TEILEN

Tankt Superman auch Diesel? Kann man sich einen Kaufrausch antrinken? Schon mal im Biergarten einen Gärtner getroffen? Welcher DJ dreht am Geschmacksverstärker? Alle Antworten auf diese Fragen, bekommt Ihr in der neuen Ausgabe meines Podcasts!

– Bundesliga: Überraschungsspieltag
– Dienstag Keynote zu den neuen iPhones
– Design-Änderung für meinen Blog?
– Die Drachen: Das Drehbuch ist fertig!
– Zwei SteVinLOGs: Schatzsuche erschienen, nächste Woche Apotheke
– Krömer-Wette: Vorbildfunktion?
– Hanna: “NFL Rassismus?”, “Cola-Sorten” und “Nachhaltigkeit”
– Blogeintrag der Woche: Kuchen essen für Irma
– Blogwoche: Bushido, Eurosport, Vegan, Gronkh, Neue Deutsche, NFL, K.IM, HS Nerf, Cannabis und TV-Duell

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

stevinho_talks

12 KOMMENTARE

  1. Bei den olympischen Spielen 1936 in Berlin gab es zwar schon Meldungen über Antisemitismus im Nazi Deutschland, aber in der Weltöffentlichkeit galt Hitler bis zum Einmarsch in Polen ’39 als friedensliebend und progressive und charmante Persönlichkeit.
    Es gab aus der deutschen Führungsriege außerdem die klare Anweisung bei den Spielen, dass die Judenpoltik nicht für die Welt sichtbar sein dürfe, von daher widerspreche ich euch insoweit, dass bei den Spielen 1936 man ja auch gewusst habe, was Hitler plane und trotzdem alle hingegangen sind.

  2. Wie du bereits angekündigt hast der Flame zum Cannabis-Thema. Sorry, aber mich triggered das.

    Niemand würde leugnen, dass Cannabis ungesund und gefährlich ist. Ich verstehe auch, dass man selber niemals etwas mit Cannabis zu tun haben will. Aber selbst dann muss man einfach einsehen, dass eine Legalisierung mehr Vorteile als Nachteile bringt. Dein Freund hat sich durch Cannabis verändert, trotzdem hat das Verbot, das nicht verhindern können. Vielleicht hätte sogar eine progressivere Drogenpolitik, die Menschen mit Drogenproblemen nicht als Kriminelle brandmarkt, sondern als Kranke, deinem Freund geholfen. Deine Erfahrung in allen Ehren, aber wenn man nach politische Lösungen sucht haben emotionale Anekdoten nichts auf dem Diskussionstisch zu suchen, sondern rationale Argumente.

    • “Niemand würde leugnen, dass Canabis ungesund und gefährlich ist”–>völlig falsch. Du hast scheinbar keine Ahnung, wie oft man genau das hört. Hier haben schon Leute davon geredet, dass Cannabis Krebs heilt und ja nur deswegen verboten ist…
      Das “rationalste” Argument für die Legalisierung von Cannabis ist in der Regel “ich will mein Gras im Rewe kaufen können”, mehr nicht.

      • “Das “rationalste” Argument für die Legalisierung von Cannabis ist in der Regel “ich will mein Gras im Rewe kaufen können”, mehr nicht.”

        Das mag auf persönlicher Ebene so sein, aber auf gesellschaftlicher Ebene gibt es durchaus andere Gedanken – auch von Nichtkonsumenten. Dinge wie Steuereinnahmen, Qualitätskontrolle und den Abzug von Umsatz aus dem kriminellen Milieu.

        Und über solche Fragen sollte die Entscheidung gefällt werden und nicht über Argumente wie “Aber ich will mein Gras kaufen können wann ich will” oder “Aber ein Bekannter hat durchs Kiffen Probleme bekommen”.

        Wir haben doch die Prohibition als Fallstudie und könnten deren Ergebnisse auswerten.

