TEILEN

Früher (als ich mal cool war) hätten solche “Opfer” auf Youtube (das es noch nicht gab) keinen Erfolg gehabt. Früher war die breite Masse der Konsumenten im Netz aber auch nicht 12-14 Jahre alt und hatten einen eher überschaubaren Bildungsstand. Dass sowas bei YT-Deutschland Erfolg hat, sagt eigentlich alles über das Medium…

10 KOMMENTARE

    • Das selbe hab ich mich auch gefragt. Ich finde beides legitim, aber die Leute um die es im Video geht sind hier ganz klar der schlimmere Fall.
      Es gibt einfach weniger und weniger guten content auf YT und mehr und mehr wenig einfallreiche Kopien des selben.
      Vor ein paar jahren gab es ein paar leute die Musikparodien gemacht haben, diese waren zwar nicht unbedingt gut, aber zumindest war es was neues-> wurde extrem erfolgreich-> jeder hat das ganze gemacht und die qualität ist dabei auch mehr und mehr Verloren gegangen.
      Irgendwann kamen dann irgendwelche Pranks, anfangs war es ja in manchen fällen echt noch recht Lustig, zum einen da es was neues war, zum anderen weil es noch recht einfallsreich war. Wieder war es ein erfolg und jeder macht es nach und der einfallsreichtum geht in den Keller, bzw es wird versucht mit billiger Effekthascherei klicks zu generieren.
      95+% des Youtubecontents welcher wirklich noch gut ist (auch wenn schon immer nur wenig guter Content überhaupt vorhanden war) ist Content von Leuten welche YT nur als zusatzmedium nutzen (Musiker, TV-shows, usw). Die Youtuber selbst erschaffen sogut wie ausschließlich trash content.
      Das problem ist einfach, Trash setzt sich durch, da Trash die Massen anspricht und clicks>all auf YT, da man Automatisch öfters vorgeschlagen wird etc. und somit eine Aufwärtsspirale entsteht.
      Daher gehen Youtuber mit besserem Content meist unter weil sie nicht die nötige reichweite erreichen und der schlechte Content wird extrem nach oben gespült und die Leute die ohnehin schon schlechten Content Produzieren werden dafür belohnt das Ganze noch extremer in diese Richtung zu führen.

    • Heiderhated is ein wenig wie die heute Show oder die Anstalt. Sehr unterhaltend aber trotzdem deprimierend weil so viel wahres dran ist.

  1. Naja das ist das Problem mit den Medien, sobald irgendwie damit Geld gemacht werden kann kommen Leute die sich denken wie kriege ich mit wenig Aufwand viele zuschauer um möglichst viel Geld draus zu machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here