#Nazialmanya: Erdogan-Anhänger hacken deutsche Twitter-Konten

Hacker haben über Tausende Twitter-Konten Anfeindungen gegen die Niederlande und Deutschland mit Bezug zum aktuellen Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Politiker verbreitet […] Nachrichten mit den Hashtags #Nazialmanya und #Nazihollanda, einem Hakenkreuz-Symbol und dem Satz “Wir sehen uns am 16. April” […] Unter den betroffenen Accounts waren die offiziellen Twitter-Auftritte von Borussia Dortmund und Tennis-Legende Boris Becker, des TV-Entertainers Klaas Heufer-Umlauf, des Senders ProSieben, Amnesty International sowie des Magazins “Forbes”.

Ich würde jetzt wieder die übliche Floskel raushauen, dass die Sache langsam besorgniserregende Formen annimmt. Allerdings haben wir das wohl lange hinter uns. Die türkisch-deutsche Freundschaft, die über so viele Jahre aufgebaut und gepflegt wurde, scheint komplett zerstört zu sein. Ich kann mich an Zeiten erinnern, da habe ich bei großen Fußball-Turnieren mit den Türken mitgefiebert, weil beide Nationen so eng miteinander verknüpft waren, und ich so viele türkische Freunde in Bremen habe. Wenn ich heute das Wort Türkei höre, steht es für mich für Unterdrückung und Aggression. Und das ist ganz alleine Erdogans Verdienst. Ob der Militärputsch nun inszeniert war oder nicht (ich würde es ihm zutrauen), hat er es meisterhaft verstanden, trotz seiner diktatorischen Methoden sein ganzes Volk hinter sich bringen. “Gemeinsam gegen die Feinde der Demokratie” ist die Devise. Dabei zelebriert er seine Opferrolle meisterhaft und macht jeden zum Ziel, der seinen Plänen im Wege steht. Und das türkische Volk rennt mit Fackeln und Mistgabeln hinter ihm her und führt wie die Lemminge seine Befehle aus…

Ich mag die Türken, das habe ich schon immer. Und mich macht die ganze Entwicklung unfassbar traurig. Ich habe die Befürchtung, dass sich die Lage noch weiter zuspitzen wird – dafür sorgt der “Sultan der Türkei” schon…

Quelle: T-Online.de

Kategorien
Internet, Politik
Diskussion
32 Kommentare
Netzwerke