TEILEN

Der Speicher-Spezialist SanDisk bringt den von Kapazitäts-Sorgen geplagten Nutzern von iPhones und iPads nun Hilfe. Mit dem “iXpand Flash Drive” soll es nun auch diesen ermöglicht werden, Daten von ihrem Mobilgerät direkt auf einen wechselbaren Speicher auszulagern […] Denn beim iXpand handelt es sich im Grunde um einen etwas größeren USB-Stick, der zusätzlich mit einem Lightning-Connector ausgestattet ist und damit an die neueren Generationen aus Apples Mobile-Linie passt.

Wenn ich damit meine Daten wirklich vom iPhone oder iPad nehmen kann, um sie auf meinen Windows-Rechner oder iMac zu transportieren, würde ich mir das Ding sofort kaufen. Meine Dropbox ist nämlich immer voll, und ich bin zu geizig für die Premium-Version.

Quelle: Winfuture.de

Danke an Lesotho für den Link!

7 KOMMENTARE

  1. Hallo,

    wieso nicht einfach per WLAN oder mit dem USB-Kabel? Ob du es jetzt auf den Stick und dann auf den Rechner, oder direkt auf den Rechner kopierst?
    Mit z.B Goodreader kannst du auch mit einem Klick Ordner zwischen z.B. einer beliebigen Ordnerfreigabe und dem IOS Gerät syncen.

  2. Ich bin Office 360 Nutzer von Microsoft.

    Sie hatten anfangs 20 GB an Speicherplatz für Ihre Nutzer, für Onedrive verschenkt.
    Nun sind Sie umgestiegen und haben allen Abonennten von Office 360, sage und schreibe 1 TB geschenkt. Ich bin damit Super glücklich und es passt. Läuft auf allen Systemen usw.

    Aber bei dem Stick, würde mich der Preis interessieren.

  3. Das Ding klingt ja an sich mal sehr geil. Gibt auch ne App zu dem Teil. Mich wundert nur, dass Apple das Teil einfach so stehen lässt.

    Steve wenn du es dir kaufst, mach doch nen Test, bitte 🙂

  4. Zum USB-Stick kann ich nichts sagen, aber eine Dropbox-Alternative wäre vielleicht noch “BitTorrent Sync”. Deine Daten werden hierbei nicht wie bei Dropbox auf einem Server gespeichert, sondern direkt zwischen den Geräten übertragen (das Ganze findet verschlüsselt statt). Die Datenmenge ist hierbei natürlich nur durch den Speicherplatz auf Deinen Geräten begrenzt.
    Voraussetzung: Die Geräte müssen gleichzeitig an sein (bis die Daten übertragen wurden) und mit einem Netzwerk verbunden sein (lokales oder Internet).
    Die Software gib es für alle möglichen Plattformen und ist kostenlos.
    Alles weitere findest Du auf http://www.getsync.com

  5. oder Seafile als eine weitere Alternative? Hat wesentlich mehr Performance und ist stabiler als Owncloud. Dein Serveradmin Edur sollte dir da durchaus Abhilfe schaffen können

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here