Bye, bye, Petry: Die AfD-Vorsitzende erklärt sich selbst für gescheitert

Frauke Petry will nicht als Spitzenkandidatin der AfD in den Bundestagswahlkampf ziehen. Per Video-Botschaft auf ihrer Facebook-Seite hat sie am Mittwochnachmittag erklärt, dass sie “weder für eine alleinige Spitzenkandidatur noch für eine Beteiligung in einem Spitzenteam zur Verfügung stehe”.

Jetzt gehen die Machtkämpfe um die Nachfolge bzw. um die Spitzenkandidatur los. Diese internen Machtkämpfe werden die Partei viele Stimmen kosten. Jetzt heißt es also: Popcorn holen und sich zurücklehnen!

Quelle: Vice.com

Kategorien
Politik
Diskussion
28 Kommentare
Netzwerke