TEILEN

Der Kaffeeröster Tchibo verkauft in seiner Kollektion Turnschuhe mit der Aufschrift “18”. Die Zahl gilt als Code für die Initialen Adolf Hitlers. Jetzt hat die Firma die Schuhe vom Markt genommen […] Das Unternehmen, das neben Kaffee unter anderem auch Bekleidung, Mobilfunkverträge und Ökostrom verkauft, muss sich gerade mit einem Shitstorm im Internet auseinandersetzen. Stein des Anstoßes sind von Tchibo vertriebene Kinderturnschuhe mit der Aufschrift “18”. So postete unter anderem das Anti-Nazi-Blog Publikative.org auf seiner Facebook-Seite einen Link zum Tchibo-Onlineshop und dem betreffenden Produkt mit den Worten: “Vergesst Thor Steinar und alle anderen Neonazi-Marken: Jetzt kommt Tchibo…” Seitdem verbreitete sich die Nachricht über den Turnschuh mit dem Zahlenprint im Netz und mit ihr auch die Kritik daran […] Die Zahlenkombination gilt neben vielen anderen Codes als Erkennungszeichen der rechtsextremen Szene. Die Ziffern stehen für die Position eines Buchstaben im Alphabet. Die Zahl 1 verweist demnach auf das A, die 8 auf den Buchstaben H. Gemeinsam ergeben sie die Initialen Adolf Hitlers. Ähnliches gilt für die Kombinationen 14, 28 (“Blood and Honour”) und 88 (“Heil Hitler”).

Das kann doch nicht ernsthaft passiert sein, oder? Kinderschuhe, hallloooooooo?!? Ist dann jeder Spieler in einer Fußball-Mannschaft, der die Rückennummer 18 trägt, ein Nazi? Macht Euch doch nicht lächerlich! Wie albern ist das denn bitte?

Um mal Sigmund Freud zu zitieren:

Manchmal ist eine Zigarre eben nur eine Zigarre!

Manchmal glaube ich, gewisse Menschen sind im Netz nur unterwegs, um Dinge zu suchen über die sie sich aufregen können…

Quelle: Welt.de

Danke an Alex für den Link!

93 KOMMENTARE

  1. Gibt es eigentlich IRGENDJEMANDEN da draußen, der sich ERNSTHAFT darüber wundert, dass heutzutage wirklich JEDER SCHEIß in einem Flamewar oder Shitstorm endet, nur weil irgendeinem unwichtigen Randgruppengeschöpf irgendeine unbedeutende Kleinigkeit nicht gepasst hat?

    Mich wundert hier gar nichts. Das allgemeine Niveau des durchschnittlichen Internetnutzers wird ja sowieso immer wieder gern mal als “dumm wie Scheiße” bzw als “Kiddies” definiert, was bei einem gewissen Prozentsatz von schätzungsweise 30-40% auch tatsächlich der Fall sein dürfte.
    Vorallem die Besitzer von bekannten und dementsprechend viel besuchten Websites sollten das bestätigen können. Sag ein “falsches” Wort und schon bricht im Forum oder in den Kommentaren ein virtueller Weltkrieg aus.

    Haters gonna hate! Flamers gonna flame! Is wie mit Unkraut. Du kannst deinen Garten noch so sauber halten, es kommt trotzdem wieder.

  2. Ich habe auch das Gefühl, das einige Deutsche aufgrund der Geschichte “überempfindlich” sind… einfach alles verteufeln, was 18, 88, HH, SA, SS, etc. beinhaltet… ganz toll.
    Kaufen die Rechten jetzt nur noch USB3.0 Festplatten, weil da so ein tolles SS (=SuperSpeed) auf dem Kabel steht?
    Warum dürfen Hamburger mit HH auf dem Kennzeichen rumfahren, an der zweiten Stelle sind die genannten Kürzel nicht erwünscht.. und darf ich eigentlich mein Wunschkennzeichen mit 18 oder 88 enden lassen?

    Solange diese Kürzel nicht eindeutig im Zusammenhang mit der rechten Szene stehen, ist doch alles in Ordnung.. “Forever 18” als Mode-Kette wurde hier ja auch schon genannt… auf VW-Autoschlüsseln war früher auch “AH” eingraviert und gleich hieß es von einigen Leuten, das wäre bestimmt zur Ehre des “Firmengründers” gemacht worden :rolleyes:

    In den USA wird in den Schulen die Hymne gesungen, überall hängen die Flaggen… wenn sowas bei uns gemacht werden würde, wäre gleich der Aufschrei groß…

  3. Kollegin von mir hat die Initialen N.S. und wollte dies auf ihrem Nummernschild haben…aber ….naja ihr habt es schon erraten.

