TEILEN

Nach kino.to hat die Filmindustrie ein weiteres kostenloses Filmportal vom Netz genommen: Movie2k ist offline […] Seiten wie kino.to und Movie2k zeigen, welch großer Bedarf bei den Usern besteht, Filme einfach online anzuschauen. Die Uploader lieferten sich regelmäßig Wettbewerben aus, wer den aktuellsten Blockbuster als erstes im Kino abgefilmt hatte. Als Preis lockte der Ruhm in der Community […] Dies merkten auch die Kinobetreiber, welche den Umsatzrückgang des letzten Jahres auf Portale wie kino.to zurückführen. Nun hat die Filmindustrie dazwischengeschlagen – los ging’s mit Sperrungen von kino.to in Österreich. Deutschland folgte. Jetzt folgt der Rundumschlag gegen die Nutzer.

Es geht weiter, und ich finde es gut! Danke an Charlin für den Link!

Quelle: Zeitgeistnews.de

128 KOMMENTARE

  1. hi Leute hier,

    sorry aber ich habe leider traurige Nachrichten: movie2k.to wurde geraidet!!! Ein User ist bereits in Haft und ein Konto in Berlin wurde ebenfalls bereits arrrestiert!! Hier der Bericht von welt.de:

    http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article117155509/So-funktioniert-das-fragwuerdige-Movie2k-Geschaeft.html

    Richtet euch darauf ein, dass die nächsten Wochen wieder dicke Briefe von den Abmahnanwälten durch Deutschland rauschen und die wieder dick abkassieren!! Richtet euch darüber hinaus auf Post vom Gericht ein!!

    Hier außerdem der wichtige Abschnitt aus dem Artikel von Welt.de:

    Konto wurde eingefroren

    Die Micropayment AG ist Inhaberin von mindestens zwei Bankkonten, auf die Vorkasse-Kundengelder der Hoster fließen oder geflossen sind. Es handelt sich um Bankkonten bei der Commerzbank in Berlin.

    Darauf gestoßen sind Rechercheure der Anwaltskanzlei SKW Schwarz aus München. Sie vertritt eine Vertriebsfirma für Filme, die einen der eigenen Horrorfilme beim Hoster Yesload auf den Seychellen entdeckt hatte. “Wir haben daraufhin das Konto bei der Commerzbank per Gerichtsbeschluss einfrieren lassen”, sagt Anwalt Ulrich Reber von SKW.

    Reber will von dem Konto (Nummer 524707704) Schadenersatz für seinen Mandanten einziehen lassen. “Außerdem haben wir eine Strafanzeige gegen unbekannt wegen gewerbsmäßiger Urheberrechtsverletzung und Geldwäsche gestellt.” Die Staatsanwaltschaft München hat das Verfahren mittlerweile an die Berliner Kollegen weitergegeben. Die Commerzbank will sich zu der ganzen Angelegenheit nicht äußern.

    Kurz nachdem das Landgericht Berlin im März den Konto-Arrest angeordnet hatte, erhielt Anwalt Reber Post. Nicht von Yesload. Sondern von der Berliner Micropayment GmbH. Sie teilte ihm mit, die Geschäftsbeziehungen zu Yesload beendet zu haben.

    “Der Hoster verschwand aus dem Internet, seine Filme aus dem Streamingportal”, beobachtete Reber kurz danach. Hat das Kappen des Finanzstroms möglicherweise ausgereicht, um den fragwürdigen Anbieter abzuschalten?

    Von daher: movie2k.to wurde gebustet!!

  2. movie2k steht/stand unter DDoS, ein Behördenzugriff hat nicht stattgefunden. -> Falschmeldung.
    (Quelle: http://www.gulli.com/news/movie2k-to-unter-ddos-bust-unwahrscheinlich-2011-06-14)

    Was den Rundumschlag gegen die User angeht, so ist davon auszugehen, dass es sich dabei nur um hohle Drohungen der GVU handelt.

    kino.to wurde auch in Deutschland nicht gesperrt, sondern komplett vom Netz genommen. Hierzulande hat sich nämlich glücklicherweise der “Ansatz” “Löschen statt Sperren” gegen die Zensurversuche durchgesetzt…

    Was daran gut sein soll, dass die Filmindustrie noch immer nicht kapiert, dass der Großteil der “Raubkopierer” potentielle Kunden für legale Angebote wären, wenn diese in einer nutzerfreundlichen Version zu einem bezahlbaren Preis existieren würden, ist mir ehrlich gesagt auch schleierhaft. Ich meine, es ist schon ok, dass man gegen Seiten wie kino.to vorgeht, die sich an fremdem Eigentum bereichern, aber solange es keine vernünftigen Alternativen gibt, bringt das leider wenig.

    Versteht mich nicht falsch: Ich bin nicht der Meinung, dass alles kostenlos verfügbar sein sollte, aber solange die legalen Angebote technisch unausgereift und für die breite Masse zu teuer sind, wird es auch weiterhin derartige Schwarzseher-Portale geben…
    Natürlich will ich nicht behaupten, dass es keine Leute gibt, die auch bei guten legalen Angeboten weiterhin lieber “Raubkopien” zum Nulltarif ansehen, aber die Mehrheit der “Raubkopierer” würde es vermutlich bevorzugen, ein wenig Geld auszugeben, wenn sie dafür legal und komfortabel an ihr Online-Fernsehen kämen.

    Worauf ich hinaus will: Es ist einerseits schon eine Schweinerei, dass Anbieter wie kino.to eine Menge Profit damit machen, das geistige Eigentum anderer unerlaubt zu vermarkten, aber dass dieses Problem so groß geworden ist, ist zu einem großen Teil auch die Schuld der Rechteinhaber, die die Zeichen der Zeit nicht gesehen oder schlichtweg ignoriert haben! Und die Lösung des Problems wird nicht darin liegen, die frustrierten Kunden zu kriminalisieren, sondern darin, endlich mal auf ihre Bedürfnisse einzugehen und sie durch besseren Service zurückzugewinnen…

  3. Ich find es herrlich wie die das Thema “kino.to” immer wieder die fronten zwischen Befürwortern und Gegnern erhärtet, es gibt in dieser Hinsicht nur weniges was wirklich sicher ist, da wäre zum einen das kino.to nur der Anfang war/ist und es genug Nachwuchs gibt, des weiteren wenn sich die Ermittlungsbehörden wirklich die Arbeit machen sollten und gegen User vorgehen freu ich mich jetzt schon auf das Ergebnis, da sich spätestens dann zeigt wie selbstverständlich sowas heut zu tage genutzt wird auch von Richtern, Anwälten, Journalisten, staatlichen Mitarbeitern der verschiedensten Behörden z.B. Polizei und wahrscheinlich auch sogar von einem Teil der Beamten die jetzt mit diesem Fall betraut sind. Seiten wie Kino.to gibt es und wird es wohl immer geben, entweder die Filmindustrie steuert sinnvoll dagegen oder es wird immer so bleiben, hoffe nur das Steuergelder in Zukunft vielleicht eher für Bildung oder zumindest für die Ermittlungen von echten Straftaten wie Verbreitung von Kinderpornografie oder rassistischem Material verwendet werden, als für die Umsetzung irgendwelcher Urheberrechte von großen Konzernen.

