TEILEN

Wie Ihr auf dem angehängten Screen unschwer erkennen könnt, habe ich meinen Char in Warhammer Online weitergespielt und bin jetzt auf Rang 20 angekommen. Ich weiß, dass der ein oder andere von Euch erwartet hat, dass ich das Spiel zerreiße und eine Review schreibe, in der WAR nicht gut abschneidet. Ich muss meine ursprüngliche Einschätzung revidieren: Warhammer Online ist ein gutes MMO. Wer sich so wie ich oft damit schmückt, in einer seiner Voraussagen richtig gelegen zu haben, muss auch die Größe zeigen, einzugestehen, wenn er einmal falsch lag. Und das ist bei WAR eindeutig der Fall.

Ich muss allerdings sagen, dass nicht jeder etwas mit dem Spiel anfangen kann. Ich habe mit 5-6 Gildenmates anfangen zu spielen, wovon mittlerweile alle aufgehört haben. Warhammer Online ist nicht WoW und geht mehr in Richtung “der eine mag es, der andere nicht” – also kein Massen-MMO. Im Prinzip bedient WAR eine völlig andere Gruppe von MMO-Spielern, nämlich den reinen PvP-Liebhaber. Im PvE-Bereich hat das Spiel wahrlich nicht viel zu bieten: Die Quests sind so einfach gestaltet, dass sie wenig Spaß bringen. Instanzen habe ich überhaupt noch keine gesehen, bzw. habe mir sagen lassen, dass sie extrem schlecht sein sollen. Also was macht man den ganzen Tag in WAR? Man holt sich in jeder Zone über Public-Quests den Ruf, um die wirklich guten Rufitems zu bekommen – wir reden aber nicht vom nervigen WoW-Rufgrinden, sondern von maximal 20-30 Minuten Arbeit. Den Rest der Zeit levelt man über Szenarien/Battlegrounds. Und ob Ihr’s glaubt oder nicht, aber diese machen im Gegensatz zu WoW richtig viel Spaß – sogar im Random-Bereich. Eben weil man auch alleine oder in kleinen Gruppen die Szenarien gewinnen kann. Und genau da liegt der Unterschied zu WoW: In WoW-BGs kann man sich noch so sehr bemühen, mit 2-3 Leuten kann man im 0815-Random-BGs absolut nichts erreichen und bekommt nach wenigen Runden erste Anzeichen eines Magengeschwürs, weil die Leute so beschissen spielen und chatten. Natürlich gibt es auch in WAR die dämlichen und nervigen Randoms, aber manchmal reicht es schon, einen Heiler hinter sich zu haben, um ein ganzes BG alleine zu entscheiden.

Wer keine Lust auf BGs hat, bzw. keinen Spaß am PvP, für den ist Warhammer Online eindeutig das falsche Spiel, denn man wird förmlich dazu gezwungen: Über Szenarien/BGs levelt man eindeutig schneller, als über Quests. Hinzu kommt, dass Zonen immer relativ schnell leer gequestet sind, ohne dass man das entsprechende Level hat, um schon in nächste Zone gehen zu können.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich genieße momentan Warhammer Online sehr. Ich weiß nicht, ob das nur so ist, weil es etwas neues ist, oder ob das Spiel wirklich so gut ist, wie ich es momentan empfinde. Ebenso kann ich nicht beurteilen, wie es im Endgame-Content aussieht, bzw. ob das Spiel genug Langzeit-Motivation beinhaltet, aber es hat auch jeden Fall eine Menge guter Ansätze. Und was Drunken so von der Eroberung der Hauptstädte erzählt, läuft einem das “Wasser im Mund zusammen”. WAR ist nicht WoW! Man kann die Spiele nur schlecht miteinander vergleichen. Und natürlich werde ich am 13.11. WotLK spielen, aber ich kann mir gut vorstellen, neben WoW auch WAR weiterhin zu zocken – und sei es nur um regelmäßig gutes PvP spielen zu können, was meiner Meinung nach WoW völlig fehlt. Und ich muss ehrlich sagen, ich spiele momentan hundert Mal lieber WAR-Random-BGs, als die alten Kamellen in WoW zum x-ten Mal für irgendwelche dämlichen Achievements durchzuleiern.

Ich werde weiterhin versuchen Sterntaler zu erreichen und denke ernsthaft darüber nach, whoszene.de wieder zu eröffnen. Mal schauen, wie kooperativ man sich bei GOA nun verhält. Da ich immer wieder in Sachen Gilde und Gildengründung angesprochen werde: Ich habe keine Zeit zwei Gilden zu leiten. Also entweder werde ich mich einer netten WAR-Gilde anschließen oder im kleinen Kreis den “Green Crusade” gründen, mal schauen. Ich wäre auch sehr an einer netten Stammgruppe in Sachen Szenarien interessiert, um auch mal organisiertes PvP zu sehen. Falls Interesse besteht, ich spiele auf Averland Destruction – Name dürfte bekannt sein.