    Weil wir bestimmte Buchstabenkombinationen verbieten verhindern wir die Verbreitung des Nationalsozialismus…genau ^^

    Ich guck lieber auf die Politik unserer jetzigen Volksvertreter da bin ich mehr geschockt als nem SS SA oder NS als Nummernschild

  4. (In dem Wissen, dass du es wohl ironisch meintest) Ja es gibt Menschen, die nur für negative Kommentare im Netz vorhanden sind.

  5. Ich bin grundsätzlich gegen Tarnkappennazis. Stell dir vor du sitzt in der U-Bahn neben einem Nazi und weißt es nicht. Dann sollten die lieber in Modischen Braun rumlaufen. Dann kann man sich besser von denen fernhalten.

    • So ist das Leben nun einmal nicht, du erkennst Rechtsradikale nicht an ihrer Kleidung oder ihrem Aussehen, sondern an ihren Ideologien.
      Genau so wie Linksradikale bzw. allgemeine Radikale.

      Kleidung macht eben nicht den Menschen.

  6. Ich glaub mein Mathelehrer war ein Nazi, bei den Aufgaben kamen sowohl 18 und 88 raus!
    Aber es war doch damals das gleiche mit der Marke Lonsdale, das durfte nirgens getragen werden weils ja nur ach so böse Nazis tragen. Das es einfach nur ne Londoner Sportmarke war schien in dem Zusammenhang keinen mehr zu interessieren.

    • Wobei Lonsdale schon länger in der rechten Szene in Verruf geraten ist, weil sie eben aus diesem Grunde mehrere Anti-Nazi-Kampagnen gestartet haben.

  7. ich darf niemals meine initialien ins nummernschild hauen, weil es was mit der schutzarmee oder so zu tun hat… Und ich bin Kanacke! Das war ein Schlag ins Gesicht bei der Zulassungsstelle

    HB-AS….

    • Ein Kumpel von mir wird vermutlich auch niemals Initialen und Geburtsjahr als Nummernschild bekommen (SS-88). Er hat es aber bisher auch noch nicht versucht 😉

  8. Omg Hilfe! Ich glaube ich bin auf einer Nazischule , es gibt doch wirklich einen Raum mit der Nr. 18 und 88. Das schlimmste daran ist das im Raum 18 immer die Mathearbeit geschrieben wird und eine Lösung ar doch tatsächlich 18/88 das muss sofort an die Presse!

  9. Das ist das dämlichste das ich seit langem mal wieder gesehen habe…

    sowas unfassbar dämliches… wie man sich wegen einer Zahl auf Schuhen aufregen kann…

  10. Was ich mich frage: Warum gerade die 18? Was war die ursprüngliche Bedeutung? Konnte man sich jede beliebige Zahl auf die Schuhe schreiben lassen, oder war es gerade spezifisch die 18? Die Informationen fände ich unheimlich hilfreich, um mir eine Meinung dazu zu bilden, gehen aber leider aus dem Artikel nicht hervor. Wenn es jede beliebige Zahl sein könnte, ist das ganze absolut albern. Wenn nicht, verstehe ich nicht, wie man ursprünglich auf die 18 gekommen ist, weil der einschlägige Missbrauch dieser Zahl altbekannt ist und ich keine andere in diesem Falle sinnvolle Bedeutung der Zahl kenne (Bei Kinderturnschuhen mit maximal Größe 38 glaube ich nämlich nicht, dass viele 18-jährige sie tragen würden).

      • Du verstehst mich falsch: Ich weiß, dass die Zahl 18 von Nazis als die Initialen “AH” interpretiert werden. Was ich nicht weiß, ist, warum Tchibo, an sich ja nicht gerade ein nationalsozialistischer Produktionsbetrieb, sich gerade die 18 ausgesucht hat, um sie auf Schuhe zu drucken, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass das ideolotisch motiviert war.

        • Jo ist mir dann auch aufgefallen.
          Ich denke, dass das hier ähnlich wie bei den Aufdrucken auf T-Shirts völlig willkürlich gewählt worden ist, möglicherweise auch von einem nicht deutschen Designer, der in der Richtung nicht so hypersensibilisiert ist. Danach ist es wahrscheinlich durch QS gefallen.
          Ich persönlich finde es ok, dass sie es aus dem Sortiment entfernt haben, aber dieser Shit-Storm ist natürlich wie fast jeder übertrieben.