    • Hoffen allein bringt da leider wenig. Solange die Mehrheit der Bürger weiterhin Parteien wählt, die sich lieber für Konzerne mit finanziell einflussreicher Lobby einsetzen, anstatt für das Wohl der Allgemeinheit, wird sich daran wenig ändern.
      Wenn wirklich etwas passieren soll, müssen wir schon dafür kämpfen!

  4. wegen kino.to und Movie2k etc. konnten sich die schauspieler nur noch 23 autos und 15 villen leisten, man musste diese seite quasi sperren damit sie sich wieder 36 autos und 29 villen leisten können!!!

    • Du dummer Troll. Nicht dort wird gespart, sondern an den ganzen Hilfen die du nicht im Film siehst(Leuchter, Techniker, Schneider, Requisiteur usw.)!

      • ja und genau das ist das problem, es wird an den falschen stellen gespart… was macht den bitte ein bekannter schauspieler besser als die im theater? na? genau gar nichts. und manche sind so schlecht das sie gar kein honorar verdienen…

    • Weil du nicht so erfolgreich bist und der Meinung bist die ganzen Multis könnten etwas kürzer treten ist es nicht dein Recht diese Inhalte zu stehlen.

  5. Meine Kino besuche werden sich durch dergleichen Aktionen nicht beinflussen lassen, ich schaue mir das an was ich will, wenn ich dafür Zeit aufbringen kann oder wenn ich mit ein paar Freunden durch die Innenstadt tiegere. Das war schon so bevor internet hatte, das war so bevor ich wusste das es solche Portale gibt und das war auch so bevor solche Portale geschlossen werden.
    Einen guten Film im Regal stehen zu haben, ist für mich wie ein gutes Buch, einen Speziellen Comic zu besitzen oder ein nettes Bild einer nackten Schauspielerin zu besitzen. Es wird, in meinen Augen, ein Ausdruck meines lebens, meines Lebensstils.
    Film Portale sind für mich nur Orte an denen ich schlechte oder zumindest Filme sehen kann die diskutiert werden, die ich, aus oben gennanten Gründen eines Kinobesuchs nicht direkt sehen konnte oder wollte.

  6. Alles augenwischerei , die Film und die Misikindustrie werten weniger Gewinn immer als verlust aber keiner denkt darüber nach warum die Gewinne sinken , vielleicht weil die leute kein Geld mehr haben? Ursache und wirkung aber naja es ist ja viel einfacher einige leute ins Gefängniss zu werfen damit man selber noch reicher werden kann als sich um da zugrunde liegende problem zu kümmern.

  7. Fuck off Kino. Als Schüler und SKClub-mitglied zahlt man trotzdem immmer noch unmengen an geld. Sauerei, aber die meisten gucken sich eh nur Serien an.

  8. Irgendwie habt ihr alle nicht mitbekommen, daß sowohl Movie2k als auch Kino.to…und grade Kino.to…wieder am Start sind.
    Wobei das bei Movie2K nun wirklich keine staatliche Aktion sondern ein Hackerangriff war…
    Wie dem auch sei.
    Das die Filmindustrie so schlechte Zahlen vorweist liegt meines Erachtens nach nicht an den Börsen sondern eher am unterdurchschnittlichen Angebot von Filmen für die es sich lohnt ins Kino zu gehen.
    Mir persönlich fällt nur dieses Jahr nur eine hand voll Filme ein bei der ich überhaupt überlege ins Kino zu gehen. Und das Jahr ist halb rum. Da kommt auch nicht mehr viel…
    Zumal es ja auch kein Geheimnis ist, daß einige sehr interessante Filme seltsamerweise nicht den Weg über den Ozean zu einem deutschen Verleiher finden. Die kann man sich dann n halbes Jahr später in der Videothek zusammensuchen und denken: Oha, den hätte ich gern im Kino gesehen.

  9. liest sich echt spannend, auch wenn nix wahres dran ist;)

    würd nur gerne wissen was mit “Jetzt folgt der Rundumschlag gegen die Nutzer.” gemeint ist….macht irgendwie keinen Sinn.

  10. “Dies merkten auch die Kinobetreiber, welche den Umsatzrückgang des letzten Jahres auf Portale wie kino.to zurückführen.” Jetzt mal ernsthaft, diesen Umsatzrückgang würde ich nicht auf diese verwackelt schlechten Raupkopien auf kino.to und Konsorten zurückführen, die meisten die ich kenne und solche Seiten nutzen schauen sich darauf Serien und ältere Filme an, zudem verbaut es sich die Industrie grad selber, bei diesen gesalzenen Preisen für den Eintritt/Knaberzeugs und 3-4 Monate später kann ich mir die Blu Ray zum selben Preis kaufen und in aller Ruhe mit Kumpels reinziehen, früher hat man noch fast 1-2 Jahre gewartet bei Blockbustern. Ausserdem gehen Hollywood langsam aber sicher die Ideen aus.

  11. Irgendwer soll das Potential von Streamingdiensten mal auch für Deutschland erkennen und eine vernünftige bezahlbare Lösung neben GEMA und allen Quark hier einrichten. Ich bin gerne bereit fürs Streaming angemessene Preise zu bezahlen und kenne genug die das auch so sehen, aber die einzigen Dienste die es in Deutschland gibt wollen für einmal schauen so viel Geld, dass bevor ich mir zwei Filme streame eine komplette BluRay im Laden kaufen kann. Streaming darf nicht teuerer sein als die Videothek um die Ecke, die auch meist schon überteuert wirkt :/

    Ich weiß nicht warum sowas wie Hulu im Amiland nicht auch hier mal eingeführt wird

  12. Finds ja witzig, wie der Steve bei sowas immer denkt, es würde Veränderung bringen: dem ist nicht so. 😛 Es stehen viele weitere solcher Seiten in den Startlöchern.

