TEILEN

Kann man sich mit einem Zuckerhut vor saurem Regen schützen? Was machen die Fahrer von Automatikwagen in einem Schaltjahr? Wenn man nichts mehr essen will, dann ist man satt. Was ist man, wenn man nichts mehr trinken will? Wenn man einen Pantomimen erschießen möchte, erfordert es dann die Etikette, dass man einen Schalldämpfer benutzt? Alle Antworten auf diese Fragen, bekommt Ihr in der neuen Ausgabe meines Podcasts!

– USA-Reise: Wie war’s? Spinnen die Amis? Was war gut, was war schlecht?
– Blizzcon: Once in a Lifetime
– Warlords of Draenor Release: Bestes Addon, mieseste Performance
Allimania-Hörprobe geht durch die Decke!
– Klitschko und seine neueste Hinrichtung
– Hanna: “MMOs”, “USA”, “Führerschein” und “Hund entführt”

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

17 KOMMENTARE

  1. Ich weiss nicht ob es woanders schonmal wer geschrieben hat, aber die Killcam ist nix neues, haben viele aktuelle shooter wie CoD oder Titanfall (bei F2 wird auch auf die Position des killer gezoomed glaube ich), unter anderem denke ich um gegen camper zu helfen.

  2. Hey Steve,

    ich habe mich auch extrem gewundert, dass Overwatch so schlecht hier angekommen ist. Ich fand es einfach grandios und bin auch kein Shooter-Fan. Aber es wird das Teamshooter-Genre revolutionieren. Da gehe ich jede wette ein!

    Bezüglich Blizzard und Dein Verhältnis: Ich denke, dass die Goldsellerwerbung auschlagebend für das schlechte Verhältnis war, nicht Deine negative Berichtserstattung. Das ist einfach total mechanisch. Es gibt Statuten und Regeln und danach wird stumpf sortiert und Goldseller-Werbung ist nach Goldseller die zweitunterste Schublade. Negative Berichtserstattung wird nicht so gravierend sein.

    Bg dnb

  3. Ich sage einfach mal Danke für den super Podcast!

    Noch zwei Kommentare dazu:
    Schaut euch bei Gelegenheit mal Michael Moores “Capitalism: A love story” an, das erklärt unter anderem warum es in Amerika so viel Ungerechtigkeit gibt. Das Land ist teilweise korrupt wie ein drittes Welt Land. Nur professioneller.

    Zu WoW:
    Ich habe so unendlich Lust auf das Addon, leider habe ich keinen vernünftigen PC mehr. Ich bin drauf und dran mir alles nur für WoW zu holen. Mir ist bei deinen Ausführungen über die Blizzcon erst bewusst geworden, wie sehr WoW einen geprägt hat. Damals war das Spiel eine zweite Welt und der Charakter unglaublich wertvoll.
    Das war es auch, was WoW hatte und andere MMOs nicht. Man hatte das Gefühl, dass das Erreichte einen “Wert” hatte und das Spiel nicht gleich in Vergessenheit gerät.

    Ich bin gespannt über ein WOD-Fazit wenn es soweit ist.

  4. Ich denke es ist wirklich das erste MMO welches prägt.
    Ich habe mit Ultima Online angefangen, habe auch länger Daoc gespielt und Star Wars Galaxies.
    World of Warcraft habe ich zu Release bis Level 52 gespielt und dann gecancelt. Langweilig, kein Content. Die Battlegrounds waren gerade gekommen und man musste zum Eingang latschen und hatte dort mehrere Stunden Wartezeit (lol?).
    Ich weiss noch wie die Leute nur mit Wow angefangen haben weil es von Blizzard ist und nicht wussten was ein MMO sein soll. Fragen wie “Wo ist der Speichern Button” geisterten durch die Foren.

    Ich denke auch neue MMO’s können rocken, wenn das soziale ingame-Umfeld passt und man für das Spiel empfänglich ist.
    Star Wars galaxies war objektiv betrachtet ein contentfreier Bughaufen und wir hatten trotzdem massig Spaß.
    Auch Archeage finde ich aktuell noch extrem unterhaltsam.

  5. Zum Thema Flugrichtung. Wir befinden uns in den Graden des Jetstreams. Der geht – schaut man sich die Weltkarte an – nach rechts. Fliegt man also in den Westen, nimmt man den Umweg um nicht in den “Gegenwind” zu fliegen. Rückflug ist natürlich dann der direkte weg, da man im Luftstrudel ist und somit weniger Kerosin verbraucht wird – nur mal so am Rande. 😉

  6. Wieso die USA keinen Sozialstaat hinbekommen? Weil sie es nicht wollen! Der Sozialismus ist für die Amis ein rotes Tuch. Deswegen hatte Obama auch massive Probleme die Obama care da einzuführen.

    Viele Amis leben strikt nach dem Motto “power to the fittest”. Du hattest in dem Podcast ja auch das Gehalt eines Game developers genannt und die Differenzen zwischen USA und Deutschland. Auch das Spiehelt die Mentalität wieder.

    • An dem Motto ist grundsätzlich nichts verkehrt, das gabs in etwas anderer Form schon im alten Griechenland.

      Nur leider verkommt es genau wie in Rom und bei den Griechen viel zu oft zu “power to the richest” was nicht zwangsläufig dafür sorgt das die geingnesten Kandidaten was zu sagen haben.

  7. Ein Kumpel von mir war in Amerika in einem Restaurant und hat die deutschlandtypischen 15% Trinkgeld gegeben. Da kam der Geschäftsführer und hat gefragt, ob das Essen denn nicht geschmeckt hat 🙂

    • Sehr ungewöhnlich, da 15% dort auch in besseren Gegenden Standard sind. Im Gegensatz dazu muss klar sagen, dass 15% in Deutschland alles andere als üblich sind.

  8. Geiler langer Podcast, danke Steve 😀
    Schöner Beitrag zur US-Reise.
    WoD mit ,,überraschendem” Fail. Ist doch klar, dass ein neues Addon die alten Leute(ausser mich) wieder infiziert. Auch wenn der ganze Spass nur für kurze Zeit anhält.
    Zum Boxkampf:
    Ich teile deine Meinung, der Klitschko hat seinen Gegner ganz klar vorgeführt. (Letzter Schlag) Als Pulew ihn ins Gesicht geschlagen hat, macht Klitschko dem ,,Kampf” ein Ende 😀
    Easy win.

  9. Danke für den Podcast, habe ich wieder schön viel zu hören auf dem Weg zur Arbeit 🙂

    offtop: Du hast doch eine Logitech Tastatur?! oder? .. als Notnagel (ja es ist nicht fein aber die Not heiligt die Mittel) kannst du dir da ein Makro hinterlegen. Dann wird dein “Stevinho” ingame bewegt und du gesht nicht afk, sprich die fliegst nicht vom Server. Morgens bevor du in die Schule gesht einloggen, Makro starten, Heim kommen und wenn du willst los daddeln 🙂 … nicht schön aber Schneesturm will es nicht anders!

    vG de Osi

  10. Das Problem mit dem unsauberen Kampf war, dass Pulev sich während der Vorbereitung mehrfach bei der Dopingkontolle melden musst und Klitschko, da er beim Bund Deutscher Berufsboxer ist eben keine Dopingkontrollen mitmachen muss, da der BDB solche ablehnt.

    Nichts des do trotz war Pulev nie ein Gegner für Klitschko, hoffe mal dass der große schwarze Mann mehr kann als nur taunten ^^

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here