          • Ich wurde ein paar mal schon gebannt in foren oder in games weil ich an meinem namen die 88 gehängt habe, weil der Nutzername den ich nutzen wollte schon vergeben war, hab ich an diesen das halt angehängt weil ich 1988 geboren bin.

            Ich finde das die Leute es einfach übertreiben wenn sie hinter sowas direckt einen Nazi vermuten ist das aus meinster sicht einfach paranoit.

  11. Jeder, der sich halbwegs auskennt und nicht hinter dem Mond lebt, sollte aber wissen dass die Zahlen “18” und “88” in der Neo-Nazi-Szene gerne verwendet werden.

    Finde ich richtig und gut, dass Tchibo da jetzt zurückrudert.

    Die gleichen Probleme hatte damals doch auch die FDP, als Möllemann das Wahlprogramm “Projekt 18” startete. Zu der Zeit gabs aber auch kaum Internet und nen Shitstorm kannte auch noch niemand.

    Und was die “Typisch Deutsch”-Brüller angeht.
    Wenn das Unterbinden von Nazi-Propaganda und der “Kampf gegen Rechts” und die Sensibilisierung gegenüber Rechtem Gedankengut “Typisch Deutsch” ist, bin ich gerne Deutscher!

    • Nein, es geschieht genau das Gegenteil:
      Man hebt dieses rechte Pack auf eine Position, in der sie Macht erhalten.
      Wenn diese Leute eine 18 tragen wollen, dann werden sie eine tragen, dafür brauchen sie nun wirklich nicht irgendwelche verkackten Kinderschuhe von Tchibo. Jetzt aber gibt man ihnen die Macht, zu entscheiden, auf was der Mob reagiert: Dann wird halt demnächst “SPD” in die rechte Symbolik eingesponnen und dann? Muss die SPD sich dann umbennen, damit sie keine Werbung für die rechte Szene macht?

      Die 18 ist eine Zahl, mehr nicht. Neben “Adolf Hitler” kann sie genauso gut der Kürzel für einen Club sein, der immer genau 18 Mitglieder hat, einen eSports-Clan oder einfach nur das Alter auf einem Personalausweis. Hört doch bitte damit auf, diese Leute so wichtig zu nehmen.

      • Für Nazis ist die l8 eben nicht nur eine Zahl, sondern Ausdruck ihrer rechten Gesinnung.
        Und mit etwas “Street-Knowledge” und Fingerspitzengefühl hätte Tchibo bzw. der Designer sicherlich nicht so ein Produkt auf den Markt gebracht.

        • warum muss ich da Fingerspitzengefühl beweisen (als Designer). Wir reden hier von einer beschissenen, kleinen, Zahl, die einfach ALLES bedeuten könnte. Und nur, weil man sie auch tragen könnte, um sich mit der rechten Szene zu sympathisieren, sollte man sie aus dem öffentlichen Leben streichen bzw. wie in diesem Falle sein Produkt nicht damit schmücken?

          Das ist einfach albern und gibt den Nazis Macht, die sie nicht verdienen. Darf ich in Zukunft nichtmehr Feuer auf mein Shirt drucken, weil das zufällig das Symbol irgendeiner Guffelsekte ist, die Hexenverbrennung total töffte fanden?
          Ich sags nochmal: Nazis könnten alles mögliche glorifizieren. 18, SPD, “Deine Mudda”-Sprüche. Darf das dann alles nichtmehr auf Klamotten, weil “die Nazis tragen das ja”?

          • Was machst Du überhaupt für nen Wind? Du kannst von mir aus mit soviel “18” und “88” auf Deinen Klamotten rumlaufen, wie du willst.

            Ich schrieb lediglich, dass ich es gut finde, dass Tchibo das Produkt zurückzieht und ich die ganzen “Typisch Deutsch”-Brüller auch nicht für voll nehmen kann.

          • Ganz ehrlich, wer bei der Zahl 18 als erstes an Nazis denk sollte sich vielleicht einfach mal Gedanken machen.
            Man muss auch ein bisschen Kontext haben um eine Person zu bewerten, und wenn jemand mit einer 18 auf dem Schuh oder T-Shirt rumrennt denke ich nicht automatisch “Oh Fuck ein Nazi!”.

      • Sehe ioh genauso wie du.
        Das eigentlich Dumme dabei ist ja auch noch, dass es im Endeffekt die Linken sind, die die Rechten auf diese Position heben.