    Ist ja hier auch nur DDOS, aber das wurde ja schon erwähnt. Ich lehne mich weiter aus dem Fenster und behaupte sogar, dass kino.to zusammen mit den abgeschalteten Filhostern wieder zurück kommen wird. Schließlich muss die GVU nun erst einmal beweisen, dass hier vorsätzlich Gesetze gebrochen worden sind. Keine einfache Sache, handelt es sich bei diesen Portalen erst einmal nur um Link-Seiten. Beweise müssen also erbracht werden, dass diese Personen ebenfalls die in dem Zusammenhang stehenden Filehoster/Streaming Seiten betreiben. Wenn die ungenügend sind und den Richter nicht überzeugen können, könnte die ganze Maschinerie bald wieder stehen.

    Sollte anders entschieden werden, wird das sicherlich spannend. Das Ganze könnte zu einem Präzedenzfall werden, was weitere zukünftige Entwicklungen stark beeinflussen könnte.

    Ewig wird es auf jeden Fall nicht so weitergehen, aber es gibt ja schon dezentrale Programme, mit denen verschlüsseltes Filesharing möglich ist. Ist natürlich lahm wie Sau, aber wenn morgen alles in sich zusammenbricht, stehen solche Entwicklungen schon bereit.

    • Du findest es also rechtlich legitim, wenn man auf einer Seite Links zu Kinderpornos anbietet? Ist genau das selbe. Vorausgesetzt du gehst vom ‘Wie’ und nicht vom ‘Was’ aus.

    • Es gibt zattoo, das ist ein TV-Stream Anbieter. Da kann man auch erstmal auf Werbe-Basis kostenlos reinschauen, für die Privaten Sender musst du dann bezahlen. Die kostenpflichtige Alternative wäre maxdome, ich habe es noch nicht getestet, gibt aber viele negative Berichte im Netz, nach denen der Laden wohl noch nicht so läuft, wie er soll. Verstehe auch nicht wirklich, wo da das Problem liegt. Wenn die sowas technisch Sauber umsetzen, hätten sie ihre Kunden drin – stattdessen geben die ihr Geld weiterhin bei 1-Klick-Hostern und zwielichtigen Streaming-Anbietern aus.

    • Oder auch Maxdome, die haben momentan ein Sonderangebot, 9,99€ pro Monat.
      Die Auswahl ist halbwegs ok, wenn man sich mit den Serien und Filem zufrieden gibt, die im Deutschen TV laufen. Zudem kannst Du auch Filme sehen, die gerade erst auf DVD/BD erschienen sind.

      Für mich lohnt es sich nicht, die 6 Serien, die ich momentan aktiv verfolge, haben sie nicht im Angebot.

  13. irgendwann steigen die kreuzritter von ihren internetpferden und werden feststellen, das die erde keine scheibe ist und nur weil man 2 seiten bekehrt hat, nicht alle vom glauben abgefallen sind.

    ohne das jetzt nachzugucken, aber waren “zeitgeist” nicht so verschwoerungstheoreriker? ich will meinen das die doch so 9/11 filme gemacht haben.

  14. Auf der einen Seite finde ich Kino echt besser als diese Seiten.
    Aber auf der anderen kann ich es mir bei den Kinopreisen, als Schüler der keinen nebenjob findet, einfach nicht leisten ins Kino zu gehen und nutze deshalb solche Seiten als Alternative.

    Deshalb sehe ich das ganze eher mit gemischten Gefühlen.

  15. Man pisst nicht gegen den Wind(die “Netzler”). Es wird früher oder später zu bitteren Rachemaßnahmen von Hackern/Crackern kommen. Das, was die hier abziehen, ist genauso provokant wie wenn Sony behauptet die Playstation sei uncrackbar 🙂 Mir tun die Orginisationen, die das zu verantworten haben, fast schon leid. 🙂

  16. Seiten wie Kino.to vom Netz zu verbannen ist schon zu ein guter Schritt. Dass es allerdings immer noch keine richtige legale Alternative in Deutschland gibt um Filme und Serien online zu gucken ist nicht zu entschuldigen.
    Ist doch kein Wunder wenn die Leute solche Seiten dann entsprechend viel nutzen.
    Hier in den USA kann ich auf meiner 360 oder am PC zig Serien und Filme in HD über Netflix streamen, und das für unter 8$ im Monat, während man sich in Deutschland immer noch gegen Netflix sperrt…

    Weg mit den illegalen Angeboten! Her mit legalen und bezahlbaren Alternativen!

  17. gute filme werden sich immer verkaufen genauso wie gute computer spiele.

    aber wer seit jahren nur noch “sicheren” rotz wie fast and the furious #34 und fluch der karibik #15 produziert braucht sich auch nicht beschweren wenn immer mehr lieber zu hause im wohnzimmer schauen statt 10€ und ggf. ne autofahrt in kauf zu nehmen um stumpfe bedeutungslose sequels zu konsumieren

  18. solange randaris und animeload nicht off gehen ist mir das egal ^^ ( is nur schade um die seien aber den kinofilmen mit mieser quali heule ich nicht nach ^^)

  19. Oh gott nein da habe ich nach langen suchen ein fast besseres Portal wie Kino.to gefunden und sofort gehts offline -.-. Neja es gibt ja auch noch 1000 andere…

  20. Als würde die Filmindustrie auch nur einen Cent mehr an mir verdienen.
    Ob sie jetzt an mir nichts verdienen weil ich mir die Filme online und kostenlos anschaue, oder ob sie an mir nichts verdiene weil ich mir die Filme dann gar nichtmehr anschaue kommt für die auf’s Selbe raus..

  21. “dies merkten auch die Kinobetreiber, welche den Umsatzrückgang des letzten Jahres auf Portale wie kino.to zurückführen.”

    Ist klar, liegt sicherlich nicht daran, dass alle großen Blockbuster nur noch Aufbereitungen sind.

    -Harry Potter und Twilight: Beide letzten Teile werden gesplittet.
    -Nahezu jeder Marvelcomic wurde mindestens einmal (neu) verfilmt; 2x Hulk, Spiderman 4 wird kommen, Iron Man I+II, Capt. America…. man kann das ewig weiterführen.
    -Alles was läuft, wird ausgeschlachtet, bis nichts mehr zu holen ist; Fluch der Karibik 4 und 5+6 sollen folgen, Transformers 3, etc.
    -3D als Geldmache. Ich denke die meisten werden Avatar gemocht haben, aber was danach in 3D kam, war zum Teil nur stümperhaft. Krieg der Titanen, oder wie der Film hieß, oder viele animierte Kinderfilme in 3D, hier wurde die Technik oft nicht aufgenutzt, man bekam einfach nicht die Qualität, die möglich wäre. Es verliert doch so schnell den besonderen Touch, wenn man damit so überhäuft wird.
    -Hinzu die Preise. Ich wohne in Hamburg, hier gibt es einige Kinos, die haben keinen Stundenten/schüler tarif mehr, bzw. bei den meisten gibt es ihn am Wochenende nicht. Dann heißt es Fr-So 7,50€ + 1€ bei Loge +1€ bei Überlänge, das ganze ohne Maximum 3D. Dazu will man ggf Popcorn + Getränk… 6€. Ich will hier ja nicht die Euro/DM Diskussion neu beginnen, aber es ist schon unverschämt teuer.

