TEILEN

CD Projekt has dropped the first trailer for the next-gen update coming to The Witcher 3: Wild Hunt in December, finally giving us our first look at the big visual overhaul and other changes coming to the hit RPG. (via)

Am 14. Dezember 2022 wird CD Projekt Red endlich das bereits vor einiger Zeit angekündigte Next-Gen-Update für The Witcher 3 veröffentlichen. Dieser umfangreiche Patch soll dann allen Spielern komplett kostenlos zur Verfügung stehen, die das Spiel schon jetzt besitzen. Um die Fans auf dieses Update vorzubereiten, haben die Entwickler gestern Abend netterweise erstes Bildmaterial aus diesem Update mit den Fans geteilt.

Dieses Bildmaterial wurde dabei dann auf zwei interessante Weisen geliefert. Erst einmal führte das Entwicklerteam einen Livestream auf Twitch durch, der sich komplett um dieses Update drehte. Im Verlauf dieser Sendung sprach das Team über die Arbeit an diesem Projekt und sie zeigten viele neue Momente aus dem Patch. Kurz darauf wurde dann auch noch ein offizieller Trailer zu dem Next-Gen-Update veröffentlicht. Dieses Vorschauvideo zeigt ebenfalls einige Szenen aus dieser neuen Spielversion und es sollte für alle Leute interessant sein, die keinen kompletten Stream anschauen wollen.

Wie man es von einem Next-Gen-Update erwartet würde, bringt dieser Patch viele optische Verbesserungen wie beispielsweise Ray Tracing mit sich. Auch wenn The Witcher 3 vorher schon sehr gut ausgesehen hat, so verstärkt der Patch diesen Eindruck noch weiter. Wer den Titel auf einer modernen Konsole oder einem brauchbaren PC spielt, der sollte durch das Next-Gen-Update eine optisch deutlich aufgewertete Erfahrung genießen können. Zumindest sehen die Szenen im Trailer optisch etwas eindrucksvoller aus, als es bisher der Fall gewesen ist.

Interessanterweise ist das Next-Gen-Update aber auch für Fans interessant, die keinen Wert auf die Optik legen. Der Patch sorgt nämlich auch noch dafür, dass viele Mods direkt in das Spiel eingebaut werden und der Titel eine Reihe von kleineren Verbesserungen erhält. Dazu gehören beispielsweise Anpassungen beim Wirken von Magie, eine angepasste Karte, ein Photo-Modus und Fehlerbehebungen für viele Quests. Zusätzlich dazu führen die Entwickler mit dieser Spielversion auch noch eine Funktion für Cross-Progression ein. Diese Neuerung ist toll für Spieler mit mehreren Plattformen, die überall den gleichen Speicherstand verwenden wollen.

Zusätzlich dazu wird dieses Update auch noch dafür genutzt, um einige auf der Netflix-Serie basierende Inhalte in das Spiel einzubauen. Dabei handelt es sich um neue Designs für Charaktere und Rüstungen, die optisch auf der Serie basieren. Dazu soll unter anderem die in Staffel 1 verwendete schreckliche Rüstung aus Nilfgaard gehören. Das Ganze wird in Spiel dann wohl über eine ebenfalls als Anspielung an die Show fungierende neue Questreihe freigeschaltet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von player.twitch.tv zu laden.

Inhalt laden


Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here