  12. Naja, ein paar diese Kombinationen sind aber doch recht bekannt. Ich will Tchibo da wirklich nichts unterstellen, aber ein wenig hätte man sich schon informieren können. Und wenn es auch nur darum geht, einen solchen Shitstorm zu vermeiden.

    • Also keine Ahnung ich denke bei 18 sicher nicht an Adolf Hitler und finde es wirklich echt lächerlich sich darüber aufzuregen als ob es keine anderen Probleme geben würde über die man sich aufregen kann.

      Ganz ehrlich es ist mir sowas von Wumpe was auf meinen Schuhen ist und wenn da SS 18 88 stehen würde .. wärs mir auch egal .. weil wie schon einer schrieb, es ist eine ZAHL eine ganz einfache ZAHL und das sollte sie auch bleiben.

      Es ist wie mit vielem die Nationalsozialisten haben es nicht verdient auf so eine Stufe gestellt zu werden so dass man nicht mal mehr eine willkürliche Zahl auf seine Schuhe pappen darf.

      Wie gesagt ich dachte zu erst wtf es ist doch nur ein Schuh mit der Zahl 18 drauf, warum gibts da stress .. naja

      Die Probleme von den Leuten will ich auch haben :<

  13. Hatte mal Probleme bei einem Auswärtsspiel des 1. FC Köln beim FC St. Pauli:
    Auf meinem FC-trikot ist die Nummer 81 geflockt (mein Geburtsjahr). Der Ordner beim Einlass machte Probleme da die Zahl “81” auch von den Hells Angels verwendet wird….

  14. Überschrift gelesen, Bild gesehen und erstmal nichts gescheckt.
    Im nächsten Schritt Text gelesen und mit dem Kopf geschüttelt.

    Ist mal wieder typisch deutsch!

    Mehr fällt mir dazu nicht ein…

  15. Selbst wenn diese Marke dann von Nazis missbraucht wird, was kann die Marke dafür? Lonsdale wird seit Jahren benutzt, obwohl sie sich immer wieder hart davon distanzieren.

    Shit happens halt, man kann schlecht alles aus dem alltäglichen Leben streichen, was Neonazis irgendwie verwenden könnten…zB weiße Shirts, den die kann man sogar selber vollschmieren!

  16. Da blickt man ja als Normalsterblicher der weder links noch rechts ist gar nicht mehr durch welche Zahlen und was weiß ich noch alles man jetzt verwenden darf ohne am Ende als Nazi dazustehen.

  17. Das ist eine Zahl. Eine Zahl auf einem Schuh. Keine 88 oder ein AH oder HH. Mensch, kann man da so viel rein interpretieren, haben die Leute nichts anderes mehr vor?.

  18. Nicht, dass die Empörung hier angebracht gewesen wäre, aber doch traurig, wie ein (zu) sensibler Umgang mit diesem Thema sofort ins Lächerliche gezogen wird. Und dann noch bisschen gegen “Linksextreme” hetzen.

    • Du darfst uns gerne aufklären, warum die Empörung hier angebracht gewesen wäre. Und ja, auch Linksextreme zu kritisieren ist vollkommen legitim. Extremismus in jeglicher Form hat in einer friedlichen Gesellschaft nichts zu suchen. Und das kommt von mir roter Socke.

      • Ich sage doch, dass die Empörung hier nicht angebracht ist. Nur die Reaktion eben auch nicht.

        Verwunderlich nur, wie so eine Meldung gleich wieder genutzt wird, um vollkommen ohne Zusammenhang gegen Linksextremismus zu hetzen. Genau wie auch immer gleich Linksextremismus in einem Atemzug mit Rechtsextremismus genannt und in einen Topf geworfen wird, als sei das auch nur annähernd vergleichbar.

        • Ist es aber auch. deswegen ja auch -extremismus.
          Brot hat wohl ein “nicht” vergessen.
          Gewalt kommt potentiel von allen Extremisten. (Sonßt sinds imho nur radikale)

          • Dann schlag mal nach, wie viele Menschen seit 1990 durch linksextrem motivierte Gewalt gestorben sind, und wie viele durch rechtsextrem motivierte Gewalt.
            Und dann sag noch mal, beides sei gleich gefährlich.

          • “Seit der Wende gab es mehr als 140 Todesopfer rechter Gewalt. Ich kann mich an keinen einzigen Toten durch linke Gewalt erinnern”

            Aber klar, ist vollkommen vergleichbar.