  3. Ach mach dir über die Zuhörerzahlen keinen Kopf. Der harte Kern ist immer da und schätz deine Zeit und Arbeit die du in den Podcast steckst.
    Zum Thema Cannabis will ich mich kurz äußern, und nein ich will keine Diskussion beginnen wieso auch? Du hast deine Meinung dazu und das ist okay so. Du hast bzw. dein Umfeld hat nun halt negative Erfahrungen mit Cannabis gemacht von daher ist es auch vollkommen verständlich, dass du dem ganzen eher negativ gegenüber stehst. Und das kann man dir auch einfach nicht übel nehmen. Genau wie ich es Martin Schulz (kurzer Wechsel ins politische) nicht übel nehmen kann das er persönlich als ehemaliger Alkoholiker einer Legalisierung eher skeptisch gegenüber tritt. Persönliche Erlebnisse oder Empfindungen wiegen halt manchmal mehr als Fakten und das ist auch okay.

    Wollte noch kurz dazu ausholen, dass du gemutmaßt hast, dass viele hier selbst kiffen würden. Ich persönlich habe es 1-2 mal probiert allerdings nicht vertragen und musste mich direkt übergeben. Dennoch kenne ich wirklich mehr als genug Leute in meinem Freundeskreis die kiffen und denen ich die Legalisierung wünsche. Viele haben schon negative Erfahrungen mit gestreckten Gras oder polizeilicher Repressionen gemacht. Und das wünsche ich einfach keinem. Wenn sie am Abend nach der Arbeit entspannt auf dem Balkon eine Tüte rauchen wollen ist das für mich vollkommen in Ordnung.

  4. Es haben sich ernsthaft Leute über den Videobeweis beim Spiel Freiburg-Dortmund wegen der Verzögerung beschwert? Haben die verpasst, dass Schmelzer sowieso auf dem Rasen behandelt werden musste? Sowieso gehen strittige Szene oft mit einem Haufen Verzögerung einher, seien es Diskussionen mit den Schiedsrichtern, Behandlungspausen, Rudelbildung, Torjubel oder ähnliches. Ich hab nicht das Gefühl, dass da durch den Videobeweis viel Zeit verloren geht, die nicht eh verloren gegangen wäre.

  5. Tach Steve.

    Ich kommentiere sehr selten, aber zum Thema Cannabis: Hast du schon mal gehört das jemand an einer Canabisüberdosis gestorben ist. Vergleich das mal mit der Zahl der Alkoholtoten die es jedes Jahr gibt.

    Bin selber kein Fan von dem Kraut, aber so schädlich scheints im allgemeinen nicht zu sein. Im Gegenteil wirds ja in Teilen der Welt für medizinische Zwecke genutzt (z.b. als Schmerzmittel).

    Zusatzfrage: Wem würdest du alleine und nachts lieber begegnen: Einer Gruppe Besoffener oder einer Gruppe Bekiffter?

  6. zum iPhone:
    Ich nutz ja noch das 5s aber langsam spürt man die Performance. Wie immer nehmen mit aktuellerem OS die Anforderungen an die Hardware zu. Und so grübel ich auch, was ich mache. Bei iOS werde ich bleiben, denn das Zusammenspiel mit iPad und AppleTV ist grandios und einfach nur bequem. Insofern bin ich auch sehr gespannt auf das neue AppleTV (Netflix 4k,…).

    Nutzt du bei deinem 6s eigentlich die 3D-Touch-Funktion? Meine Frau bedient ihr 6s wie ich mein 5s. Heißt: Bei ihr hat sich das 3D-Touch gar nicht durchgesetzt. Die Live-Fotos nutzt sie auch nicht. Beides finde ich ganz cool! Auch der Vibrationsmotor ist irgendwie schon genial ggü. dem 5s – seltsam, dass so etwas kleines doch so unterschiedlich sein kann.

    Vielleicht kaufe ich mir nach dem Release in diesem Monat ja ein 6s oder ein SE. Da werden die Preise sicherlich sinken …

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here