gemacht, Stimmung, Bilder ect.
    Aber allein der Anfang… Dieses Gelaber von den letzten 3 Hanseln aka 10.000 Jahre Mandalorian Tradition ist einfach nur als Witz zu begreifen, nur lacht da keiner. Aber hey dann kloppen sich die letzten 3 halt auch noch die Rübe ein. Hauptsache 30x this is the way und das Netz kreischt wie paar Teenager beim boyband Auftritt.
    Auch dieses ständige selbstreferenzielle nervt mich einfach nur. Ja BD-1 Droid ich hab dich erkannt, ganz toll.

    • Also es ist ja wirklich viel blöd was sich so im neuen Star Wars Zeitalter ausgedacht wird, aber ganz ehrlich das was du da kritisierst ist es absolut nicht. Das sind nicht die letzten 3 Hanseln insgesamt, sondern die letzten 3 von allen die sich auf Nevarro in der geheimen Gildenbasis getummelt haben. Die Mandalorianer sind bekanntermaßen über die Galaxis verstreut seit ihr Planet angegriffen und ihre Zivilisation dort vernichtet wurde. Der Dicke der das Dunkelschwert haben will ist auch nicht zufällig irgendwer. Es ist Paz Vizsla, der ehemalige Anführer des Stamms auf Nevarro, der Din Djarin zur Hilfe kam und dafür die grausame Rache des Imperiums zu spüren bekam a.k.a die letzten 3 Hansel.

      Mehr als genug Grund zu versuchen Din das Schwert abzunehmen und die restlichen Mandalorianer unter sich zu vereinigen. Gekreischt hab ich, weil das mit „this is the way“ ja nu nicht mehr funktioniert. Din muss sich in der kommenden Season entscheiden ob er seinen eingeschlagenen Weg weiter geht oder versucht sich unter den Ruinen Mandalors reinzuwaschen. Seinesgleichen hat ihn verstoßen (was ihn für mich noch besser macht).

  2. Die bisher beste Folge von The book of Boba Fett ohne Boba Fett (siehe auch iMDb). Diese Tatsache sagt schon viel über die Serie.

  3. na prima, ich muss also die 5. Boba Fett Folge schauen, in der gar kein Boba Fett vorkommt bevor ich Mandalorian weiter schaue. Na hoffentlich weiß ich das noch wenn es so weit ist.

    Andere Frage, gibt es noch mehr Überscheidungen mit Mandalorian oder sind diese zu erwarten?
    An Boba Fett hab ich tatsächlich null Interesse.

    • Du bist mir tatsächlich durch den Kopf gegangen, als ich über die Folge nachgedacht habe. Deshalb fand ich einen Hinweis wie „Folge 5 ist Plficht für Mandalorian Saison 3“ notwendig. Der Mando taucht wohl auch in Episode 6 auf.

    • Das geht für mich noch, wenn man mal die DC Serien schaut und alle Serien Ihr Crossover haben, die Serien aber unterschiedlich ausgestrahlt werden und man in jeder Serie eine Folge zum Crossover hat, die gegenseitig die Story fortführen… das ist grausam! 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here