          • Seit der Wende ist die linksextreme Seite auch praktisch tot. Das “große Vorbild” Sowjetunion ist eben gescheitert.
            Trotzdem bleibt das Gedankengut genauso gefährlich wie Rechtsextremismus, denn schließlich geht es bei beidem nur um eins: Die eigene Meinung/Weltanschauung ist die richtige, alles andere hat hier nichts verloren.

        • Natürlich ist das zu vergleichen! Beide Seiten sind gewaltbereit, akzeptieren keine Ansicht neben der eigenen und verehren gewaltätige Massenmörder als Vorbild (rechts Hitler, links Stalin oder auch mal Rosa Luxemburg).

          Oder als kleiner Vergleich:
          Der Rechtsextreme verbrennt in Berlin die türkische Flagge einer türkischen Familie und ruft “Ausländer raus!”
          Der Linksextreme verbrennt ebenfalls in Berlin eine deutsche Flagge einer deutschen Familie und ruft “schämt euch, ihr Nationalisten!”

          Der Effekt ist der gleiche, nur die Begründung ist anders.

          • Der Rechtsextreme verprügelt Ausländer, der Linksextreme schmeisst Steine auf Glatzen. Fast dasselbe, klar.

          • Und ich bitte dich, Rosa Luxemburg als gewalttätigen Massenmörder zu bezeichnen.. was soll man da noch sagen? ;D

          • Wer Rosa Luxemburg verharmlost, ist einfach ein Idiot. Sie selber hat natürlich (davon gehe ich aus) in ihrem Leben keinen Menschen selber getötet. Aber das hat Hitler (außer als Soldat vielleicht) auch nicht. Wer aber eine ganz klar blutige (und völlig sinnlose) Revolution propagiert und sich, wie in Berlin geschehen, vor so einen Putsch stellt, ist gefährlich, ja. Hätte Luxemburgs Putsch damals Erfolg gehabt, wäre Weimar nie entstanden und damit vermutlich auch nicht die Bundesrepublik.
            (Und nein, den Zweiten Weltkrieg hätte es auch ohne Hitler gegeben, dann nur eben mit Stalin in der Hauptrolle).

            Ich weiß leider den Historiker nichtmehr, aber er hat es treffend formuliert:
            “Rpsa Luxemburg war natürlich kein Bluthund, der tötete um die Quoten zu erfüllen. Für sie war das Töten von Revolutionsgegnern so etwas wie das entfernen von totem Gewebe für einen Chirurgen”.
            Wieviele hundert Tote es in den Unruhe-Tagen in Berlin gab, weiß ich nicht exakt. Klar ist aber, dass diese Toten auf ihr, und nur auf ihr, Konto gehen.

            @Sente: Das ist blödsinn. Ein echter Linksradikale bewirft auch Demokraten, Patrioten, Soldaten, Polizisten und alles andere, was ihn von seinem “voll gut funktionierendem System” trennt. Ziel: Erreichen des Kommunismus/Sozialismus. Über wieviele Tote dieses Ziel geht, ist dem Linksextremen genauso egal, wie es dem Rechtsextremen egal ist, wieviele Tote sein “vereintes Vaterland” kostet.
            Wobei “Steine auf Glatzen schmeißen” immernoch gesetzeswidrig ist.

          • Ich habe lange überlegt, ob ich auf so eine (ehrlich gesagt) gequirlte Scheiße überhaupt antworten soll, weil mir das Niveau eigentlich zu niedrig ist. Ich habe mich dafür entschieden, weil ich dir nicht den Eindruck geben will, deine sogenannten “Argumente” hätten mich überzeugt.

            Zuerst einmal: Dass du den Historiker nicht kennst, und dass du die Zahl der Todesopfer nicht kennst, liegt schlicht und ergreifend daran, dass du deine Meinung verbreitest, ohne zu prüfen, ob die Fakten dir überhaupt Recht geben.
            1. “Ein Untersuchungsausschuss des Preußischen Landtags bezifferte die Zahl der Todesopfer später auf 156.” (Quelle: Wikipedia, unter Berufung auf: “Wolfram Wette: Gustav Noske. Eine politische Biographie, a. a. O., S. 308”) (nur zu deiner Information)
            2. Die Toten des Aufstandes allein Rosa Luxemburg zuzuschreiben ist selbst aus der härtesten Kaltkriegsmentalität heraus grober Unfug, da viele andere an der Organisation des Spartakusaufstandes beteiligt waren und die meisten Toten vom Militär erschossene Aufständische (und unbeteiligte Zivilisten!) waren (Quelle: s.o.)
            3. Tote eines Aufstandes oder einer Erhebung den Unterstützern des Aufstandes alleine zuzuschreiben, ist absurd, ansonsten wären George Washington oder sogar Heinrich Heine auch “gewaltbereite Massenmörder”
            4. Deine Behauptung, der Zweite Weltkrieg hätte auch ohne Hitler stattgefunden, entbehrt in der Form jeder Grundlage. Ich könnte genauso sagen: Rainer Brüderle würde die Welt zerstören, wenn er könnte – beweisen oder untermauern könnte ich davon nichts, aber du würdest die Absurdität trotzdem erkennen. Warum nicht in diesem Falle?
            5. Woher weißt du, was ein “echter Linksradikaler” tut? Ich bin ein überzeugter Linksradikaler und mir liegt jegliche Gewalt gegen irgendeinen Mitmenschen oder dessen Eigentum fern.