    Wenn man die Filme nun in unglaublich bescheidener Qualität zu Hause (ohne Kinoflair) gratis gucken kann, dann macht genau DAS natürlich das Kino kaputt.

    Die sollen sich mal an die eigene Nase fassen und wieder innovative Filme produzieren und zu vernünftigen Preisen in die Kinos bringen.

    Just my2Cent

    • Btw. Mir ist klar, dass Produktionsfirmen nicht Kinobetreiber sind und umgekehrt, aber ich denke man versteht, worauf ich hinaus möchte.

      Habe selbst eine beachtliche Sammlung an Filmen und Serien zu hause, nur ins Kino gehe ich, als großer Film-Fan, immer seltener, weil für mich das Preis/Leistungsverhältnis nicht mehr stimmt.

      Und @ Kino.to und Movies2k… die sollten alle vom Netz und wie von anderen schon hier und vielerorts gefordert, durch Seiten ersetzt werden, die legal (gegen Gebühr) sind.

      • Es ist kein Zufall das viele Marvel Comics neu verfilmt werden 😉 in naher Zukunft wird “The Avengers” in den Kinos anlaufen und das eben mit den bekannten Helden & den jetzigen Sprechern (Hulk,Ironman,Spiderman…etc).

  22. auf die gilme is geschissen, haben eh meistens miserable quali da schau ichs lieber im kino an, aber als übelst heftiger Serienjunkies ist es schon hart, ich kann mir den ganzen scheiß doch nicht im tv anschauen und die englischen staffeln dies in D noch nicht gibt erstrecht nicht und mir kann niemand erzählen das Serien durchs streamen weniger geld einnehmen, ein echter fan kauft sich die dvdbox auch so, im gegenteil durch streamseiten erlangen manche serien vl noch mehr popularität oder werden öfters angesehen wodurchs mehr aufmerksamkeit und einen höheren bekanntheitsgrad erlangen ….

  23. Sry steve, aber ich kann dich nur teilweise verstehen…

    Wenn man unter der woche den fernseher anmacht, läuft den ganzen tag über nur schrott.
    mit “den ganzen tag” meine ich zu 90% auf allen deutschen, wie österreichischen sendern.
    ich hab kein intresse drann, die 10000000 Wdh. von mein cooler onkel charly, oder scrubs, oder malcom mitten drinn (es sind einfach unzählige) zu sehen.
    so siehts am nachmittag aus.

    abends (ausser feiertagen, und hin und wieder sonntagen) siehts mit dem entertainment content auch nicht besonders rosiger aus (und dabei bleib ich noch immer sehr verharmlosend)
    fakt ist, dass ich halbjährlich rundfunkgebühren zahle (145€) + 45€ im Quartal an meinen “fernsehanbieter”- für ein Medium das so verbraucht is, wie die alten schuhe von meinem großvater.
    na klar, man könnte jetzt sagen ich sollte doch meinen fernseher wieder abmelden, wenn ich ihn eh nicht fürs reguläre fernsehen benutze.
    die rundfunkgebühren würde ich trotzdem bezahlen müssen (internet- phew phew)

    Ich habe mir vor einigen monaten eine apple tv box zugelegt, um mir hd filme (die qualität von diversen streaming seiten ist einfach teils ein graus) zu leihen, bzw gibts halt dann doch wieder den ein oder andren film, den man eben nicht auf den genannten internet portalen findet—> sprich, ich hätte absolut kein problem damit, für anständige angebote zu bezahlen (siehe HBO im amiland, bzw bei euch in deutschland gibts noch dieses TnT?)

    Ich hätte gerne etwas mitspracherecht um einfach zu entscheiden WAS ich denn gerne sehen will.
    Und anstelle das ich mir diese ewig sozial verkrüppelten/gestellten reality soaps, die im fernsehen gezeigt werden, um der “mittelschicht” zu zeigen das sie es wohl doch sehr schön haben in ihrem leben- oder
    die XY’ste Wdh. von einer guten serie (aber eben schon ausgelutscht) reinziehe, streame ich mir lieber ne
    nette serie, die bei uns vmtl. erst 10 jährchen nach dem jahre schnee- und zum teil auch schlecht synchronisiert- ausgestrahlt wird.

    Die Filmindustrie, hats einfach verpasst auf den zug, auf dem ganz fett FORTSCHRITT steht aufzuspringen. man könnte ihnen hier auch unterstellen, dies mit absicht gemacht zu haben, um die Euro Keule noch etwas schwingen zu lassen… seis wies sei
    —>
    Die musikindustrie hats mitlerweile kapiert, und fährt die letzten jahre dank iTunes, amazon und wie sie sich alle nennen rekord gewinne.
    Musik-Streamingportale, für die man bezahlt, sind absolut keine seltenheit mehr.

    Jeder will für seine arbeit die er leistet genügend entlohnt werden…absolut kein thema…
    aber dann gebt mir verdammte scheisse auch nen grund und VORALLEM eine möglichkeit dazu, mein schwer verdientes geld an den man zu bringen!!!!!

  24. ja steinigt mich, auch ich habe die seiten genutzt, aber ich kann ganz ehrlich sagen, dass ich trotzdem noch ins kino gehe…aber nur bei filmen die mich wirklich interessieren…fdk 4, harry potter, batman kommen auf einem kleinen monitor einfach nicht gut rüber
    ansonsten bin ich eher nen serienfan…die alten sachen wie columbo, mash, golden girls etc reizen mich mehr als die neuen blockbuster…

    da hat man alles doch schon mal gesehen und jede story wurde schon auf 5 verschiedene arten verfilmt…

  25. UPDATE 13:51h: Movie2k.to ist wieder online. Leser ChriZz Beatdown äußert, dass die Seite nur wegen eines Facebook-Fehlers offline gewesen sein soll. Andere Quellen nennen eine Ddos-Attacke als Ursache des Movie2k – Ausfalls.