In diesem Sinne, ich werde Euch auch weiterhin von meinen Erfahrungen im Spiel berichtet. Also stay tuned!

TEILEN
Vorheriger ArtikelThe China Probrem
Nächster ArtikelTigole-Anekdote

116 KOMMENTARE

  1. Hi erstmal großes Lob für den von dir geschriebenen Post. Es gehört Größe dazu sich einzugstehen das man mal einen Fehler gemacht hatte oder eine vertretene Meinung dann doch zu revidieren. Ich stimme dir in allen von dir genannten Punkten zu was WAR betrifft. Viel Spaß auf Averland aber wir werden es dir udn dem Rest der Zerstörung nicht leicht machen auf diesem Server.

  2. Respekt Steve ich finde es wirklich gut das du Warhammer anspielst und dir dein eigenes Bild machst.Noch besser das du öffentlich deine alte Meinung änderst.Mich würde es freuen wenn es für Warhammer auch eine Szene Seite geben würde denn das fehlt mir noch.

    Und an alle WoW Spieler,bitte verurteilt kein Spiel das Ihr nich kennt.WAR ist anders WAR ist neu.Ich habe genug von der WoW verarsche.Alleine die Oberverarsche ala Achievement-System ist ein Grund für mich das Game nicht mehr zu Spielen.

  3. Hi Steve,

    Wir die Gilde suchen weiter PvP begeisterte Menschen. Wir sind so ziehmlich alle “Casual” Spieler die vollzeit arbeiten gehen. Daher rockt unsere Gilde erst so ab 18 uhr durch die Szenarios. Außer unser “Kiddy” der is rund um die Uhr on meistens. Uns gibt es schon seid DaoC, wahren dort sehr erfolgreich auf US Realms. Z.Z. haben wir mit 23 Mann schon einen Gildenrufrang von 15.

    Würde mich freuen wenn wir mal nen paar Wörter tauschen können 🙂
    IG findest du mich unter Zanderie

    Grüße

  4. Der Blog-Eintrag spiegelt meine Meinung zu WAR perfekt wieder. Ich war mir anfangs auch nicht schlüssig, ob mir WAR gefallen wird, oder nicht. Und ich war sicher auch enntäuscht, als ich von den Kürzungen des Contents erfahren habe. Letztendlich habe ich mir aber dann doch einen Ruck gegeben, das Spiel anzuzocken (nicht zuletzt, weil mir WoW inzwischen recht langweilig geworden ist). Zuerst eine Hexenkriegerin, die mich bis lvl11 nicht zu 100% überzeugt hat, dann auch nach Inspiration durch Terhix, einen Eisenbrecher. An dieser Klasse kann sich Blizzard mal anschauen, wie man einen Tank auch im PvP brauchbar macht (wahrscheinlich ähnlich wie der Blackorc). Inzwischen auf lvl 35 angekommen, habe ich noch keine Minute bereut, mit WAR angefangen zu haben. Für mich persönlich ist das Spiel im Augenblick das reinste PvP-Eldorado 😉

  5. Hut Ab Steve, ich hätte fast gewettet das Du es zerreissen würdest. Ich für meinen Teil Spiele einen Eisenbrecher lvl30, Zwergin auf Averland logischerweise Ordnung 😉 und ich hab nen Mordsspass an dem Game. Und ja, auch ich werde am 13.11 meinen priester auf 80 spielen aber eins weiss ich genau, das suchtkranke getwinke hat ein Ende. Mit 80 werde ich einen normalen Spielbetrieb einhalten, Abends die 25er Raiden und wenn auch nur annähernd langeweile aufkommen sollte, den Teufel tun und auf nen Twink umloggen sondern ne fette Runde Warhammern gehen, Burgen zurück erobern, Schwarzorcs die Fresse polieren xD und kleinen kreischenden Goblins das Leben schwer machen.

    Mfg Rotze

  6. Stimmt,alle MMORPGS sind WoW-Clones,mal abgesehen davon dass es Fantasy MMORPGS mit solche Design schon vor WoW gab.
    Omg,GTFO,denk aus dem Kasten,WoW + War = 2 Verschiedene Dinge.
    Noob^^

  7. tut mir leid dich enttäuschen zu müssen,war hatte bereits 1,2Mille preorders oder so^^ merkste was? 😛 das is von start an über ne mille

  8. in WAR spielt das equip nicht mal ansatzweise eine so grosse rolle wie in wow. du könntest sogar nackt szenarios spielen und hättest noch das gefühl etwas für dein team beizutragen. (und ja ich hab es schon getestet)

  9. Imho gibts in Wotlk nur 1 neues BG und dann halt noch Lake Wintergrasph oder wie das heißt (das mit den Belagerungswaffen).

    Für PvP´ler heißt das auch mit 80 WS, AV, AB, EYE…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here