TEILEN

Stve_Drohne

Drohnen werden immer zahlreicher, aber auch die Vorfälle mit ihnen häufen sich. Deshalb verkauft die Deutsche Telekom ab diesem Jahr ein Drohnen-Abwehrsystem an interessierte Behörden und Unternehmen […] Als warnendes Beispiel gilt dem Fußballverein wohl das Spiel zwischen Serbien und Albanien im Jahr 2014, als ein Quadrocopter mit einer albanische Flagge ins Stadion schwebte, was zu Tumulten und einem Spielabbruch führte.

Sind Drohnen bald die neuen Computerspiele, die Politiker oder Firmen dazu nutzen, sich selbst zu profilieren? Aktuell liest man überall was von neuen Gesetzen gegen Drohnen. Es kotzt mich persönlich schon wieder an, dass mein neues Lieblingshobby von so vielen Idioten missbraucht wird und solche Schritte überhaupt nötig sind…

Quelle: Com-Magazin.de

9 KOMMENTARE

  1. Leider ist es nur eine Frage der Zeit, bis irgendein Idiot damit mal z.B. ein Flugzeug-Triebwerk zerstört – und der Zusammenhang zwischen Drohne und kaputten Triebwerk ist auch deutlich kausaler als der zwischen “Computerspiel” und “Amokläufer”…

    Zumindest in Sicherheitskritischen Bereichen ist das also leider wirklich ein Thema.

    • Seh ich auch so. Die Computerspielsache war halt völlig aus der Luft gegriffen (bzw. eine völlig falsche Umkehr von Ursache und Wirkung), aber Leute die mit Drohnen Blödsinn anstellen sind traurige Realität.

  2. Die Leute finden halt immer einen Weg mit neuen Sachen irgendeine scheiße zu machen, was dann dazu führt das immer mehr Menschen die Sachen negativ sehen.
    Das wiederrum führt dazu, dass es Verbote, Einschränkungen oder gar “Gegenmaßnahmen” zu diesen neuen Hobbys gibt.

    Ist eigentlich schon traurig.

  3. Das Problem an Drohnen im Vergleich zu Spielen ist halt, dass du damit echten Schaden anrichten kannst.
    Ob ich jetzt 15 Stunden am Tag vorm PC spiele und zocke juckt keinen, aber mit ner Drohne kann ich halt richtig dummen Scheiß anstellen.
    Ich dachte mir das beim Oktoberfest dieses Jahr: Erhöhte Security, Taschenkontrollen etc. aber mit ner Drohne fliege ich dir die Bombe in kürzester Zeit in die Menge.
    Ist halt das Problem mit vielen Dingen: Irgendein Idiot nutzt es aus um was dummes damit zu machen und Pech für den Rest.
    Schade.

    • Ist halt typisch deutscher Aktionismus ohne Sinn und Verstand. Sinnvolle Debatten werden doch schon lange keine mehr geführt, hauptsache schnell irgendwelche irrwitzigen Regulierungen, Verbote, etc. einführen. Ist ja schließlich einfacher als sich sachlich mit einem Thema auseinanderzusetzen.

      Natürlich gibt es hier wie in jedem anderen Bereich eine Idiotenquote, aber damit muss man nun mal leben oder das Haus am besten garnicht mehr verlassen. Als ob irgendwelche Verbote hier irgendwas bringen würden außer einer massiven Gängelung eines Großteils der “normalen” Leute.

      Ich bin ehrlich gesagt erstaunt, wie man überhaupt so naiv sein kann zu denken, dass irgendwelche Verbote einen Idioten plötzlich zum Nachdenken anregen würden. Wer vorher schon ein Idiot ist, andere Menschen gefährdet und entsprechende Risken in Kauf nimmt wird das danach genauso tun.

      Oder in dem beschriebnen Worst Case: Denkt ernsthaft jemand, dass ein Terrorist, der mit so einem Ding einen Sprengsatz irgendwohin befördern würde drauf verzichtet, wenn es verboten wird?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here