  26. Hm ich kann deiner Reaktion auch nicht Verstehen Stevie.
    Die Nachfrage ist da , ergo entsteht das Angebot automatisch. Waas ich mir wünschen würde wäre wenn sich die Filmeindustrie und die Serienmacher, zusammensetzen und ihr eigenes großes Portal erstellen. Sagen wir jeder zahlt dann im Monat 25 Euro kann dafür via Streams die ganz alten Serien wie zb Bill Cosby oder die Staffel 1 der Simpsons sehen. Und zusätzlich die neuesten Kinofilme. Wieso Kinofilme fragst du dich. Ganz einfach : Kino ist Kino und der Flair, der Sound sowie die Tüte Popcorn ersetzt mir kein Fernseher oder Beamer. Dafür zahle ich Geld und zwar sehr gern sogar. Und vorteil wäre auch, wenn ein Film neu rauskommt und ich eher skeptisch bin, kann ich mir ein eigenes Bild machen. Zb mit Thor. Viele sagten mir “naja der Film is net so der Burner” Ich hab ihn mir vorab angeguckt, für gut befunden und danach das Wochenende ihn im Kino angeschaut. Hätte ich nicht die möglichkeit gehabt ihn vorab zu sehen, wäre ich sicher nicht ins Kino gegangen. Leider gibt es sicher genug Schwarze Schafe auf der Welt die sowas ausnutzen würden, aber so ist das Leben nunmal. Nur weil Mord nichts gutes ist heißt es ja noch lange nicht das es keiner mordet.

    Anstatt die Leute zu jagen sollte man lieber mal dem Trend folgen und als Filmindustrie was passendes umsetzen. Und ich wette das die jede menge Kohle damit machen könnten.

    Just my 2 Cents

  27. wieso findest du das gut steve? die filmindustrie macht so viel geld und nur weil leute die horrenden preise nicht bezahlen können oder wollen werden sie fertig gemacht. geld regiert die welt, kapiatlismus obsiegt!

    • Hast Du Experte schon mal daran gedacht, dass die hohen Kinopreise evtl. daraus resultieren könnten, dass jeder Hornochse seine Filme im Netz illegal saugt?

      Nur weil die Filmindustrie Geld macht ist das keine Rechtfertigung, ihre Produkte illegal zu konsumieren!

      • Ach, das kommt NUR von den bösen Streaming-Seiten?
        Mal nur eins von mehreren möglichen Beispielen – an die Raffgier der Schauspieler gedacht? Mit 20% ihrer Gehälter könnten sie immer noch super leben, und die Kosten für alle wären einiges niedriger… außerdem hab ich das Gefühl, dass der Trend mit den teureren Preisen schon vor solchen Sachen angefangen hat, kann mich aber auch irren.
        Nur einfach den Streamern die Schuld zu geben zeugt von inifferentem Denken; wenn die FI so verbohrt darauf reagiert anstatt mit der Zeit zu gehen, tragen sie mit Schuld daran.
        Und durch ihre Drohungen machen sie sich nur Hackergruppen zum Feind, das ist alles ein großer Kindergarten von beiden Seiten!
        Mir ist das alles sowass von egal was die alle machen, aber deine einseitige Einstellung passt nicht so zu dem Bild dass ich von dir habe – und bestimmt auch nicht von deinem Anspruch dir selbst gegenüber, oder?

  28. Für die Filmindustrie ist es gut, allerdings ist es für mich schade, da ich mir gerne Filmstreams angeschaut habe. Ich gehe natürlich auch gerne ins Kino, keine Frage, wenn man allerdings bedenkt wie verdammt teuer sowas wird ist, wenn man Filme liebt, dann ist das schon irgendwie blöd. Wenn ich mir dann zum Beispiel auch einen Film öfter ansehen möchte, oder vielleicht eine Serie, dann muss man für einen FIlm um die 12 und für so eine Staffel mal 30 Euro bezahlen. 30 Euro!! Und nun haben ja gewisse Serien auch manchmal zwischen 5 und 10 Staffeln, das ist ganz schön viel Geld, was da verdient wird. Ich finde die Filmindustrie sollte das deutlich günstiger machen, dann würden sich vielleicht auch mehr Leute die DvDs kaufen.

  29. Ich begrüße es ja, das dagegen vorgegangen wird, aber auf Seiten wie kino.to gehen nur totale Anfänger und Leute, die keine Ahnung von der Materie haben. Solche Leute downloaden sich auch Spiele und fragen dann im Forum des Entwicklers, was man mit der gerade gedownloadeten .ISO macht.

    Die ganze Piraterie läuft mittlerweile auf komplett anderen Wegen ab. Deswegen ist das nur ein Tropfen auf dem brennend-heißen Stein.

  30. Also mal ganz im Ernst. Die Filmindustrie beschwert sich über zurückgehende einnahmen? Da ist sie selbst Schuld.
    Wer kannte den noch die steigendenden Filmkosten bezahlen?
    Früher bin ich wöchentlich ins Kino da gabs noch den Kinotag mit 4 Euro die vorstellung.
    Jetzt zahl ich selbst als Student 12 Euro für einen 3D Film 8 Euro für einen normalen. (Überlänge nicht drin)
    Und das innerhalb grad mal 4 Jahre. Klar die Filmindustrie führen die steigende kosten auf höhere illegalität und produktionskosten.
    Aber wenn die Film dann irgendwann bei 20 Euro oder mehr sind wir sicherlich keiner mehr rein gehn. Von daher ist das ein Teufelskreis der eher beiden schade als jemandem nützt.

  31. Also ich hab noch nie eine seite gesehen, die onliner war (außer google vieleicht)
    Irgendwelche Hacker, vieleicht mitarbeiter von Kino.to oder anderen sSeiten, die die Seite nich als nachfolger haben wollen

  32. http://www.gulli.com/news/movie2k-to-unter-ddos-bust-unwahrscheinlich-2011-06-14

    Nachdem das Streamingportal Movie2k.to schon letzte Nacht offline war, mehrten sich bei den Nutzern die Gerüchte, sie hätten das gleiche Schicksal wie die Betreiber von kino.to ereilt. Gut informierte Kreise besagen aber, die Website steht seit einigen Stunden unter DDoS und kann deswegen nicht erreicht werden. Update: Ein Bust kann zu 100% ausgeschlossen werden, wie man uns gerade mitteilte.

    Wie wir gut informierten Kreisen entnommen haben, gibt es augenblicklich keinerlei Hinweise darauf, dass die Polizei das Portal hochgenommen haben könnte. Die Website steht seit einigen Stunden unter Dauerfeuer zahlreicher Rechner, die die Webserver mit unzähligen sinnlosen Anfragen in die Knie zwingen. Die Verursacher der Attacke sind derzeit unbekannt. Auf polizeiliche Aktionen gibt es aber keine konkreten Hinweise. Wir haben bei den Betreibern von Movie2k per E-Mail um eine Stellungnahme nachgefragt. Deren Kommunikation wird aber im gleichen Umfang beeinträchtigt sein, wie die Auslieferung der Webseite selbst. Von daher ist leider mit keiner zeitnahen Antwort zu rechnen.

