TEILEN

Geht Euch Günter Wallraff mit seinen Enthüllungen auch so aufn Sack?

Wallraff

22 KOMMENTARE

  1. Jemand, der den Begriff “Investigativer Jorunalismus” noch am Leben hält und Misstände, wie in diesem Fall Hygienemängel in Fast-Food-Lokalen aufdeckt, soll einem “auf den Sack gehen”?
    Ernsthaft?
    Wenn wir schon so weit sind, ist dieser Gesellschaft echt nicht mehr zu helfen.

  2. Wuhu, einer aus meinem Kaff wird fame. Ich wünsche ja eigentlich keinem was böses, aber der Yildiz oder auch seine Kinder, sind so unsympathisch, dass “verdient” ein passender Kommentar ist.

  3. Ehrlich gesagt habe ich die Reportagen von Wallraff und seinen Mitarbeitern nur über die Presse mitbekommen. Die Sendungen/Reportagen selbst habe ich nicht gesehen.
    Nerven tut er mich nicht. Er hat offenbar Missstände aufgezeigt und Burger King hat reagiert: Zuerst mit einer Ermahnung des Franchisenehmers und entsprechenden Vorgaben, außerdem mit einer PR-Aktion und nachdem der Franchisenehmer die Vorgaben offenbar nicht erfüllt bzw. nach kurzer Zeit wieder verletzt hat, wurde ihm gekündigt.. also eigentlich alles richtig gemacht, oder nicht?

  4. Ich weiß nicht, was der gute Günther jetzt gerade macht ..

    .. aber nein, er geht mir nicht auf den Sack. Mein erstes Sachbuch war “Ganz unten” von Wallraff. Es ist gut, dass er damals einfach mal seinen Job gemacht hat. Als Journalist Missstände finden und aufdecken. Der Gute ist dann deswegen so bekannt geworden, weil er das innovativ gemacht hat und nah an den “echten” Menschen dran war.

    Heutzutage schreibt die eine Zeitung von der Anderen ab. Selbst recherchieren und Quellen prüfen ist doch heute viel zu unwirtschaftlich geworden ..

    Also Fazit: Keine Ahnung was er heute macht, aber damals war er das Aushängeschild für klugen und ehrlichen Journalismus.

    • Nachtrag: Eigentlich eher ein Mensch wie du Steve. Du wurdest von Blizzard ausgebootet, weil du zu ehrlich warst. So ging es dem Wallraff in den späten 80ern, frühen 90ern auch.

      Deswegen verstehe ich nicht, wie man ihn madig machen kann. Das Arbeitsplätze wegfallen ist doch nicht seine Schuld, wenn sich Burger King (bzw. seine Partner) nicht an die Regeln halten.

      Oder bist du auf den Steuerprüfer sauer, der Uli Hoeneß in den Knast gesteckt hat, weil wir jetzt Kost und Logis für seinen Strafvollzug zahlen müssen? Wir müssen doch jede Straftat ahnden, auch wenn das Resultat unbequem ist.

      Alternativ können wir die Hygienebestimmung in den Restaurants auch einfach abschaffen. Guten Appetit!

      • “Alternativ können wir die Hygienebestimmung in den Restaurants auch einfach abschaffen. Guten Appetit!”

        Macht keinen Unterschied wenn es für über 400 zu prüfende Betriebe bei uns im Kreis nur einen Kontrolleur gibt.

        In 10 Jahren hab ich den genau 2 mal dagehabt, eigentlich soll er mindestens einmal im Jahr kommen. Hat nen bissel gemeckert von wegen “Ist dreckig” (Kunststück wenn der Arbeitstag erst zu 3/4 rum ist und noch keiner ans Aufräumen denkt) und irgendwelche Auflagen gestellt, das er die auch überprüft da warte ich heute noch drauf 😀

        In anderen Städten sieht es ähnlich aus, wenn nicht noch schlimmer.

  5. Wallwer? Wer soll das sein, noch nie vom dem gehört. Ich gehe aber weder zu BurgerKing/MCDonalds noch schaue ich Fernsehen, wo das wohl herkommt.

  6. Wie kann der alte Mann es nur wagen, uns vorzuzeigen wie Kaputt wir und unsere eigentlich wirklich ist. Also wiederlich dieser alte Sack Wallraff mit seinem Spiegel den er uns vorhält

  7. Klar das ganze wird RTL Typisch natürlich richtig populistisch aufgebauscht aber grundsätzlich finde ich es gut, ich für meinen Teil möchte nicht in einem Restaurant essen, wo solche Zustände herrschen.

