Auch Movie2k offline!

Nach kino.to hat die Filmindustrie ein weiteres kostenloses Filmportal vom Netz genommen: Movie2k ist offline […] Seiten wie kino.to und Movie2k zeigen, welch großer Bedarf bei den Usern besteht, Filme einfach online anzuschauen. Die Uploader lieferten sich regelmäßig Wettbewerben aus, wer den aktuellsten Blockbuster als erstes im Kino abgefilmt hatte. Als Preis lockte der Ruhm in der Community […] Dies merkten auch die Kinobetreiber, welche den Umsatzrückgang des letzten Jahres auf Portale wie kino.to zurückführen. Nun hat die Filmindustrie dazwischengeschlagen – los ging’s mit Sperrungen von kino.to in Österreich. Deutschland folgte. Jetzt folgt der Rundumschlag gegen die Nutzer.

Es geht weiter, und ich finde es gut! Danke an Charlin für den Link!

Quelle: Zeitgeistnews.de

Kategorien
Internet, Kino/TV
Diskussion
128 Kommentare
Netzwerke