    Wir werden sofort darüber berichten, sollten uns neue Informationen vorliegen. In der Zwischenzeit kann man sich alternativ das ausführliche gulli:Interview mit den Betreibern von Movie2k.to durchlesen.

    Update:

    Wir bekamen von den Betreibern gerade die Bestätigung: “Hi Lars, hiermit bestätige ich, dass wir unter DDoS stehen. Der Server läuft jetzt erstmal wieder, es hat keinen Bust gegeben und es besteht auch nicht die Gefahr dazu. DDoS kommt mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit von der Konkurrenz.”

  33. ich hoff a immer noch auf sowas wo ich im monat 15 € für Filme und 10€ für serien zahlen kann und dann ist gut und die leute die dann quasie fürs englische ger subs machen bekommen halt nen bonus oder so. Hoffe auch das Movie 2k ebenfalss weg ist.

  34. Ich möchte dir ja deine Freude nicht nehmen lieber Steve, aber folgenes wurde auf Zeitgeistnews.de geupdatet

    “UPDATE 13:51h: Movie2k.to ist wieder online. Leser ChriZz Beatdown äußert, dass die Seite nur wegen eines Facebook-Fehlers offline gewesen sein soll. Andere Quellen nennen eine Ddos-Attacke als Ursache des Movie2k – Ausfalls.”

  35. “Dies merkten auch die Kinobetreiber, welche den Umsatzrückgang des letzten Jahres auf Portale wie kino.to zurückführen.”

    ich frag mich sowieso warum es im kino keine taschenkontrollen gibt… nichtmal frauen mit ihren riesigen handtaschen in denen sie locker n pony mit reinschmuggeln könnten werden kontrolliert… da wundern die sich noch? naja wahrscheinlich wär das ne verletzung der privatsphäre aber könnt man da nicht was in der hausordnung oder so eintragen?

    naja wie auch immer ich finds schade dass kino.to etc jetzt off genommen werden… vor allem weil man bei den preisen echt nicht mehr so oft ins kino gehen kann wie früher… naja wahrscheinlich sind die preise nur folge der umsatzeinbußen durch onlinestreams… teufelskreislauf -.-

  36. Es reden immer alle von Filmen, das doch der größte miest gewesen zumindest meiner Meinung nach. Quali war oft einfach nur schlecht.
    Ich habe meist nur Serien dort geschaut, am liebsten Englisch mit deutschem Untertitel (Shaldon spricht zu schnell^^) bis jetzt habe ich noch keien legale Seite gefunden auf der ich das kann. (Wenn jemand eine kennt bitte bescheid sagen)
    Steve findets die Sache gut Steve ich kann dem ganzen nichts gutes abgewinnen da die Industrie keine Lehre daraus ziehen wird. Es werden die gleichen Fehler gemacht wei bei der Musikindustrie. Und es wird noch schlimmer werden bald kann man noch nicht mal mehr das was im Fernseh läuft aufnehmen (Google: Die Wahrheit ueber HD Plus).
    Ich glaube das man das Problem durch ein legales Streaming Angebot zu einem fairen preis lösen kann. Leider ist es aber einem deutschen Kunden aufgrund von Lizenzen nicht möglich auf einem Amerikanischen Seite Geld zu bezahlen um legal Serien zu schauen oder die Seite is einfach aus Deutschland nicht erreichbar. Solange die industrie esw einfach nicht versteht wird der Konsument sich andere wege suchen an das Produkt zu kommen.
    Ich möchte hier nocheinmal betonen möchte ich habe vom Angebot der Serien nicht der Kinofilme geredet das ist wieder eine ganz andere Sache.

  37. Gut das damit unendlich viele Steuermittel verschwendet werden. Es gibt ca drölfmillionen Alternativen zu Augenkrebskino à la kino.to und movie2k, aber gut Hauptsache man verbucht sowas als Erfolg gegen Raubkopierer und die, die es mal werden wollen. Einfach mal wieder richtig hirnlos, aber die Symptome anstatt die Ursachen zu bekämpfen war im Mittelalter schonmal ganz groß im kommen.

  38. “Dies merkten auch die Kinobetreiber, welche den Umsatzrückgang des letzten Jahres auf Portale wie kino.to zurückführen.”

    ich geh nicht mehr ins kino weilseinfach viel zu teuer geworden is …….

  39. Ich was nen ….
    Ich hatte grad Movie2k.to als Ersatz für Kino.to benutzt und jetz ist die auchnoch Down!!!

  40. Movies 2k ist nicht down, News sollte wohl angepasst werden.

    Kein Vorwurf an Steve sondern an die schlecht recherchierte News von Zeitgeist, die anscheinend aus Tatsachen (Seite zeitweise nicht erreichbar) direkt, “movies2k wurde nun auch aus dem Netz genommen” machen und damit Aktionen der Behörden suggerieren…schlechte journalistische Arbeit, wenn man das überhaupt als solche bezeichnen will…

  41. Finde es vollkommen in Ordnung, dass solche Portale geschlossen und die Betreiber, die damit Millionen kassiert haben, verknackt werden.
    Allerdings bezweifele ich, dass der Umsatzrückgang der Kinos nur auf solche Portale zurückzuführen ist.
    Das hat sicherlich andere offensichtliche Gründe wie Eintrittspreis, mangelnde Attraktivität der Kinosäle und zu hohe “Nebenkosten” für Popcorn, Eis und Getränke. Zumal die Leute das Geld auch weniger locker sitzen haben und sich ganz genau überlegen, wofür sie es rausblasen.
    Oder vielleicht liefen auch einfach nur gnadenlos schlechte Kinofilme. 😉
    Andererseits wundert mich immer, dass Firmen, die auf solchen Seiten werben, und durch deren Geldern erst der Anreiz für die Betreiber geschaffen wird,
    nicht gleich als Mittäter/-helfer auch vor den Kadi gezerrt werden.

    Gruß, CmdCool.

  42. Jedoch steht Movie2k nur unter DDoS was mit einem “Bust” wie bei Kino.to aufjedenfall nicht zu vergleichen ist 😉

  43. Ob es nun Legal ist oder nicht sei mal dahin gestellt. Aber wenn man sich überlegt wie teuer das geworden ist, versteh ich die Leute die sich da Filme reinziehen. Denn jedes Wochenende für nen Film 13-15 € pro Person auszugeben find ich etwas übertrieben. Scheiße ist es dann noch, wenn einem der Film nicht gefällt.