          • 1-3)Der Spartakusaufstand war ein Anschlag auf die werdende Demokratie. Der Historiker, von dem dieses Zitat stammt heißt Heinrich August Winkler. Er verurteilt allerdings ebenfalls die Härte, mit der der Aufstand niedergeschlagen wurde.
            Dennoch kann man hier einfach nicht die Schuld nur auf die rechten Militärs schieben, den der Spartakusbund (und ja, Rosa Luxemburg hat diesen Aufstand, als er in Schwung kam, tatkräftig unterstützt) hat diesen “Bürgerkrieg” begonnen. Begonnen deswegen, weil man demokratisch gegen die Parteien der Mitte keine Chance mehr sah. Man verließ also die Regeln und wollte nun, nach russischem Vorbild, die Sowjetrepublik mit Gewalt durchsetzten. Und das ist für mich nichts anderes, als der Hitlerputsch einige Jahre später.

            4)Natürlich ist das eine Spekulation meinerseits. Es ist allerdings Fakt, dass man in Frankreich und Großbritannien Angst vor der Sowjetunion hatte. Auch die USA wollten Deutschland nach 1919 schonen, um es nicht in sowjetische Hände geraten zu lassen. Deswegen ist es garnicht so abwegig zu vermuten, dass es in Europa früher oder später zum Krieg gekommen wäre. Das die Situation in Asien brandgefährlich war, darauf hatte Hitler nur mäßigen Einfluss.

            5)Linksradikal und Linksextrem ist ein himmelsweiter Unterschied, mein Freund. Ein radikaler vertritt seine Meinung sehr stark, akzeptiert womöglich auch keine andere neben seiner eigene, aber sein handeln bewegt sich immernoch in den Regeln, sprich den Gesetzen.
            Extremismus verlässt die Gesetzte. Man benutzt Gewalt, Terror und ähnliches, um seine Meinung/Ansicht durchzusetzen. Und hier macht es keionen Unterschied, ob dieses handeln nun rechts oder links motiviert ist.
            Mein Fehler war natürlich, die Begriffe zu vermischen. Ist mir in diesem Post passiert, war nicht meine Absicht. aber im allgemeinen ging es ja auch um Linksextremismus.

            aber wo ich dich eh “mal da habe”: Kann mir mal irgendwer sagen, was man in der linken Szene so toll an rosa Luxemburg findet? Ich bin da vielleicht etwas zu rechts eingestellt, aber ich finde an ihrem Handeln nichts, was man irgendwie glorifizieren oder verehren könnte.

        • Linke sind klar gewaltbereiter als Rechte:

          Laut dem am Mittwoch von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) und dem scheidenden Verfassungsschutzpräsidenten Heinz Fromm vorgestellten Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2011 stiegen die von Linksextremisten begangenen Gewaltdelikte um 20 Prozent auf 1.157 Fälle (2010: 944).

          Dagegen verzeichneten die Sicherheitsbehörden einen leichten Rückgang rechtsextremer Gewalttaten von 762 im Jahr 2010 auf 755 Delikte. Damit lag die Zahl linksextremistisch motivierter Gewalttaten um 52 Prozent höher als die der von Rechtsextremisten begangenen entsprechenden Delikte.

          Vor allem Polizisten werden immer häufiger Opfer linksextremer Angriffe. Ihre Zahl stieg um 54 Prozent auf 700 (2010: 455). Ähnlich verhält es sich mit Attacken auf den politischen Gegner: So wurden „Rechtsextremisten oder vermeintliche Rechtsextremisten“ im vergangenen Jahr in 546 Fällen von Linksextremisten angegriffen, was einem Anstieg um 23 Prozent entspricht (2010: 443).