  8. Was Walraff da aktuell bei RTL abzieht ist einfach untertes Bild Niveau.
    Sicherlich gibt es da zum Teil echte Misstände, die auch aufgeklärt undn beseitigt gehören, aber es wird bei vielen Sachen einfach unglaublich aufgeblasen.

    Eine interne Haltezeit von Lebensmittel oder auch ein Mindeshaltbarkeitsdatum z.b. hat erstmal überhaupt nix mit verdorbenen Lebensmitteln zu tun. Da hat auch RTL selber schon Berichte drüber gemacht.
    Genauso wie jeder BK Mitarbeiter dann gern hingestellt wird als ob er am Hungertuch nagt wenn er nicht mindestens Urlaubsgeld, Nachtzuschlag, Wochenendzuschlag, Feiertagszuschlag, Weihnachtsgeld, 13. Gehalt 14. Geahlt und was weiss ich noch alles gezahlt bekommt.
    Man will ja sein Drama in der Sendung verkaufen und das wird dann auch irgendwo gefunden, wenn nicht erfunden.

    • Das RTL im US Stil überdramatisiert ist klar, trotzdem ist Burger King (wie fast alle Franchises aus den Staaten) nen Drecksladen in dem die Leute beliebig austauschbar sind.

      Selbst in Zeitarbeit hast du teils mehr Rechte und bessere Bezahlung als dort. Doppelschichten sind die Regel (natürlich ohne irgendwelche Vorwarnung) genauso wie unbezahlte Überstunden oder das kurzfristige “Umplanen” durch die Filialleiter, das systematische Blocken von Betriebsräten oder das Rausmobben von Gewerkschaftern. Über allem schwebt immer die Drohung: Falls das nicht geht können sie sich nen neuen Job suchen. Wenn du dann entlassen wirst lassen die sich extra schön Zeit mit dem Papierkram damit du nicht an dein Geld kommst oder Sperren vom Amt kriegst.

      Das meiste wird von den Holdings vorgegeben und auf Seminaren werden da noch ganz andere Methoden angepriesen, inwieweit Burger King da dahintersteckt oder davon weiß ist nicht bekannt, da sie sich durch den Mittelsmann bequem raushalten können und trotzdem gut verdienen.

      Quelle: Mein Bruder (4 Jahre Filialleiter bei Burger King), Arbeitskollege (1 Jahr dorthin vermittelt damit ihn das Arbeistamt aus der Statistik hat).

      Gibt natürlich Ausnahmen, und nicht jeder Filialleiter macht das Geschäftsmodel Marke USA mit, und nicht jeder Lizensnehmer wird von Leuten geleitet dir Arbeitsrechtlich gesehen noch im 19. Jahrhundert stecken.

  9. warum denn nicht einfach viel mehr davon und ueberall? was ist denn bitte schlimm daran, wenn missstaende aufgedeckt werden? das soll mir jetzt auf den sack gehen damit zb burgerking am falschen ende spart und seine franchisenehmer mehr geld machen, das ist doch mal nonsense deluxe.

    ich als verbraucher moechte im bereich lebensmittel ueber sowas schon informiert werden und anstatt sich ueber den ueberbringer der nachricht zu beschweren, sollte man doch ueber den verursacher sauer sein?

  10. Gerade der letzte hat recht.
    heutte auffem heimweg, seit langer langer zeit, mal im subway ne warteschlange gesehen und der BK nebenan war trotzdem leer.

    leider ist ja für viele BK = BK da sie, ähnlich dem Mediamarkt und den ganzen Ketten, nicht bemerken, dass vieles inzwischen nur noch offiziel den gleichen namen hat.

    wenn man aber überlegt, dass so ein king-menü mehr kostet als die leute dort brutto in der stunde verdienen. arbeit, wird ja schon lange gepregt, muss sich lohnen, was wohl hier nicht zutrift.

  11. Ich würde ja sagen, dass wir davor bewahrt werden, Dreck zu fressen, aber irgendwie ist das ja bei jeder Art Fastfood schon Grundvoraussetzung!

    • vorallem gehen irgendwie alle davon aus, dass wir das ja schon immer irgendwie so hinbekommen haben. Nein, nur schon unsere Eltern haben sich wenigstens noch EINIGERMASSEN vernünftig ernährt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here