  44. Jop funktionioert bestens. Aber ich denke das viele Nachrichtenagenturen jetzt die fraglichen Seiten überwachen und sobald die mal down sind mir ihren Artikeln loslegen. mir gehts bei solchen seiten auch nicht um Kinofilme die schau ich mir im Kino an auch wenn ich mich weigere 13 euro für nen 2 stunden “Vergnügen” in 3d auszugeben. Die Kinos übertreibens langsam mit den Preisen vor 5 jahren war sone normale Karte bei 5 euro als student jetzt bei 7.50. (immernoch student). von den normalen preisen garnicht zu reden^^. Man könnte jetzt zurück rechenen wieviel D-mark bzw Mark das sind aber dann werde ich nur frustriert

  45. Der Server steht unter DDoS. Die Filmindustrie hat damit herzlich wenig zu tun und wenn doch ist das ebenfalls eine strafbare Handlung. Quellen spare ich mir, da du die Links vermutlich nicht hier haben möchtest. Google hilft im Zweifel. Mit einer Schließung durch die glorreiche GVU ist nach jetztigem Stand erst im Jahre 2017 zu rechnen, sofern man es schafft das bisherige Tempo zu halten.

  46. Ich habs halt für amerikanische Serien genutzt weil ich nicht aufn Sub warten sollte. Wird hart wenn die neuen Staffeln von Breaking Bad, Dexter und House rauskommen :/

    Außerdem hab ich halt kein Geld um in jeden crappigen Film zugehn..

  47. Hmm..
    Du könntest ja mal ne Umfrage in der Community machen, wieviele Leute nun öfter ins Kino gehen oder auch nicht.
    Ich glaube nicht, dass es so ist, wie viele Leute sagen “Ich würde sowieso nicht ins Kino gehen, egal ob es Kino.to gibt oder nicht”.
    Aber natürlich werden auch nicht alle ehemaligen User von Kino.to sofort ins Kino rennen.

  48. die sinkenden Kinobeuschszahlen sind einfahc nichtnur auf solche Streamingseiten zurückzuführen sondern zum größten Teil auf die unverschähmten Kinopreise, hier in München zahlt man mindestens 10Euro pro Karte, dafür kann man fast eine Woche leben.

  49. Selten so ein Bullshit gelesen! Kein Mensch filmt mehr im Kino mit der Camera Filme ab… in Zeiten von 1080p läd das doch kein Schwein mehr.

    98% aller Film-Downloads im Netz sind R5/Line Versionen, alles drunter TS/MD wird kaum noch released.
    Wirklich süß was manche für eine Vorstellung von Warez haben.

  50. Irgendwo kann ich die Behauptung, dass Kinobesuche rückläufig sind nicht ganz nach vollziehen.
    Egal wann ich in den letzten 2 Jahren im Kino war, sei es Primetime oder mitten am Tag, egal ob der Film die Woche gerade in die Kinos gekommen ist, oder ob er schon seit 5 Wochen läuft….
    Es war immer gut gefüllt.
    Vielleicht sollte die Filmindustrie auch mal wieder gute Filme machen und nicht mit irgendwelchen unnützen 3D Effekten über die Miese Qualität ihrer Werke hinwegtäuschen.
    Ich für meinen Teil habe sowieso noch nie bei Kino.to irgendwas geschaut, aber Mitleid mit der Filmindustrie hab ich trotzdem nicht.
    Raubkopien vermindern sicherlich deren Gewinne, aber vielleicht ist das auch nicht der einzige Grund…….

  51. Polizei nutzt DDoS?! Wäre ja mal was ganz interessantes 😀

    Denke mal, dass da eher ein Anderer für verantwortlich ist 😉

  52. Joa, guckt man halt manche Filme garnicht mehr…
    Wenn sie dam im Kino wieder die Preise anpassen gehe ich da auch vielleicht mal rein….
    Kino ist immerhin mit ca. 13€ der 3D Film für 2 stunden Unterhaltung mal echt nen teurer Spaß….
    Die größten Gewinner werden Videotheken sein.
    Aber naja, man will sich ja nicht beschweren wenn der Rechtsstaat greift, und größere Nachfrage senkt ja auch die Preise… 😀

      • DAS ist aber wirklich die absolute ausnahme denn die regeln. Bei uns kommt man in einen 3D Film nicht unter 12 Euro

      • o.O bei uns in 3D? hmmmm…. also bei usn kostet schon alleion dir brille 9€! also du kommst ohne mit brille sicher auf ca 20€ ^^

      • “Bei dir” ist entweder aufm Land oder in einer Gegend in der sich Kino an Kino reiht. In Konstanz (BW) hab ich 13:50 zzgl Brille mit 1 € gezahlt. In Stuttgart kostete es 14 €. Das sind selbsverständlich nicht die “Kinotag”-Preise sondern die am Wochenende wenn ich auch Zeit dafür habe.

        Auf einem anderen Blatt steht, dass ich das Geld für manche Filme gerne bezahle. Allerdings stimmt es schon, dass ich, seit ich vor 4 Jahren mit runterladen aufgehört habe, sehr viel weniger Filme gesehen habe als in den Jahren zuvor.

      • Was? o0

        Hier in Dortmund zahlt man für 3d auch 13€+.
        Ohne 3d und ohne Überlänge 10€.

        Es ist einfach lächerlich. Ich gehöre eigentlich nicht zu Leuten, die betonen, dass früher immer alles besser war.

        Aber nurnoch zweistellige Beträge für einen Kinobesuch? Will man dabei wenigstens noch was trinken, landet man bei 15€.
        Hier hätte man meines Erachtens anfangen müssen, die Raubkopiebranche zu bekämpfen.

      • ich glaube bairuike meint MIT sitzplatz…
        bei uns 12€ (berlin)

        denke auch, sobald alle illegalen siten weg sind (LOL!)
        werden die preise überall sinken.
        staffeln kosten keine 30 euro mehr sondern nur noch 10!
        kino kann man wieder für 50 pfennig besuchen und ne dvd kostet 3 euro! achja und das benzin wird auch wieder billiger.

        und wenn steve dann mit seiner frau alleine über filme diskutieren kann ist er auch glücklich. endlich keine nervigen filmdiskussionen auf dem blog mehr. endlich keine doofen serientipps mehr. endlich ist das filme/serien gucken wieder ein privileg für uns wohlhabende!

      • Das is auch von Kino zu Kino unterschiedlich, bei uns kostet der 3d film 11€ und der normale 7€, was ich immernoch für zu teuer halte.