          • Das ist einfach Blödsinn oder maximal ein kleiner Teil davon.
            Was echter “linksextremismus” ist, hat die Geschichte gezeigt, den das ist nunmal das, was uns Stalin und co. antaten.
            Ob die linke Gewalt nun zunimmt, keine Ahnung, ist mir auch egal, aber man sollte diese Menschen nicht verharmlosen oder gar glorifizieren.

  19. OMG, ehrlich jetzt wegen der zahl 18? Lächerlich, Ich finde es erschreckend der rechtsradikalen Szene eine solche Gewichtung zu verleihen und daraufhin die Schuhe von Markt zu nehmen. Hoffentlich wird die Modekette Forever 18 auch bestraft und was soll der Mist mit FSK 18?

    Also wenn wir uns um soetwas schon Gedanken machen müssen, ist es echt traurig, Ich wette wir interpretieren in sowas mehr rein als die rechte Szene die es ohne den Shitstorm warscheinlich nichteinmal bemerkt hätte.

  20. eigentlich dürften wir auch alle weder deutsch sprechen noch schreiben. haben die nazis damals schließlich auch gemacht. unerhört das wir alle noch frei rumlaufen!

  21. vollkommen zurecht wie ich finde. meiner meinung nach sollten auch MAthelehrer bei denen in einer Klausur als Antwort 18 oder 88 rauskommt öffentlich an den Pranger gestellt werden. Wo kommen wir den dann bitte hin?

    Aufgabe für alle: Findet die geschickt plazierte Ironie in dem Text.

    mfg

  22. die schuhe gehen genauso wenig wie autobahnen. jeder der was anderes behauptet ist ein scheiss nazi! manche dinge sind einfach so dermaßen durch die vergangenheit belastet das man wissen muss welchen schaden man damit anrichtet.

  23. das hat wenig mit “aufregen können” zu tun, das ist eher unsere supersensibilität bzgl des themas, mit der wir uns immer selbst mit verrückt machen

    wobei ich mich gerade frage, wieso AH (auktionshaus) in wow nicht zensiert wurde. das sind ja sogar die unverschlüsselten!!!!!!!! inizialien.. 😀

    wir haben ja auch keine anderen probleme als uns über eine zahl aufzuregen..

  24. Natürlich ist jeder der die Nummer 18 auf irgend einem Kleidungsstück trägt automatisch ein Nazi,im Weltbild dieser linksextremen Weltverbesserer.
    Ich bin ja nun auch automatisch einer,weil ich was gegen die Linken gesagt habe.^^
    Ich halte beide Seiten,ob nun Links- oder Rechtsextrem, für arme kleine Würmchen,die man als Kind scheinbar zu oft vom Wickeltisch hat fallen lassen.
    🙂

    • Oder weil man Freiwild, Onkelz, Eisregen hört und Kaputzenpullover trägt ^.^ Demnächst outet man sich als Nazi, wenn man sich beim Bäcker eine Geburtstagstorte mit der Zahl 18 oder 88 bestellt.

      • Natürlich. Der Mensch, dessen Lieblingsband Frei.Wild ist und der Kapuzenpullover und Schuhe mit ner 18 trägt, ist natürlich niemals ein Rechter. Der mag einfach die Zahl, Kapuzenpullover sind bequem und Frei.Wild sind natürlich nicht ein bisschen Rechts. Außerdem haben schon die Römer den Hitlergruß verwendet, den kann man ja auch nehmen. Und die Hakenkreuzbinde an seinem Arm steht bestimmt für das indische Friedenssymbol, und Schnurrbärte kommen wieder in Mode.

        • Den letzten Rest: Okay.
          Aber der Rest, ich bitte dich. Ich darf also keine Kapuzenpullis und eine 18 tragen, sonst bin ich rechts? Wow, so einfach kann man sich sein Weltbild auch machen.

          Das Aussehen sit eine Sache. Aber das Aussehen hat Nazis noch nie gefährlich gemacht, dass war stets ihre Ideologie. Und die wird nunmal nicht durch eine beschissene Zahl oder einen Kapuzenpulli symbolisiert, da muss schon mehr her.

        • Man kann theoretisch auch Kapuzenpullis ohne 18er Schuhe tragen *zwinker* oder bin ich wegen meinem Blind Guardian oder Allimania Kapuzenpulli rechts? ich verstehe die Logik dahinter nicht.
          In Amerika werden übrigens schwarze Menschen mit Kapuzenpulli erst mal als gemein gefährlich abgestempelt, was schon Grund gegeben hat auf schwarze Menschen grundlos tödliche Schüsse abzufeuern. Gut wenn man zu viel Prototyope 2 gespielt hat, kann so ein Verhalten entstehen (; Computerspieler sind ja eh alle verroht und ein Fall für die Psychiatrie.

          p.s. Ich besitze eine schwarze Bomberjacke und wähle die Piraten. Das ich nun das Weltbild vieler Menschen zerstört habe tut mir aber “nicht” leid.