      • lol wo gehst du denn ins kino? am kinotag hat der film in 3d bei uns noch 9 gekostet am wochenende wird man da schnell seine 15 euro los und wenn man dann noch für 4 euro popcorn draufsetzt dann is nichts mehr mit einma die woche kino

      • Selbst das ist mir echt zu viel…weil man muss ja nicht nur mit dem Eintritt rechnen sondern auch noch der ganze andere Spaß Popcorn/Cola und dann muss man auch die leider all zu oft vertretenen Nervkinder ertragen..ne kA

    • Ich brauche diese Plattformen nicht, die Qualität ist einfach zu mies. Da habe ich lieber die HD Versionen zuhause oder eben große Leinwand im Kimo.
      Das Argument mit dem Preis ist aber einfach lächerlich:
      Ich sammel seit etlichen Jahren meine Kinokarten, die ältesten sind von 94 oder so. Was hat es damals gekostet? 12 DM. (Natürlich ohne 3D Zuschlag, das gab es damals ja nicht)
      Heute zahle ich, ebenfalls in einem modernem großem Kino, für normale Filme zwischen 6 und 7 € (Abhängig vom Tag, am Kinotag sogar nur 5 €).
      Die Preise sind also recht gleich geblieben. Wenn es ein 3D Film sein muss ist man mit 2€ zusätzlich dabei. Da diesen Effekt aber die wenigsten überhaupt bei sich ansehen können (und wahrscheinlich schon garnicht über einen Inet Stream) entfällt das.

      Man muss ja nicht so gerne ins Kino gehen wie ich, aber immer zu sagen das nun ja alles sooooo viel teurer geworden ist und als Vergleich dann irgendwelche Preise zu erfinden (wahrscheinlich inkl. Nachos,Getränk,Loge,Überlänge, 3D Zuschlag etc. etc.) ist einfach Unsinn.

    • Aha, also größere Nachfrage senkt die Preise … Schön wärs, dann wollen wir jetzt alle mal ganz schnell ein Ipad 2, dann wird das auch billiger. Nein mein Guter, höhere Nachfrage lässt die Preise explodieren (da die Nachfrage-Kurve einen right-shift macht und damit die Equlibrium-Menge und den Equlibrium-Preis nach oben treibt)
      Trotzdem, ich sehe es ähnlich, alles auser sneak preview ist sehr sehr teuer.

  53. Tja, so läuft das nunmal… Nachdem Kino.to down war, habe ich mir direkt Maxdome abboniert und kann jetzt absolut sorgenfrei weiterhin filme und serien anschauen und muss nur 10€ im monat zahlen 🙂 Find ich jetzt nicht so schlimm… 😀

    • Ich hab mal aus Langeweile da Filme aus meinen DVD Regal gesucht bzw. Filme für die ich mal auf Kino.to zurückgreifen musste.

      Starship Troopers: Gibt da nur den dritten (miesen) Teil.
      Es erste ist da nicht vorhanden.

      Blade: Länge der DVD hier im Regal 117mins und dort ist der Film 9 Minuten kürzer.

      From Dusk till Dawn gibts da ebenfalls nicht.
      Kein Indiana Jones?! Ein muss für jede gute DVD Sammlung.
      Night of the living Dead gibts auch nicht.
      Tanz der Teufel? Fehlanzeige.
      Star Wars? Nope…
      Oha, Bladerunner haben sie mal.
      Den neuen Tron haben sie, den alten nicht
      Scarface und der Pate haben sie, aber nur den ersten.
      Schindlers Liste gibts nicht
      120 Tage von Sodom fehlt.
      Der Große Diktator gibts nicht…

      Mir fehlen da so viele Kultfilme, oder sowas wie Blade ist geschnitten.
      Da geb ich doch weiterhin lieber meine paar Euro dafür aus, die DVD im Regal stehen zu haben, dann kann ich sie auch auf meinem Fernseher gucken und muss nicht vorm PC hocken.
      Und alte Filme, welche man so nicht auf DVD bekommt muss man immer noch “illegal” sehen. Da ist sowas “legales” keine Alternative.
      Auf Kino.to etc. findet man halt alle Versionen, auch wenns ein uralt s/w Film ist, findet man den ungeschnitten.
      Wenn man nur die “aktuellen” Filme sehen möchte okay, aber sobald es etwas “spezieller” wird, kann man woanders gucken.

    • Maxdome mag an sich wirklich interessant sein,
      aber leider haben sie gerade mal 2 meiner Lieblingsserien im Gepäck…

    • erzähl ma was es da so alles für filme gibt, das hatte ich mir auch überlegt zu abbonieren, gibbet da auch klassiker und auch low budget produktionen ? wie siehts mit serien aus ? auch englische originale oder nur deutsch?

  54. Gib mir ein Alternativangebot, liebe Filmindustrie!
    Ich bin nicht daran interessiert, mir neue Kinofilme übers Internet anzusehen, aber Serien (auch alte Serien, die nicht mehr im Fernsehen laufen) könnte man doch anbieten.
    Seiten wie kino.to und Movie2k sind doch nur so erfolgreich, weil sie genau in einer Marktlücke sitzen. Nur scheinen die Filmindustrie und die deutschen Sender zu dämlich zu sein, diese Marktlücke zu bemerken.

    • Genau so geht es mir auch. Es geht mir gar nicht um die Filme, ich will nur Serien anschauen. Und zwar einerseits die gerade im Free TV laufenden (manchmal kann ich halt abends um 20:15 Uhr nicht vor dem Fernseher sitzen und nicht jeder Sender hat eine Mediathek) und andererseits die älteren Dinger wie “Cobra übernehmen Sie”, das “A-Team” oder anderes in der Alterskategorie.

      Wenn ich das zu einem einigermaßen vernünftigen Preis bekäme (oder sogar werbefinanziert, wie das die offiziellen Mediatheken von ARD oder Sat.1 machen), bräuchte zumindest ich kino.to und Konsorten gar nicht mehr.

    • Die Filmindustrie ist eben noch in ihrerer dämlichen Vermarktungslinie drin. Die Filme erst im Kino, da am besten n halbes Jahr drin lassen um dann nach m Jahr die auf DvD rauszubringen. Und da hauen so Portale in die Lücke rein.

      Bei Serien ists noch schlimmer. TV Premiere in den USA-> Wenn Staffel um ist ein halbes Jahr Warten: Englische DvD -> Halbes Jahr später Staffel in Deutschland rausbringen im Fernsehn, wenn sie dort um ist noch etwas warten bis zur deutschen DvD.

      Ein Streamingangebot mit zeitnahem Streaming würde der Filmindustrie einiges einbringen. Aber so unterstützt sie indirekt Streamingportale wie Kino.to und Movie2k.to

      Btw soweit ich weiß wurden die gehackt und nicht von der Polizei runter genommen.

  55. Solange es die Filmindustrie weiter in Deutschland verschläft im Internet nachzurüsten, werden die Seiten immer wiederkommen.

    Die USA sind mit Netflix und Hulu ein gutes Beispiel, dass es auch anders geht.

  56. ich finde es auch gut! als Filmjunkie und zukünftiger Kameramann-Studiengang Beleger fühl ich mich schon fast verpflichtet Filme etc legal zu kaufen… Respekt vor den Produzenten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here