          • Ich trage auch gerne Kapuzenpullis. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die im Kommentar angedeutete Häufung irgendwann skurril wird. Kapuzenpulli? Schuhe mit ner 18 drauf? Kein Problem. Wenn ich nun aber jemanden mit einem Frei.Wild-Kapuzenpulli UND Schuhen mit einer 18 drauf sehe, fange ich an, stutzig zu werden. Man sollte so was nicht überinterpretieren, aber so zu tun, als würde die Symbolik nicht in einschlägige Richtungen deuten, halte ich für unangebracht.

        • Ich hab die Sache nicht mehr verfolgt, aber hat sich Frei Wild nicht öffentlich von Rechtsextremismus distanziert? ich glaube es war aber so.

          Btw stell dir vor deine Oma oder Opa oder eben Uroma oder Uropa die in Deutschland zu der Zeit gelebt haben, scheisse vielleicht waren die auch Nazis .. Denk mal drüber nach .. Meine Güte.

          Ich persönlich bin dem Thema langsam bisschen überdrüssig eingestellt. Wenn ich ein paar Schuhe mit 18 tragen will tue ich das, wenn ich gegen jemand etwas habe weil er sich menschlich gesehn wie ein Arschloch verhält sag ich auch was wenn mir Frei Wild gefallen würde würde ich sie auch hören. Ich persönlich weiß was und wer ich bin und ich hasse es dieses Schubladen denken.

          Meine Güte wir leben mittlerweile im Jahr 2013 .. die Menschen sollten eigentlich solangsam aus ihrem Schubladen denken rauskommen ..

          • “Ich hab die Sache nicht mehr verfolgt, aber hat sich Frei Wild nicht öffentlich von Rechtsextremismus distanziert? ich glaube es war aber so.”
            – Jein. Es gibt entsprechende Statements, aber die Indizien, die unmittelbar gegen deren Ernsthaftigkeit sprechen, überwiegen meiner Meinung nach deutlich und die Texte zeigen eine klare Tendenz.

            “Btw stell dir vor deine Oma oder Opa oder eben Uroma oder Uropa die in Deutschland zu der Zeit gelebt haben, scheisse vielleicht waren die auch Nazis .. Denk mal drüber nach .. Meine Güte.”
            – Sicher. Dein Punkt?

            “Ich persönlich bin dem Thema langsam bisschen überdrüssig eingestellt. Wenn ich ein paar Schuhe mit 18 tragen will tue ich das, wenn ich gegen jemand etwas habe weil er sich menschlich gesehn wie ein Arschloch verhält sag ich auch was wenn mir Frei Wild gefallen würde würde ich sie auch hören. Ich persönlich weiß was und wer ich bin und ich hasse es dieses Schubladen denken.”
            – Du solltest an deiner Grammatik arbeiten, ich kann ehrlich gesagt kaum verstehen, was du mir mit diesem Absatz sagen willst. Ich versuchs trotzdem mal: Welchen Themas bist du überdrüssig? Frei.Wild? Meinen Großeltern? Außerdem verbietet dir keiner Schuhe mit ner 18, es stand lediglich zur Diskussion, ob es sinnvoll ist, diese zu produzieren. “Wenn mir Frei.Wild gefallen würde, würde ich sie hören” ist ungefähr so hilfreich wie: “Wenn die Erde eine Scheibe wäre, wäre sie nicht rund.”

            “Meine Güte wir leben mittlerweile im Jahr 2013 .. die Menschen sollten eigentlich solangsam aus ihrem Schubladen denken rauskommen ..”
            – Welches Schubladendenken? Dass jemand ein Nazi ist, weil er Schuhe mit einer 18 trägt, behauptet niemand. Das es aber Leute gibt, die Schuhe mit einer 18 tragen, weil sie Nazis sind, ist Tatsache. Den Unterschied sollte man verstehen.

            Außerdem: Du schreibst, du weißt genau, was und wer du bist. Ist das nicht die Definition einer Schublade, wobei der einzige wirkliche Unteschied ist, dass du dich selbst dort reinschiebst anstelle von jemand Anderem? Oder sehe ich das fundamental falsch?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here